Gefährliche Tiere in Australien?

Australien im Weltreiseforum: In oder kurz vor Down Under? New South Wales, Queensland, Victoria, West-Australien, Northern Territory, Süd-Australien, Tasmanien ...
Forumsregeln
Australien-InfoPool Bitte streng einzelthematisch zu Australien fragen und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Bitte helft, die Suche im Australienforum allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Benutzeravatar
bela

Gefährliche Tiere in Australien?

Ungelesener Beitrag von bela »

Moin,
bin gerade zufällig in dieses Forum geraten und muss meinen Senf loswerden. Also:

ZUnächste einmal kann ich nicht bestätigen, das Tauchen in Australien gefährlich wäre wie oben behauptet. Im Gegenteil: die Sicherheitsstandards sind sehr hoch. Und die seriösen Tauchbasen fahren Spots an, die weit genug von der Küste entfernt sind (Würfelquallen, Salzwasser-Krokos gibts nur in Küstengebiet).

Ich habe die letzten 2 Jahre in Melbourne gelebt und habe niemanden kennengelernt, der wirklich ernsthaft von einem Tier in Australien verletzt wurde.
In Australien gibt es drei für den Menschen giftige (selten tödliche) Spinnenarten:
- Red Backs (verwand mit schwarzer Witwe, normalerweise nicht in der Nähe menschlicher Siedlungen),
- Sydney Funnelweb (wie der Name schon sagt in Region Sydney, gerne in Garten/Holzhäusern).
- In Melbourne suchen an heißen Tagen "Whitetails" Unterschlupf in Häusern.

Durch hohes Grass sollte man wegen der Schlangen nicht unbedingt laufen; wenns dennoch sein muss, viel Lärm dabei machen...

Auch wenn man hin und wieder über Unfällen mit Haien, Krokodien und Co. liest, die mit Abstand unangenehmsten Tiere in Australien sind die Fliegen...
albatross02
WRF-Spezialist
Beiträge: 498
Registriert: 20 Sep 04 13:08

Re: Gefährliche Tiere in Australien?

Ungelesener Beitrag von albatross02 »

Hallo,

bei Trekking sind hohe feste Wanderschuhe ( eigentlich nicht nur wegen der Schlangen ) ratsam.
Gamaschen bieten einen zusätzlichen Schutz ( gerade in Gegenden von Red Billed Black Snake vorkommt, z.B. Croajingolong NP ).
Wenn jemand schreibt das er keine Schlangen sah, liegt das vermutlich daran das er in der kalten Jahreszeit dort war. Dann sieht man im Süden überhaupt keine Schlangen.
Rotrückenspinnen verstecken sich meist in Spalten oder stellen sich tot. So sind sie sehr schwer zu sehen.
Keine Panikmache, so ein wenig Vorsicht ( nicht unbedingt barfuss durch den Busch ).
Gute Infos geben auch Nationalparkrancher.
Benutzeravatar
Hildegard Grünthaler
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 225
Registriert: 14 Jan 05 21:25
Wohnort: Eckental

Re: Gefährliche Tiere in Australien?

Ungelesener Beitrag von Hildegard Grünthaler »

Hallo Tob,

Die Gefahr, von einer giftigen Schlange gebissen zu werden, ist zwar nicht allzu groß, trotzdem sollte man gewisse Vorsichtsmaßnahmen nicht außer Acht lassen. Während unseres knapp einjährigen Australienaufenthaltes wären wir selbst drei Mal um ein Haar auf Schlangen getreten. Sogar am Strand kroch uns eine hell gefärbte, gut getarnte Mulgaschlange über den Weg. Das Querfeldeinlaufen durch Gestrüpp und Spinifexgras in kurzen Hosen und Sandalen sollte man sich in Australien verkneifen. Auch beim Sammeln von Holz fürs abendliche Lagerfeuer empfiehlt sich das Tragen von kräftigen Handschuhen. Amerikanische Klapperschlangen machen sich zwar bei der Erschütterung durch eine nahende Person sofort aus dem Staub, einige ihrer giftigen australischen Verwandten bleiben aber unbewegt liegen und sehen dabei tückischerweise wie kleine Äste aus.
Davon, dass es die berüchtigten Salzwasserkrokodile nicht nur in Shows gibt, konnten wir uns mit eigenen Augen überzeugen! Badeverbote sollten unbedingt beachtet werden!
Aber ansonsten ist unser Autoverkehr wirklich gefährlicher!
Viel Spaß in Down Under
wünscht Hildegard
www.wohnmobil-weltreise.de

Verschiebe nicht auf morgen, was du heute tun kannst; denn wenn es dir heute Spaß macht, kannst du es morgen wieder tun.
Herzog von Wellington
Benutzeravatar
Barbara

Re: Gefährliche Tiere in Australien?

Ungelesener Beitrag von Barbara »

Hi- ich kenn nur eine Spinnenart, die gefährlich sein soll und die mir öfter mal begegnet ist.
Mein Bruder wohnt in Victoria/Geelong und dort gibt es die im Volksmund bekannten "Whiteass"- wenn die beissen dann sollte man so schnell wie möglich ins Krankenhaus - die Haut fängt an sich zu verändern + schmerzt höllisch.Ist man aber rechtzeitig dort, passiert nix(eine Bekannte hatte in einen Karton gegriffen und wurde gebissen) Ich hatte sie schon auf'm Auto sitzen- die verkriechen sich üblicherweise nicht immer, manchmal hocken sie mitten im Zimmer an der Wand!
Sie sind klein und unscheinbar, treibt man sie nicht in die Enge geschieht nix.
Schlangen sollte man durch lautes stampfen und auftreten verscheuchen können, ich hab das auf jeden Fall immer gemacht bevor ich durch den Garten ging :oops:
ansonsten- alles Gewohnheit!
loveandpeace
Barbara
Benutzeravatar
Rainer Backpack
Mitglied im WRF
Beiträge: 560
Registriert: 08 Feb 05 11:24
Wohnort: Saskatoon,Saskatchewan/Canada

Re: Gefährliche Tiere in Australien?

Ungelesener Beitrag von Rainer Backpack »

Die meisten Tiere dieser Welt egal ob Gross oder Klein haben mehr angst vor dem Menschen als der Mensch vor ihnen haben müsste. Leider hat der Mensch so etwas wie ein Ekelgefühl, das seine Denckensweise gegenüber der Natur und all seinen Giftigen und nichtgiftigen Bewohnern beeinflusst. Wie oben schon geschrieben bekommen die wenigsten Leute vom alltäglichen Wildlife der Tiere überhaupt etwas mit, zudem die meisten Tiere Nacht´s erst auf Beutefang gehen. Ich habe Persönlich schon viel gesehen (landschaftlich) aber ganz, ganz selten ach so Gefährliche Tiere gesehen
albatross02
WRF-Spezialist
Beiträge: 498
Registriert: 20 Sep 04 13:08

Gefährliche Tiere in Australien - Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von albatross02 »

Hallo,

anbei ein informativer Link zur "gefährlichen" Tierwelt in Australien:

http://www.zoo.org.au/animals

Normalerweise bin ich darauf aus Pflanzen und Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten.

- Sydney Funnel Web habe ich nicht gesehen. Australier die ich getroffen habe ( wohnen seit 26 Jahren in dem Lebensraum der Funnel Web ), habe sie auch noch nicht gesehen.
- Redbag spider ist ohnehin schwer zu sehen ( auf Grund der Größe und lebenweise ).
- Red Bellied Blacksnake habe ich mehrfach in Croajingolong NP sowie Wilsons Promotory gesehen.
Im erst genannten ist das Wetter unbeständig. So war es auch ende Januar. Ein auftrampeln nütze nichts. Die Schlangen hatten nach schlechtem Wetter, einen sonnigen Platz gefunden und wollten diesen nicht aufgeben. Sie waren aber leicht zu sehen ( ca. 2 m lang, tief schwarz ).
Hohe feste Wanderschuhe und Gamaschen bieten einen 100%igen Schutz vor australischen Schlangen, denke ich.

In den Cradle Mountains ( 350 Regentage/ Jahr ) habe ich auf einer Wanderung 4 Tigersnakes gesehen. An einer bin ich auf einem umgefallenen Baumstamm vorbei belanciert. Dann habe ich mich darüber gebeugt und Fotos gemacht. Die Schlange hat mich komplett ignoriert.

Die gefährlichsten Schlangen Australiens sind ausschliesslich Giftnattern ( so sind zumindest meine Infos ). Giftnattern machen sich bei Störung/
Erregung als Warnzeichen platt hinter dem Kopf ( extreme Form ist bei Kobras zu sehen ).

In den trockeneren Gegenden Australiens ist es eher schwer Schlangen zu sehen.

Ein wenig Vorsicht und Augen auf ( es gibt sehr viel interessantes in Australien zu sehen, Australien ist das Land der Reptilien z.B. 28 Waran-Arten ).
Benutzeravatar
Jinx
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 13 Jan 04 11:07

Re: Gefährliche Tiere in Australien?

Ungelesener Beitrag von Jinx »

Hey,

ich war für 12 Monate in Australien und habe folgende "gefährlichere" Tiere gesehen:
- 4 Dingoes auf Fraser Island (einer lag für einige Sekunden neben mir)
- 3 Redbacks in Sydney (wurden von einem Freund für mich gesucht)
- 1 Red Bellied Black Snake in der Atherton Tabelelands

Ansonsten noch Cane Toats (giftig), eine Green Tree Snake, eine tote Giftschlange (Name fällt mir gerade nicht ein), zwei Huntsman Spiders. Ich bin allerdings auch sehr aufmerksam und höre selbst das leiseste Rascheln im Gras.
Näheres zu meinen "Tierischen Begegnungen" findet man mit Fotos hier: http://www.jennys-walkabout.de/tagebuch ... nungen.htm

LG, Jen
Benutzeravatar
TropicHeat
Mitglied im WRF
Beiträge: 418
Registriert: 18 Apr 05 7:08
Wohnort: back home: Australia

Gefährliche Tiere in Australien - Verhalten?

Ungelesener Beitrag von TropicHeat »

Ich lebe in Australien, und etliche Jahre habe ich eine kleine Farm besessen, und -JA- ich habe so ziemlich alles gesehen (ausser Taipan Snakes, die gibt's Outback).

Aber angegriffen gefühlt habe ich mich nur zwei mal (Brown Snakes), und da war's meine eigene Schusseligkeit! Gebissen worden bin ich nie (ausser von Green Ants, und das tut weh)!

Wenn Ihr etwas umsichtig seid dann passiert nix! Für jegliche Schlange oder Spinne sind Menschen zu gross um als Futter in Frage zu kommen - also warum sollten die Menschen angreifen wollen (ausser wenn sie sich in Gefahr sehen - also Ihr SIE angreift oder in die Enge treibt...) Berghoch kann ein Mensch immer einer Schlange davonlaufen (bergrunter können manche Schlangen schneller sein).

Die gute Nachricht: es gibt keine Grosstiere in Australien, die Menschen angreifen um sich zu ernähren (einzig gefährlich können wilde Wasserbüffel sein)! Ich habe fast hundert Nächte im Auto mit allen Türen offen geschlafen...

In A frika findet ihr dutzende von Arten (R aubkatzen, F lusspferde, etc.), und in Amerika muss man sich vor W ölfen, B ären, Raubkatzen, etc. in Acht nehmen - selbst in C alifornia!

So gesehen gibt's wenig wovor man sich in Australien fürchten muss!
Im Camper unterwegs durch Amerika von 03/06 bis 05/09: http://dare2go.com
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Indonesien, Bali: Gefährliche Tiere im Wasser - Verhalten?
    von Sandrew » » in Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien
    13 Antworten
    108015 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jobali
  • Kolumbien, Cartagena - gefährliche Stadtteile
    von Delrio » » in Südamerika Forum
    3 Antworten
    7626 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast
  • Mittelamerike: Giftige Tiere - Verhaltensweisen?
    von ElJarno » » in Mittelamerika - Zentralamerika
    1 Antworten
    4237 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Astrid
  • Neuseeland: Einfuhrbestimmungen für Lebensmittel, Tiere...
    von fishy-steve » » in Neuseeland-Forum
    8 Antworten
    64809 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ladylockenlicht
  • Mittelamerika: Nationalparks ohne Guide trotz giftiger Tiere
    von Stoner » » in Mittelamerika - Zentralamerika
    2 Antworten
    5181 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Stoner

Zurück zu „Australien-Forum“