FERNWEH - Ich glaub ich werd verrrückt!

Worüber man in der Welt-Reise-Community sonst noch spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)

Moderatoren: Der_Felix, der Bär, WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

Antworten
LadyCK
Beiträge: 0
Registriert: 17 Feb 08 12:52

FERNWEH - Ich glaub ich werd verrrückt!

Ungelesener Beitrag von LadyCK » 17 Feb 08 13:45

Hallo!

Ich bin ganz neu hier und ich habe mich hierher verirrt, weil ich glaube, dass ich langsam verrückt werde.
Ich habe eigendlich alles was man so braucht: einen lieben Partner, ein schönes zu Hause, eine intakte Familie, und einen guten Job. Aber ich habe eine unglaubliche Sehnsucht in mir, die mich zur Zeit völlig fertig macht, regelrecht auffrist! Ich habe Fernweh und das schon lange! Ich will was sehen von der Welt, andere Kulturen, Landschaften etc., will was erleben.
Aber kann ich einfach alles über Bord werfen?
Mein Partner hat kein Verständnis für meine "Spinnereien" und mein Kind kann ich wohl kaum einfach im Stich lassen. Geld für teure Fernreisen haben wir auch nicht. Also, was kann ich tun.
Hat jemand eine Idee? Soll ich einfach mal versuchen z.B. 1 Jahr lang auszusteigen? Kann man danach einfach zurück? Und was wenn ich nicht wiederkommen will? Diese Fragen quälen mich, machen mich wirklich noch verrückt! HILFE!!!

Gruß an alle, die das lesen...

Benutzeravatar
Brigit
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 08 Aug 06 11:34
Wohnort: schweizer Grenze
Kontaktdaten:

Ich glaub ich werd verrrückt!

Ungelesener Beitrag von Brigit » 18 Feb 08 1:26

Hallo

ich kann dich verstehen. Aber...... mit Mann und VOR ALLEM mit Kind, bist du natürlich auch gewisse Verpflichtungen eingegangen in deinem Leben. 1 Jahr einfach aussteigen? ich glaube, das würdest du unter Umstände bitter bereuen.
Aber mit einem einigermaßen verständnisvollen Partner ist vieles möglich. Ich weis das aus Erfahrung.
Ich habe 10 Jahre lang jedes Jahr mit meinem Sohn zusammen ( von 4 bis 14 Jahre) jeden Kontinent dieser schönen Erde bereist. Zuerst als Rucksacktourist und später in familiären Unterkünften. Mit etwas Vorbereitung ist das möglich. Den finanziellen Spielraum habe ich mir in den anderen Monaten durch Arbeit selbst verdient.
Heute begleitet mich mein Mann auf meinen Reisen, der Sohn ist inzwischen erwachsen.
Wenn die Beziehung und das Vertrauen stimmt, ist vieles möglich. Fang klein an, gib ihm die Sicherheit dass du alles im Griff hast, sichere dich selbst gut ab mit Informationen, vor allem wegen dem Kind, und geh deinen Weg

LG Brigit
Meine Trauminsel - Bali -

BekleH

FERNWEH - Ich glaub ich werd verrrückt!

Ungelesener Beitrag von BekleH » 14 Mär 08 13:50

Hallo , ich kann Dich supergut verstehen , endlich mal jemand , der mir aus dem Herzen spricht . Mir geht es ganz genauso , ich denke ständig nur ans Reisen und in meiner Freizeit beschäftige ich mich mit nichts anderem . Mein Problem ist da nur , ich habe niemanden mit dem ich mal übers Reisen reden kann , meine Frau hat da weniger Interesse , ebenso Familie , Arbeitskollegen usw. . Bei uns reicht es gerade mal für einen 3 Wochen Urlaub im Jahr mit unserem Campingbus . Ich bin froh , das es noch Leute gibt denen es genauso geht . Ich wünsche Dir viele schöne Reisen und sei es die eine oder andere auch nur im Traum . Gruß Bekle. :D

Antworten

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“