Karibik mit wenig Geld?

In der Karibik kann man's aushalten: Bahamas, Kuba, Dominikanische Republik, Puerto Rico, British und American Virgins, Antigua, Guadeloupe, Dominica, St.Lucia, Barbados, Grenada Trinidad, Tobago, Antillen und etliche andere...,
oder?
Forumsregeln
Karibik-Infopool Einzelthematische Infos und Fragen zur Karibik. Bitte nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten und dabei nicht.direkt zum karibischen Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen) vermeiden.[/b]
Bitte hilf, die Suche im Karibik-Infopool für alle effektiv zu erhalten. Danke
Chrisi
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 29 Aug 04 16:30

Karibik mit wenig Geld?

Ungelesener Beitrag von Chrisi »

Hallo!
Ich möchte mit 3 Freunden einen RTW-Trip im November starten und wir beginnen mit der Karibik bzw. Antigua. Wir würden gerne mit wenig Geld davon kommen - ist billig Reise in der Karibik überhaupt möglich?

Wir dachten an Inselspringen (kleine Antillen). Wie sieht es da aus mit den Kosten?

Außerdem hab ich gehört, dass es in der Karibik schlecht aussieht mit Jugendherbergen bzw. billigen Unterkünften!
Stimmt das?

Liebe Grüße, Christina
Tiroler
WRF-Förderer
Beiträge: 335
Registriert: 31 Jul 03 0:33

Karibik - Reisen mit wenig Geld?

Ungelesener Beitrag von Tiroler »

Hi ich war in Jamaika, u. Kuba. Zumindest in Jamaika kann man sehr günstig leben ausserhalb der Touristenhochburgen. Und wenn du die wirklichen Preise kennst. Antigua soll laut Freunden relativ teuer sein.
mfg martin
Erwin
WRF-Förderer
Beiträge: 113
Registriert: 07 Sep 04 5:42

Karibik mit wenig Geld?

Ungelesener Beitrag von Erwin »

Stimmt, in der Karibik wirst Deine Kohle los und es ist nicht ganz einfach, billige Unterkunft zu finden, obwohl es das durchaus gibt, z.B. auf Tobago oder Trinidad. Wenn Ihr billig reisen wollt, dann habt Ihr Euch mit Antigua wirklich die zweitteuerste Karibikinsel als Startpunkt ausgesucht.
albatross02
WRF-Spezialist
Beiträge: 498
Registriert: 20 Sep 04 13:08

Karibik mit wenig Geld?

Ungelesener Beitrag von albatross02 »

Hallo,

ich habe mal einen Franzosen in Guadeloupe getroffen.
Er hat angelnden Kindern die Fische abgekauft und sich damit recht preiswert ernährt.


Gruss
Dieter
Erwin
WRF-Förderer
Beiträge: 113
Registriert: 07 Sep 04 5:42

Karibik mit wenig Geld?

Ungelesener Beitrag von Erwin »

Wenn Du's so billig haben willst, dann geh lieber selber fischen.
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Karibik sehr billig

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Hallo Chrisi :)
Erwin hat geschrieben:Wenn Du's so billig haben willst, dann geh llieber selber fischen.
Und das ist kein Witz, siehe
-> Karibik: Angeln auf und zwischen den karibischen Inseln.:
Wir bereisen nun seit 6 Monaten die Karibik und haben ca. 1 Monat auf Puerto Rico und 5 Monate auf Barbados gelebt.
Auf Puerto Rico haben wir pro Kopf am Tag durchschnittlich ca. 10 US$, auf Barbados ca. 9 US$ ausgegeben.

Möglich wurde das durch
- lange Verweilzeiten -> billige (bzw. kostenlose) Unterkunft gefunden
- Tauschgeschäfte mit Naturalien (Breadfruits, Avocados, Bananen, Papayas, Limonen (Kneipen sind dafür immer dankbar)), die wir irgendwo gefunden oder aufgetrieben und getauscht haben
- bzw. Back- und Kochwaren aus o.g. selbst kochen (lokale Rezepte)
- Selbst Angeln, Meeresfrüchte oder Krabben sammeln und schmackhaft zubreiten.
(Wilde Hühner, wie man sie im S üdpazifik fangen und zubereiten kann (vgl. http://www.worldtrip.de/Tonga/Tonga-Tag ... ml#huehner), gibts in der Karibik aber nicht) ;)

Allerdings haben wir mittlerweile über 4 Jahre Reiseerfahrung, leben sehr einfach und brauchen kaum was, sodass die Zahlen bestimmt nicht repräsentativ sind.
Passen trotzdem irgendwie als Antwort auf Deine Frage. :)

Liebe Grüße :)

Astrid &
Erwin
WRF-Förderer
Beiträge: 113
Registriert: 07 Sep 04 5:42

Karibik mit wenig Geld?

Ungelesener Beitrag von Erwin »

Ja, Martin, das glaub ich Dir gerne. In Puerto Rico ist das sicher möglich, Barbados kenne ich nicht. Aber auf vielen karibischen Inseln zwischen Grenada (jetzt wohl nicht zu empfehlen) und den Virgin Islands dürfte das kaum zu machen sein, vor allem, wenn Du nicht so viel Erfahrung hast, dann zahlst nämlich erst mal ziemlich sicher Gringo-Preise. Und selbst fischen will gelernt sein, mal abgesehen vom Fang der kleinen Fischchen vom Steg aus.
Wir haben damals in der Karibik auch recht billig gelebt, haben aber für die Unterkunft ja nicht bezahlen müssen. Der grösste Budgetposten war, ich traus fast nicht zu gestehen, kühles Bier und karibische Drinks. Aber wer sparen muss, kann darauf ja verzichten.
Inseln, auf denen man preiswert leben kann (wenn mans kann) sind: Dom. Repuplik, Jamaika, Tobago, Trinidad, die venezulanischen Inseln, Curacao, oder dann in der NW-Karibik die Bay Islands (Utila und Roatan, Guanaja ist teurer), San Andres und Providencia..
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Karibik preiswert

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Hallo Erwin :)
Erwin hat geschrieben: ... Inseln, auf denen man preiswert leben kann (wenn mans kann) sind: Dom. Repuplik, Jamaika, Tobago, Trinidad, die venezulanischen Inseln, Curacao, oder dann in der NW-Karibik die Bay Islands (Utila und Roatan, Guanaja ist teurer), San Andres und Providencia..
Ja, wichtig: "Wenn man's kann"
Denn auch auf den Inseln dieser Liste der (möglicherweise!) billigeren karibischen Inseln (vielen Dank! :)) kann Urlaub je nach Art sehr teuer werden.
Das Besondere dieser Inseln ist jedoch, dass die Grenze zwischen luxustouristischer Servicewelt und einheimischem Lifestyle noch so grobmaschig ist, dass man in der Grauzone dazwischen einigermaßen preisgünstig existieren kann.

Dem möchte ich noch meine Lieblingsinsel Dominica hinzufügen, wo es aufgrund fast völliger Abwesenheit von Sandstränden kaum Touristen gibt und die deswegen auch noch ziemlich urwüchsig ist. Aber selbst da bezahlt man für "offizielle Unterkünfte" kaum unter 50USD.


Liebe Grüße :)
Erwin
WRF-Förderer
Beiträge: 113
Registriert: 07 Sep 04 5:42

Karibik mit wenig Geld?

Ungelesener Beitrag von Erwin »

Ja, Martin. Du hast recht. Dominica ist eine wunderschöne Insel. Ich habe mir noch überlegt, ob ich sie in meine Liste aufnehmen soll. Ich weiss, es geht auch dort, billig zu leben, aber es ist eben nicht so einfach. Man könnte dann auch St. Vincent dazunehmen und hätte dann bald die ganze Karibik als billig eingestuft :)
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Karibik - karibische Inseln“