(Touristen-) Visum in Peru abgelaufen - Strafe

Hier landen Info-Pool-Beiträge, die mindestens gegen eine der 3 WRF-Regeln verstoßen und die nicht einfach regelentsprechend zu editieren waren. Weil meist eine erklärende Begründung dazu geschrieben steht, ist der Optimierungspool eine gutes Trainingsfeld zur Verdeutlichung der Gegenseitigkeitsregeln.
Hier:
Optimierungspool:
Das Weltreiseforum ist grob aufgeteilt in 2 grundlegend unterschiedliche Kategorien: Plauderbereiche vs. Info-Pool siehe WRF-Anleitung..
Nützliche Reise-Infos sollen NICHT im Plauderbereich, sondern für alle findbar und aktualisierbar im Info-Pool landen, indem nur dort nach der 1F-1T-Regel konkrete Reisefragen einzeln gestellt und beantwortet werden.
Hierher unbeantwortbar in den Optimierungspool verschobene Themen waren überwiegend Multi-Fragen-Beiträge im einzelthematischen InfoPool, die bei Beantwortung voraussehbar unrecherchierbare Infogräber mit großem Suchschaden für andere verursacht hätten.
Sie können als Beispiel dafür dienen, wie im Info-Pool NICHT gepostet werden sollte.
mopitz
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 27 Dez 08 19:46

(Touristen-) Visum in Peru abgelaufen - Strafe

Ungelesener Beitrag von mopitz » 27 Dez 08 20:32

Zur Info für alle, die da nach mir die gleichen Probleme und Fragen haben:

Ich bin gerade (Von Oktober 08 bis September 09) mit Weltwärts in Peru und habe, wie es die offizielle Direktive verlangte, mir bei der Einreise ein Touristenvisum geholt, da ich ja eigentlich kein Studet bin, aber halt auch nicht richtig für Geld hier arbeite. Angeblich sollte es dann rechtzeitig vor Ablauf der 90-Tage Frist eine Art Weltwärts-Visum geben, bis zum heutigen Tage gibt es das aber nicht.

Jetzt läuft mein Visum am 29.12. aus, und die Frage ist: was tun?

Ausreisen ist eine Option. Aus Lima kann man mit Cruz del Sur für ca. 100 US $ in der ersten Klasse nach Chile an die Grenze und wieder zurück reisen (ca. 60 US $ in der zweiten klasse, dort allerdings nur mit Halbbett). Das dauert 20 Stunden. Dort kreuzt man die Grenze, erledigt das Papiergeschäft, bleibt einen Tag, und ab geht dei Rückreise.

Für alle, die wie ich länger in Peru bleiben wollen, wird aber natürlich ein anderes, längerfristiges Visum interessant sein. Dieses sollte man am besten direkt nach der Einreise beantragen, da die örtlichen Behörden - leider erfahrungsgemäß - lange für die Bearbeitung brauchen.

Bis ich mein endgültiges Visum habe, bleibe ich auf jeden Fall erstmal in Peru - illegal. Das kostet 1 US $ pro Tag Strafe , man kommt aber nicht ins Gefängnis und es hat auch keine gravierenden Auswirkungen. Einzig einen Stempel im Reisepass, dass man zu lange geblieben ist, was aber nicht wirklich jemanden interessiert.

Ich hoffe, dass damit ein bisschen mehr Klarheit herrscht, da ich selber lange gebraucht habe, bis ich von den Behörden diese Infos zum besten Vorgehen zusammen hatte.

Telefon-Hotlines, die in dringenden Fällen gute Hilfe anbieten:

Tourist-Info (Spanisch, Englisch): (+51 1) 574-8000 (24/7 an 365 Tagen)

Nur in Notfällen!
Deutsche Botschaft in Lima (+51 1) 997-576-200

Ciao,
Mopitz

Benutzeravatar
MaxCartagena
Ex-Mitglied
Beiträge: 468
Registriert: 02 Dez 08 22:02
Wohnort: Cartagena/Colombia

(Touristen-) Visum in Peru abgelaufen - Strafe

Ungelesener Beitrag von MaxCartagena » 27 Dez 08 23:03

mopitz hat geschrieben:Ausreisen ist eine Option. Aus Lima kann man mit Cruz del Sur für ca. 100 US $ in der ersten Klasse nach Chile an die Grenze und wieder zurück reisen (ca. 60 US $ in der zweiten klasse, dort allerdings nur mit Halbbett). Das dauert 20 Stunden. Dort kreuzt man die Grenze, erledigt das Papiergeschäft, bleibt einen Tag, und ab geht dei Rückreise.
oi mopitz.

kurz vor fristablauf ausreisen und sofort wieder rein geht in cu_ba (hab ich selbst oft gemacht) - in den suedamerikanischen laendern meines wissens aber nicht.

in br_asilien -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?p=60652

in ko_lumbien, das weiss ich auch: wenn die frist (dort ebenfalls 180 tage) rum ist, musst du nur bis zum ende des kalenderjahres draussen bleiben. das mach ich gerade, bin nach ablauf der 180 tage seit kurzem in D und gehe am 1.1.09 wieder neu rueber. -> s.a. http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... php?t=3417

du solltest uim hinblick auf diese beiden suedamerikanischen regelungen deshalb expressis verbis sagen, dass in peru die regelung wie in ku_ba gilt. ich glaube es NICHT (bin aber zu faul, es selbst nachzupruefen; der poster hier bist ja auch du)



mopitz hat geschrieben:Bis ich mein endgültiges Visum habe, bleibe ich auf jeden Fall erstmal in Peru - illegal. Das kostet 1 US $ pro Tag Strafe , man kommt aber nicht ins Gefängnis und es hat auch keine gravierenden Auswirkungen. Einzig einen Stempel im Reisepass, dass man zu lange geblieben ist, was aber nicht wirklich jemanden interessiert.

aehnlich ist es in br_asil: strafe pro tag, aber nur bis zu einem gesamt hoechstbetrag an geld (nicht an ueberziehungsdauer).
-> s.a. http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=12735

aehnlich auch in ko_lumbien: -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=14765

die von dir geschilderte peru regelung erscheint also plausibel-

aber wieso stempel???

mir hat meine sachbearbeiterin vom DAS (Departamento Administrativo de Seguridad) in kolumbien gesagt , dass nach zahlung strafe NICHTS zurueckbleibt.

bitte erklaer das doch mal genauer mit dem stempel, wenn es soweit ist. du wirst ja die erfahrung in kuerze selbst machen.
_________________
gruesse

MaxC
gruesse

MaxC

Benutzeravatar
MaxCartagena
Ex-Mitglied
Beiträge: 468
Registriert: 02 Dez 08 22:02
Wohnort: Cartagena/Colombia

(Touristen-) Visum in Peru abgelaufen - Strafe

Ungelesener Beitrag von MaxCartagena » 27 Dez 08 23:34

mopitz hat geschrieben:
Für alle, die wie ich länger in Peru bleiben wollen, wird aber natürlich ein anderes, längerfristiges Visum interessant sein. Dieses sollte man am besten direkt nach der Einreise beantragen, da die örtlichen Behörden - leider erfahrungsgemäß - lange für die Bearbeitung brauchen.
oi mopitz,

zu dem - fuer dich wohl wichtigsten - punkt muss ich auch noch was sagen:

die von dir eingeholte info stimmt NICHT! -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... php?t=3417
gruesse

MaxC

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5648
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

(Touristen-) Visum in Peru abgelaufen - Strafe

Ungelesener Beitrag von Astrid » 28 Dez 08 19:46

Hallo Ihr Zwei,

bevor dieser Thread zu einem Multithemen-Beitrag über die Einreisebestimmungen ganz Südamerikas entartet, sperre ich ihn erst einmal und mache mich daran, die Einzel-Infos zu separieren und lt. WRF-Regeln einzelthematisch zu posten :roll: .

Bis denne
Astrid

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5648
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

(Touristen-) Visum in Peru abgelaufen - Strafe

Ungelesener Beitrag von Astrid » 28 Dez 08 22:28

Hallo, nochmal ich ;)


@ mopitz:
Zunächst erst einmal herzlich Willkommen im WRF und vielen Dank für Deinen ersten, gleich informativen und für andere sicher hilfreichen Beitrag.

Zur besseren Recherchier- und Aktualisierbarkeit werden Infos im WRF einzelthematisch gepostet. Daher habe ich Deinen Beitrag gesplittet und unter:

Peru: Visum in Peru abgelaufen - Strafe für Overstay
und
Peru: Visum für mehr als 6 Monate gepostet.



@Max:
Auch für Dich nachträglich ein Herzliches Willkommen im WRF und gleichzeitig vielen Dank für Deine Südamerika-Expertise, die Du hier im Forum schon an mehreren Stellen detaillierter gepostet hast, als in diesem (durchaus gut gemeinten) Multithemenbeitrag.

Auch Deinen Beitrag habe ich daher editiert, einen Teil der Antworten als neue Themen abgesplittet bzw. die Infos an bereits bestehende Threads hinten angehängt.



Bitte seid so lieb und postet zukünftig im WRF-Info-Pool vereinbarungsgemäß einzelthematisch gem. http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... ic.php?t=4 , damit andere suchbar profitieren, statt kontinentale Infogräber vor zu finden, siehe dazu besonders http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... php?t=2780

Das spart den Moderatoren Arbeit und bringt Euch mit Sicherheit detailliertere und besser recherchierbare Antworten. :roll:

Nichts für ungut - liebe Grüße
Astrid



[Beitrag in Optimierungspool verschoben]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Beiträge aus Info-Pool, die nicht dem Gegenseitigkeitsprinzip des WRF entsprechen“