Zu alt um nach Weltreise einen guten Job zu finden?

Nach längerem Reiseleben ist nichts mehr, wie es vorher war: Die Heimat nicht und man selbst schon gar nicht. Und dann trotzdem: Business as usual?
Du bist nicht allein mit dieser Erfahrung - tausche Dich aus!
herrsaidy
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 31 Mär 09 9:52

Zu alt um nach Weltreise einen guten Job zu finden?

Ungelesener Beitrag von herrsaidy » 31 Mär 09 10:32

Hi,
der Titel is vielleicht etwas ungewöhnlich, aber mir fällt nix besseres ein.
Kurz mal zur Info, ich bin 26, arbeite seit 3 Jahren als Mediengestalter und mein Job macht nich mehr so viel Spass wie er mir mal gemacht hat. Liegt auch leider an der Firma in der ich bin.
Deshalb hab ich mir gedacht noch ne Weile auf die Zähne zu beißen und Geld für ne kleine Weltreise (6-9 Monate) zu sparen. Am besten wäre es wenn es nächstes Jahr klappen würde.
Jetzt aber zum Thema das mich grad am meisten beschäftigt, für ne Weltreise müsste ich auf jedenfall kündigen. Aber davor hab ich auch n bisle Schiss, weil Finanzkrise usw, und jünger werde ich eben auch nicht. Ist halt die große Frage wie mein potenzieller "neuer" Arbeitgeber das sieht wenn man mit 27 auf Weltreise geht und dann vielleicht sogar erst wieder mit 28 anfängt zu arbeiten. Hat da jemand Erfahrungen oder meint Ihr dass ist alles völliger Blödsinn??
Danke schonmal für eure Antworten.

Luther
Ex-Mitglied
Beiträge: 480
Registriert: 13 Jul 08 0:04
Wohnort: Braunschweig

Für Weltreise zu alt um danach nen guten Job zu finden?

Ungelesener Beitrag von Luther » 31 Mär 09 12:17

Hallo,

na, in dem Alter, in dem bist, wenn Du zurück kommst, bist Du ja noch weit entfernt von den über 50-Jährigen, von denen man hört, dass sie nur schwer Arbeit finden.

Wie die Chancen sind, danach wieder eine Stelle zu finden, müsstest Du besser wissen als wir, denn Du kennst Deine Berufssparte am besten. In dieser Zeit ist es auch ohne Weltreisepause nicht einfach. Die Zeit, die Du weg willst ist aber nicht allzu lang, vielleicht gibt man Dir unbezahlten Urlaub? Auch wenn Dir die Firma nicht gefällt: Von einem Arbeitsplatz aus bewirbt es sich einfacher als aus der Arbeitslosigkeit heraus.

Falls es aber doch so kommt, lies mal hier etwas tiefer den Beitrag
http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... php?t=7980,
da werden einige für Dich sicher interessante Aspekte angesprochen.

Gruß
Luther

herrsaidy
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 31 Mär 09 9:52

Für Weltreise zu alt um danach nen guten Job zu finden?

Ungelesener Beitrag von herrsaidy » 31 Mär 09 12:52

Ja das hast du schon recht, aber ist es momentan ne gute Zeit so lange zu verreisen, oder gibt es einen guten oder schlechten Zeitpunkt nicht.
Klar kenn ich meiner Branche besser, in der sieht es grad auch ziemlich mau aus, also kaum Stellenangebote, liegt wohl an der Krise.
Evtl könnte ich ne Weile unbezahlten Urlaub nehmen, aber das kann auch nach hinten los gehn, denn die Firma steht nicht besonders gut da...
Aber danke für den Link, hab ihn schon durchgelesen.

Luther
Ex-Mitglied
Beiträge: 480
Registriert: 13 Jul 08 0:04
Wohnort: Braunschweig

Für Weltreise zu alt um danach nen guten Job zu finden?

Ungelesener Beitrag von Luther » 31 Mär 09 13:13

Hallo,

eine günstige Reisezeit wäre natürlich eine Zeit der Hochkonjunktur, in der die Firmen sich um jeden Mitarbeiter reißen. Eine solche Zeit hatten wir in Deutschland ja mal, aber die wird sicher nicht so schnell wiederkommen, dass Du drauf warten könntest.

Wenn Du ohnehin ausstiegswillig bist, kann Dir der Versuch, unbezahlten Urlaub zu bekommen, nicht schaden. Außerdem hast Du als "Urlaubswillger" den gleichen Kündigungsschutz wie jemand ohne diesen Wunsch. Ich würde die Firma aber nicht merken lassen, dass Du auf jeden Fall gehen willst. Vielleicht geben sie Dir ja den Urlaub weil sie denken, dass sie dann erst mal für ein paar Monate oder ein Jahr das Gehalt für Dich sparen, und es danach ja vielleicht schon wieder besser läuft.

Gruß
Luther

Benutzeravatar
Lohas
WRF-Spezialist
Beiträge: 397
Registriert: 28 Feb 09 0:36
Wohnort: Dublin

Für Weltreise zu alt um danach nen guten Job zu finden?

Ungelesener Beitrag von Lohas » 31 Mär 09 15:14

Hallo,

ich bin selbst 26 und arbeite in der Werbe-/Medienbranche und sehe es eigentlich eher anders (auch wenn ich mir ehrlich gesagt natürlich hin und wieder auch die gleichen Sorgen mache).

Kaum eine Branche hat so viele Quereinsteiger und ist so offen wie die Medien- und Werbebranche.
Und bitte, 28 ist doch kein Alter. Die Zeit der Jungen Wilde ist vorbei und man bekommt durchaus auch mit 35 noch einen Job in einer Agentur.

Gerade in kreativen oder schnelllebigen Bereichen wird so eine Reise im Lebenslauf sicherlich positiv gewertet.
Du traust Dich was, kannst Dich organisieren, bist durch viele neue Eindrücke vielleicht kreativer, hast eine neue/andere Denkweise etc.

Was mich ein wenig beruhigt hat, war die Tatsache, wieviel Leute aus der Branche schon eine Auszeit genommen haben.
Falls Du bei XING registriert bist, gib bei der Suchfunktion ins Feld Position oder Firma einfach mal Globetrotter, Sabbatical, Weltreise oder Auszeit ein.
Du wirst erstaunt sein, wieviel Treffer Du haben wirst....
Memento mori - In omnia paratus.

Benutzeravatar
der Bär
WRF-Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 24 Nov 06 14:05
Wohnort: leider in Nordhessen

Für Weltreise zu alt um danach nen guten Job zu finden?

Ungelesener Beitrag von der Bär » 02 Apr 09 0:55

Hast du dir mal überlegt, dass du vielleicht nach der Weltreise garnicht mehr in deinen alten Job zurückwillst? Ich meine, soll das nur mal ne Auszeit sein und dann wieder back to the roots oder soll sich in deinem Leben was ändern, weils so nicht mehr weitergeht?

Also stell dir vor, du kommst zurück, schmeisst deinen Rucksack in die Ecke und sitzt einen Tag später wieder in deinem alten Büro, am Schreibtisch, mit dem Chef vor der Nase - also all das, was du garnicht mehr wolltest und weshalb du den Rucksack gepackt hast.

Nochwas: "zu alt" gibts überhaupt nicht. Es gibt höchstens "zu ängstlich", "zu bequem", "zu gefangen in festgefahrenen Strukturen", "zu verhaftet in irgendwelchen Klischees und Rollenbildern" - aber nicht "zu alt".

Eine kleine Anekdote dazu: die Oma eines ehemaligen Mitbewohners ist mit 80 von Berlin nach Kassel gezogen. Kassel gilt so ein bißchen als das Altersheim Hessens ;-) - hier braucht man beim Einkaufen im Supermarkt immer doppelt so lang ;-). Ein paar Jahre später., sie ging zackig auf die 90 zu, hat sie gesagt, sie zieht jetzt mal nach München. Er war natürlich völlig entsetzt. Sie hat nur gemeint: wieso, hier leben doch nur alte Leute und ich will schließlich noch was erleben!

Ich liebe diese Geschichte. Leider hab ich diese tolle Frau nie kennengelernt.
;-)

bonne nuit
...and I, I took the one less travelled by, and that has made all the difference. Robert Frost

Luther
Ex-Mitglied
Beiträge: 480
Registriert: 13 Jul 08 0:04
Wohnort: Braunschweig

Für Weltreise zu alt um danach nen guten Job zu finden?

Ungelesener Beitrag von Luther » 02 Apr 09 5:34

Hallo,

> "zu alt" gibts überhaupt nicht.

das kann man so allgemein leider nicht sagen. Arbeitskräfte über 50 gelten als "schwer vermittelbar". Das liegt nicht an den Arbeitskräften sondern an den Arbeitgebern.

Aber mit unter dreißig ist man natürlich noch weit davon entfernt.

Gruß
Luther

Benutzeravatar
VierFüße
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 06 Apr 09 9:29
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Zu alt um nach Weltreise einen guten Job zu finden?

Ungelesener Beitrag von VierFüße » 12 Aug 09 15:55

Ich weiß nicht ob es noch aktuell ist, aber:

Ich bin auch 26, Mediengestalter und lebe im selben "Kriesenland" wie du.
Ich starte im Oktober mit meiner Freundin für ca. 1 Jahr die "Große Reise".

Ich denke dir stehen alle Türen offen.
Ich habe das hier schonmal erleutert:
http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... highlight=

Zu alt bist du denke ich in keinem Fall. Du hast eher das perfekte Alter. Firmen die nur 20jährige Suchen würde ich sowieso meiden. Meißt suchen die eher "Sklaven" als angestellte. Ein 20jähriger lässt sich halt so hinbiegen wie man Ihn braucht (Ich spreche aus Erfahrung).
Ein bisschen Flexibilität kann man denke Ich voraussetzen. Wer um die Welt reisen möchte, ist wahrscheinlich nicht so darauf fixiert wieder einen Job im Umkreis von 3 Kilometern von Buxtehude zu finden.

Trau dich, das wird schon!

layla
WRF-Spezialist
Beiträge: 808
Registriert: 13 Sep 06 13:57
Wohnort: Österreich

Zu alt um nach Weltreise einen guten Job zu finden?

Ungelesener Beitrag von layla » 12 Aug 09 18:36

werde selber genau am tag meiner abreise 27. klar denkt man darüber nach was man danach macht. hab übrigens das selbe gelernt wie du, aber nicht richtig darin gearbeitet. habe alle möglichen jobs bis jetzt gemacht. sicher würden viele sagen, man seit ihr doof jetzt gerade abzuhauen, wenn man einen job hat in zeiten der wirtschaftskrise, abgesehen davon, dass mich mein job nervt.

ein vorteil den man dem nächsten arbeitgeber anpreisen kann, man hat die reise schon hinter sich und wird nicht allzuschnell wieder kündigen.

mein freund wird dann während der reise 28, er macht sich wenig gedanken - ok er hat auch studiert - und glaubt er findet schnell was neues. außerdem hat er die option zurück zu gehen zu seiner alten firma. aber zb sein arbeitskollege macht auch grad 1 jahr weltreise und der ist sogar noch älter, glaub 29 oder 30.

ich finde es besser meinem arbeitgeber zu sagen, ich hab mir die welt angesehen, mit unvorgesehen dingen konfrontiert worden, mit fremden kulturen in kontakt gekommen zu sein. als ich bin 1 jahr daheim am sofa gesessen.

aber wenn du sowieso keinen gefallen mehr an dem job hast, wäre ja der zeitpunkt gut. vielleicht hast du nach der reise eine neue idee oder wieder spaß an dem job.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Nach der Langzeit-Reise oder Weltreise“