Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen gemacht? - Hier kannst Du Andere warnen - und Trost finden.

Moderator: WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

timo1982

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von timo1982 » 09 Jun 12 13:54

Ich bin ihm auch am Donnerstag auf dem Leim gegangen. Oben auf der obersten Etage für die Abflüge an den Taxiständen (Raucherzone)
Übliche Geschichte er war in Chiang Mai und wurde von 3 betrunkenen Zusammen geschlagen weil er keine Zigarette zum abgeben hatte.

Konnte ich mir garnicht vorstellen da ich in meinen 10 mal Thaiurlaub noch nie sowas gesehen, gehört oder selbst erfahren habe.
Er meinte es waren wohl Buhrmesen.

Wir haben uns länger ganz gut unterhalten.
Er wollte nie wieder nach thailand nach seinen schrecklichen erfahrungen die er gemacht hat.
Mir tat er irgendwie leid. Da ich es nicht verstehen konnte das ihm das im LAND of SMILE passieren konnte. In meinem Lieblingsurlaubsland!!!

Die Botschaft würde ihn wohl auch nicht helfen wollen. Was mich erschütterte.
Er lag 9 tage im Krankenhaus. Botschaft hat ihm Zug zum Flughafen bezahlt. Wohl auch Flug umgebucht. Vor Ort konnte er aber nicht einchecken da die Botschaft die Gebühr nicht überwiesen hat.

Da er seine Geschichte sehr gut einstudiert hat und einen wirklich verstörten eindruck machte habe ich ihn gefragt wie man ihm helfen kann.

Also brauchte er wohl 3200baht um umbuchen zu können damit er am selben abend noch zurück fliegen kann. Müsste dafür aber wieder nach Bangkok rein um zu dem Büro der Fluggesellschaft oder Reisebüro zu fahren dafür hätte er auch kein geld.
Er würde mir das wenn er in Deutschland ist noch am selben Abend überweisen könnte aber bis Montag dauern. Ich meinte es würde nicht eilen mir wäre nur wichtig das es irgendwann ankommt.
Von mir aus auch wenn es nen monat brauch.

Er wollte mir kopie seines Ausweises geben. Ich habe ihn gesagt das ich diese nicht benötige und nur auf seine Ehrlichkeit appeliere. Wenn er wirklich in einer Not-Situation ist dann weiss er wie sich das anfühlt und wie wichtig es für ihn ist das ihn nun jemand geholfen hat.

Ich habe ihm gefragt ob 5000Baht reichen. Dann kann er noch was essen und Zigaretten kaufen. Bis er am Abend dann losfliegen kann.
Geld abgehoben ihm gegeben. Meine telefonnummer und Emailadresse aufgeschrieben.

Er soll sich melden dann schicke ich ihn meine Bankverbindung.

Das wollte er auch am Freitag abend machen.
Freitag in der Nacht habe ich dann mal etwas gegoggelt und bin unter anderem auf diesen beitrag gestossen.

Tja...das Geld ist dann wohl weg.
Hat er wirklich gut gemacht.
Und ich bin um eine Erfahrung reicher geworden.

Schade das man so verarscht wird und einem so die Hilfsbereitschaft Menschen in Notsituationen zu helfen, erschwert wird.

Doniel

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von Doniel » 24 Jul 12 7:28

Mir ist das gleiche passiert am 13.7. in der Naehe vom Bahnhof in Bangkok.
Seine Geschichte klang echt glaubwuerdig und ich Idiot bin ihm mit 3000 Baht voll auf den Leim gegangen. So ein Mist.
Aber ich bin noch eine Weile hier und werde an den genannten Orten nach ihm Ausschau halten!!! Man sieht sich immer zweimal im Leben!

Euler

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von Euler » 06 Aug 12 10:11

Yepp, bin auch reingefallen. Die Leute mit gutem Herzen werden eben in heutigen Zeiten bestraft. Viel mehr möchte ich dazu nicht schreiben. Schade nur, dass ich jetzt selber gucken muss wie bis zum ende meines Urlaubes um die Runden komme.

Benutzeravatar
Valerio
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 10 Aug 12 7:56
Wohnort: Berlin

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von Valerio » 13 Aug 12 0:47

Anonymous hat geschrieben:Hoffe nur, dass irgendwann der Typ mal geschnappt wird und dann für eine lange Zeit in einem thailändischen Gefängnis verschwindet. Dort mahlen die Mühlen der Justiz unheimlich langsam und als Farang hast Du ohnehin verloren. Die Strafen sind ja auch nicht ohne und unter 5-8 Jahren geht das nicht ab, wobei die Zeit bis zur Verurteilung nicht angerechnet wird.
Hat denn schon jemand der Geschädigten Strafanzeige gegen diesen Serien-Betrüger erstattet?

Allg

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von Allg » 23 Aug 12 8:45

Sind auch drauf reingefallen, unglaublich wie skrupellos manche Menschen Gutmuetigkeit ausnutzen.

Sind heute den letzten Tag in Bangkok, schauen mal an den ueblichen Orten nach wo er sich sonst so rumtreibt. Die selbe Masche seid 3 Jahren und immer noch nicht gefasst. Kann ich nicht verstehen...

Benutzeravatar
Valerio
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 10 Aug 12 7:56
Wohnort: Berlin

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von Valerio » 23 Aug 12 9:01

Besonders dreist ist, dass er offenbar unter seinem tatsächlichen Namen mit Passkopie sein Unwesen treibt.

peter57

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von peter57 » 01 Okt 12 9:51

Kanonsri hat mich genauso betrogen und ich gab ihm 100 Euro die er nie zurückbezahlt hat. habe ihn in berlin angerufen und er sagte nur ...... ich soll zur Polizei gehen und ihn anzeigen den ich habe pech gehabt auf ihn reinzufallen...... so dreist ist der kerl !!!!
die adresse und telefonnummer die er mir gab stimmten sogar , hoffe den kerl schnappen sie bald !!! den durch ihn habe ich den glauben an die guten menschen verloren.
wenn jemand was neues erfährt bitte schreibt mir an peter_liebe@hotmail.com danke



[Dir privat schreiben, statt hier für alle Geschädigten zu posten?? :roll: ]

Benutzeravatar
Valerio
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 10 Aug 12 7:56
Wohnort: Berlin

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von Valerio » 01 Okt 12 9:55

peter57 hat geschrieben:Kanonsri hat mich genauso betrogen und ich gab ihm 100 Euro die er nie zurückbezahlt hat... durch ihn habe ich den glauben an die guten menschen verloren.
Hast Du denn Strafanzeige gegen ihn erstattet?

Mandybär
WRF-Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 05 Apr 07 9:55

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von Mandybär » 01 Okt 12 10:00

Strafanzeige in Bangkok wird mit Sicherheit nichts bringen, resp. wird es in den meisten Fällen ja zu spät sein, weil man ja meist erst zu Hause draufkommt, dass keine Kohle zurück überwiesen wurde.

Wo treibt sich dieser Mike denn rum, wenn er die Leute anschnorrt. Ich nehme an, daß er ja sowas wie ein bevorzugtes Geschäftsfeld hat, wo
er sich meist aufhält.

Eventuell kann man den Jungen ja anhand seiner Verhaltensmuster ein wenig eingrenzen.

Grüße
Mandybär

Antworten

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“