Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen gemacht? - Hier kannst Du Andere warnen - und Trost finden.

Moderator: WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

peter57

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von peter57 » 01 Okt 12 10:10

nein habe gedacht ich bin ein einzelfall aber werde es nachholen mit der Strafanzeige , bin erschrocken als ich heute nach dem kerl im internet suchte wieviel er abgezockt hat

Benutzeravatar
Valerio
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 10 Aug 12 7:56
Wohnort: Berlin

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von Valerio » 01 Okt 12 17:37

Eine Strafanzeige der Geschädigten macht Sinn, ansonsten ist alles Lamento nur Gerede. Strafanzeige kann man schriftlich erstatten, sowohl bei deutschen Strafermittlungsbehörden als auch bei der thailändischen Polizei.

michaela margarete

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von michaela margarete » 13 Okt 12 18:06

wie kann ich aus deutschland bei bei der thailändischen polizei strafanzeige stellen?

Benutzeravatar
Valerio
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 10 Aug 12 7:56
Wohnort: Berlin

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von Valerio » 14 Okt 12 12:55

Hier werden Sie geholfen:

http://www.thaiembassy.de/de

https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Serv ... ml?https=1

http://www.bangkok.diplo.de/Vertretung/ ... seite.html

Außerdem ist es unter bestimmten Voraussetzungen auch möglich, gegen deutsche Staatsbürger, welche im Ausland Straftaten begangen haben, bei deutschen Strafverfolgungsbehörden Anzeige zu erstatten.

Opfer X

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von Opfer X » 12 Nov 12 22:46

Hallo zusammen,

Er ist immer noch on Tour! Uns hat er am Busterminal in BKK gelinkt.
War voll überzeugend, Schrammen und Optik hat alles gepasst.
Ist wohl ein Schmerzjunkie. 3000 Baht für die Katz...
Hoffe das es ihm irgendwann mal an den Kragen geht, aber richtig.

law&order

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von law&order » 10 Dez 12 1:20

Kann jemand den Beitrag von peter57, am 01 Okt 12 9:51, verifizieren? Hält sich Herr Kanonsri derzeit in Berlin auf bzw. war er hier anzutreffen? Wie lautet die Adresse?

Uns hat ein Geschädigter beauftragt in diesem Fall tätig zu werden. Wir arbeiten mit unkonventionellen jedoch legalen Methoden um Straftäter in die Obhut der Behörden zu übergeben. Angenomme Fälle haben wir bisher mit einer fast 90% Erfolgsquote gelöst. Unser Honorar ist nur bei Erfolg fällig.

Als Erfolgsfall gilt a) der gesuchte Mike Kanonsri wird innerhalb 30 Tagen nach Mandatserteilung den Strafverfolgungsbehörden in Thailand, Deutschland oder einem anderen Land zugeführt, ohne das es einen Nachweis unseres wirkens bedarf.

b) nach 30 Tagen werden wir Nachweisen das Herr Kanonsri aufgrund unserer Hinweise inhaftiert wurde.

Die Frist läuft ab dem 1.1.2013, frühestens jedoch ab dem Zeitpunkt wenn der Auftragspool 1500,- EUR erreicht hat.

Jeder Interessent gibt hierzu eine verbindliche Absichtserklärung ab, welchen Betrag er im Erfolgsfall zur Verfügung stellt.

Beträge über 150,- müssen Vorab auf ein Notaranderkonto bei unserem Notar in München hinterlegt werden. Die Gebühren hierfür können nicht erstattet werden.

Unsere Kontaktleute in BKK und Deutschland stehen bereit und freuen sich ein Mandat erteilt zu bekommen.

Kontakt mark.feldo bei dem bekannten email provider gmail.

Mandybär
WRF-Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 05 Apr 07 9:55

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von Mandybär » 10 Dez 12 7:40

Mal so ganz hypothetisch,

wenn mich mein Näschen mal nicht so richtig trügt, dann könnte es ja eventuell möglich sein, daß sich ein gewisser Mike hier nochmal über alle Betrogene lustig machen will, was ich ja sogar, sollte das aufgehen, mit einer großen Portion Humor werten würde. :D

€ 150,- Zuschlag im Voraus pro Nase ist ja schliesslich auch in der Summe nochmal ein schönes Weihnachtsgeld.

Was mich jedoch ein wenig stutzig werden lässt, sind folgende kleinen und unwesentliche Tatsachen:

1.) arbeitet meines Wissens keine seriöse Agentur für den Fang von
Kleinkrimiellen,wéil da im Endeffekt ausser vielleicht einer Bewährungsstrafe sowiso nichts rum kommen würde.

2.) Würde es niemanden nutzen, weil Kohle zum Zurückzahlen
wird der Mike ja auch sowiso nicht haben.

und 3.) kenne ich die thail. Polizei mit Sicherheit so gut, daß die im
Falle, dass man ihm dort habhaft wird (werden will..??), die Dich
mit dem Mike in der Hand vom Wachposten jagen, weil wenn man sich dort um jeden Farang kümmern würde, der einen anderen Farang
um 100 oder € 200,- zu betrügen versucht, dann kanns Dir höchstens
blühen, dass man den Mike verwarnt, dass er in Zukunft nach
erfolgreicher Transaktion gefälligst sein Prozente bei der hiesigen
Dienststelle abzudrücken hat..

Nur meine persönliche Einschätzung, und

vielleicht sehe ich den Hr.Mike ja mal in Kürze.........


Grüße
Mandybär

MArtin
Site Admin
Beiträge: 8274
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von MArtin » 10 Dez 12 19:38

law&order hat geschrieben:Uns hat ein Geschädigter beauftragt in diesem Fall tätig zu werden.
Verstehe ich so, dass der Auftrag ab 1.1.2013 bereits erteilt wurde und sich der ebenfalls heraus lesbare Aufruf, zum "Auftragspool" beizusteuern, erledigt hat.

Anderenfalls wäre der Law&order-Beitrag ein Posting mit kommerzieller (Hinter-) Absicht und müsste folglich lt. WRF-Anleitung gelöscht werden.

Das würde auch umgehend geschehen, wenn sich im Folgenden herausstellen würde, dass meine obige Annahme falsch ist.

LG

szizo

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von szizo » 22 Jan 13 14:43

Hallo zusammen.
Habe natürlich auch Mike im BKK-Airport angetroffen (Das war ende Januar 2012). War vor dem Abflug noch eine rauchen.
Gesicht, Alter passt, auch die Masche ist exakt die selbe.Von wegen er war in Chiang Mai und wurde von 3Thais bei ner Veranstaltung zusammen geschlagen, wegen Zigaretten.Über dir Firma,Freunde und Ex-Frau hat er uns daselbe berichtet. (Dachte mir schon damals, wenn dir deine Ex dabei nicht Hilft, musst du ja schon nen Arschloch gewesen sein ;) )
Ich und meine Freundin wurden nun einwenig mehr stutzig, da wir gemeinsam mit ihm Möglichkeiten zur Hilfe besprachen und er schon alle angeblich ausprobiert hatte und ihm keiner helfen Will, oder KANN.
Das fanden wir nicht realistisch und hatten das Gefühl, dass er nur auf unsere Kohle aus war.Hab ihm also nicht unsere letzten 500Bath gegeben, nur die letzten Zigaretten aus meiner Schachtel.Meine fast volle Flasche Cola, wollte er dann auch nicht mehr.
Das gab mir die Überzeugung, dass wir richtig reagiert haben. Da; wenn jmd. seit einigen Tagen keine Kohle hat, verzichtet er doch nicht auf etwas zu trinken. Bin durch Zufall auf diesen Bericht gestoßen und bin froh nicht darauf reingefallen zu sein. Übrigens fliege ich in 2 Wochen wieder nach BKK. Diesmal aber mit 2 sehr großen und starken Freunden ;).
Wenn wir den dann nochmal sehen, verspreche ich allen hier betrogenen, dass wir ihn festhalten und die Polizei holen. Alles andere muss dann der Staat (welcher auch immer) regelen. :))) Freue mich schon auf Sonne und Tauchen :))))))))

Antworten

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“