Tollwutimpfung vor Langzeitreise / Fernreisen?

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Forumsregeln
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
micba
WRF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 08 Dez 04 14:20

Tollwutimpfung vor Langzeitreise / Fernreisen?

Ungelesener Beitrag von micba »

Hallo!

Ich habe mir für meine Weltreise auch lange überlegt, ob ich mich nun gegenTollwut impfen lassen soll oder nicht. Nicht zuletzt auch wegen den Kosten, denn in Österreich kostet die Tollwut-Impfung in Summe stolze 183 Euro. Hier im Forum bin ich dann auf die Info gestoßen, dass die Tollwutimpfstoffe für Krankenhausangestellte und anderes medizinisches Personal wesentlich günstiger sind. Ich habe dann ein bisschen nachgefragt und habe tatsächlich eine Krankenschwester gefunden, dir mir den Impfstoff um gerade mal 82 Euro in Summe beschaffen konnte. Ich nehme an, dass das in Deutschland und der Schweiz ähnlich sein wird.

Grüße

Michael
Benutzeravatar
Gast

Tollwut-Impfung ja oder nein ?

Ungelesener Beitrag von Gast »

Hi Leute!
also ich geh im Januar nach B olivien und habe mich gegen Tollwut impfen lassen. Zum einen weil ich echt Tierlieb bin und zum andern , da ich, wenn ich auf Reise gehen will optimal geschützt sein möchte.
Falls man dann vor Ort gebissen wird ist - wenn überhaupt- nur noch eine Impfung mit dem inaktivierten Impfstoff nötig. Falls man nciht geimpft ist , dann muss man mit sich entweder ausfliegen lassen oder Lebendimpfstoff suchen , der schwierig zu lagern und deshalb selten erhältlich ist...

Deshalb habe ich die 120 E investiert.
Chris+Dagmar
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 227
Registriert: 04 Okt 04 12:02

Tollwut-Impfung ja oder nein ?

Ungelesener Beitrag von Chris+Dagmar »

Hallo Gast,

wenn Du nicht gegen Tollwut geimpft bist und von einem tollwutkranken Tier gebissen wirst, brauchst Du nach nichts mehr suchen. Dann ist es nämlich zu spät ;-( Dann kann man höchstens noch beten.

Frohes Fest,
Chris
Chris & Dagmar on tour - http://www.worldwheeling.de
BikeAfrica
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 251
Registriert: 14 Mai 03 20:37
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Tollwutimpfung ja oder nein

Ungelesener Beitrag von BikeAfrica »

Chris+Dagmar hat geschrieben: Wenn Du nicht gegen Tollwut geimpft bist und von einem tollwutkranken Tier gebissen wirst, brauchst Du nach nichts mehr suchen. Dann ist es nämlich zu spät ;-( Dann kann man höchstens noch beten.
Hallo Chris,

die Behauptung kann man so nicht stehen lassen. Eine Impfung ist auch nach dem Biß möglich, aber es ist eben ein anderer Impfstoff nötig.
Erst wenn die Symptome der Tollwut auftreten, dann ist zu nahezu 100% zu spät (es soll einen einzigen Fall einer Heilung gegeben haben) ...

Gruß
Wolfgang


[s.a.: Tollwutimpfung nach Exposition - Wieviel Zeit bleibt? - Astrid :)]
Es gibt vierzig Arten von Wahnsinn, aber nur eine Art von gesundem Menschenverstand (Ghana)
Benutzeravatar
Matthes
WRF-Spezialist
Beiträge: 564
Registriert: 22 Sep 04 20:22
Wohnort: back in AB

Trotz Tollwutimpfung weitere Impfung nach Biss nötig?

Ungelesener Beitrag von Matthes »

Anonymous hat geschrieben:Falls man dann vor Ort gebissen wird ist - wenn überhaupt- nur noch eine Impfung mit dem inaktivierten Impfstoff nötig.
Ist man denn nach den drei Tollwut-Impfungen vor Reiseantritt nicht vollständig immunisiert ?
Die Impfung soll doch 3-5 Jahre Schutz vor Tollwut bieten, wenn ich die 3 Impfungen in den 4 Wochen (Tag: 0 - 7 - 21) durchziehe.

Verwirrt bin !!!



[siehe bitte: -> Tollwut-Impfung ab wann wirksam?]
bye, Matthes :wink:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wer Sicherheit über Freiheit stellt,
hat BEIDES nicht verdient !
christian344
WRF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 30 Okt 05 12:09

Tollwutimpfung vor Langzeitreise / Fernreisen?

Ungelesener Beitrag von christian344 »

Ich denke jeder sollte sich persönlich von einem Arzt beraten lassen, unter welchen Voraussetzungen eine Tollwutimpfung für die geplante Reise sinnvoll ist und dann eine Entscheidung treffen. Die Tropeninstitute in Deutschland bieten Impfsprechstunden an - Reisemediziner können doch am besten über Sinn und Unsinn von Impfungen, auch von Tollwut-Impfungen berichten.

Eine Übersicht der Institute findest Du hier:
http://www.adac.de/ReiseService/tourset ... geID=43825
Mikala
WRF-Förderer
Beiträge: 284
Registriert: 03 Aug 11 11:52
Wohnort: Bern / Schweiz

Tollwutimpfung vor Langzeitreise / Fernreisen?

Ungelesener Beitrag von Mikala »

Am letzten Freitag hatte ich meinen Termin beim Tropenarzt. Ich hatte mich zuvor schon etwas im Netz über allfällige Krankheitsrisiken während meiner Reise vorinformiert. Die Informationsflut im Netz ist riesig und kann einem unter Umständen mehr verunsichern, als helfen.Er hat mir zum Beispiel nicht zu einer Tollwutimpfung geraten, jedoch hat er mir erklärt, wie ich mich im Falle eines Tierbisses verhalten müsse. Er hat mir erzählt, dass die medizinische Versorgung in M alaysia und vor allem auch in T hailand hervorragend sei und ich im Falle eines Tierbisses in diesen Ländern optimale Betreuung erhalten würde.


[aus Mikalas Vorstellungsthread gefischt und für alle im Info-Pool gepostet - Astrid :)]
fittken
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 28 Jun 12 11:38

Tollwutimpfung vor Langzeitreise / Fernreisen?

Ungelesener Beitrag von fittken »

Naja, so pauschalisieren kann man das auch wiederum nicht.


Im Prinzip würde ich mir immer eine Frage stellen:

Schaffe ich es innerhalb von 24h in ein Krankenhaus mit Postexpositionsprophylaxe?

Und wenn dem nicht so ist, dann pro Tollwut.

Aber auch selbst wenn, die Nebenwirkungen der Postexpositionsprophylaxe und der Aufwand, die Ungewissheit etc. sollte man nicht außer Acht lassen.
Maigloeckerl
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 12 Jul 12 13:44

Tollwutimpfung vor Langzeitreise / Fernreisen?

Ungelesener Beitrag von Maigloeckerl »

Ich glaube es haben erst 2!! Personen nachweislich eine ausgebrochene Tollwut Infektion überlebt.
D.h. wenn man infiziert wird muß sofort mit einer Behandlung begonnen werden, Impfung bzw Tollwut-Immunglobulin mit Impfung, je nach Kontaktart, da ansonsten zu 99,999999% ein tödlicher Ausgang zu erwarten ist, also auch bei extrem Intensivstations etc. Behandlung.

Also ich finde das Risko einer Infektion mitten in der Pampa und deswegen unzureichende oder zu späte Behandlung, ist mir da zu hoch!

lg


[Beitrag aus Tollwutimpfung Nebenwirkungen, Erfahrungen in passenderes Thema verschoben - Astrid :)]
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“