Reiseroute in Thailand - ein Lehrstück

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Forumsregeln
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
schlulin
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 24 Sep 04 11:11

Reiseroute in Thailand - ein Lehrstück

Ungelesener Beitrag von schlulin »

Hallo Zäme

Ich werde ende jahr für 6 wochen mit meiner kollegin thailand bereisen. war jedoch noch nie dort.... hat jemand bereits erfahrung mit reisen im thailand? welche orte sind sehr schön, und muss man unbedingt gesehen haben?
wir sind um jeden hinweis dankbar!
(falls jemand mehr über neuseeland, chile und ecuador weiss, diese länder werden wir auch noch bereisen...) :D

besten dank bereits jetzt für eure hilfe!
linette

PS: wir sind im total 9 monate unterwegs, jupie!


Anm. MArtin:
Ein wunderbares Beispiel für einen diffus betitelten Multifragen-Beitrag, typisch für die Zeit vor der 1T-1B-Regel.
Deine WRF-Suche bezeugt: In diesem als monumentales Infograb unter Denk-Mal(!)-Schutz und als "natürlicher Wildwuchs" unter Naturschutz stehenden Strang findet man fast ALLES - sogar zu Chile!
Mit allergrößter Wahscheinlichkeit wirst Du hier allerdings NICHT das finden, wonach Du gesucht hast!
Deshalb BITTE im WRF-InfoPool: 1T-1B.
Lehrreichen Spaß beim Info-Wühlen! :)
Stefan81
WRF-Spezialist
Beiträge: 472
Registriert: 09 Sep 04 21:19

Reiseroute in Thailand

Ungelesener Beitrag von Stefan81 »

Hui, gut. Da schließe ich mich gleich an :lol:

Und zwar bin ich im Jänner & Februar in Thailand und Malaysien unterwegs. Jetzt steht mal die grobe Route und in Sachen Nordthailand bin ich mir nicht ganz sicher.

Geplant ist mal folgendes (neben Bangkok natürlich):
Kanchanaburi
Ayutthaya
Phitsanoluk
Sukhotai
Chiang Mai (?)

Ist das eine gute Route für den Norden?
Will auch einiges von der Kultur und der Geschichte mitbekommen und dachte mir diese Städte im Norden wären recht gut.
Ansonsten soll es den Rest der Reise gen Süden gehen :-)
Hat noch jemand Tipps bzw. kann ich auf eine der Städte verzichten?

Danke!
Benutzeravatar
Gast

Reiseroute in Thailand

Ungelesener Beitrag von Gast »

hm, zu kanchanaburi kann ich nix eigenes sagen, aber ich hab gehört außer dem brücke-am-kwai-zeugs gäbs da nix, das stand aber nur in meinem reiseführer.

chiang mai lohnt sich auf jeden fall, obwohl da jeder hingeht , das ist ne wunderschöne stadt (viele sagen , die schönste thailands) mit tollen tempeln, nem klasse nightmarket und schönen bars, en schöne gegend isses außerdem . man kann dort im gegensatz zu bangkok auch thais kennenlernen, die nicht nur deine kohle wollen. minus: es gibt ziemlich viele prostituierte in chiang mai und trekking würde ich von da aus nicht machen, das soll ziemlich fürn arsch sein, da wirst du mit dem jeep zu eingeborenendörfern gefahren, die zu einem einzigen riesigen souvernirstand mutiert sind.
wenn du trekken willst, dann mach das von pai oder mae hong son aus, da haben wirs gemacht und das war ziemlich gut.
sukkothai und ayuthaia sind natürlich die klassiker für jemanden, der Kultur und Geschichte mitbekommen will.

Phitsanulok war eine der coolsten Stationen auf unserer reise. da gibts kaum touris, kaum internetcafes und son zeug, aber die leute da waren unglaublich nett. wir wurden oft von leuten angesprochen (aber nie nervig belästigt) die sich mit uns unterhalten wollten udn als wir abends in ne disco rein sind, haben die leute uns bejubelt! wir sind uns verdammt komisch vorgekommen mit unseren leicht schäbigen travellerklamotten wie wir in so nem feinen club rein sind und behandelt werden wie VIPs, sofort von zwei türstehern an nen tisch geführt worden und von zwei kellnern bedient worden. ein paar junge thais gabelten uns am näxten tag auf der straße auf, zeigten uns ihre wohnung und gingen danach mit uns essen und in ne disco. udn nachts um zweei wird mitten auf der hauptstraße n fressalienmarkt aufgebaut. also in phitsanulok wars echt mit am schönsten.

die goldenes - dreieck -gegend (chiang rai) ist ok, aber nicht umwerfend.

im süden ist koh tao toll zum tauchen und schnorcheln und sehr ruhig. kommt vom wetter aber audf die jahreszeit an, ob ost-oder estküste besser ist.

ansonsten: am besten wars bei uns echt meistens, wo am wenigsten touris waren (und aber auch auf den inseln, obwohl dort massenweise farangs rumliefen 8) ) also lohnts sichs bestimmt, auch mal wohin zu fahren, über das im reiseführer nichtso viel steht...

viel spaß udn cih hoffe ich konnte helfen, Robin
Benutzeravatar
cyber
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 20 Sep 04 7:47
Wohnort: Bangkok

Reiseroute in Thailand

Ungelesener Beitrag von cyber »

In Kanchanaburi gibts auch noch andere Dinge ausser der Bruecke. Zb die Death Railway (die Eisenbahnlinie die von den Japanern von Burma nach Singapore geplant wurde) und ein nachgebildetes POW Camp. Es gibt auch nette kleine Hotels am Fluss und so, ist nicht schlecht. Auch einige nette Maerkte.

Chiang Mai ist leider auch schon extrem verdreckt was die Luft angeht (am 3,.September hat man in Chiang Mai erstmals einen schlechteren Luftwert als in BKK gemessen). Sonst ist es eine nette Stadt, ist die 2 groesste in Thailand nach Bangkok. Der Verkehr ist mittlerweile dementsprechend. Es gibt in Chiang Mai nicht mehr Prostituierte als in Bangkok, Pattaya oder...Hamburg. Ich wuerde gerne einmal die Zahlen sehen von Prostituierten in Hamburg und in Bangkok - und dann gemessen nach der Einwohnerzahl und Groesse sowie der Solzialen Umstaende diese Zahlen vergleichen. Man wuerde vermutlich ein anderes Bild bekommen.

Ich verstehe aber Deine Aussage zu Bangkok nicht ganz. Was ist dir denn genau passiert das diese Aussage hervorbringt? Ich kenne mehr als genug Thais in Bangkok die selber so viel Geld haben das sie sicher von keinem armen Backpacker einen Satang nehmen :D

Und in Thailand wird jeder Gast zum Tisch gebracht in solchen Discos, das hat nichts damit zu tun ob du Farang bist oder nicht :wink: Abgerissene Backpacker werden aber eher abgelehnt, natuerlich zeigt man es nicht, ist aber so (ob richtig oder falsch will ich damit nicht sagen). Viele denken in Thailand muss man sich benehmen wie Thais, das finden die Thais extrem lustig, die verstehen es nicht wenn ein Farang in einem 150 Baht Zimmer wohnt, das geht ueber Ihren Horizont hinaus nach dem alle Farangs reich sind (bedenkt man das Einkommen vieler Thais von 180 bis 220 Baht pro Tag, sind wir das auch). Thais sind sehr Statusverliebt. Ein teures Telefon, Auto, Gold...je mehr desto besser. AUslaender die wie du schreibst "lecht schoebig" aussehen werden belaechelt, viele verwechseln das dann mit anlaecheln. Ich kann nachvollziehen warum man schaebig aussieht wenn man mit den Rucksack unterwegs ist, fuer Thais ist das unverstaendlich. Und ehrlich gesagt, manche touristen vergessen offenbar Ihr Hirn und Ihre Manieren daheim, in manchen Hotels haben wir (in Bangkok) schon Touristen in shorts, Hawaiihemd und Badeschlappen ins Restaurant kommen sehen. Wuerde man ja zu Hause auch nicht machen oder?

Wie auch immer, Thailand ist ein schoenes Land mit netten Menschen die nicht nur auf das Geld von Touristen aus sind. Sei es in Bangkok, Chiang Mai oder Narathiwat. Aussnahmen, wie ueberall auf der Welt, bestaetigen die Regel :wink:

lg aus Bangkok
cyber
Benutzeravatar
Gast

Reiseroute in Thailand

Ungelesener Beitrag von Gast »

Hey cyber,

wenn du schreibst, daß man die zahl der nutten in Hamburg gemessen an einwohnerzahl, größe und sozialen umständen mit denen in bangkok vergleichen kann, geb ich dir recht. genauso kann man die zahl der pinguine in deutschland und in der antarktis vergleichen - gemessen an größe des landes, durchschnittstemperatur und unter berücksichtigung der umgedrehten proportionalität von großstädten und möglichen nistplätzen für pinguine. wenn man die richtigen fakoren berücksichtigt, kann man alles mit allem vergleichen. jedenfalls hatte ich den rein subjektiven eindruck, daß es in chiang mai mehr prostituierte gibt als z.b. in lampang oder Thaton, als also in ländlicheren gegenden im norden. daß es in bangkok ne menge gibt, weiß jeder selber. und pattaya ist ja fast ausschließlich dafür berühmt. wie gesagt, die größere anzahl der prostituierten in chiang mai war mein persönlicher und nicht repräsentativer eindruck. wenn du genaue zahlen hast, daß es in Pai am 3. september erstmals mehr prostituierte als in chiang mai gegeben hat, laß ich mich gerne eines besseren belehren.

in bangkok ging es uns eben sehr oft so, daß uns irgendwer angelabert hat, der uns am ende doch nur in nen tuktuk setzen und in irgendnen tailor shop verfrachten wollte. das beeindruckendste war der angebliche university teacher, der uns 10min von seinem job erzählt hat. wir glaubten ihm jedes wort und waren ingteressiert, bis er uns am ende doch in ein tuktuk steckte und wir auf dem weg zu nem tailor shop waren. vom grand palace, zu dem wir wollten , erzählte er uns, er sei geschlossen, was natürlich nicht stimmte. du wirst sagen, das passiert nur leichtgläubigen touris und niemandem , der in BKK lebt, und auch nur in der nähe der mainstream - sehenswürdigkeiten. du hast recht. aber da es in Phitsanulok keine besonders bekannten sehenswürdigkeiten gibt, ist es uns da eben auch nie passiert. auch in bkk gab es viele leute, die absolut nett waren und nicht unser geld wollten. ich finde das toll, angesichts der massen von touris , die die stadt bevölkern und die mir an stelle der thais wahrscheinlich ziemlich auf die nerven gehen würden.

in bangkok waren wir am nördlichen rand der stadt in so ner discomeile, wo wir die einzigen farangs waren. dort wurden wir jedenfalls nicht an nen tisch geführt und hatten irgendwie den eindruck, es sei den thais dort eher unangenehm gewesen,daß wir dort rumhängten. vielleicht weil wir unsere goldenen statussymbole zuhause vergessen hatten. :wink:
kann schon sein, daß uns die thais in phitsanulok nur ausgelacht, nicht angelächelt haben und wir das verwexelt haben. wahrschenlich haben sie deshalb meinen kumpel eingeladen, noch 3 tage bei ihnen in der WG wohnen zu bleiben. wir anderen reisten ab, sie wollten nicht, daß er im guesthouse wohnen bleibt und gaben ihm ein gästezimmer, damit sie sich nochn bißchen über seine versuche totlachen konnten, sawasdee khrap zu sagen. oder es war, weil er als einziger von uns ein handy besaß. wir anderen reisten weiter nach bangkok, latschten in schäbigen badelatschen, hawaii-shorts und oben ohne im grand palace rum, zeigten mit unseren füßen auf jede buddha staute die wir bemerkten, wohnten für 60 baht in der schäbigsten absteige, die die khao san road zu bieten hatte und streichelten jedem mönch über den kopf.

naja, ich hab grade bemerkt, daß ich etwas aggressiv reagiert hab. ist mir so rausgerutscht. :roll:
jedenfalls hast du als expat und so bestimmt "echte insider-Tips" für Stefan und schlulin. nachdem wir ja gerade ziemlich am topic vorbeigestänkert haben, könntest du die ja rausrücken.

grüße, Robin
Benutzeravatar
cyber
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 20 Sep 04 7:47
Wohnort: Bangkok

Reiseroute in Thailand

Ungelesener Beitrag von cyber »

Robin,

Tja, wenn Du meinst, dann wirst Du schon recht haben :wink: Darf ich fragen wie oft und fuer wie lange Du in Thailand warst? Waere interessant ob Deine Beobachtungen die eines Touristen oder die eines Expats sind? Ich nehme an die eines Touristen? Ich lebe lange genung in Thailand um solche Aussagen wie Deine des oefteren gehoert zu haben, leider entbehren sie meist jeder Grundlage und sind das Ergebnis eines kurzen Trips in ein Land das ich nach 8 Jahren noch nicht ganz verstehe. Und ich habe noch nicht einmal die Sprachbarriere zu ueberwinden. Ich habe ein interessantes Buch ueber das Laecheln der Thais gelesen, ich muss sehen ob ich es noch habe, dann poste ich die ISBN Nummer. Geschrieben wurde es von einem Professor fuer Psychologie an der Chulalongkorn University. Er hat sehr eindrucksvoll die verschiedenen Arten des Thai Laechelns beschrieben und analysiert.

Ich nehme es keinem Thai uebel das er vielleicht manchmal die Nasevoll hat von Touristen , schliesslich sind ja besonders die deutschsprachigen Medien nicht immer sehr korrekt beim berichten ueber Thailand. Wie Du selber sagst, angeblich weiss jeder das es in Bangkok viele Prostituierte gibt - aber wieviele es sind, damit haben die Leute die so etwas sagen dann schon Probleme. Das weiss noch nicht einmal die Regierung, die darf es auch nicht wissen, sonst wuerde das ja bedeuten das es ueberhaupt welche gibt und das waere doch illegal (Auf die Frage eines Reporters von der South Chinese Morning Post nach der Zahl der Prostituierten in Bangkok hat ein Polizeichef einmal gesagt: "In Bangkok gibt es keine Prostitution, das ist illegal"). Wo sind die Rotlichtgegenden in Bangkok? Da waeren die allseits bekannten Patpong Sois (1,2 und 3) - wer sie schon gesehen hat weiss wie winzig sie im Grunde sind. Dann gibt es NEP und dann noch Soi Cowboy und die Gegend in der New Petchaburi. Im Grossen und ganzen relativ wenig fuer die 1600 km2 von Bangkok.

Aber ueberall im Land gibt es Karaoke Bars (hast Du sicher gesehen) was denkst du wohl was die Maedels die dort Arbeiten sind, Nonnen? Also man sollte auch nicht sagen es gibt nur Prostitution wo es Tourismus gibt (hast du nicht, aber viele Zeitungen in Europa verbreiten so einen Unsinn) da es in Thailand schon Prostitution gab bevor der erste Europaer (ein Franzose) das Land gesehen hat. Natuerlich in einer anderen Form.

In welcher Discomeile wart Ihr denn? Die einzige die jetzt wirklich diesen Namen verdienen wuerde waere RCA - und dort seid Ihr garantiert nicht die einzigen Farangs :wink:

Aber zum Thema:

Ich hab ja schon gesagt, Kanchanaburi ist schoen, es gibt auch nicht nur die Bruecke zu sehen.

Chiang Mai ist eine schoene Stadt aber leider versinkt sie mittlerweile im Verkehr was der Luftqualitaet (die sonst im Norden sehr gut ist) nicht gut bekommt. Chiang Rai ist nett, aber noch viel besser ist Mae Sai. Ich persoenlich finde aber den Sueden interessanter, Vor allem die Gegend um Songkhla, allerdings ist das vielleicht im Moment aufgrund der Sicherheitsrisiken nicht unbedingt zu empfehlen.

Es kommt schon darauf an was man fuer ein Typ ist, manchen gefaellt der Sueden, mache sind eher Trekking Typen, da ist der Norden oder der Westen (Grenzgebiet zu Myanmar) besser geignet.

Wir sind vor der Geburt unserer Tochter viele male im Khao Sok National Park der ungefaehr in der Mitte zwischen Surathani und Phuket ist, gleich in der Gegend ist auch noch das Khlong Saeng Wildlife Reserve.

http://www.khaosok.com/

Vor allem die Kanutouren sind toll. Allerdings haben wir immer eine Spezialtour gemacht die sonst so nicht angeboten wird. Ich glaube man bietet normalerweise 1 oder 2 tagestouren an, wir haben immer 1 woche gemacht. jetzt mit dem Baby geht das leider nicht mehr.

Aber zurueck zum Norden, Chiang Mai, Chiang Rai, Mae Sai, eventuell Mae Hong Son und Nan, alles eine Reise wert.

Nicht im Norden sondern im Isaan fand ich vor allem aber die Gegend um Nong Khai immer toll, ich habe dorthin frueher oft meine Visaruns (Nong Khai = Friendship Bridge nach Laos) gemacht. Jetzt mache ich keine mehr als Permanent Resident aber nach Nong Khai sind wir erst vor 2 Wochen wieder gefahren.

Info: http://www.danishbaker.dk

lg aus Bangkok
cyber
schlulin
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 24 Sep 04 11:11

Reiseroute Thailand

Ungelesener Beitrag von schlulin »

hallo zusammen!

das tönt aber doch mal nicht schlecht! 8) in dem fall gibt es wirklich sehr schöne sachen in thailand zu sehen! das freut mich... werde mich sicher für einige eurer destinationen entscheiden.
besten dank für eure hilfe!

natürlich bin ich für weitere tips immer sehr froh!

gruss
linette
albatross02
WRF-Spezialist
Beiträge: 498
Registriert: 20 Sep 04 13:08

Reiseroute in Thailand

Ungelesener Beitrag von albatross02 »

Hallo,

in Thailand lohnt sich eine Tauchfahrt zu den Silian Inseln.
Das passiert leider meist von Phuket aus. Phuket ist eine Insel die man nicht gesehen haben sollte.
Tips zu Chile und Neuseeland kann ich geben.
Je nach Reisezeit und Interessen wie Regenwälder, Trekking, Bergsteigen, Birdwatching, Whalewatching, Wüsten, Geysire, Flora und Fauna usw.


Gruss
Dieter
Benutzeravatar
gus

Reiseroute in Thailand

Ungelesener Beitrag von gus »

Hallo,

wir wachen zwar nur 4 Wochen in Thailand, aber die Route hat auch das beste Abgedeckt. Bangkok, Ko Samet, Ayuthaya, Sukothai, Chinag Mai, Bangkok, Ko Samui, Ao Nang/Krabi

Evtl. könnt ihr auch einen Abstecher nach Angkor Wat in Kambodscha machen.

unsere Route und Erlebnisse:

http://www.personal.uni-jena.de/~x9scgn/
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“