Übertragung der Vogelgrippe in Thailand - Panikmache?

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Forumsregeln
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Benutzeravatar
Bia
WRF-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 27 Aug 04 14:42
Wohnort: Oberpfalz

Übertragung der Vogelgrippe in Thailand - Panikmache?

Ungelesener Beitrag von Bia »

hallo miteinander!

ich habe vor kurzer zeit gehört dass möglicherweise eine übertragung der vogelgrippe von mensch zu mensch möglich ist?!?

für interessierte, hier ein link:
http://www.stern.de/wissenschaft/gesund ... ?id=530458

hat dazu jemand was aktuelles gehört?

ich fliege am 27.10. und bin jetzt doch etwas beunruhigt?!?!?!

viele grüße und im voraus bereits vielen dank für eine baldige antwort,

bianca
Benutzeravatar
cyber
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 20 Sep 04 7:47
Wohnort: Bangkok

Re: Neuer Übertragung der Vogelgrippe in Thailand - Panikmac

Ungelesener Beitrag von cyber »

Bia hat geschrieben:hallo miteinander!

ich habe vor kurzer zeit gehört dass möglicherweise eine übertragung der vogelgrippe von mensch zu mensch möglich ist?!?

für interessierte, hier ein link:
http://www.stern.de/wissenschaft/gesund ... ?id=530458

hat dazu jemand was aktuelles gehört?

ich fliege am 27.10. und bin jetzt doch etwas beunruhigt?!?!?!

viele grüße und im voraus bereits vielen dank für eine baldige antwort,

bianca
Die Thailaendischen Medien sind zur Zeit voll davon, allerdings zum Teil auch weil Thaksin angekuendigt hat das er die Vogelgrippe in 30 tagen erledigt haben will, die Fantasien eines schwer geisteskranken Premieministers :)

Es gibt aber einige Faelle mit bisher 5 die toedlich verlaufen sind, darunter soll auch ein Fall sein bei dem eine Uebertragung von Mensch zu Mensch passiert ist.

hier ein paar Links:

http://www.nationmultimedia.com/page.ne ... &id=122030
http://bangkok2day.com/portal/content/view/670/2/
http://bangkok2day.com/portal/content/view/668/2/
http://www.mcot.org/query.php?nid=31493
http://www.mcot.org/query.php?nid=31492

Ofizielle updates vom Ministry of Public Health gibt es hier:
http://eng.moph.go.th/

lg aus Bangkok
cyber
Benutzeravatar
Bia
WRF-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 27 Aug 04 14:42
Wohnort: Oberpfalz

Neuer Übertragung der Vogelgrippe in Thailand - Panikmache?

Ungelesener Beitrag von Bia »

hallo nochmal!

habe heute im gesundheitsamt angerufen.

der arzt dort hat mir mitgeteilt dass ich mir gar keine gedanken machen müsste, wenn ich eine grippe-impfung habe oder zehn tage vor reisebegin eine grippe-impfung machen lasse.

wenn ich mich auf die aussage dieses arztes verlassen kann, dürfte ja gar nichts passieren.

somit: weiterhin entspanntes reisen und viele grüße,

bianca
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Neuer Übertragung der Vogelgrippe in Thailand - Panikmache?

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Liebe Bia,

ergänzend dazu wurde hier bereits über die Vogelgrippe geschrieben (und Dein Beitrag hätte auch sehr gut als Fortsetzung dazu gepasst): http://reise-forum.weltreiseforum.de/vi ... .php?t=548


Liebe Grüße :)
Benutzeravatar
cyber
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 20 Sep 04 7:47
Wohnort: Bangkok

Re: Neuer Übertragung der Vogelgrippe in Thailand - Panikmac

Ungelesener Beitrag von cyber »

Bia hat geschrieben:hallo nochmal!

habe heute im gesundheitsamt angerufen.

der arzt dort hat mir mitgeteilt dass ich mir gar keine gedanken machen müsste, wenn ich eine grippe-impfung habe oder zehn tage vor reisebegin eine grippe-impfung machen lasse.

wenn ich mich auf die aussage dieses arztes verlassen kann, dürfte ja gar nichts passieren.

somit: weiterhin entspanntes reisen und viele grüße,

bianca
Das stimmt glaube ich so nicht 100% - man ist mit der Grippeimpfung nur davor sicher von den menschlichen Grippeviren befallen zu werden, nicht aber vor den tierischen. Gegen die Vogelgrippe als soche gibt es nocht keinen Impfstoff.

Aktueller Newsletter der Deutschen Botschaft in Bangkok:



Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Bangkok informiert Oktober 2004

Vogelgrippe

Seit Mitte September dieses Jahres kommt es vor allem in Nordthailand wieder zu einzelenen Erkrankungen von „Vogelgrippe“ (Typ H5N1) beim Menschen. Die Frage der Übertragung von Mensch zu Mensch wird gegenwärtig intensiver untersucht. Die thailändische Regierung, Experten der WHO und hier tätige Experten des VS Center of Desease Control and Prevention nehmen in zumindest einem tödlichen Fall erstmalig eine direkte Mensch-zu-Mensch-Übertragung an. Es wird daher von einem Einzelfall aufgrund außerst intensiver körperlichen Kontakt, gesprochen. Eine unmittelbare Gefährdung wird nicht gesehen. Der Regionalarzt des Auswärtigen Amtes informiert vor diesem Hintergrund zum Thema „Impfung“. Impfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten präventiven Maßnahmen, die in der Medizin zur Verfügung stehen. Moderne Impfstoffe sind gut verträglich, und unerwünschte Arzneimittelnebenwirkungen werden nur in seltenen Fällen beobachtet. Unmittelbares Ziel der Impfung ist es, den Geimpften vor einer ansteckenden Krankheit zu schützen. Bei Erreichen hoher Durchimpfungsraten ist es möglich, einzelne Krankheitserreger regional zu eliminieren und schließlich weltweit auszurotten. Die Elimination der Masern und der Poliomyelitis sind erklärte und erreichbare Ziele nationaler und internationaler Gesundheitspolitik. In Deutschland kommt es als Folge von Influenz-Infektion zu jährlichen zwischen 2 & 3 Millionen zusätzliche Arztbesuche. 5000-8000 Infektionen verlaufen tödlich. Zum Schutz von Influenza steht ein gut verträglicher und preisgünstiger Impfstoff zur Verfügung. Die Impfung muss jährlich verabreicht werden. Sie gewährt den besten Schutz vor Influenza und hat bei gesunden Erwachsenen eine Effektivität von bis zu 90%.

Die Influenzaimpfstoffe zur Vorbeugung gegen die menschliche Grippe sind zwar nicht gegen Vogelgrippe wirksam, werden aber empfohlen, um einen gleichzeitigen Befall von menschlichen und tierischen Influenza-Viren zu verhindern. Die Impfung gegen menschliche Grippe verhindert auch eine Erkrankung, die bei Aufenthalt in Asien bzw. Rückkehr nach Europa fälschlich für eine Vogelgrippe gehalten werden könnte. An einem neuen, auch gegen Vogelgrippe wirksamen Impfstoff für den Menschen wird intensiv gearbeitet.

www.germanembassy.or.th

E-MAIL
info@germanembassy.or.th
Pressereferat
presse@germanembassy.or.th
Rechts- und Konsularreferat
rk@germanembassy.or.th


lg aus Bangkok
cyber
Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe

Neuer Übertragung der Vogelgrippe in Thailand - Panikmache?

Ungelesener Beitrag von Der_Felix »

Hallo!

In der Tat bietet der normale Grippeimpfstoff keinen Schutz vor der Vogelgrippe, wohl aber vor unangenehmen Überraschungen am Flughafen. Denn meines Wissens ist es im gesamten südostasiatischen Raum momentan bzw. bei aktuellen Vogelgrippeerkrankungen + Co ungünstig, fiebrig oder beständig niesend o.ä. an der Passkontrolle zu warten.
Sonst könnte, so jedenfalls meine Ärztin, es nämlich durchaus sein, dass man sich plötzlich in Quarantäne wiederfindet.

Ob's stimmt weiß ich nicht, aber selbst wenn nicht - wer will schon Grippe?

Gruß + Gesundheit, Der Felix
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt
Benutzeravatar
cyber
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 20 Sep 04 7:47
Wohnort: Bangkok

Neuer Übertragung der Vogelgrippe in Thailand - Panikmache?

Ungelesener Beitrag von cyber »

Ich kann die Aussage von Felix nur bestaetigen. In Thailand sollte man im Moment nicht mit Grippeaehnlichen Symptomen auftauchen (vor allem am Flughafen). Da ist man wahrscheinlich schneller in Quarantaene als man seinen Namen sagen kann. Allerdings wohl nicht wenn man aus Europa ankommt, das gilt vor allem wieder fuer Reisende die aus Vietnam oder China ankommen bzw aus Laendern die eben aktuelle Faelle der Vogelgrippe zu verzeichnen haben. Das Problem koennte dann aber beim heimkommen auftreten, denn wenn man aus Thailand kommt und mit Grippe Symptomen in Frannkfurt landet ist man dort bestimmt auch sofort skeptisch.

lg aus Bangkok
cyber
marc
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 07 Jul 04 17:19

Neuer Übertragung der Vogelgrippe in Thailand - Panikmache?

Ungelesener Beitrag von marc »

Hallo Bia

ist ja lustig, denn meine Freundin und ich landen auch am 27.10 um 18.50 in Yangon. Bin schon wahnsinnig auf das Land und Luete gespannt!

Über die Vogelgrippe habe ich mir bis jetzt noch keine Gedanken gemacht, da ich diese meldungen (vieleicht zu unrecht?!) für panikmache halte. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass ich völlig unüberlegt und naiv an die sache ran gehe.

Ansonsten kann man immer noch die japanische enzephalitis (außer man ist geimpft)oder sonst was bekommen ;-)

VIele Grüße

Marc
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“