Willkommen im WRF und ein erlebnisreiches Reisejahr 2020!
Pünktlich vor seinem 20. Geburtstag musste das WRF kürzlich von Grund auf aktualisiert und alles neu eingestellt werden.
Das WRF hat etliche neue Funktionen bekommen siehe FAQ, die wir in den nächsten Wochen mit wertvollem Feed-Back von Euch im Forum WRF-News noch "fein-tunen" müssen.

Bitte scheue Dich nicht, im WRF-Testforum Fragen zu den Veränderungen bzgl. Design und Funktionalität zu stellen bzw. zu beantworten, oder alles selbst auszutesten.

Trekking-Schuhe oder gehts auch ohne?

Alle einzelthematischen Sachfragen zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung: Tipps und Fragen zu Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Elektronikfragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)

Moderatoren: Astrid, MArtin

Bereichs-Regeln
Info-Pool Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf:
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Trekking-Schuhe oder gehts auch ohne?

Ungelesener Beitrag von Der_Felix » 25 Okt 04 14:36

Hallo + Guten Tag!

Auf Schusters Rappen die Welt erkunden - die Frage ist nur auf welchen. In sage und schreibe einer Woche geht es bei mir los und dank R T W-T icket einmal um den Globus.
Meine Route führt mich durch A rgentinien nach C hile, weiter nach N euseeland, dann A ustralien und zu guter letzt nach T hailand. Und auch wenn ich das Gros dieser Reise wohl per F lugzeug zurücklegen werde (zumindest wenn man nach Kilometern geht), möchte ich den einen oder anderen Meter zu Fuß keineswegs ausschließen. Eine Tatsache, der ich mit dem richtigen Schuhwerk Rechnung tragen möchte.

Kurz und gut: beim Probepacken meines Rucksackes sind mir meine kürzlich relativ preiswert bei Lidl erstandenen Trekkingschuhe recht unangenehm aufgestossen. Während sie sich bei den ersten Gewöhnungsspaziergängen durchaus als bequem erwiesen haben, nehmen sie im R ucksack (D euter 65+10 l) doch arg viel Platz weg. Eine Tatsache die mich zu der Frage bringt: brauche ich sie überhaupt?

Ich möchte zwar schon die eine oder andere (kleinere) Wanderung unternehmen und gerade B ariloche in A rgentinien oder auch die Gegend um L ake T aupo in N euseeland bieten sich dafür ja auch an und auch besonders fußfaul bin ich nicht.
Aber ob ich wirklich so viel über Stock und Stein marschieren werde, dass sich das Mitschleppen der Schuhe lohnt, weiß ich nicht.
Zumal es ja vielleicht sogar sinniger wäre, statt der Trekking-Schuhe ein zweites paar Turnschuhe mitzunehmen?

Bin insgesamt ziemlich unentschlossen, weil ich mich einerseits nicht mit Gepäck belasten will, dass ich letzten Endes die meiste Zeit nur sinnlos mit mir rumtrage, mich aber andererseits unterwegs aber auch nicht ärgern will, keine Trekking-Schuhe dabei zu haben.

Was meint Ihr dazu? Trekking-Schuhe ja oder nein?


Bin für jeden Kommentar dankbar! Gruß + frohes Reisen

Der Felix
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt

Benutzeravatar
Julchen
WRF-Spezialist
Beiträge: 1030
Registriert: 17 Mär 04 13:24
Wohnort: Stuttgart

Trekiking-Schuhe oder gehts auch ohne?

Ungelesener Beitrag von Julchen » 25 Okt 04 15:13

Hallo Felix!
Also, wenn Du mich fragst - ich würde auf jeden Fall Trekkingschuhe mitnehmen.
Wenn man den Rucksack tragen muss, kann man sie ja auch anziehen, und wenn nicht, im Hotelzimmer lassen.
Wir werden zwar auch einmal 3 Wochen am Stück laufen Annapurna-Circuit), also ist es für uns eh klar, aber auch sonst würde ich sie mitnehmen - ein paar wasserdichte Schuhe sind ja schon ganz geschickt...
Alles Gute!
julchen

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8302
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Trekking-Schuhe oder gehts auch ohne?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 25 Okt 04 15:34

Hallo Felix,
da wirst Du wahrscheinlich recht kontroverse Antworten bekommen.

Wir selbst haben jedenfalls keinen Platz für Trekkingschuhe übrig und haben nur Halbschuhe und die unter http://www.worldtrip.de/Globetrotter-Eq ... appen.html beschriebenen Weltreise-Schlappen (inzwischen die 4.Generation) dabei.
Die ungefähre Benutzungsstatistik unserer Schuhe würde etwa lauten: Schlappen: 85% - Barfuß 10% - Halbschuhe 5%.

Vielerorts haben wir gesehen, dass die einheimischen Führer nur mit Flippers und abgehärteten Barfüßen ausgestattet, bestens mit High-Tech- Trekking Schuhe ausgestattete Touristen über Stock und Stein, Berg und Tal geführt haben.
Im Gegensatz zu ihren Kunden hatten die Führer abends weder Qualmsocken, noch malträtierte, zerdrückte, verblaste, stinkende Füße.

Aber gerade Deutsche haben sich soweit von ihren eigenen Füßen weg-zivilisiert, dass sie solides festes Schuhwerk über alles lieben...

Ein Ersatz-Turnschuhpaar macht m.E. wenig Sinn, das kannst Du auch unterwegs überall kaufen - ebenso wie Trekkingschuhe an Orten, wo Trekking angesagt ist.

Allerdings sollte Dein 65+10 ltr.- Rucksack bei Deinem Reiseplan eigentlich noch ausreichend Platz für Trekking Schuhe bieten... ?!

Liebe Grüße :)

Stefan81
WRF-Spezialist
Beiträge: 472
Registriert: 09 Sep 04 21:19

Trekiking-Schuhe oder gehts auch ohne?

Ungelesener Beitrag von Stefan81 » 25 Okt 04 17:09

Hallo!

Schwer zu sagen, ich denke wenn die ganze Reise nicht auf reines Trekking ausgelegt ist machens auch gute normale Schuhe. Dann vielleicht aber doch höhere (wie Basketballschuhe zB.). Und auf die Strecken kommts auch an.

Aber wenn du immer die Möglichkeit hast, Sachen in Hotels etc. zurückzulassen solltest Du Trekking-Schuhe nehmen.

Ich habe beim Trekken in Nepal meine anderen Schuhe im Hotel in Kathmandu gelassen und so Gewicht und Platz gespart.

Hoffe, geholzen zu habenn :wink:

Benutzeravatar
Petra
WRF-Spezialist
Beiträge: 622
Registriert: 16 Jan 03 15:54
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Trekking-Schuhe oder gehts auch ohne?

Ungelesener Beitrag von Petra » 03 Nov 04 19:47

Hallo Felix,
ich habe keine Trekkingschuhe dabei, da ich sie nicht tragen will. Bisher haben es meine festen Turnschuhe, die leider beim Raubueberfall geklaut wurden, getan. Ich werde mir neue feste Schuhe in Argentinien kaufen, aber keine richtigen Trekkingschuhe.
Markenschuhe sind sehr guenstig in A rgentinien, nur so als Tip.

Bin ein bisschen zu spaet, du bist ja schon im wunderbaren B uenos A ires. Wie gefaellt es dir?

Gruesse

Petra

Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Trekking-Schuhe oder gehts auch ohne?

Ungelesener Beitrag von Der_Felix » 04 Nov 04 14:34

Hallo Petra,

in der Tat, ich bin in B uenos A ires angekommen und find es grossartig! Vielen Dank fuer Deinen Tipp mit S an T elmo. Ein wunderschoener S tadtteil, ist schoen hier zu wohnen.

Die Trekkingschuhe habe ich mitgenommen und hoffe ich werde sie noch brauchen (sonst aergere ich mich schwarz sie geschleppt zu haben, ich hab ohenhin viel zu viel mit, glaube ich). Bislang reichen natuerlich Turnschuhe bzw. Sandalen.

Gruss + bis bald!

Felix
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt

Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Trekking-Schuhe oder gehts auch ohne?

Ungelesener Beitrag von Der_Felix » 13 Nov 04 0:38

Kurzer Nachtrag zum Thema Trekkingschuhe ;-)

Nachdem ich nun hier meine erste kleinere Tour (den Stock-und Stein-Weg auf den Cerro Otto - kennst Du vermutlich, Petra) hinter mich gerbacht habe, muss ich sagen, dass ich schon froh bin, die Schuhe mitgenommen zu haben.
Einmal sehen sie nun endlich mal wirklich benutzt aus ;-) , zum anderen haette man den Weg sicherlich auch mit festen Turnschuhen gut schaffen koennen, aber wesentlich bequemer wars mit den Trekkingschuhen. Ich weiss zwar nicht, was an Touren noch kommt (bin ja noch eine Weile unterwegs), aber ich glaube, es war die richtige Entscheidung, die Schuhe mitgenommenn zu haben.

Naja, morgen werde ich sie jedenfalls nicht brauchen, da begebe ich mich naemlich auf ganz andere Pfade und gehe raften :-)

Gruss aus A rgentinien, Der Felix
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt

JohannaFrosch
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 20 Nov 11 14:23
Wohnort: Ludwigsburg

Trekking-Schuhe oder gehts auch ohne?

Ungelesener Beitrag von JohannaFrosch » 04 Apr 12 10:39

Hallo :)

Meine Frage passt perfekt zur Überschrift (zufall? ;)), aber es geht mir um U ngarn...

Heute abend geht es los und als ich gerade meine schönen Schuhe geputzt hab ging mir auf - oh man, brauchst du die da überhaupt?
Für mich geht es nach U ngarn + 22 Stunden zu Hause weiter nach P eru und C hile, dorthin nehme ich die Wanderschuhe auf jeden Fall mit - aber den nächsten Monat lang bin ich hauptsächlich in Städten und auch wenn ich ab und zu mal raus will (Weinberge, Wald, Pusta ect) bin ich mir plötzlich gar nicht mehr sicher, ob meine Trekkingschuhe nicht etwas... naja, übertrieben sind?
Kann mir jemand helfen? Schnell? (noch....9 Stunden bis zur Abreise :D)

Liebe Grüße
Johanna

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Trekking-Schuhe oder gehts auch ohne?

Ungelesener Beitrag von jot » 04 Apr 12 16:59

Ich hab den allergrößten Teil meiner Reise nur in Flipflops bewältigt, in A ustralien hab ich mir dann (weil es einfach zu kalt für barfuß wurde) leichte Trailrunning-Schuhe gekauft, mit denen ich auch in N euseeland und P eru trekken war. Man kann auf richtig schwere Trekking-Schuhe IMHO verzichten.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“