Soll ich mich trauen?

Von der Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Planung. Vom Chaos zur Organisation und von der Reisebuchung bis zum Abflug:
Einzelthematische Sachfragen zu Bürokratie, Reisezeit, Organisatorisches, Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)

Moderator: pukalani

Jens1977
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 28 Jun 04 15:56

Soll ich mich trauen?

Ungelesener Beitrag von Jens1977 » 12 Nov 04 13:22

Hallo Bella,

den vorschlag mit der generalprobe finde ich nicht schlecht. für diesen zeitraum bist du natürlich nicht annähernd so frei wie auf einer weltreise. und wie erwin gesagt hat dauert das auch lange.
aber was du auf jeden fall rausfinden wirst ist ob du mit dem rucksackreisen überhaupt zurechtkommst, oder ob du doch zu romantisch warst.
ich habe diese probereise in ecuador gemacht. mein 2. rucksackurlaub komplett auf eingene faust. und ich habe es jetzt schon lieben gelernt. probier es einfach aus. viell. lässt sich dein freund auf einen 4 wochen trip ein.

lieben gruß
jens

wegroller
WRF-Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 12 Jul 04 19:02
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Soll ich mich trauen?

Ungelesener Beitrag von wegroller » 21 Nov 04 18:37

Hola Matthes und natürlich Buenas tardes an alle diejenigen die mal :arrow: weg wollen!
Tja ich bin seither in meinen regulären Urlauben am Abend des letzten Arbeitstages abgereist und in der letzten Urlaubsnacht erst wieder aus dem Urlaub zurückgekehrt. Also wollte immer mehr weg als hier sein.
Jetzt seit etwa einem Jahr hat mich das Fieber gepackt und ich plane eine Weltreise. Begonnen hat alles mit dem Diavortrag "16 Jahre abgefahren" diese Tipps, dieses unbeschwerte (naja fast) Sein haben mich fasziniert. GANZ WICHTIG war die Aussage sich ein festes Datum für die Abreise zu setzen. Bei mir ist es genau Mitte Oktober in 4 Jahren, also im Herbst 2008.
Daher spreche ich jetzt hier den Matthes an, weil es ähnliche Pläne hat. Ich lasse mir soooo viel Zeit, weil ich z.B. mir noch spanisch beibringen möchte, etwas sparen will und ein Fahrzeug (MB911)kaufen und ausbauen will.
Trauen sollst du dich in jedem Fall, weil es dich immer verfolgen wird. Tu es ... es wird klappen.
Meine Planung geht z.B. nur bis zur Abreise und den ersten Zielen. Was danach kommt ist völlig offen. Es werden in jedem Fall mehrere Jahre sein.
Ich habe einmal einen schönen Satz gelesen:
Manche halten uns für verrückt, aber wer weiß ob nicht sie selbst die Verückten sind und nicht einmal versuchen zu (er-)leben.
In diesem Sinne......naive oder nicht, ich werde meinen Weg gehen und wünsche es jeden Anderen die sich einmal dazu entschieden haben.
Hasta luego vielleicht trifft man sich einmal und Matthes melde dich mal und berichte so was du vor hast. Würde mich interessieren. :lol:
Unmöglich ist ein Wort, mit dem Menschen um sich werfen, für die es einfacher ist, die Welt so zu akzeptieren, wie sie ist, statt das Risiko einzugehen, sie zu verändern.
Unmöglich ist für uns eine Herausforderung!

Benutzeravatar
Matthes
WRF-Spezialist
Beiträge: 564
Registriert: 22 Sep 04 20:22
Wohnort: back in AB
Kontaktdaten:

Soll ich mich trauen?

Ungelesener Beitrag von Matthes » 21 Nov 04 19:03

Hi wegroller.

Wie ich sehe, hatten wir denselben "Auslöser". :wink:
Wir waren ja auch bei Klaus Schuberth zum Diavortrag abgefahren.
Ich hatte das Buch schon einige Zeit vorher gelesen und es dann meiner Freundin hingelegt zum lesen. Somit hatte ich sie auch infiziert. :wink:

Der Vortrag brachte dann das Fass zum Überlaufen.
Wir hatten dann unser Buch von Klaus signieren lassen und mit ihm gesprochen.
Er betonte noch einmal, dass Terminesetzen sehr wichtig ist und das ja nicht jeder Traum bedeuten muss, 16 Jahre um die Welt zu fahren.

Ich muss gestehen, so abenteuerlich, wie Klaus und Claudia wollen wir auch nicht um die Welt reisen.
Sie sind einige male dem Tod von der Schippe gesprungen und in den 80-ern war das Reisen vielleicht auch noch ein etwas anderes als heute.

Leider war Claudia nicht dabei, denn sie hat auf die Kinder aufgepasst und die letzten Sachen in Köln für den Container gepackt.
Sie leben nun in Patagonien.

Wir haben uns Termine gesetzt und unsere momentane Planung sieht wie folgt aus:

- Manuela hat ihren Motorradführerschein gemacht
- nächsten Juni werden wir heiraten und unsere Flitterwochen führen uns mit den Motorrädern 3 Wochen durch Schottland
- Ende nächsten Jahres werden wir mit einem Spanischkurs beginnen
- Anfang 2006, wenn Manu dann nicht mehr mit 34 PS fahren muss, wollen wir auf Enduros umsteigen und auch Endurotrainings absolvieren
- und 2007 soll dann die Reise starten

Die "echte" Reiseplanung werden wir aber erst nach der Hochzeit in Angriff nehmen.
Über unsere momentan vorgestellte Route habe ich hier ja schon mal geschrieben.
Das ganze soll natürlich auch auf einer HP dokumentiert werden, deren Grundgerüst ich auch schon im Kasten habe.
Bin momentan noch am grübeln, wie ich während der Vorbereitungszeit die HP insoweit "geheimhalten" kann, dass Arbeitskollegen sie nicht finden, aber potentielle Informanten bzw. Tipgeber sie erreichen.

Bis es soweit ist, verschlinge ich jedes Buch und jeden Reisebericht über Motorrad-Weltreisen, die mir zwischen die Finger kommen.

Ich bin unendlich froh, dieses Forum gefunden zu haben und das hier "auch was los ist".
Auch wenn ich bisher mit keiner großen Reiseerfahrung aufwarten kann, hoffe ich doch, Euch mit meinen postings nicht zu nerven.
bye, Matthes :wink:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wer Sicherheit über Freiheit stellt,
hat BEIDES nicht verdient !

Anke&Andrew
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 09 Feb 03 23:19
Wohnort: Cardiff/Wales
Kontaktdaten:

Soll ich mich trauen?

Ungelesener Beitrag von Anke&Andrew » 21 Nov 04 19:04

Hallo Bella

Auch ich moechte Dir Mut machen, dass "Ding" durchzuziehen. Ich bin ebenfalls ueber 30 und in einer festen Beziehung. Wir haben an Weihnachten vor 2 Jahren beschlossen eine Weltreise zu machen und dann fingen wir an mit planen, sparen etc... Die Mietwohnung haben wir aufgegeben und sind vor einem Jahr bei Andrew's Eltern eingezogen, unsere Katze ist in Deutschland von meine Eltern "adoptiert" worden, die Arbeitsstelle habe ich ganz mutig gekuendigt, Auto und alle anderen weltliche Gueter werden jetzt bald verkauft, denn an Silvester geht's los! Was danach kommt wissen wir nicht (Kinder waeren schoen). Was ich damit sagen will, wenn du das Gefuehl hast du willst das, und der Wunsch scheint ja da zu sein, dann wird sich frueher oder spaeter ein Weg finden, sonst bereut man sicher irgendwann es nicht getan zu haben...

Und um das Wetter wuerde ich mir nicht zuviel Sorgen machen. Schliesslich bist du ja an keinen Ort gebunden und wenn es dir irgendwo aus irgendeinem Grund nicht gefaellt reist du einfach weiter.

Viel Spass beim Traeumen & Planen!
Anke

Benutzeravatar
Feuereule
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 27 Aug 03 15:45
Wohnort: Berlin

Soll ich mich trauen?

Ungelesener Beitrag von Feuereule » 23 Nov 04 10:32

He Bella,

mir ging es vor zwei Jahren ähnlich. Feste Beziehung, gutbezahlter Job...das Leben schien seine geregelten Bahnen zu nehmen...und doch, ich habe mich gefühlt wie ein langsam sterbender alter Mensch......Und diesen Traum von der Weltreise trug ich immer noch in mir, hatte ihn aber schon fast aufgegeben. Jedenfalls ging es dann ziemlich schnell, einmal weg vom Partner Urlaub allein gemacht, ein halbes Jahr drüber nachgedacht, Beziehung beendet (nicht nur wegen der Weltreise aber auch) und Teilzeitvertrag mit der Firma ausgehandelt, so das ich ein Jahr freinehmen konnte. Das schwierigste an der ganzen Sache ist die Entscheidung, hast Du Sie einmal gefällt, gibt es kein zurück mehr. Aber Du must es wirklich wollen.

Die Reise war das beste was ich jeh in meinem Leben gemacht habe, 11 Monate Australien-Neuseeland-Cooks-Südamerika...kommt mir heute vor wie ein Traum, bin seit zwei Monaten wieder zu Hause. Bin nicht unglücklich, aber es ist seltsam wieder da zu sein. Man verändert sich wirklich, vor allem wenn man allein reist. Aber anders und sanfter als Du denkst.

Es ist die Frage, was Du für die Reise zu opfern bereit bist. Alles im Leben hat seinen Preis, nix ist umsonst. Ich bin mir nicht sicher, ob ich nicht hätte doch ander Beziehung festhalten sollen. Meine Ex-Freundin ist heute schwanger, ist schon komisch. Aber andereseits, damals war es eben doch die richtige Entscheidung.......Und Du must Dich fragen, ob Du glücklich wirst, wenn Du Deinen TRaum für Deinem Partner opferst?

Und noch was......wenn Du einmal so eine Reise gemacht hast, verschwindet die Hemmschwelle....VORSICHT! Suchtgefahr!

Ich kann Dir auch nicht sagen, was am schönsten war. Leigt an Deinem i ndividuellen erfahrungen. Aber ich glaube, wen ich die Wahl hätte, würde ich Südamerika wählen. Australien und Neuseeland haben eine atemberaubende Natur, aber NULL kultur, UK unter den Tropen. Oder mache den Mix, erst ein "kulturloses" Land (USA, Kanada, Australien, NZ) und dann Asien, Afrika und Südamerika. Viel Spaß!

lg, Feuereule

Bella
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 08 Nov 04 13:34

Re: Soll ich mich trauen?

Ungelesener Beitrag von Bella » 03 Jan 05 14:51

Hallo!

Vielen Dank für Eure tollen Ratschläge...! Es hat mir wirklich sehr geholfen Eure Meinungen, Erlebnisse und Tipps zu lesen! Finde es besonders klasse, daß hier alle so offen sind!!! Nochmals DANKE! :D

Bin jetzt zu dem Entschluß gekommen, daß ich erstmal für ein paar Wochen eine Sprachreise nach Südamerika mache. Dann laße ich alles auf mich zukommen um evtl. 2006 eine größere Reise anzutreten. Habe dazu gleich noch ne Frage, mache dann aber einen neuen Strang auf.

Wünsche Euch erstmal einen guten Start ins neue Jahr!

Liebe Grüße,
Bella

Glueckskind

Re: Soll ich mich trauen?

Ungelesener Beitrag von Glueckskind » 05 Jan 05 11:32

Soll ich mich trauen?

Ja, vor der Frage stehe ich auch mal wieder.
Ich hätte nicht gedacht, dass ein Kurztrip (war über Silvester für 5 Tage in London) mich wieder so aus der Bahn werfen kann und mein Fernweh wieder sooo aufflammen läßt.

Der Traum von einer längeren Reise in die Ferne habe ich schon lange. Bisher beschränkten sich meine Reisen immer nur auf ein paar Wochen...eben so lange wie ein Urlaub so dauert.
Letztes Jahr war ich 5 Wochen in Australien und da habe ich auch schon gemerkt, dass mich eine längere Auszeit sehr reizen würde.
Aber wie anstellen?

Ich schaffe einfach diesen einen Schritt nicht. Wirklich "Ja" zu sagen...es zu beschließen und durchzuziehen.
Es sind so viele Fragen die aufkommen.
Wie mach ich das mit der Arbeit, was sagt die Familie und Freunde, wie kriege ich das mit dem Geld geregelt.....

Aber ich würde gerne mal ein Leben außerhalb des "normalen" führen. Mal etwas machen, was für unsere Gesellschaft nicht typisch ist.

Wie war es bei euch?
Habt ihr spontan den Entschluß gefaßt oder auch erst lange nur davon geträumt?
Wie kann man sich selbst einen "Tritt in den Hintern" geben?

Falls sich mein Geschriebenes ein wenig nach jammern anhört, dann nur, weil ich nach den Tagen in London nun wieder voll im Alltagstrott gelandet bin. *seufz*

Katja,

die hofft, den Traum auch bald zu leben. :D

them@ni@c
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 30 Aug 04 21:49

Re: Soll ich mich trauen?

Ungelesener Beitrag von them@ni@c » 05 Jan 05 20:29

Hiho.

Das angekotzt sein vom Alltag müsste doch eigentlich antrieb genug sein. War es zumindest bei mir. Ich wollte einfach mal raus, was anderes machen, andere Menschen kennen lernen und überhaupt mal einfach EGOISTISCH sein. Ich habs mir letztes Jahr in den Kopf gesetzt und fliege nun MOntag nach NZ. Mach es einfach. Geld kriegt man auch zusammen wenn man will. Geh arbeiten, spare alles was irgendwie möglich ist, und lebe am besten auf die Kosten anderer. NIcht das du jemanden ausnutzen sollst, aber wenn man noch bei Mama wohnen oder Speisen kann dann spart das schon ne Menge Kohle.

Sag einfach JA, und machs wahr.

JoHannaE
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 28 Sep 16 13:31

Soll ich mich trauen?

Ungelesener Beitrag von JoHannaE » 11 Okt 16 11:21

Wenn man diesen Traum hat, wird der einen nicht mehr loslassen. Ich war früher in einer Beziehung, hab aber immer vom Ausland geträumt, hab es nur seinetwegen nicht gemacht und war immer unzufrieden. Irgendwann war die Beziehung kaputt und ich bin dann das erste Mal nach England gegangen für ein halbes Jahr. Und hab es bereut, es nicht schon viel eher gemacht zu haben. Also: Mach es! Es ist einfach toll :))

Antworten

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“