Apple iPad als Reiserechner?

"Hardware": Praxiserprobte Computer - und Speicherlösungen für unterwegs: Erfahrungsaustausch mit Infos, Links, Fragen und Anregungen rund ums Reisen mit Laptop, Notebook, externen Festplatten, USB-Stix, Imagetanks, Speicherkarten, CD, DVD sowie anderen Datenspeichergeräten.

Moderator: Thorsten

kinnik
WRF-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 16 Apr 08 12:13

Apple iPad als Reiserechner?

Ungelesener Beitrag von kinnik » 22 Apr 10 15:27

Hallo!

Vielleicht ist es ja etwas frühzeitig, da es - zumindest in Europa - das Apple iPad aktuell noch nicht zu kaufen gibt, aber was haltet ihr von diesem Gerät als Reiserechner?

- es ist klein und leicht (nur 730g beim Wi-Fi + 3G Modell)
- man kann auch gleich all seine Musik darauf bannen und benötigt keinen extra MP3-Player mehr (und zusätzlich kann man sich auch noch Bücher sparen, wenn man Ebooks verwendet)
- GPS, WLAN und UMTS sind eingebaut, so dass man es auch als Reiseführer/Stadtplan verwenden kann und natürlich auch unterwegs surfen kann.
- mit einem Adapter lassen sich Fotos von der Digitalkamera auf das iPad übertragen

Was meint ihr?

Kinnik

thewanderer
Ex-Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 06 Okt 09 15:05

Apple iPad als Reiserechner?

Ungelesener Beitrag von thewanderer » 22 Apr 10 15:44

Es gibt eigentlich nur einen Grund, der für das Ipad spricht:
Du bis ein Apple-Fan und willst nichts anderes, cooles Design ist dir wichtiger als reine Funktionalität und Preis-Leistungsverhältnis.

Bitte nicht negativ aufnehmen, für viele ist Apple, das einzige, was sie anfassen, genauso wie einige Leute keine andere Jeans als Levis 501 anziehen, obwohl die auch nicht besser sind.

Ansonsten finde ich gerade für die Reise ein Netbook besser als der Ipad, dort hätte ich ständig Angst, dass der Bildschirm einen Kratzer abkriegen könnte.

Soviel ich weiss, bietet jedes Netbook auch alle Funktionen vom Ipad (und noch ein paar mehr) und je nach Modell kannst du Speicherkarten direkt reinschieben, und USB-Anschluss gibt es sowieso.

Gruss
thewanderer

kinnik
WRF-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 16 Apr 08 12:13

Apple iPad (bzw. Alternativen) als Reiserechner?

Ungelesener Beitrag von kinnik » 22 Apr 10 17:01

Ich möchte jetzt auf keinen Fall einen Thread lostreten, bei dem es nun Pro oder Kontra Apple oder eine andere Marke geht. Statt einem Apple iPad können wir gerne auch ein beliebiges anderes Tablet-Gerät eines anderen Herstellers in Betracht ziehen (z.B. HP Slate PC, Neofonie WePad, ...).

Das einzige, was mich konkret auf die Idee mit dem iPad gebracht hatte, war, dass es selbst im Vergleich zu einem Netbook immernoch etwas kompakter und leichter ist aber dennoch viele Funktionen in sich vereint.

Ich möchte halt mein Reisegepäck möglichst schlank und leicht halten und nicht auch noch 2kg an Notebook und Netzteil mit mir rumtragen.

Ich sehe das ein wenig so wie mit einem S chweizer T aschenmesser. Das hat auch auf engstem Raum viele Funktionen in sich vereint, die auch in vielen Fällen genügen um sich zu behelfen.

Kinnik

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Apple iPad als Reiserechner?

Ungelesener Beitrag von jot » 22 Apr 10 21:46

Ich denke nicht, dass man es auf einer Weltreise gebrauchen kann. Die Softwarefunktionen sind absichtlich vom Hersteller stark eingeschränkt, ich hätte Angst, dass die große Fläche im Rucksack sofort kaputt geht (spätestens wenn er beim Verladen in den Flieger geworfen wird), keine Speicherkarteneinschübe um Fotos weiterzuverarbeiten (von dem Adapter hör ich zum ersten mal, der geht dann wohl extra), keine Möglichkeit den Akku zu wechseln, ...
Wenn es nur darum geht zu surfen und man es immer in einem Hartschalenkoffer transportiert, dann könnte man es unterwegs vielleicht nutzen (aber im Internet surfen geht nur beschränkt, da Flash und viele andere vom PC bekannte Plugins fehlen)... dann tut es auch ein modernes Mobiltelefon in der Hosentasche. All die von dir genannten Features (und noch mehr) sind in so gut wie jedem modernen Mobiltelefon drin.

Das iPad ist auch gar nicht als Notebookersatz konzipiert, sondern ein reines Surf-Tablet mit Marktplatz-Funktion um Ebooks usw. zu kaufen... das ist was für Zuhause auf dem Sofa oder notfalls noch für den Weg ins Büro (wobei es mir peinlich wäre mit so einem Klotz in der Bahn zu sitzen)... nichts für eine Weltreise.

Benutzeravatar
Matt_F
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 16 Dez 09 16:26
Wohnort: Köln/London/Galway
Kontaktdaten:

Apple iPad als Reiserechner?

Ungelesener Beitrag von Matt_F » 23 Apr 10 17:50

Hallo Kinnik,

ich schreibe hier jetzt auch mal etwas als ganz überzeugter Apple Anhänger (Macbook Pro, Iphone, Ipod, Mac Mini, Time Capsule)

Apple stellt super Geräte her, welche qualitativ auf einem absolut hohen Niveau spielen aber das Ipad ist ein "Lifestyle Objekt" für Leute, die zu viel Kohle haben ^^ (um es mal überspitzt auszudrücken)

Gründe die gegen ein Ipad auf Reisen sprechen:

1) Wie der Vorredner schon gesagt hat, ist die Haltbarkeit ein wichtiges Kriterium und das Ipad ist entwickelt um es im Wohnzimmer zu benutzen und nicht um es um die halbe Welt zu schleppen und im Rucksack über Förderbänder geschmissen zu werden

2) Das Ipad verfügt nicht über USB Steckplätze oder ähnliches und ist nicht im Stande als Datenspeicher zu dienen. Alle Daten (Musik oder Fotos oder Ebooks) erfordern Itunes um sie zu synchronisieren, denn der Computer erkennt das Ipad nicht als Massenspeicher. Der Adapter von dem du sprichst kann meiner Meinung nach nicht von Apple hergestellt sein und damit darfst du es laut Garantierichtlinien auch garnicht an deinem Ipad benutzen.

3) Als GPS und MP3 Player auf Reisen halte ich das Ipad schlicht und einfach für nicht tauglich, da viel zu groß und zu wertvoll. Ich hatte in Thailand teilweise schon bedenken mein Iphone 3GS aus der Hosentasche zu holen um damit zu navigieren. Wenn du in üblen Ecken unterwegs bist (Südamerika, Naher Osten, teile von Asien) ist das Teil schneller weg als du gucken kannst.

4) Internet mit dem Ipad? Ohne Flashunterstützung ist das wie Sex mit C****** :D

Wenn du etwas für auf Reisen suchst und es unbedingt Apple sein muss, dann hol dir ein gebrauchtes Macbook für roundabout 400-600€. Kann alles was das Ipad kann und noch viel viel mehr ;)

Aber eins stimmt natürlich, mit dem Ipad schleppste im Guesthouse definitiv mehr Mädels ab :D
Irisches Sprichwort:
"Ein Fremder ist nur ein Freund, den man noch nicht kennt."

Mein Portfolio
http://foerster-photography.de/

Mein Blog
http://foerster-photography.de/blog/

MArtin
Site Admin
Beiträge: 8274
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Apple iPad als Reiserechner?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 24 Apr 10 1:59

BBC hat gerade gemeldet, dass Adobe aufgibt, beliebte Flash-Programm-Tools so umzuschreiben, dass sie auf ipads laufen.
BBC hat geschrieben:News - Technology - Adobe abandons iPhone code tools . Last updated: 23 Apr 2010
Software maker Adobe is giving up on making tools that put popular Flash programs onto the iPhone and iPad.. At the time Adobe wrote that it still intended to deliver the translation tools.
news.bbc.co.uk/1/hi/technology/8639240.stm
Mit bewegteren Bildern auf ihren Monitoren haben dann auch nicht-Apple-Fans wieder mehr Fortpflanzungschancen. ;)




Liebe Grüße

kinnik
WRF-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 16 Apr 08 12:13

Apple iPad als Reiserechner?

Ungelesener Beitrag von kinnik » 26 Apr 10 12:12

Matt_F hat geschrieben: ...Der Adapter von dem du sprichst kann meiner Meinung nach nicht von Apple hergestellt sein und damit darfst du es laut Garantierichtlinien auch garnicht an deinem Ipad benutzen...
Das Camera Connection Kit von Apple:
http://www.apfeltalk.de/forum/content/4 ... n-kit.html

Benutzeravatar
Hirogen
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 24 Nov 08 13:40

Apple iPad als Reiserechner?

Ungelesener Beitrag von Hirogen » 17 Mai 10 14:02

- es ist klein und leicht
Ist mein Asus-Timeline mit 11" Zoll auch..
Das einzige, was mich konkret auf die Idee mit dem iPad gebracht hatte, war, dass es selbst im Vergleich zu einem Netbook immernoch etwas kompakter und leichter ist aber dennoch viele Funktionen in sich vereint.
Naja, ob Du jetzt 9,7 oder 11 Zoll hast...und was für Funktionen sind denn da wichtig? Musik und ein paar Games kannst Du auch auf nem iPod touch packen...und WiFi funzt auch mit dem iPod touch. Außer das Du ein großeres Display hast und dadurch evt ebooks lesen kannst, hat das sonst nicht viele Vorteile gegenüber dem ipod touch. Im Gegenteil, wenn es Dir wichtig ist, kompakt, leicht und Inettauglich zu sein, solltest Du zu dem iPod touch greifen.

Und wenn DU Bilder hochladen willst..zb damit deine Fotospeicherkarte wieder frei wird, oder Bilder angucken willst..und dazu noch eine Art PC als Reiserechner haben willst..hol dir zb den ASUS Timeline, der hat 8 Std Akkulaufzeit und von der Geschwindigkeit her in vielen Tests auf Platz 1.

Hinzu kommt..wer brauch so ein Teil mit nur 16GB Speicher??
Wenn ich im RAW Format fotografiere bin ich Ruckzuck bei 16 GB im Urlaub. Finde das ne Frechheit von Apple, das die in Zeiten wie heute, wo Speicher nichts mehr kostet...sich die 32GB oder 64 GB teuer bezahlen lassen.

Finde Apple auch gut, habe selbst ein iPod touch... aber das iPad ist mit dem Speicher ein völliger Witz.

Btw: Wo liest man denn im Urlaub? Wenn dann auch am Strand..und da hab ich lieber ein Buch in der Hand :wink:

reisesusi
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 07 Mai 10 11:46

Apple iPad als Reiserechner?

Ungelesener Beitrag von reisesusi » 21 Mai 10 9:21

ich würde auf das ipad eher noch verzichten.
es ist sicherlich praktisch, da klein und leicht.
aber, soweit ich weiß, gibt es da noch nicht mal einen usb anschluss.. und ohne diesen könnte ich nicht "leben" ;)

Antworten

Zurück zu „Reise-Computer & Datenspeicher: Reisen mit Notebook, Laptop, USB-Sticks, Festplatten, Speicherchips...“