Beste Reise-Führer auf Deutsch? (Verlag?)

Welches Buch mit auf die Insel? Reiseführer, Bücher zur Reisevorbereitung, Belletristik und Meisterwerke. Fernweh und Reisen in der Literatur, Bücher und Filme zu und über fremde Länder, Schmökertipps und Videoempfehlungen von Reisenden für Traveler...
Forumsregeln
Die Plauderecke der multimedialen Reiseleseratten mit Empfehlungen zu Reiseliteratur, Reisevideos, Reiseführern und anderen reiserelevanten Veröffentlichungen.
Silbersee
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 27 Nov 04 15:13
Wohnort: Bonn

Re: bester Reiseführer auf Deutsch

Ungelesener Beitrag von Silbersee »

Hallo Felix,

deiner Müh' alle Ehre, aber viel interessanter als der Verlagsort und wieviele Ausgaben es gibt, wäre es doch zu wissen, inwiefern die einzelnen Reiseführer sich inhaltlich voneinander unterscheiden :roll: . Also welche Schwerpunkte setzen die Führer, für welche Zielgruppe am besten geeignet, wie ist die Einteilung (thematisch oder alphabetisch...), gibt es andere Besonderheiten hervorzuheben...Derlei Infos würden mir bei der Entscheidung ehrlich gesagt mehr helfen...
Ich kann leider noch nichts sagen, da ich noch mit keinem Reiseführer unterwegs war. Alles, was ich zu Loose denke, habe ich oben erwähnt.

LG Sabine
Man kam zum Stück, ich musst den Narren spielen.
Benutzeravatar
Monty
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 17 Nov 04 18:04
Wohnort: Stuttgarter Exilschwabe, derzeit in Frankfurt/Main

Re: bester Reiseführer auf Deutsch

Ungelesener Beitrag von Monty »

Hier wird heute ja viel diskutiert... :wink:

Mein Tipp:
Am besten man nimmt sich mal ein, zwei Stunden Zeit und geht in eine gut sortierte Bücherhandlung, um dort die verschiedenen Reiseführer direkt miteinander zu vergleichen! Es wurde ja schon mehrfach erwähnt: Es gibt nicht den perfekten Reiseführer, das hängt von persönlichen Vorlieben ab.
Mir hat das mit Abstand am meisten geholfen!
Weltreise Nov 2005 bis März 2006. Meine Stationen: Kalifornien - Neuseeland - Australien - Singapore
Silbersee
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 27 Nov 04 15:13
Wohnort: Bonn

Re: bester Reiseführer auf Deutsch

Ungelesener Beitrag von Silbersee »

Monty, dass mit dem Vergleichen in der Buchhandlung habe ich auch probiert. Aber ehrlich gesagt, bekomme ich keinen verlässlichen Eindruck, wenn ich das Buch einmal durchblättere. Schreibstil, Genauigkeit der Infos oder evtl. Probleme erlebe ich erst, wenn ich das Buch länger besitze und mich wirklich mit ihm auseinandersetze. Ich hatte daher zuvor ein paar aus der Bib ausgeliehen, das half ein wenig....

Nein, es gibt den ultimativen nicht. Gerade deshalbd fänd ich es sehr nützlich, wenn mal die Unterschiede übersichtlich zusammengestellt werden :) .

LG Sabine
Man kam zum Stück, ich musst den Narren spielen.
Benutzeravatar
Matthes
WRF-Spezialist
Beiträge: 564
Registriert: 22 Sep 04 20:22
Wohnort: back in AB

Re: bester Reiseführer auf Deutsch

Ungelesener Beitrag von Matthes »

Silbersee hat geschrieben:Nein, es gibt den ultimativen nicht. Gerade deshalbd fänd ich es sehr nützlich, wenn mal die Unterschiede übersichtlich zusammengestellt werden :) .

LG Sabine
Aber wie bereits erwähnt, müsste man das dann für alle Länder extra machen, da nicht für alle Länder das gleiche ranking gilt, wenn ich die postings richtig interpriere.

Persönlich kenne ich mich nur mit den deutschsprachigen Schottland-Reiseführern aus.
bye, Matthes :wink:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wer Sicherheit über Freiheit stellt,
hat BEIDES nicht verdient !
Silbersee
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 27 Nov 04 15:13
Wohnort: Bonn

Re: bester Weltreise-Führer auf Deutsch ?

Ungelesener Beitrag von Silbersee »

Ok, you won 8) .

LG sabine
Man kam zum Stück, ich musst den Narren spielen.
Benutzeravatar
kahunablogger
WRF-Spezialist
Beiträge: 301
Registriert: 12 Aug 05 0:22
Wohnort: Wechselt ständig. ;-)

Re: bester Weltreise-Führer auf Deutsch ?

Ungelesener Beitrag von kahunablogger »

Die Buchhandlung müsste man erst einmal finden, in der man auch Lonely Planet, Rough Guides und Co. zu einem Land direkt vergleichen kann. Im üblichen Thalia etc. beschränkt sich das dann meist leider auf die deutschen Verlage...

Generell handhabe ich es so, dass ich mir mit einem Baedecker einen ersten Überblick über ein Land / ein Gebiet verschaffe. Den Baedecker wähle ich auch deshalb, weil die Karten dort IMHO ausreichend, aber nicht zu detailliert sind. Vor allem wenn man nicht per Auto, sondern z.B. zu Fuss, per Mountainbike o.ä. unterwegs ist, kann man sich daran immer schnell orientieren. Und man hat noch ausreichend Platz, um die Karte mit eigenen Notizen zu versehen (z.B. Markierungen für Orte, die man unbedingt sehen will).

Und dazu gibt es dann detailliertere Lektüre wie von Lonely Planet (natürlich) und Rough Guides.
Mehr zu mir und meinen Reisen: www.kahunablog.de mit Blog, interaktiven Karten, Galerien, Reiseberichten.
Infos zu: Neuseeland, Australien, Japan, Hong Kong, Thailand, Dubai, Korea, USA, GB, Spanien... ;-)
Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe

Re: bester Weltreise-Führer auf Deutsch ?

Ungelesener Beitrag von Der_Felix »

Danke für Deine Kritik, Sabine, da bin ich vielleicht tatsächlich etwas ausgeufert ;-)

Im Grunde genommen ging es mir einfach darum, eine Übersicht zusammenzustellen, welche Individual-Reiseführer es gibt und dabei mit einigen Vorurteilen aufzuräumen, welcher davon "nur" wessen Übersetzung ist.

Die Anmerkungen zum Nutzwert der einzelnen Reiseführer habe ich bewusst kurz gehalten und statt dessen jeweils am Ende nur eine kurze (und natürlich persönliche) Einschätzung angehängt.
Wie gut oder schlecht ein Reiseführer ist hängt dafür einfach zu sehr davon ab, wie sehr er zum jeweiligen Reisenden passt und wie sehr man sich an eine Machart gewöhnt hat.

Silbersee hat geschrieben:Schreibstil, Genauigkeit der Infos oder evtl. Probleme erlebe ich erst, wenn ich das Buch länger besitze und mich wirklich mit ihm auseinandersetze
Kann ich sehr gut verstehen, geht mir ähnlich.
Ich fand es immer ganz hilfreich, nach einer Reise mal in den anderen Guides zu lesen, um herauszufinden, als wie gute Reisebegleiter die sich wohlmöglich erwiesen hätten (oder alternativ mal in einem Reiseführer über Deutschland und/oder die eigene Stadt zu blättern). Das kann das Reisen mit dem Buch zwar nicht ersetzen, hilft aber beim Einschätzen, finde ich.

Gruß + auf dass es bei Euch nicht so fies regnet wie in Wuppertal ;-)

Felix
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt
Benutzeravatar
scotnick
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 16 Aug 05 10:13
Wohnort: Dortmund/Muenchen

Re: bester Weltreise-Führer auf Deutsch ?

Ungelesener Beitrag von scotnick »

bigkahuna hat geschrieben:Die Buchhandlung müsste man erst einmal finden, in der man auch Lonely Planet, Rough Guides und Co. zu einem Land direkt vergleichen kann. Im üblichen Thalia etc. beschränkt sich das dann meist leider auf die deutschen Verlage...
ist leider meistens nur in den groesseren moeglich... hugendubel oder mayersche sind da gute adressen fuer nicht-deutschsprachige ausgaben ;-)
take care :-)
nils
--
Ein Elch ist ein grosses Tier, das an der Vorderseite des Kopfes ein Geweih und an der Rueckseite ein Jagdhaus hat. (Groucho Marx)
--
Der nächste Satz ist eine Lüge. Der vorhergehende Satz ist wahr.
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Re: bester Weltreise-Führer auf Deutsch ?

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Hallo :)

Unsere in den ca. 30 Ländern unserer Weltreise gemachten Erfahrungen mit Reiseführern könnte man folgendermaßen zusammenfassen:

Je präsenter und besser der Reiseführer, umso geringer die Tendenz, mit Locals in Kontakt zu treten, Infos aus 1. Hand zu gewinnen und freundschaftliche Kontakte zu machen.
Gerade solche Kontakte könnten den weiteren Reiseverlauf wirklich individualiseren indem sie ermöglichen, aus einem breiten vorgedruckten Reisestrom auszuscheren, in dem man in den Herbergen vielerorts vor allem eines antrifft:
Die schon bekannten Mit-Ausländer, die den gleichen Reiseführer benutzen.

Also, wenn schon Reiseführer, dann würde unser Tipp lauten:
Am besten einen billigen gebrauchten vor Ort kaufen, der von jemandem ausrangiert wurde, der sich besonders gut auf seine Reise vorbereiten wollte.
Solche Exemplare kann man mit Leichtigkeit noch am ersten Tag nach Ankunft dort finden, wo man gelandet ist.
Versprochen.

Probeweises Durchblättern und kurzes Festlesen in mehreren Kapitel wäre für mich auch ein wesentlich verlässlicheres Wahlkriterium, als Empfehlungen von jemandem, dessen Reisestil ich wohlmöglich nicht kenne.

Wir selbst fanden eigentlich nur einmal einen Reiseführer wirklich sinnvoll:
Vor unserer Ankunft auf Tonga , weil wir von Kultur und Sitten dort keinerlei Kenntnisse hatten.
Im Allgemeinen halte ich aber sowohl die Angst, etwas in Reiseführern als "must do" Angepriesenes zu verpassen, als auch die Befürchtung, sich wegen eines ortsunüblichen Verhaltens lächerlich zu machen, oder jemanden versehentlich zu düpieren, für wenig begründet. Besonders, wenn man über etwas Fingerspitzengefühl verfügt.
Zumal örtliche (und unsere) Sitten und Gebräuche, dos and don'ts ein fantastisch interessantes Gesprächsthema bei den ersten Kontakten mit Einheimischen sein können, auf das sich die meisten gerne einlassen.

Schade, wer sich da wegen gutem Reiseführer um dieses Vor-Ort-Erlebnis bringt, weil er ja schon alles (theoretisch) weiß.

Das halten einige wahrscheinlich für etwas überspitzt - aber ich halte ja auch die Akribie, mit der manchmal "ideale" Reiseführer" gesucht werden, für ein bisschen überspitzt. ;)
Da würde ich zwecks "Abklärung" eher "Per Anhalter durch die Galaxis" empfehlen. Warum, haben wir hier besprochen.

Aber das ist natürlich alles Geschmacksache - respect, maan! :lol:

Hauptsache: Noch viel Spaß beim Reisevorbereiten!

Liebe Grüße :)
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseführer, Bücher & Filme zum und über's Reisen - rundherum“