eBook-Reader Weltreise-tauglich?

"Hardware": Praxiserprobte Computer - und Speicherlösungen für unterwegs: Erfahrungsaustausch mit Infos, Links, Fragen und Anregungen rund ums Reisen mit Laptop, Notebook, externen Festplatten, USB-Stix, Imagetanks, Speicherkarten, CD, DVD sowie anderen Datenspeichergeräten.

Moderator: Thorsten

erno
WRF-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 02 Dez 14 9:40

eBook-Reader Weltreise-tauglich?

Ungelesener Beitrag von erno » 11 Dez 14 8:43

Monkeyinme hat geschrieben:@eno: Na, da habe ich wohl einen wunden Punkt getroffen. Hintergrundbeleuchtung haben wir noch nicht vermisst. ...Zeitungen werden auf Papier gelesen....
tja, @Monkey, dann bitte nicht nach Kuba reisen. Da gibt es den SPIEGEL nicht. Verboten. (ausser auf meinem Reader, da schleiche ich mich ins Hotel Parque Central in Havanna, die haben Wifi, und lade ihn mir gegen den Willen Fidels runter). Und dann lese ich den Sonntags vormittags im Cafe, waehrend du in Hessen noch bis Montag warten musst.

Nein, aber ganz ernsthaft, den SPIEGEL kriegst du im Ausland nur mit grosser Verspaetung. in Kolumbien, wo ich wohne, muesste ich solange auf den Papier SPIEGEL warten, dass in Deutschland schon laengst die Folgeausgabe erschienen waere. Dasselbe gilt fuer die ZEIT (die ich uebrigens, immerhin, auch auf meinem eingemotteten Sony Reader lesen koennte, wenigstens dazu waere er gut, da er ePUB Format "kann").

Und wenn du die Hintergrundbeleuchtung noch nicht vermisst hast, dann bist du anscheinend ein Gegner von Nachtfluegen und von Daemmerbeleuchtung.

@Monkey: der Sinn meines Beitrages war ja nicht, dir deinen Sony madig zu machen. Du hast ihn ja nun. und er geht ja.

Der Sinn meiner Hinweise war, andere User, die noch VOR dem Kauf stehen, vor einem Sony zu bewahren, aus den von mir genannten Gruenden.

Und eins, @Monkey, ist gut bei deinem Sony: er ist robust. Du wirst voraussichtlich lange mit ihm lesen koennen, das immerhin.. :lol:

Antworten

Zurück zu „Reise-Computer & Datenspeicher: Reisen mit Notebook, Laptop, USB-Sticks, Festplatten, Speicherchips...“