1 Jahr Weltreise - Route machbar?

Von der Reise-Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Trip-Planung. Vom Chaos zur Reiseorganisation und von der Reisebuchung über Airport-Check-In bis zum Abflug in den Urlaub:
Einzelthematische Sachfragen zu Reisezeit, Bürokratie zu Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung, s.u.), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)
Forumsregeln
Info-Pool: VOR der Reise:
Während Deine Reisepläne gerne detailliert in Deinem Vorstellungsstrang stehen dürfen, sollen konkrete Reisefragen hier im Info-Pool als einzelne, vom individuellen Reiseplan losgelöste einzelthematische Sachfragen unter aussagekräftigem Betreff und passender Kategorie gestellt- und beantwortet werden. Unbedingt erst WRF-Suchen, denn die meisten Reisevorbereitungsfragen wurden hier schon wiederfindbar beantwortet und brauchen ggf. nur wieder aktualisierend angeschubst zu werden.
Existiert zu einer Deiner Fragen noch kein Thema, dann eröffne bitte ein neues Thema, speziell für Deine genaue Frage, die dann im Betreff stehen sollte. Innerhalb eines Themas bitte nur zum Betreff antworten und statt eines Themenwechsels gleich ein neues Thema aufmachen.
Jede Frage also bitte in ihrem eigenen (einzigen!) Thema behandeln, wie unter 1F-1T in der WRF-Anleitung erklärt. Bitte vor erstem Beitrag lesen!
Danke! :)
Benutzeravatar
Feuereule
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 27 Aug 03 15:45
Wohnort: Berlin

Re: 1 Jahr Weltreise - Route machbar?

Ungelesener Beitrag von Feuereule »

He, also ich kenne nicht die Kosten für Krankenkasse usw. in der Schweiz, denke aber das ist ähnlich wie in Deutschland. Ich habe für meine Reise, 11 Monate, mit teuren Ländern wie Australien und Neuseeland, Cooks...aber auch ein paar preiswerten Ländern wie Peru und Bolivien....und inclusive Ticket+Krankenkasse+Impfungen..ungefähr ca. 14000 EUR :shock: gebraucht, mir alles geleistet was ich wollte, auch mal ein Bed and Breakfest in NZ für 50 EUR/Nacht.....soll heissen es geht auch billiger, zum Beispiel ohne Mietwagen in NZ.

Vielleicht hilft es ja....bei mir hat es sich ausgeglichen, mehr in den teuren Ländern ausgegeben und weniger natürlich in den billigen....

lg

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“