Digitale- oder konventionelle Spiegelreflexkamera ?

Was man (außer Computern und Datenspeichern, s.u.) sonst noch an Elektronik mitnehmen kann: Fotoapparate, Smartphones, Videokameras, mp3-Player, Akku-Ladegeräte, weltweite Mobiltelefone, GPS, Solarpanels, usw.

Moderator: Thorsten

Highlandbiker
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 14 Okt 05 3:34
Wohnort: Mülheim
Kontaktdaten:

Digitale- oder konventionelle Spiegelreflexkamera ?

Ungelesener Beitrag von Highlandbiker » 21 Okt 05 20:57

Hallo @all,

ich reise jetzt seit bald 14 Jahren jedes Jahr mit dem Motorrad durch Schottland. Da ich auf dem Motorrad reise, war das mit den Filmen immer ein ziemliches Hexenwerk - der Platz kann selbst für eine Filmhülle zu eng sein.
Die letzten beiden Jahre hatte ich noch eine Nokon F90x, 35-70, 70-210 und für spezielle Situationen - 85mm dabei. Mit im Reisegepäck: 15 36-Filme. Das habe ich bei zweien auf einer Maschine ganz schön gemerkt und obendrein sind die Filme oben ausgegangen und ich mußte teuer nachkaufen. Dieses Jahr hatte ich zum ersten mal eine Minolta Dimage A2, eine 512er-, eine 256er-Karte und einen Daten-Safe dabei. Das war ein Glück, denn erstmals konnte ich fotographieren, wie ich wollte! Da meine Frau und ich eine Homepage im Netz haben (www.schottlandfieber.de) und diese erst dieses Jahr online ging brauchten wir viele Bilder - es wurden 3.500!!! Nein, wer jetz die Seite durchsucht wird nur einen kleinen Teil finden, denn der größte Teil wird es noch in unsere Berichte eingebaut!!

Mein Fazit: Digital, aber kein No-Name-Einweg-Produkt, schließlich wird jeder Photograph verstehen können, wie es einem geht, wenn man sich nur ärgert, daß man "die Falsch" dabei hat!

Schönen Gruß
Marcus, der Highlandbiker

Gast

Digitale- oder konventionelle Spiegelreflexkamera ?

Ungelesener Beitrag von Gast » 19 Jan 06 14:53

salut,
ich fotografier liebend gern noch mit meiner uralten (von 1985!) slr, die einfach wunderbare bilder macht. aufgrund meiner bevorstehenden australienreise (dauer 1 jahr) hab ich mich auch eingehend mit der frage befasst, ob ich mir nun ne dslr kaufen soll oder lieber ne digicam.
da ne dslr mit den objektiven und allem dummerweise echt viel platz verbraucht und nicht wirklich robust und handlich ist, hab ich mich halt für ne digicam entschieden (als backpacker glaub ich besser), und dann ging das suchen los.
letztendlcih hab ich aber was echt feines gefunden, was zumindest annähernd (KEINE digicam kommt in der quali an eine dslr/slr ran) der quali von ner slr entspricht, mein schätzchen namens panasonic dmc-fz5.
12fach zoom, wunderbar viele manuelle einstellmöglichkeiten und 1a bilder. wer den kompromiss sucht, dem kann ich die cam nur empfehlen. allerdings ist die auch nich so ganz handlich, aber in ihrer preis und leistungklasse die leichteste und kleinste...
ausserdem würd ich dir mal www.digicamfotos.de empfehlen, die haben auch ein super forum dort...
lg nes

atsch
WRF-Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 25 Jan 05 20:47
Wohnort: Wien bzw. JDBG
Kontaktdaten:

Digitale- oder konventionelle Spiegelreflexkamera ?

Ungelesener Beitrag von atsch » 22 Jan 06 19:36

Hi
Hab mir vor kurzem die selbe Frage gestellt da ich in kürze nach Venezuela fahren werde.
Ich habe bis jetzt immer mit einer Spiegelreflex (Nikon F90x) photographiert und war kurz am überlegen ob ich nur eine normale digitale Kamera mitnehmen soll.
Ich habe mich für meine analoge Speigelreflex entschieden da ich der Meinung bin daß man wirklich gute Bilder nur mit einer richtigen Spiegelreflex erzielen kann. Ich habe mich schon oft über die merkwürdigen Einstellungen einer normalen billigen kamera geärgert.
Deshalb möchte ich auf keiner Reise meine SLR Kamera missen.
Natürlich muß ich zugeben daß eine digitale SLR gewisse Vorteile gegenüber einer herkömmlichen SLR aber ich rechne immer damit daß sie mir geklaut wird und da ist der Verlust einer analogen SLR Kamera im vergleich zu einer digtalen nicht so ein großer finanzieller Schaden.
Außerdem muß ich zur digitalen Kultur sagen daß bei den meißten einfach alles geknipst wird und daher meißtens die Quantität der Bilder der Qualität überlegen ist.
Ich bin dagegen mit meiner analogen Kamera immer auf der Suche nach dem besten Motiv. Dann kommt noch das spannende Warten nach dem Urlaub bis die Photos von der entwicklung zurückkommen.........is irgendwie kultig
mfg
atsch

ddink
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 11 Jun 06 12:09

Digitale- oder konventionelle Spiegelreflexkamera ?

Ungelesener Beitrag von ddink » 12 Jun 06 13:47

Hab mir eine digitale SLR zugelegt und ich muss sagen, das is klasse. Man hat halt alle Eingriffsmöglichkeiten wie bei einer normalen SLR und eben noch digtiale Fotos. Stromverbrauch geht eigentliche (bei meiner istDS schaff ich 700 Fotos mit zwei benötigten CR-V3 Batterien, die allerdings auch nicht gerade billig sind). Ein großer Nachteil auf Reise ist sicherlich der Fakt, dass Staub auf den Sensor geraten kann, was bei einer Film-SLR kein Problem ist da halt dann nur das eine Bild "verloren" ist der staub aber beim nächsten Bild wieder verschwunden ist. Bei einer digitalen hat man dauerhaft Flecken auf den Fotos. Chip lässt sich zwar reinigen, und die Flecken retuschieren aber es ist halt nicht gerade schön und auf Reisen hätte ich auch keine Lust an dem Aufnahmechip rumzubasteln. Aber wenn man nur ein Objektiv benutzt (was bei Reisen auf sicherlich am praktikabelsten ist, da weniger Platz) bzw vorsichtig beim Objektivwechsel ist, ist eine Dslr wirklich klasse.

Benutzeravatar
Matthes
WRF-Spezialist
Beiträge: 564
Registriert: 22 Sep 04 20:22
Wohnort: back in AB
Kontaktdaten:

Re: Digitale- oder konventionelle Spiegelreflexkamera ?

Ungelesener Beitrag von Matthes » 21 Jun 06 22:38

ddink hat geschrieben:Aber wenn man nur ein Objektiv benutzt (was bei Reisen auf sicherlich am praktikabelsten ist, da weniger Platz) bzw vorsichtig beim Objektivwechsel ist, ist eine Dslr wirklich klasse.
Aber ist nicht gerade die Möglichkeit des Objektivwechsels der größte Vorteil einer Spiegelreflexkamera ?
bye, Matthes :wink:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wer Sicherheit über Freiheit stellt,
hat BEIDES nicht verdient !

ddink
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 11 Jun 06 12:09

Digitale- oder konventionelle Spiegelreflexkamera ?

Ungelesener Beitrag von ddink » 03 Jul 06 14:46

Das sicher, aber man muss halt dann abwiegen, in staubigen Gebiet wäre ich jetzt nicht wirklich scharf auf einen Objektivwechsel. Tamron bietet zum Beispiel zur Zeit "Reisezooms" an, was zwar quatsch ist, aber sie haben halt einen schönen Brennweitenbereich.

Benutzeravatar
Matthes
WRF-Spezialist
Beiträge: 564
Registriert: 22 Sep 04 20:22
Wohnort: back in AB
Kontaktdaten:

Digitale- oder konventionelle Spiegelreflexkamera ?

Ungelesener Beitrag von Matthes » 03 Jul 06 21:46

Jetzt könnte ich schreiben "Das habe ich mit meiner Prosumerkamera aber auch" und es könnte eine endlose Diskussion losgehen.
Zumal die Kitobjektive bzw. die preiswerten Superzooms qualitätiv wahrscheinlich mit den guten Prosumern vergleichbar sind.

In meinen Augen spricht einzig der bessere und größere Sensor für eine DSLR.

Aber das ist mittlerweile schon fast eine Glaubensfrage geworden. :wink:
bye, Matthes :wink:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wer Sicherheit über Freiheit stellt,
hat BEIDES nicht verdient !

ddink
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 11 Jun 06 12:09

Digitale- oder konventionelle Spiegelreflexkamera ?

Ungelesener Beitrag von ddink » 03 Jul 06 23:06

Jaja das is eine endlose Diskussion die da immer geführt wird, aber dafür gibts ja die ganzen Fotoforen... :) (Wobei es einige hochwertige Prosumer Modelle gibt die wirklich super Objektive haben (konnte es mir nicht verkneifen :wink: )

Benutzeravatar
Matt_F
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 16 Dez 09 16:26
Wohnort: Köln/London/Galway
Kontaktdaten:

Digitale- oder konventionelle Spiegelreflexkamera ?

Ungelesener Beitrag von Matt_F » 22 Dez 09 12:42

Ich benutze Kameras ja beruflich und muss sagen, dass analoge Kameras keinen, aber wirklich keinen Vorteil mehr gegenüber digitalen haben.

Qualität:
Wenn man nicht gerade eine analoge Mittelformatkamera benutzt dann ziehen analoge Kameras aufgrund der Tatsache das die Bilder gescannt werden müssen IMMER den kürzeren. Aktuelle DSLR Modelle haben deutlich über 12 MP.

Elektrizität:
Ich besitze einen Canon 5D MK2 und komme mit einer Akkuladung deutlich über 1500 Auslösungen weit. Ich kann mir nicht vorstellen das jemand der auch länger ohne Strom ist mehr als 3-4 Akkus braucht bis er wieder laden kann. Das laden dauert 1-2 Stunden.

Objektive:
Hochwertige Objektive gibt es genau so für digitale Kameras. Die haben dann natürlich auch Ihren Preis ;) Die angesprochenen Kitobjektive sind qualitiv absolut minderwertig und nicht im Ansatz mit "Prosumer" Modellen wie z.B der L Serie von Canon zu vergleichen.

Filme vs Speicherkarten
Welchen Vorteil sollen denn Filme gegenüber Speicherkarten haben? Absolut keinen, denn Filme sind viel empfindlicher und natürlich auch beschränkt in Ihrer Leistung.
Beispiel: Ihr legt einen ISO 100 Film in die Kamera und macht wunderschöne Bilder vom Strand. Jetzt entschließt ihr euch diese wunderschöne Kirche zu besichtigen und stellt fest: "Sch... hier bräuchte ich einen 1600er ISO Film" und jetzt? 2.Kamera mitnehmen? Halbverbrauchten Film wechseln?
[/i]

Antworten

Zurück zu „Reise-Elektronik: Reisekamera, Videocam, Handy, GPS, mp3-Player, Ebook-Reader...“