Willkommen im WRF und ein erlebnisreiches Reisejahr 2020!
Pünktlich vor seinem 20. Geburtstag musste das WRF kürzlich von Grund auf aktualisiert und alles neu eingestellt werden.
Das WRF hat etliche neue Funktionen bekommen siehe FAQ, die wir in den nächsten Wochen mit wertvollem Feed-Back von Euch im Forum WRF-News noch "fein-tunen" müssen.

Bitte scheue Dich nicht, im WRF-Testforum Fragen zu den Veränderungen bzgl. Design und Funktionalität zu stellen bzw. zu beantworten, oder alles selbst auszutesten.

Online-Backup zur Sicherung von Computerdaten

"Hardware": Reisepraxis- erprobte Computer - und Speicherlösungen für unterwegs: Erfahrungsaustausch mit Infos, Links, Fragen und Anregungen rund ums Reisen mit Laptop, Notebook, externen Festplatten, USB-Sticks, Imagetanks, Dongles, Speicherkarten, DVD sowie anderen Datenspeichergeräten.

Moderatoren: MArtin, Astrid, Thorsten

Bereichs-Regeln
Info-Pool Reise-Elektronik:
Neue Themen bitte auf eine Frage / ein Gerät / eine spezifische Einzelthematik beschränken und diese bitte im Betreff benennen. Beim Antworten bitte beim vorgegebenen Thema bleiben und für Themenwechsel ein neues Thema aufmachen und ggf, verlinken.
Danke! :)
Benutzeravatar
kahunablogger
WRF-Spezialist
Beiträge: 301
Registriert: 12 Aug 05 0:22
Wohnort: Wechselt ständig. ;-)
Kontaktdaten:

Online-Backup zur Sicherung von Computerdaten

Ungelesener Beitrag von kahunablogger » 28 Aug 10 21:32

Wenn man mit einem Notebook auf Reisen geht, dann sollte man - egal ob privat oder beruflich genutzt - immer die gesamten Daten verschlüsseln und ein aktuelles Backup an einem separaten Ort vorliegen haben. Mit entsprechenden Backup- und Sync-Diensten in der Cloud (Dropbox, AWS, Google, RoboForm, Firefox Sync...) ist das ja heutzutage kein Problem mehr, also muss man keine Festplatten mehr durch die Gegend schicken.

Das kostenlose TrueCrypt ist eine der meist genutzten Lösungen. Eine Anleitung zur Verschlüsselung ganzer Festplatten (egal ob intern, extern oder auch USB-Sticks) gibt es z.B. hier: http://www.maximumpc.com/article/howtos ... true_crypt

Selbst wenn einem US-Behörden bei der Einreise Geräte beschlagnahmen, kann einem das dann (bis auf den Wert der Geräte) relativ egal sein. Also nicht, dass man irgendwas zu verbergen hätte, aber sicher ist sicher.

VG, Robert


[einzelthematisiert aus diesem Thread - Danke für die Info Kahunablogger :)]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reise-Computer & Datenspeicher: Reisen mit Notebook, Laptop, USB-Sticks, Festplatten, Speicherchips...“