Wildniswandern in Neuseeland abseits der Großen

Neuseeland im Weltreiseforum: Nordinsel und Südinsel Neuseelands sowie Niue ("the rock")
Forumsregeln
Neuseeland-Infopool mit einzelthematisch geposteten Fragen zu Neuseeland und Niue. Bitte nur direkt auf den Thementitel bezogen informativ antworten und dabei nicht direkt zum neuseeländischen Titelthema passende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen) vermeiden.[/b]
Das hilft, die Suche im Neuseelandforum allgemeindienlich effektiv zu erhalten. Danke
Benutzeravatar
flix
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 07 Dez 04 15:49

Wildniswandern in Neuseeland abseits der Großen

Ungelesener Beitrag von flix »

Hallo allerseits,
Hier gibts ja richtige Neuseeland-Spezialisten da bin ich genau richtig :)

Ich plane mit Freunden (insg. 2-4 Pers) eine Trekking bzw. Wildniswandertour und wir hatten eigentlich vor das Ganze in Neuseeland zu machen.

Habe jetzt schon ein Paar Themen hier gelesen und mir kommen nun Zweifel, ob das, was wir vorhaben in Neuseeland wirklich gut durchführbar ist.

Wir würden nämlich gerne Querfeldein gehen, keine festen Wege usw., und nun ist die Frage ob das dort erlaubt / möglich ist und vor allem wieviele Leute da sonst noch so rumlaufen.
Es sollte nämlich schon etwas abgeschieden sein.
So ein paar Tage zur nächsten "Zivilisation" wären in etwa das was wir suchen.
Dazu kommt natürlich die Frage ob man dort wild campen, Feuer machen und Fischen darf ... ?

Danke schonmal für Antworten :)
Benutzeravatar
viajero
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 20 Nov 03 17:22
Wohnort: wieder Jena/Erfurt seit 08/05

Re: Wildniswandern in Neuseeland

Ungelesener Beitrag von viajero »

Hi Flix,

ist alles moeglich hier, aber so Feuer machen ist sicher in der trockenen Jahreszeit und im Nationalpark ungern gesehen.

Fuer Offtracktramping hier mal ein paar Hinweise, also Buecher: Moirs Guidebook South and North, decken einen grossen Teil der Suedinsel ab, also die bergigen Regionen.

Du wirst dort in den sogenannten Widerness Areas nur noch Jaeger und Fischer treffen, wenn ueberhaupt.

Aber die Gegend sind sehr wild, allein ohne Rueckversicherung, also Locator Beacon wuerde ich es wohl nicht machen, weil das Wetter und das Terrain sind schon manchmal echt der Hammer... aber jeder wie er es mag, ich bevorzuge zumindestens einen kleinen Weg oder ein paar Wegweiser :)

Andre
Auf dem Tagebuch in Südamerika stand:
"Als der Rahmen des Moeglichen zu eng wurde, sprengte er sich und suchte das Weite"

André Diez
www.Der-Reisende.de
albatross02
WRF-Spezialist
Beiträge: 498
Registriert: 20 Sep 04 13:08

Re: Wildniswandern in Neuseeland

Ungelesener Beitrag von albatross02 »

Hallo,

Raukumara NP ist sehr wild und abgeschieden. Es gibt kaum offizielle Wanderwege, demzufolge kaum Infos.
Der Nordteil von Te Urewera ist auch kaum besucht.
Laut Karte gibt es eine Rangerstation. Wo genau die ist weiss ich nicht, ich habe sie nicht gefunden.
Stewart Island ( sehr ursprünglich ) auf jeden Fall auch mit in Erwägung ziehen.
Nationalparks haben auch Informationszentren ( von sehr schlecht bis sehr gut ). Gegenbenenfalls auch bei der Forstwirtschaft nachfragen.
Benutzeravatar
Jens d.
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 28 Jan 04 15:15
Wohnort: saarbrücken(noch!!)

Wildniswandern in Neuseeland

Ungelesener Beitrag von Jens d. »

hallo!
also wenn dus dir mit Abgeschiedenheit und Wildniss mal so richtig geben willst, schau dir mal den Duskytrail an (Suedinsel, Fjordland Nationalpark!)
dauert normal 4 Tage, bei zuviel Regen 2 Wochen.

Du must mit einem Boot oder Flugzeug reingebracht werden. will mir diesen Spass in ca 2 Wochen geben und berichte mal wie es war (wenn ich's wieder rausschaffe :D )

cu
jens
zahme vögel singen von freiheit;
wilde vögel fliegen!
Stefan81
WRF-Spezialist
Beiträge: 472
Registriert: 09 Sep 04 21:19

Re: Wildniswandern in Neuseeland

Ungelesener Beitrag von Stefan81 »

@Jens
Konntest Du den Trek schon machen? Wenn ja, wär ein kleiner Bericht sehr nett :lol:
Zivitom
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 27 Mai 04 0:07
Wohnort: ubi bene ibi patria

Wildniswandern in Neuseeland abseits von Tracks & Routes

Ungelesener Beitrag von Zivitom »

hi
zum Wildwandern kann ich euch auch Stewart Island waermstens ans Herz legen.
Dauert 3 Tage, wenn man sich Zeit laesst und man trifft fast keinen unterwegs, ausser ab und zu mal nen Kiwi.
Feuer darf man aber glaub ich nicht machen, dafuer aber Fischen...

viel spass!

tom
Benutzeravatar
flix
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 07 Dez 04 15:49

Wildniswandern in Neuseeland

Ungelesener Beitrag von flix »

Ich bin mittlerweile von meiner Weltreise zurück und habe in Neuseeland folgende Trecks gemacht, die ich allesamt auch wärmstens empfehlen kann.

Südinsel:
Milford Track (Einfach genial, 4 Tage)
Abel Tasman Coastal Track (1-5 Tage)
Besteigung v. Avalanche Peak (v. Arthurs Pass aus ca. 5 Stunden)

Nordinsel:
Tongariro Crossing (ca. 4 Stunden)
Benutzeravatar
Gast

Wildniswandern in Neuseeland

Ungelesener Beitrag von Gast »

Werde die Tage wenn ic hZeit finde mal etwas zu den einzelnen Tracks schreiben. Mit Fotos usw.
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Österreich, Wien: Museen & Kunst abseits der Großen?
    von antartika » » in Europa
    7 Antworten
    7769 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chrunch3
  • Dieselstandheizung in großen Höhen
    3 Antworten
    8282 Zugriffe
    Letzter Beitrag von flymaniac
  • Tirol - Golfen abseits vom Massentourismus?
    von bb-martha » » in Europa
    6 Antworten
    5524 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Steffen81
  • Guatemala: Highlights abseits der Touristenpfade
    7 Antworten
    10863 Zugriffe
    Letzter Beitrag von muger
  • El Salvador: Highlights abseits der Touristenpfade?
    1 Antworten
    4916 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Romen

Zurück zu „Neuseeland-Forum“