Reiseschecks / Travelers Cheques: Nicht tot reden, Retten!

Rund um die Finanzen beim Reisen: Debitkarten, Kreditkarten, Online-Banking, int. Überweisungen, Bankkonto im Ausland, Reiseschecks, Geldtransfer per Internet. Reisekosten, Reisebudget pro Land, Finanz- und Geldfragen weltweit - und wie komme ich im Ausland billig an mein Geld?...
Hier:
Finanz-Pool- Infos zu Reise-bezogenen Geldfragen wie Reisekasse, internationalem Geldtransfer, Reisebudget etc.
Im Finanzpool bitte die in der WRF-Anleitung erklärten 3 Info-Pool-Regeln einhalten:
1. Erst WRF-Suche auf schon passend vorhandene Geldthemen, dann dort Lesen / Nachfragen.
2. Andernfalls für jede neue Finanzfrage ein eigenes Thema mit passendem Betreff eröffnen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten und bei Reisebudgetfragen bitte erst das Geld-Sticky lesen.
Danke! :)
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Reiseschecks / Travelers Cheques: Nicht tot reden, Retten!

Ungelesener Beitrag von MArtin » 28 Dez 10 7:22

Hallo,

es gehört zu den typischen Bankgeschäften von Kreditinstituten weltweit, Reiseschecks namhafter Aussteller einzulösen, siehe Workshop Geld & Reise.

Das sollte im Interesse aller (Langzeit-) Reisenden auch so bleiben:

- Reiseschecks sind als Notgroschen ideal, sie sind das einzige sichere Nicht-elektronische Refinanzierungsmittel unterwegs,
- das einzige international zeitlos gültige unbare Geldmittel, weil sie kein Verfallsdatum haben.
- Unterwegs in bar erhaltene Barsummen können auch ohne Zugriff auf's Bankkonto durch Reiseschecks klausicher gemacht werden, das bietet sonst kein Finanzmedium.
- Sehr viel schneller Ersatz oder Bargeld bei TC- Verlust / Diebstahl als bei Kreditkarten.

Und Traveller Cheques sind sicher gegen Überraschungen, wie sie leichtsinnig- fortschrittgläubige "nur-Kreditkarten-Reisende" schon zu Hauf erleben mussten:
- Ausfall elektronischer Terminals (vielfältige mgl. Ursachen, auch Tage- bis Wochenlang mgl, z.B. nach Zyklonen, Tsunamis, Unwetter etc.),
- defekte Magnetstreifen,
- abgelaufenes Gültigkeitsdatum von Kreditkarten ohne Möglichkeit, sich eine neue Geldkarte ins Ausland zuschicken zu lassen (hier),
- Rückruf von Kreditkarten durch das ausstellende Kreditinstitut (z.B. http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=18538 ),
- Limitierung von Bargeldabhebungen an ATMs (Reisescheck-Eintausch in Höhe unbegrenzt),
- nicht das richtige Firmenlogo auf dem Bankautomat
- Einführung neuer Techniken siehe -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=23143
- Bankseitige Einschränkung von Geldkarten, siehe -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=24520
etc. pp.
Zu allen aufgeführten Kreditkarten-Fallen lassen sich im WRF schon Beispiele aus dem Reisealltag eines Community-Mitglieds finden.

Ganz abgesehen davon machen Kreditkarten jede einzelne Kontobewegung samt Ort des Vorgangs in Echtzeit sofort nachvollziehbar und elektronisch nachweisbar.

Ich denke wir Globetrotter schneiden uns langfristig tief ins eigene reiselustige Fleisch, wenn wir der Versuchung erliegen, aus Bequemlichkeitsgründen nur noch und ausschließlich Kreditkarten zur Barabhebung zu benutzen oder zu empfehlen, sodass manche unerfahrene Bankangestellten noch nie mit Reiseschecks zu tun hatten und die Falschauskunft erteilen, dass ihre Bank sie nicht einlöst (wie wohl hier geschehen).
Das liegt im Interesse der Banken (nicht der Bankangestellten), denn automatic teller machines (ATMs) sind billiger als Hand-arbeitende Sachbearbeiter.

Wir wären dann durch unser kurzsichtiges Konsumentenverhalten selbst Schuld daran, wenn ein fast ideales Reise-Refinanzierungsmittel und der einzige sichere Notgroschen unpraktikabel würde!

Wehret den Anfängen - die schöne neue Plastikwelt ist nicht so sicher, wie es oberflächlich oft den Anschein hat. :twisted:


Liebe Grüße :)

pedito
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: 12 Jul 09 4:53

Traveller Cheques in Mexico schwierig einzulösen

Ungelesener Beitrag von pedito » 29 Dez 10 23:03

Hallo
Sonrisa01 auf http://www.reise-forum.weltreiseforum.de/viewtopic.php?t=22417 hat geschrieben:...ich habe festgestellt, dass es in Mexiko mittlerweile sehr schwierig ist Travellerschecks einzulösen...
Das liegt daran, dass Traveller-Schecks Schnee von vorgestern sind.
Da die kaum noch jemand benutzt, kennen sich viele gar nicht mehr damit aus. Das ist anderswo nicht anders.

Grüße
Pedito

sonrisa01
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 25 Sep 10 15:34
Wohnort: Frankfurt/Main

Mexiko: Akzeptanz von Traveller Cheques in Mexico

Ungelesener Beitrag von sonrisa01 » 30 Dez 10 7:44

Hallo Pedito,

da kann ich so nicht zustimmen, grade in asiatischen Ländern, vor allem in I ndien und S ri Lanka, wo ich oft unterwegs war in den letzten Jahren, hatte ich bisher nie diese Probleme, auch dieses Jahr nicht. Ich empfand Treveller Cheques immer als eine sichere Ergänzung meiner Reisekasse.

BiggieTara
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 07 Jul 11 15:58

Reiseschecks / Travelers Cheques: Nicht tot reden, Retten!

Ungelesener Beitrag von BiggieTara » 08 Jul 11 11:32

Ich denke auch das Traveler Cheques eine sinnvolle Alternative sind. Nicht immer und überall kommt mit Karten weiter.

cinta
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 30 Jan 09 21:47

Reiseschecks / Travelers Cheques: Nicht tot reden, Retten!

Ungelesener Beitrag von cinta » 09 Okt 11 14:01

Hallo!

Wir hatten auf unserer elfmonatigen Weltreise Travellercheques dabei und es war ein sicheres Gefühl, neben den Kredit- und Ec-Karten diesen Notgroschen zu haben, auch wenn wir sie bis kurz vor Ende nicht benutzt haben. Da der Dollar immer weiter abfiel, hätten wir sie mal rechtzeitiger einlösen sollen.
Gen Ende der Reise wurde uns ein Teil der Schecks in Mexiko gestohlen. Unsere Erfahrung mit American Express bezüglich der Erstattung waren unsäglich: Es hat fünf (!) Wochen gedauert, bevor sie ersetzt wurden, obwohl wir eine polizeiliche Anzeige und alle Nummern vorlegen konnten und die dreiseitigen Formulare drei Mal ausgefüllt haben.
Da es grundsätzlich in Mexiko überhaupt sehr schwierig war, Travellercheques einzulösen, hatten wir den Eindruck, dass hier (und damit auch von Seiten American Express') die allgemeine Verdächtigung irgendeiner Art von unlauteren "Geldgeschäften" im Raum stand, Geldwäsche oder sonst was. Jedenfalls können wir TC im allgemeinen und AE im besonderen für Mexiko nicht empfehlen.

Gruß, Cinta

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 749
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Reiseschecks / Travelers Cheques: Nicht tot reden, Retten!

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 09 Okt 11 14:26

cinta hat geschrieben: Wir hatten auf unserer elfmonatigen Weltreise Travellercheques dabei und es war ein sicheres Gefühl, neben den Kredit- und Ec-Karten diesen Notgroschen zu haben
Es gibt für Extremfälle immer den Notgroschen der sich Western Union oder Moneybookers nennt. Teuer aber auch nur für extreme Notfälle.

Aus dem Grund werden in die TC in den nächsten 10 Jahren aussterben.

Benutzeravatar
romanko
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 28 Feb 12 0:51

Reiseschecks / Travelers Cheques: Nicht tot reden, Retten!

Ungelesener Beitrag von romanko » 04 Mär 12 18:03

Ich bin auch grosser Traveler Cheque Fan, allerdings merke ich zunehmend dass es immer schwieriger wird, die Dinger umzutauschen. Schade, aber als Ersatz gibt es anscheinend eine Art Karte die man aufladen kann, näheres weiss ich allerdings auch nicht.

onemorecountry
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 23 Feb 12 17:36
Wohnort: Wels
Kontaktdaten:

Reiseschecks / Travelers Cheques: Nicht tot reden, Retten!

Ungelesener Beitrag von onemorecountry » 04 Mär 12 18:53

Meinst du die Travel Money Cards? Ich kenne die allerdings nur aus A ustralien.

Felix_bubble
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 06 Dez 09 20:20

Reiseschecks / Travelers Cheques: Nicht tot reden, Retten!

Ungelesener Beitrag von Felix_bubble » 08 Mai 12 13:50

In T hailand und L aos hatte ich nicht das Gefühl das TC vom Aussterben bedroht sind.
2010 und 2011 war ich in T hailand und in jeder Bank / Wechselstube in der ich war, wurden die Wechselkurse in Bar und für TC auf den Tafeln nebeneinander angezeigt. TC haben dabei oft noch bessere Kurse bekommen.
In diesen beiden Ländern war es nie ein Problem TC einzulösen, jeder Bankangestellte hat TC routiniert und fix bearbeitet. Pass kopieren, TC unterschreiben und Geld auszahlen lassen. Bartausch kann kaum schneller sei [siehe bitte auch L AOS: Travelers Cheques - Reiseschecks (TC) und T hailand: Traveller Cheques - Reiseschecks (TC)] .

Probleme hatte ich mit TC leider in R ussland (kannte kaum jemand, s.a.: http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=19568) und C hina (viele Banken nehmen sie nicht an, oft nur die Bank of C hina und oft hat es auch relativ lange gedauert, s.a.: http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... php?t=1169)

Ich werde TC auf jedenfall auch in Zukunft mitnehmen, sei es als Notgroschen oder als Haupt "zahlmittel"

LG
Felix

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Finanz-Info-Pool: Geld & Reise - Bargeld im Ausland, Reise-Budget, Devisen, Geld-Transfer ...“