Südamerika mit VW-T5 174PS Pumpe-Düse-Diesel ?

Spezielles, Länder-Übergreifendes zum Reisen auf eigenen oder gemieteten Rädern: Lifestyle, Bürokratie, Technik, KFZ, Ausrüstung, Carnet de Passage, KFZ-Versicherungen, Vorbereitungen ... Fragen, Tipps und Hinweise - möglichst einzelthematisch
wiesi
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 20 Feb 11 13:11

Südamerika mit VW-T5 174PS Pumpe-Düse-Diesel ?

Ungelesener Beitrag von wiesi »

Hi,

meine Frau und ich planen eine ca. 1 jährige Reise durch Nord- und Südamerika. Unser Gefährt ist ein VW T5, hat 174 PS und einen Pumpe-Düse-Diesel. Da dieser Wagen doch auch einiges an Elektronik hat, ist unsere Frage an euch:
Hat jemand bereits Erfahrungen mit diesem Gefährt bzgl. Verlässlichkeit, Reparaturgelegenheiten und Ersatzteilen mit diesem Gefährt in Südamerika, ausgehend von einer Tour auf der Panamericana?

Danke und Grüße
Markus und Simone


P.S.
Unser Vorstellungsthread
Groschi
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 22 Feb 11 0:21
Wohnort: Valparaíso, Chile

Südamerika mit VW-T5 174PS Pumpe-Düse-Diesel ?

Ungelesener Beitrag von Groschi »

Hallo,
mit Deinem Pumpe-Düse Motörchen könntest Du in Südamerika tatsächlich Probleme bekommen.
Hier in C hile sehe ich z.B. ca. einen T5 pro Monat, dann kann man sich ja vorstellen wie lange man beim VW Händler auf Ersatzteile wartet.
Ich würde aber trotzdem kein Auto in Südamerika kaufen, hier sind gebrauchte Autos viel teurer und ab einem gewissen Alter voller Überraschungen.
Gruß aus C hile,
Groschi
lemerik
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 17 Mär 11 11:28

Südamerika mit VW-T5 174PS Pumpe-Düse-Diesel ?

Ungelesener Beitrag von lemerik »

Also 174PS sollte doch eigentlich auf jeden Fall mehr als ausreichend sein, also gut motorisiert, wie zuverlässig das Ding ist kann ich allerdings nicht sagen, auf Reisen muss man natürlich auch darauf achten, dass man vielleicht gut an Ersatzteile rankommt. Also ich würde eventuell was nehmen was nicht so exotisch ist.....
hrlemgo
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 25 Sep 09 22:59
Wohnort: Lemgo

Südamerika mit VW-T5 174PS Pumpe-Düse-Diesel ?

Ungelesener Beitrag von hrlemgo »

wir waren mit so einem in Asien - alles fein, siehe
-> Asien mit VW-T5 174PS Pumpe-Düse-Diesel?
Thomas und Christin
zurück aus Indien
boppel
WRF-MENTOR
Beiträge: 403
Registriert: 22 Feb 09 15:58
Wohnort: wieder in D-72...

Südamerika mit VW-T5 174PS Pumpe-Düse-Diesel ?

Ungelesener Beitrag von boppel »

Hallo Markus und Simone,

habe Eure Frage leider erst jetzt gesehen.
Wir sind mit einem LT35 in Nordamerika unterwegs - der wird hier nicht angeboten - wäre also problematisch bnei Reparaturen.

T3 und T4 sieht man hier relativ "häufig" - ist ein beliebtes, kompaktes Campingfahrzeug. T5 sind schon seltener - aber es gibt sie.

Schwieriger wird es, wenn man eine Werkstatt sucht. Die Billigwerkstätten schauen bei den europäischen Autos oft dumm aus der Wäsche, die könnten nicht einmal eine Schraube ersetzen (metrische Schrauben haben die seltenst vorrätig).
Ich bin durch absoluten Zufall (als ich Ölwechsel gemacht habe) an einen VW-Profi geraten (der hätte mir mein WoMo am liebsten gleich abgekauft), der daher genau wußte, worauf zu Achten ist und daß unsere Motoren spezielles Öl brauchen (Anmerkung: Wir haben einen TDI - also moderner und mit höheren Anforderungen -> Pumpe-Düse ist da noch nicht so kritisch).

Weiterhin würden wir empfehlen, bei der deutschen Werkstatt des Vertrauens einen ausführlichen Check durchführen zu lassen und mit dem "Freundlichen" zu vereinbaren, daß man ihn ggf. bei Problemen kontaktieren kann oder er per DHL/UPS oder was auch immer schnell Ersatzteile nachsendet.
Wir hatten von unserem "Freundlichen" auch einen Vorschlag für unbedingt notwendige Ersatzteile bekommen (Keilrippenriemen, Bremsbeläge, Ölfilter mit Dichtring!).
Insbesondere (mehrere) Ölfilter ist wichtig, das haben die für europäische Fabrikate nämlich nie vorrätig und ob man es von der nächsten VW-Werkstatt erhält ist auch fraglich.
Sicherheitshalber würde ich auch für mindestens einen Ölwechsel Öl mitnehmen.

Uns ist auch aufgefallen, daß fast keine Dieselfahrzeuge von VW zu sehen sind und auch nur zögerlich verkauft werden -> d.h. die ET-Versorgung könnte tatsächlich schwierig werden.

Soweit mal meine Einschätzung zu Nordamerika (Kanada und USA).

Gruß

Boppel
hrlemgo
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 25 Sep 09 22:59
Wohnort: Lemgo

Südamerika mit VW-T5 174PS Pumpe-Düse-Diesel ?

Ungelesener Beitrag von hrlemgo »

wiesi hat geschrieben:wir planen eine ca. 1 jährige Reise durch Nord- und Südamerika. Unser Gefährt ist ein VW T5, hat 174 PS und einen Pumpe-Düse-Diesel. Da dieser Wagen doch auch einiges an Elektronik hat, ist unsere Frage an euch:
Hat jemand bereits Erfahrungen mit diesem Gefährt bzgl. Verlässlichkeit, Reparaturgelegenheiten und Ersatzteilen mit diesem Gefährt in Südamerika, ausgehend von einer Tour auf der Panamericana?
Vorsicht: Falls der Wagen nen DPF (Dieselpartikelfilter) hat, ist er für Höhen von mehr als 2500 m üN ungeeignet, das gilt auch für den Crafter!!
Atacam und ähnliches fällt dann aus, Anden ebenso.
VW hat uns geschrieben, das die Autos nur für Europa geeignet und freigegeben sei.
Man glaubt es kaum, aber so ein Auto schaltet in der Höhe ins Notprogramm und geht nicht mehr. Volkswagen hat keinen Lösungsvorschlag, beschränkt sich auf die Empfehlung, ein neues Auto zu kaufen. Erst die CR Modelle (common rail) sollen das können....
Gruss an alle, die trotzdem VW fahren, unserer steht zum Verkauf, wir haben jetzt einen M ercedes....
Thomas und Christin
zurück aus Indien
Groschi
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 22 Feb 11 0:21
Wohnort: Valparaíso, Chile

Südamerika mit VW-T5 174PS Pumpe-Düse-Diesel ?

Ungelesener Beitrag von Groschi »

hrlemgo hat geschrieben:
Vorsicht: Falls der Wagen nen DPF (Dieselpartikelfilter) hat, ist er für Höhen von mehr als 2500 m üN ungeeignet, das gilt auch für den Crafter!!
Atacam und ähnliches fällt dann aus, Anden ebenso.
VW hat uns geschrieben, das die Autos nur für Europa geeignet und freigegeben sei. Man glaubt es kaum, aber so ein Auto schaltet in der Höhe ins Notprogramm und geht nicht mehr. Volkswagen hat keinen Lösungsvorschlag, beschränkt sich auf die Empfehlung, ein neues Auto zu kaufen. Erst die CR Modelle (common rail) sollen das können....
Gruss an alle, die trotzdem VW fahren, unserer steht zum Verkauf, wir haben jetzt einen Mercedes.....
Die Info ist interessant,
wo finde ich da mehr zu, welche VW-Motoren das betrifft u.s.w.

Danke und Gruß aus Chile,

Groschi
hrlemgo
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 25 Sep 09 22:59
Wohnort: Lemgo

Südamerika mit VW-T5 174PS Pumpe-Düse-Diesel ?

Ungelesener Beitrag von hrlemgo »

wo finde ich da mehr zu, welche VW-Motoren das betrifft u.s.w...
VW hatte wohl bis Mitte 2011 massive Probleme mit den DPF, welche Volkswagen genau betroffen sind, weiss ich nicht, auch nicht, ob der 174 PS T5 wirklich betroffen ist, die Reinigungstechnik ist aber die gleiche...zum Crafter guckst du hier:
http://b-u-globetrotter.de/Crafter.htm
VW hat mir das auch so geschrieben.

Viel Spass in Chile <snip>



[Sachthemenfremde persönliche Frage in Groschis Vorstellungsthread verschoben. MArtin]
Thomas und Christin
zurück aus Indien
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Automobil-Reisen mit Wohnmobil, Campervan, 4WD, Motorrad u.a. KFZ“