Workaway.info - Volunteerwork - Erfahrungen

Weltweit, aber einzeln nach Land oder Stadt und Tätigkeitsfeld: Tipps, Adressen, Organisationen, Erfahrungen, Voraussetzungen zum Jobben: Bezahlt, als Au Pair, "Hand gegen Koje", als spezifisch genanntes Auslandspraktikum, Volontariat oder Freiwilligenarbeit ...
georg_sw
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 01 Mär 11 17:04

Workaway.info - Volunteerwork - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von georg_sw » 17 Mär 11 14:51

Hallo alle zusammen!
Jetzt plane ich eine Volontär-Reise durch das ganze Europa und suche verschiedene Möglichkeiten, sie ohne viel Geld auszugeben zu machen.
WWOOFing habe ich schon gemacht, dazu habe ich keine Fragen.

Aber gestern habe ich ne Webseite gefunden (workaway.info), wo ganz viele Jobs in verschiedenen Ländern angeboten sind.
Das Ganze sieht sehr gut aus ehrlich gesagt, aber was ich da merkwürdig finde ist:
1. Es gibt gar keine Feedbacks im Internet,
2. Die Anzeigen sehen zu "ideal" aus. Die Fotos in einigen sind gleich (z.B in Irland und in Italien dasselbe Foto), und Englisch auf dieser Seite ist ja einfach ausgezeichnet!

Nach meiner Trampen- und Reiseerfahrung sprechen die Italiener und Spanier nur ein wenig Englisch (Jugendliche sehr oft auch, ich habe Hostelpersonal gesehen, das überhaupt kein Englisch sprach!), bzw. habe ich ein komisches Gefühl, dass es ein Betrug sein kann.

Im Prinzip kann jeder da schreiben was sein Herz begehrt und irgenwelches Foto aus Reiseführer hinzufügen. Die Seite existiert inzwischen ein Paar Jahren schon.

Also. habt ihr was zu sagen? Ist es real oder nur Fake?
Und wenn ihr schon irgenwelche Erfahrungen damit gemacht habt, schreibt bitte in diesem Thema!
Danke!

Grüß,
Georg.

dommel24
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 14 Dez 10 20:09
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Workaway.info - funktioniert wirklich?

Ungelesener Beitrag von dommel24 » 17 Mär 11 17:47

Hallo, ich bin vor einiger Zeit auch auf die Seite gestoßen und fand sie sehr interessant. Da sie recht professionell wirkte und der Vorstellungsbereich sehr freundlich gestaltet war, habe ich gar nicht mehr weiter nachgeforscht.

Nachdem ich deine Frage gelesen hatte, habe ich mal ein wenig gegoogelt. Gegen die Vertrauenswürdigkeit der Seite spricht, dass gar keine Adresse angegeben ist, was mir erst jetzt aufgefallen ist.

Andererseits gibt es auf facebook eine Gruppe mit über 4000 Mitgliedern, was wohl wieder für die Vertrauenswürdigkeit spricht. Dort könnte man wohl am ehesten Leute kontaktieren und befragen.

Ansonsten habe ich noch einem englischen Forum einen Eintrag von jemandem gefunden, der über die genannte Webseite einen Host in Deutschland gefunden hatte. (google: Has anyone volunteered through workaway.info?)

bumsi2010
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 19 Apr 11 8:14

Workaway.info - Volunteerwork - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von bumsi2010 » 19 Apr 11 8:24

Hallo Georg,

wir koennen dich beruhigen: Workaway ist definitiv real und auch vertrauenswuerdig! Wir selbst benutzen diese Plattform erfrolgreich, um in Europa zu arbeiten. Bisher haben wir dies in Spanien, Portugal, Irland, und bald auch in Norwegen, getan - immer mit tollen Erfahrungen!

Hier kannst du unser Profil einsehen:
http://www.workaway.info/workawayerprof ... and_Thomas

Und als Referenz im Folgenden Links zu diversen Zeitungsartikeln:
http://www.guardian.co.uk/travel/2009/o ... -worldwide

http://www.guardian.co.uk/travel/2009/o ... pain-beach (bei diesem Workaway Gastgeber haben wir uebrigens selbst gearbeitet!)

Falls du noch Fragen hast, dann schreib sie hier und uns doch mal an "bumsi2010@web.de".
Wir hoffen, du wagst nochmal einen Blick auf die Seite und wuenschen dir schonmal viel Glueck und Spass beim Reisen!

Gruesse

Linda und Thomas, D resden

Mikala
WRF-Förderer
Beiträge: 284
Registriert: 03 Aug 11 11:52
Wohnort: Bern / Schweiz
Kontaktdaten:

Workaway.info - Volunteerwork - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Mikala » 16 Mär 13 22:35

Hola Amigos

Ich habe auf meiner Reise viele Traveller und auch Hosts angetroffen, welche bei Workaway angemeldet sind, resp. via Workaway tolle, kostenlose Volunteerjobs/Volunteers gefunden haben.

Auch ich habe mich für eine IMO faire 2 Jahresgebühr von Euro 22.00 bei Workaway angemeldet und habe nun meinen "Traumjob" gefunden, welcher nächstes Wochenende startet.

Ich hätte binnen kürzester Zeit bei 8 Projekten in A rgentinien mithelfen können ;)

Mitlerweilen haben sie auch ein "Bewertungssystem" wo die Volunteers, wie auch die Hosts ihre Erfahrungen weitergeben.

Ich finde die Plattform wirklich super und kann sie auf jeden Fall wärmstens empfehlen.

Liebe Grüsse Mikala
Not all girls are made of sugar and spice & everything nice...
Some girls are made of adventure, fine beere, brains and no fear :-)

Meine Reisehomepage

Mein Vorstellungstread

Chrissybo
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 17 Dez 12 12:34

Workaway.info - Volunteerwork - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Chrissybo » 09 Apr 13 22:07

Hallo,
das hört sich ja sehr gut an mit workaway - wie sind Deine ersten Erfahrungen, Mikala?.
Wie lange im Voraus sollte man sich dort wohl für einen Job anmelden?!
Grüße, Christina

Mikala
WRF-Förderer
Beiträge: 284
Registriert: 03 Aug 11 11:52
Wohnort: Bern / Schweiz
Kontaktdaten:

Workaway.info - Volunteerwork - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Mikala » 10 Apr 13 0:13

Chrissybo hat geschrieben:Hallo,
das hört sich ja sehr gut an mit workaway - wie sind Deine ersten Erfahrungen, Mikala?.
Wie lange im Voraus sollte man sich dort wohl für einen Job anmelden?!
Grüße, Christina
Hola Chrissybo :P

Ei, wie die Zeit vergeht... Nach 17 Tagen Volunteerjob bin ich gestern abgereist :wink:

Die Erfahrung war super und ich kann mir sehr gut vorstellen, wieder via Workaway einen Volunteerjob zu suchen. Die Arbeit auf der Farm war recht hart (da merkt man, wie verwöhnt wir in der S chweiz mit den Gerätschaften auf dem Bauernhof sind ;) ). Die ersten 10 Tage habe ich praktisch durchgearbeitet. Danach habe ich allerdings den Rhytmus gefunden und auch kommuniziert, dass die Erholungszeit enorm wichtig sei ;) Die Gasteltern waren sehr nett. Ich habe immer sehr gut und viel gegessen und mich wie zu Hause gefühlt ;)

Rückblickend denke ich, dass es Sinn macht, die Wochenarbeitszeit, etc. im Voraus abzumachen, sodass es kein böses Erwachen gibt, wenn man 10 Stundne am Tag arbeitet ;)

Wegendem "Vorausplanen": es kommt halt schon etwas auf das Projekt an. Bei den einen hätte ich 2 Tage nach meiner Anfrage starten können, bei anderen 2 Monate nach meiner Anfrage. Wenn man auf Nummer sicher gehen möchte, ist eine Anfrage mehrere Wochen im Voraus sicher sinnvoll. Aber meiner Erfahrung nach, findet man auch sehr spontan einen Volunteerplatz, wenn man flexibel ist :wink:

Liebe Grüsse

Mikala
Not all girls are made of sugar and spice & everything nice...
Some girls are made of adventure, fine beere, brains and no fear :-)

Meine Reisehomepage

Mein Vorstellungstread

maystelo
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: 05 Jan 15 10:20

Workaway.info - Volunteerwork - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von maystelo » 15 Mär 15 16:05

Ich bin hier vor ein paar Wochen über workaway gestolpert und möchte euch nun meine Erfahrungen nicht vorenthalten.

Die letzten zwei Wochen war ich dann auch workawayer und bin absolut begeistert von dem Konzept. Ich habe es in D eutschland gemacht, da ich nicht so weit verreisen wollte um erste Erfahrungen zu sammeln. Ich habe für mich viel dazu gelernt, unter anderem auch, was ich beim nächsten Mal anders mache. Denn ich finde es wichtig, dass von vornherein die Aufgabenbereiche klar definiert sind. Das war bei mir jetzt nicht so, was dem Ganzen im Fazit keinen Abstrich tat, aber mir zwischenzeitlich zu denken gab.
Im Grunde habe ich eine Woche durchgearbeitet, also vom Aufstehen bis zum ins-Bett-fallen. Die restlichen Tage hatte ich dann frei, sodass es einen fairen Ausgleich gab.

Außerdem lernte ich zwei andere workawayer kennen, die mir von unterschiedlichen, nicht nur positiven Erfahrungen berichteten. Dies wiederum brachte mich noch mehr zu der Überzeugung, dass man Grenzen setzen muss, da man leicht ausgebeutet werden kann, wenn man dies nicht tut.

Und im Übrigen sind es mittlerweile 23 € - was ich immer noch in Ordnung finde.
Hier erfährst du etwas über meine Reise/n
Plan A: Amerikas (von Nord nach Süd), Antarktis, Australien, Asien, Afrika

maystelo
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: 05 Jan 15 10:20

Workaway.info - Volunteerwork - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von maystelo » 09 Aug 15 21:38

Da sie doch ganz anders ist, möchte ich von meiner zweiten Erfahrung mit workaway berichten, bzw. Tipps geben zu Dingen, die ich ab jetzt anders machen werde.

Mein zweites workaway (NICHT Woofing) hat mich auf eine Farm gebracht, die naturgemäß mehr mit woofing zu tun hat. Dort wird anscheinend mehr gearbeitet, das Profil bei workaway sprach jedoch nur von fünf Stunden. Am ersten Arbeitstag ging es von 7 - 13h, am zweiten, dritten, usw. auch. Kommentarlos. Plus Abwasch für alle Helfer und weitere Aufgaben am Nachmittag und freien Tagen. Als ich kommentierte, dass anderes auf dem Profil steht, hieß es nur "bei woofing sind es mehr Stunden" oder "das Profil ist eben veraltet".

Ich für mich ziehe daraus die Konsequenz, bei jedem Schriftverkehr noch einmal genau nachzufragen, wie es mit den Arbeitsbedingungen aussieht. Schriftlich zu diskutieren fällt vielen leichter. Ebenso frage ich immer nach der Mindestlänge, die erwartet wird. Auch hier gibt es Unklarheiten.

Je nachdem, wo man landet, arbeitet man parallel zu festen Angestellten, zu Praktikanten oder eben mit weiteren Freiwilligen. Ich finde man sollte darauf achten, dass man als Freiwilliger keinen Vollzeitjob macht (die anderen werden schließlich dafür bezahlt!), und das kann sehr leicht passieren. Insbesondere da oftmals jüngere Menschen Freiwilligenarbeit leisten, lassen diese sich schnell unterbuttern. Auch ihnen zu Liebe sollte man Grenzen setzen und diese einhalten.
Hier erfährst du etwas über meine Reise/n
Plan A: Amerikas (von Nord nach Süd), Antarktis, Australien, Asien, Afrika

maystelo
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: 05 Jan 15 10:20

Workaway.info - Volunteerwork - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von maystelo » 21 Jan 17 18:20

maystelo hat geschrieben:Und im Übrigen sind es mittlerweile 23 € - was ich immer noch in Ordnung finde.
...und jetzt sind wir bei 29€ für nur ein Jahr. Das ist mir leider zu viel, sodass ich wohl keine Freiwilligenarbeit mehr leisten werde.
Hier erfährst du etwas über meine Reise/n
Plan A: Amerikas (von Nord nach Süd), Antarktis, Australien, Asien, Afrika

Antworten

Zurück zu „Unterwegs / im Ausland arbeiten, WWOOFEN, Aushelfen, Au Pair, Praktika & Volontariate weltweit“