-> TSUNAMI - Sachspenden: Sammlung, Transport etc.

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Forumsregeln
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

-> TSUNAMI - Sachspenden: Sammlung, Transport etc.

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Hallo :)

Gerade habe ich eine Mail von einem Freund bekommen, die eine aktuelle Hilfsmöglichkeit durch Sachspenden für Flutwellenopfer in Sri Lanka aufzeigt:
Mini-Maass hat geschrieben: Für all diejenigen, die in Asien helfen wollen: beigefügt findet Ihr einen Link zur Möglichkeit der Hilfe in Sri Lanka.

Sandra Stierli habe ich persönlich im Juni auf Sri Lanka kennen gelernt und sie hat uns auch schon hier in Deutschland besucht.

Sandra ist super vertrauenswürdig und bringt alle Sachspenden zuverlässig nach Sri Lanka (sie hat dort ein Reiseunternehmen und lebt zeitweise in der Schweiz und zeitweise in Negombo bei ihrem Mann. Bitte helft ihr bei ihren Aktionen. Schickt alles, was sinnvoll ist.
Details findet Ihr unter: http://www.reisespinne.com/cgi-bin/YaBB ... 1104259021

Sandra fliegt erstmals wieder am 7. Januar und erneut Anfang März.
Auch der unter Geldspenden angegebene Kontakt ist zuverlässig und absolut seriös. Sandra verbürgt sich dafür, dass jeder Cent ankommt.
Wer Kenntnis von weiteren sinnvollen Hilfsmöglichkeiten hat, darf sie ebenfalls gerne hier posten!

Liebe Grüße :)
Stefan81
WRF-Spezialist
Beiträge: 472
Registriert: 09 Sep 04 21:19

Re: Seebeben-Hilfe für Sri Lanka

Ungelesener Beitrag von Stefan81 »

Für alle die aus Wien und Umgebung kommen...
Liebe Freunde,

In Zusammenhang mit dem Verband der Sri Lankisch - Österreichischen Gesellschaft in Wien wird für die vielen Opfer der furchtbaren Katastrophe gesammelt. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich und meine Kollegen dabei unterstützen könntet. Gebraucht werden

Zelte, Decken oder Kleidungsstücke aller Art.

Ich würde mich sehr freuen, diese im Renaissance Penta Vienna Hotel bis spätestens 3. Januar (inklusive) anzunehmen. Am Wochenende kann alles an der Rezeption abgegeben werden. Da per Flugzeug platzsparend geschickt werden muss, wäre uns auch sehr geholfen, wenn die Spenden bereits in Kisten
(stapelbar) verklebt abgegeben werden könnten.
Es ist kurzfristig, genauso wie diese Katastrophe überraschend gekommen ist, jede Hilfe wird schnell benötigt.

Es wurde durch den Verband in Wien bereits Kontakt zum Büro des Premier Ministers aufgenommen, der die Lieferung erwartet. Dies musste getan werden, um die Angelegenheiten zu beschleunigen, da die Arbeitsrückstände am Flughafen sehr hoch sind.

Ich danke für jegliche Hilfe und bitte auch um Weiterleitung dieser Mail.

Kristina Many
Director of Sales
Renaissance Penta Vienna Hotel
Ungargasse 60
A - 1030 Vienna , Austria
Tel: +43 / 1 / 711 75 8231
Fax:+43 / 1 / 711 75 8146
mailto:kristina.many@renaissancehotels.com
www.renaissancehotels.com/viese
Ich hab' schon einen riesen Karton fertig den ich dort abliefern werde.

Wünsche allen einen Guten Rutsch, ich hoffe es ist auch am Himmel zu merken dass viele Menschen auf Raketen verzichtet und gespendet haben.
Benutzeravatar
Hallo Martin!

Re: Seebeben-Hilfe für Sri Lanka

Ungelesener Beitrag von Hallo Martin! »

Schön, dass meine Mail auch auf dieser Plattform "gelandet" ist. So erfahren noch mehr Menschen von der Möglichkeit, Sandra bei ihrem Engagement in Sri Lanka zu unterstützen.
Ich melde mich in ein paar Tagen wieder bei Dir - bin etwas in Eile, da ich morgen früh für kurz verreise.

Liebe Grüße auch an Astrid

"Mini-Maass" :lol:
Benutzeravatar
Julchen
WRF-Spezialist
Beiträge: 1030
Registriert: 17 Mär 04 13:24
Wohnort: Stuttgart

Re: Seebeben-Hilfe für Sri Lanka

Ungelesener Beitrag von Julchen »

Bei Plan International (www.plan-deutschland.de) (eine Organisation mit DZI-Spendensiegel) wird pro 50 Euro, die gespendet werden, eine Familie mit Decken, Trinkwasser und Lebensmitteln versorgt.
Liebe Grüße
julchen
Benutzeravatar
Samuel
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 07 Mär 07 18:29
Wohnort: Karlsruhe

-> TSUNAMI - Sachspenden: Sammlung, Transport etc.

Ungelesener Beitrag von Samuel »

Hallo MArtin,

eine gebürtige Sri Lankanerin, die seit vielen Jahren hier in Deutschlad lebt und sehr viele Spendenaktionen koordiniert, bat mich, ein örtliches Projekt auf Sri Lanka zu besuchen, um einschlafende Verbindungen aufzufrischen. Bedürfen gerade doch Waisenkinder einer nachhaltigen jahrelangen Untersützung. Längst haben jedoch zwischenzeitliche andere Ereignisse die Tsunami Erinnerungen verdrängt.

Ich sagte sofort zu, Sri lanka zu bereisen und die Tsunamiopfer "Waisenkindern von Matara" offiziell im April 2007 zu besuchen.

Referend Vatalamatte Vipassi, ein buddhistischer Mönch (Leiter eines grossen Klosters) aus Matara, der die Lebenshilfe "Navima South Rural Developement Foundation" leitet, kam am 2. April mit dem Auto nach 6 Stunden Fahrt Abends um 20:00 Uhr in unserem 1. Hotel auf Sri Lanka in Negombo an, nur um uns persönlich zu begrüssen. Ich übergab ihm gleich nach einer umfassenden Einweisung die von der Stadt Karlsruhe gestiftete Canon IXUS Kamera.
Gegen 21:00 Uhr fuhr er dann nach einer Tasse Tee wieder 6 Stunden zurück, um am nächsten Tag wieder für seine Leute am wichtigen Vollmondtag da zu sein.

Unseren offiziellen Besuch im Kloster sagte ich auf den 10. April um 11:00 Uhr zu.

Wir waren an diesen Tag dann pünklich im Kloster. Was uns da erwartete, überschritt alle unsere Vorstellungen. Ganz großer Bahnhof. Eine Abordnung von mehreren Mädchen begrüsste uns mit Kiniefall, überreichten uns herrliche Blumen und geleiteten uns in die Halle. Dort warteten bereits über 100 frisch rausgeputzte von Karlsruhe gesponsorte Patenkinder, viele Erwachsene und auch viel Lokalprominenz wie der Bürgermeister von Matara, der Gefängnisdirektor, ein Uniprofessor etc. mit einem grossen Programm inklusive Tanz, Gesang.

Referend Vipassi hatte zu unserem Besuch einen "Workshop Partnership Matara - Karlsuhe" organisiert, mit uns als Vertreter von Karlsruhe auf der Bühne...

Ich war hart am Limit gefortert, musste den ganzen Tag dolmetschen, moderieren, erklären, repräsentieren. Und das mit meinen Schmalspurkenntnissen in Sachen Waiseninder. Aber man wächst ja mit seinen Aufgaben.

Nur nach meiner Übergabe der Geschenke und Briefe der Vereinsmitglieder "Patenkinder Matara e.V," aus Karlsruhe erschrak dann Vipassi heftig und rief mich nach hinten. Hatte er doch erwartet und vermutlich auch angekündigt, das alle!!! Karlsuher Patenkinder zumindest einen Brief ihrer Pateneltern bekämen. Er belehrte mich, dass die Kinder sehnlichst hierauf gewartet hätten und sah mir tief in die Augen...

Die ca. 10 Kids, für die wir etwas dabei hatten, wurden dann von ihm separiert und nach vorne gesetzt. Sie präsentierten stolz ihre Geschenke und Briefe. Die (wenigen) Briefe waren dann in den Pausen der Renner, umringt von gaffenden Mäulern hielten die Glücklichen ihre Trophäen hoch.

Manöverkritik an dieser Stelle von mir an alle Pateneltern, egal wo und wie auf der Welt: bei einem persönlichen Besuch vor Ort heftig im Vorfeld trommeln, damit alle Pateneltern eines Projektes etwas mitgeben, ein paar nette Zeilen, Fotos, ein kleiner Geldschein etc....

Habe (so nebenbei) an diesem Tag mehrere hundert Fotoaufnahmen machen können, meine Frau Andrea hat fast 45 Minuten Film Rohmaterial.... Werde aus diesem Matarial eine Präsentation des Projektes auf DVD für Interessierte machen. So können auch nach nun langer Zeit nach dem Tsunami hoffentlich neue Spender aquiriert werden. Habe innerhalb von 1 Woche nach unserer Rückkehr auch schon 10 Zusagen, 30 möchte ich erreichen....

(Ein Patenkind "kostet" 10 Euro im Monat). Wer mitmachen will, bei mir per Email melden. Prospekt und Anmeldeformular sende ich dann zu. Das Geld geht zu 100% ohne jeglichen "Verwaltungskostenabzug" direkt an den Mönch Vatalamatte Vipassi, der das Geld an die Familien auszahlt, die Waisenkinder aufgenommen haben. Zudem kontrolliert er ständig, ob mit den Kindern alles ok ist. Auch gibt es die Lernmaterialien für die Schule persönlich aus...
Ein gutes Beispiel an Hilfe, wo doch bei Auszahlung von Spenden über kommerzielle Organisationen an Regierungen etc. das Geld einfach so verschwindet...

Meine Fotos vom Besuch der Patenkinder von Matara sind nun auf meiner Homepage in der Fotogalerie unter der Rubrik "Indischer Subkontinent" online.

Es grüsst
Samuel
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sri Lanka: Abbau der Strände nach Tsunami?
    4 Antworten
    4619 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Konni & Matt
  • Samoa - Tsunami verwüstet mehrere Südsee-Inseln
    von der Bär » » in Ozeanien - Südsee - Südpazifik
    4 Antworten
    8288 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Joh-Horst
  • Tonga: Tsunami auf Tonga nach Seebeben ?
    von Holy Holli » » in Königreich Tonga
    11 Antworten
    19759 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KatharinaF
  • Kroatien: Transport auf Krk?
    von thomas90 » » in Europa
    2 Antworten
    2995 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kraxler
  • Norwegen: Transport zum Nordkap - Wie?
    von Gast » » in Europa
    3 Antworten
    5374 Zugriffe
    Letzter Beitrag von munzlmaennchen

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“