TRanssib - Schlafen im Großraumwagen?

Russland, Belarus, Ukraine, Moldawien, Georgien, Aserbaidschan, Armenien, Kasachstan, Usbekistan, Turkmenistan, Kirgistan, Tadschikistan, Mongolei - China, Korea, Japan, Taiwan (grenzüberschreitende Fragen zur Transsibirischen Eisenbahn bitte in den Transport-Pool)
Forumsregeln
Info-Pool zu Russland, Ost- und Zentralasien Hier soll bitte streng einzelthematisch gefragt und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen). Dafür einzeln neue Themen aufmachen.
Danke
atw
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 23 Jan 05 18:51
Wohnort: Trier

Re: TRanssib - Schlafen im Großraumwagen?

Ungelesener Beitrag von atw »

Hi Benni,

das hört sich ja echt super an. Muss da aber jetzt doch noch mal nen Stück nachbohren.

ad 1) Wie fand denn die Vermittlung zu den Gastfamilien statt und wie sah das kostentechnisch aus? Waren auch mehrere Touris in einer Familie untergebracht oder hatte jeder "seine eigene" Familie?

ad 2) Wie sehen denn die Temp. (bzw. wann warst du da unten) denn aus, dass man im Zelt übernachten kann. Oder ist man morgens eher durchgefroren. Und auch hier die Frage wie du da dran gekommen bist?! Vorher schon gebucht oder vor Ort...

Ist es eigentlich nötig/sinnvoll die ganze Strecke Zugtickets vorher fix zu buchen, da die Züge oft relativ voll sein sollen oder kriegt man immer spontan noch Tickets?

Gruß
Nico
Benni
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 20 Jan 05 14:06

Re: TRanssib - Schlafen im Großraumwagen?

Ungelesener Beitrag von Benni »

Hi Nico

Die Vermittlung fand in Deutschland über das Reisebüro statt ( Doris Knopp Reisen, Bremen, sehr zu empfehlen die Frau hats drauf) Zugtickets waren alle schon in Deutschland bezahlt und ´wurden dann am jeweiligen Ort ausgehändigt. klappte immer problemlos.
In der Gastfamilie bist du meistens allein, außer am Abreisetag da trifft man dann seine nachfolger 8) und kann tipps geben oder sich geben lassen.
bei der Gobi-Tour nimmst du dir von zu hause einen Schlafsack mit möglichst warm :D da die Temperaturen in der Gobi wie in jeder wüste extrem schwancken. wir hatten teilweise ( wir waren im August ) minus 21 grad nachts aber auch 30 grad nachts jeden tag was neues! :shock:
Es ist wirklich ratsam alles in Deutschland über ein Professionelles Reisebüro organisieren zu lassen da gerade in China und in der Mongolei die verständigung noch sehr sehr schwer fällt aber sie arbeiten dran :lol:
wie gesagt dieser trip wie ich ihn dir geschrieben habe hat mich ca. ohne NK ( die sehr sehr niedrig sind ) 1300-1400 Euro gekostet.
für weitere Auskünfte stehe ich dir natürlich weiterhin zur Verfügung

Aus dem Winterwonderland Augsburg 8)

Viele Liebe Grüße Benni

8)
Benutzeravatar
An

TRanssib - Schlafen im Großraumwagen?

Ungelesener Beitrag von An »

hallo,
also ich möchte an dieser stelle auch noch einmal eine bresche schlagen für den grossraumwagen oder besser gesagt das platzkartnui abteil der transsib. ich bin von moskau bis irkutsk und zurück im letzten sommer gefahren, also insgesamt 7 tage im zug.
von kotzerei keine rede. da herrscht ruhe im abteil, ab 10 uhr ist licht aus und soziale ächtung angesagt wenn man sich zum quatschen oder feiern nicht in die zwischen (raucher)abteile zurückzieht.
wegen der sicherheit. hier vermutet man keine westlichen touristen mit geld in der tasche. regelmäßiger erwischt es da genau die 2er und 4er abteile, die aufgrund ihres WESENTLICH höheren preises ggü den großraumabteilen beliebter und lukrativer sind, man munkelt hier von kooperationen zwischen wagonbegleitern und räubern (hängt vom zug ab).

preisvergleiche kann man super online anstellen indem man sich direkt die verfügbaren züge anschaut auf der russischen bahnseite mit platzverfügbarkeit und preis (der preis ist original wie am schalter, also keine bösen überraschungen). seite auch auf englisch.
http://www.rzd.ru/
also erst vergleichen und dann überlegen ob der "reisebüroaufschlag" die stressersparnis wirklich wert ist.

schnarchen ist wirklich ein argument und kaum zu entkräften und selten zu vermeiden. wer also hier empfindlich ist, dem bleibt nur das 2er abteil. weil jeder fremde ist potenzieller schnarcher.
preiswerte alternative: oropax

wirklich keine sorge wegen gepäck. fast alle reisen mind. 2 tage im zug. kein ständiges ein und aussteigen. ausserdem liegt man entweder auf dem staukasten wo das gepäck drin ist (unten) oder es ist ganz oben in einem fach verstaut, wo sofort 6 leute aufwachen, wenn da einer ran will!!!!
kleiner tip: eine transsib doku aus den 90ern zeigt einen guten blick auf die abteile, dann hat man eine vorstellung vom aussehen und der aufteilung.
lg
anne
viola
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 02 Jan 05 16:41

TRanssib - Schlafen im Großraumwagen?

Ungelesener Beitrag von viola »

Hallo!
Also ich bin im Sommer diese Strecke gefahren. Es haben nicht alle Züge Großraumwagons unserer hatte meistens nur Abteils. Einmal war einer angehängt (Ich glaube von Irkutzk nach Ullanbatar), der war ganz okay, hab mich gefragt warum so schlecht darüber geschrieben wird. Aber natürlich kann man sich da halt seine Reisepartner nicht aussuchen. Ich denk mir mal man kann wie überall Glück oder Pech haben. Auf einer griechischen Fähre sind wir mit einer Gruppe gefahren, die nicht nur sturzbesoffen, gekotzt hat sondern auch noch Nazilieder sang, da hatten wir halt Pech.
Langweilig glaub ich wird es dir sicher auch nicht zumindestens uns wurde es das nicht, wir können zwar kein russisch aber mit Händ und Füß geht es schon.

Liebe Grüße
Vivo

Wünsch dir viel Spaß es wird sicher eine tolle Reise
estellamaris
WRF-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 08 Feb 05 22:08

TRanssib - Schlafen im Großraumwagen?

Ungelesener Beitrag von estellamaris »

wir sind die strecke auch im sommer gefahren und zwar in teilstrecken. manchmal mit platzkartni (grossraum) und manchmal zweite klasse. wir haben keine dieser schreckenserlebnisse gahabt, im gegenteil. ein tip fuer den grossraumabteil: wenn moeglich, versuche bei der buchung nicht eines der beiden laengsbetten am gang zu erwischen, da dort reger durchgangsverkehr herrscht. wir haben immer zwei der querbetten genommen, oben und unten (das kannst du auch waehlen). buchen wuerde ich ein solches reisepaket nicht, du bleibst viel flexibeler und: die schoensten erlebnisse kann man nicht buchen! viel spass und wenn du etwas mehr zeit zur reisevorbereitung hast als wir, lerne ein paar worte russisch. gruesse aus kambodscha, mia
Ich setzte meinen Fuss in die Luft und sie trug. Hilde Domin
chris7
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: 26 Aug 05 14:36

TRanssib - Schlafen im Großraumwagen?

Ungelesener Beitrag von chris7 »

hallo,
ich kann zwar nix zu dem grossraumwagen sagen, da ich noch nicht mit der transsib gefahren bin (aber in 1 monat) aber ich hab so viel gelesen un dgehört, und die mehrheit hatte keine schlechten erfahrungen wie benni.
ich bin eh der meinung, es ist einfach erfahrungssache, oder glück /pech. klar kommen überall man schlechte ereignisse vor, und irgentjemanden trifft es halt. (ich bin schon lange unterwegs und eigentlich noch nie was schlechtes erlebt = glück gehabt)
wie auch immer,
ich schliesse mich der letzten beiden einträge von vivo u anne noch an,
und empfehle dir nico,
dir zu überlegen, den trip allein zu organisieren. wird viel billiger als über´s reisebüro. wenn man das geld hat, ist es sicher bequem, aber wenn man doch auf´s geld schauen muss, ich hab grad alles hinter mir, im organisieren, war ne harte arbeit, aber es hat sich gelohnt.

zu deinen fragen nico,
ich finde es sinnvoller die tickets vor ort zu kaufen viel billiger!
wenn du flexible bist, sollte es kein problem sein einticket zu bekommen.. dann muss man halt mal 1-2 tage später fahren. kommt drauf an wann du da hin willst, im sommer soll es schon sehr ausgebucht sein.
fix kaufen,? nun dass kommt drauf an, wie du deine reise plan, wieviel zeit du hast, ob du spontan sein willst etc.. swas solltest du vorher wissen, dann kan man weiter planen.
und zu den gastfamilien, da findest du vor ort auch irgentwie was, vorallem am baikailsee, gibs zig. und ich empfehle den loney planet zu kaufen, da steht echt alle sdrin, mit adresen in russland die dir auch familien vermittlen. allerdings finde ich sie sehr teuer, da geht ich doch lieber in nen billiges hostel oder noch besser campen.

so dann viel spass, falls noch fragen, meld dich
wann fährst du denn mit der transsib? oder noch keine pläne
bye chris
life is a journey, travel it well.
Benutzeravatar
Eliane

TRanssib - Schlafen im Großraumwagen?

Ungelesener Beitrag von Eliane »

Die Großraumwagen (plazkart) muss man sich wie gewöhnliche Liegewagen vorstellen, in denen es keine Abteiltüren gibt. Der damit eingesparte Platz wird genutzt, um "im Gang" über und unter dem Fenster noch Bettplätze unterzubringen.

Grundsätzlich sind die Liegen die ganze Fahrt über Liegen. Die von den oberen Pritschen sitzen allerdings tags, sofern sie nicht schlafen auch unten, vor allem zu Essen.

Der Hauptvorteil dieser "plazkart"-Waggons ist der günstige Preis, 50% vom Vierer-Abteil.

Ob einem diese Art zu reisen gefällt, ist sehr individuell. Die einen fühlen sich dort sicherer, weil einfaches Volk reist und es immer genug Leute gibt, die auf die Sachen schauen.
Andere fühlen sich im Vierer-Abteil (Kupee) wohler, weil dort eben gerade nicht so viel Armut ist, dadurch vielleicht auch weniger Neid aufkommt, wenn schicke Fotoapparate, Palmtops oder MP3-Player ausgepackt werden und man nicht im Vorbeigehen so leicht etwas mitnehmen kann (vor allem nachts, wenn die Tür zu ist)

Weitere Aspekte: Stickigkeit im Abteil, dafür ordentlichere Waggons; viele Schnarcher bei plazkart und der Mief von 40 Reisenden, die womöglich schon eine Woche ohne richtige Waschgelegenheit im Zug sitzen.

Viele Grüße
Eliane
arne02
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 03 Nov 05 9:05
Wohnort: sauerland

TRanssib - Schlafen im Großraumwagen?

Ungelesener Beitrag von arne02 »

bin grad irkutsk am baikall sind von moskau in der transsib in einem platzkarten abteil gefahren...kann es nur leuten empfehlen die keine bereurhrungsaengste haben mit 60leuten in einem abteil ohne tueren...nachts ca 40grad die suppe lauft an den fenstern nur so runter und lauter kaese fuesse man selber stinkt-die mitreisendenstinken die 3taegige zugfahrt kann man nur ueberstehen wenn man sehr kontaktfreudig ist und eine begleitung hat! wir haben ein paar nette russen kennengelernt die englisch sprachen wir hatten jede menge spass und sie haben uns sehr geholfen:ein korupptet polizist hat unsere paesse eingezogen und wollte dollar ansonsten knast...sie haben uns davor bewahrt ohne das wir zahlen mussten- danke!!!!!!!!
also mind. 2klasse, wir werden auch den rest unserer reise so zurueklegen...
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Transsib: Motorrad mit der Transsib transportieren
    1 Antworten
    4855 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eliane
  • In Kalifornien im Auto ( PKW ) schlafen?
    von mrchrishacker » » in Nordamerika - USA - Kanada
    10 Antworten
    25374 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 4bike
  • Dänemark: Im Auto schlafen
    von Wuerzbhoy » » in Europa
    0 Antworten
    545 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wuerzbhoy
  • Christchurch: Schlafen am Flughafen möglich?
    von Astrid » » in Neuseeland-Forum
    1 Antworten
    4376 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ladylockenlicht
  • Weltreisetaugliche Hängematte zum Schlafen - Welche?
    4 Antworten
    10775 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kleineilse

Zurück zu „Asien-Forum 2: Russland, Kaukasus, China, Zentralasien & Ostasien“