Fragen zum Visum für Indien... (in D)

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Forumsregeln
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Laine7
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 24 Aug 09 13:06

Indien: Indien-Visum bei Transit nach Kathmandu?

Ungelesener Beitrag von Laine7 »

Danke!
Chester hat geschrieben:ja du brauchst für Indien ein Visum
Generell ist das ja klar, aber wenn ich in Bombay im Transitbereich bleibe und nach Kathmandu weiterfliege?
Es geht darum, dass ich mit einer anderen Airline fliege und das separat gebucht wird.
Chester
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 198
Registriert: 24 Apr 12 8:29
Wohnort: Berlin

Indien: Indien-Visum bei Transit nach Kathmandu?

Ungelesener Beitrag von Chester »

Ein Transit ist normalerweise keine Einreise ins Land, es sei denn du verlässt den Transitbereich des Flughafengebäudes.
Da würde ich noch mal auf dem Konsulat nachfragen, wenn du das Visum beantragst.
So weit ich weiss kosten multiple entry und one entry Visum das gleiche und die Regelung, dass du nach Verlassen des Landes zwei Monate warten musst bis du wieder einreisen darfst, ist auch weggefallen (www.auswaertiges-amt.de).
onurb
WRF-Spezialist
Beiträge: 435
Registriert: 15 Sep 10 0:48
Wohnort: Schweiz, Thalwil

Fragen zum Visum für Indien... (in D)

Ungelesener Beitrag von onurb »

Hier eine offizielle Auskunft aus Bern:
Frage 5 hat geschrieben:Ich steige an einem Flughafen in Indien um oder wechsle den Flughafen, um mein endgültiges Reiseziel (zum Beispiel N epal, L ondon usw.) zu erreichen.
Benötige ich für das Umsteigen bzw. für das Wechseln des Flughafenterminals ein Visum?
Sie müssen ein Durchreisevisum beantragen, wenn Sie von einem internationalen Terminal zu einem inländischen Terminal irgendeines indischen Flughafens wechseln oder wenn Sie sich in einem Flughafenhotel einschreiben, selbst wenn es nur für wenige Stunden ist. Bitte beachten Sie, dass Sie sich mit einem Durchreisevisum maximal 72 Stunden in Indien aufhalten dürfen. Sie sollten über ein bestätigtes Flugticket für die Weiterreise verfügen.

Ein Durchreisevisum ist dann nicht erforderlich, wenn Sie sich in einem Wartebereich eines indischen Flughafens aufhalten, der für internationale Durchreise-Passagiere vorgesehen ist ( = Transitbereich).

Also:
Wenn Du sicher bist, dass der Flughafen für internationale Durchreisepassagiere eingerichtet ist und der Anschlussflug auch dort abfliegt, dann brauchst Du theoretisch kein Visa. Nun finde das mal heraus!

Im weiteren musst Du auch noch die Check-in Angestellte in Europa davon überzeugen, denn die weiss nur, dass ein Visum für Indien notwendig ist. Die offizielle Auskunftsstelle der Airlines, Timatic [aktueller Link siehe Weltreise-Links], schreibt nichts über diese Möglichkeit, also wirst Du u.U. bereits in Deutschland beim Abflug auflaufen.

Geh also auf sicher und beantrage ein Visum für Indien.

Denke auch daran, dass wenn Unregelmässigkeiten passieren, wie Flugausfälle etc. Du den Transitbereich nicht verlassen könntest und indische Flughäfen sind ja ein Paradies, man hält sich dort liebend gerne für mehrere Tage auf (!)

Gruss
Laine7
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 24 Aug 09 13:06

Indien: Indien-Visum bei Transit nach Kathmandu?

Ungelesener Beitrag von Laine7 »

Ich bedanke mich recht herzlich für die Infos!
Laine7
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 24 Aug 09 13:06

Fragen zum Visum für Indien... (in D)

Ungelesener Beitrag von Laine7 »

Hallo,

ich habe mich umentschieden und werde über KL nach Nepal reisen, und dann nach 2 monatigem Aufenthalt weiter nach Indien.

Mir wurde von einem Kollegen geraten, das Indienvisum in Deutschland zu beantragen, da man hier ohne Probleme ein Aufenthaltsgenehmigung für Indien von 6 Monaten bekommen würde und es stressfreier sei.
Wenn ich das mache, habe ich abzüglich der Zeit in N epal und M alaysia noch ein wenig mehr als 3 Monate in Indien zur Verfügung.

Nun habe ich noch knapp 3 Wochen bis zum Abflug und ich bin mir nicht mehr so sicher, ob das hier alles noch so reibungslos klappt, oder ob ich die Visabeantragung für Indien nicht in Kathmandu machen soll.

Auch weiß ich nicht, ob die indische Botschaft in München das so gerne sieht, wenn man das Visum so früh beantragt und man erst in andere Länder reist?
Man muss ja auch einen Ankuftsort im Antrag angeben, das wäre bei mir die Grenzstation N epal / Indien...

Gibt es hierzu Meinungen, Erfahrungen?




[Irrelevante, die Suche nach "Visum & Landname" fehlleitende Suchworte verunkenntlicht, vgl. http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... php?t=2780 ]
Laine7
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 24 Aug 09 13:06

Fragen zum Visum für Indien... (in D)

Ungelesener Beitrag von Laine7 »

Und noch eine Frage:
Auf der Homepage der indischen Botschaft München ( http://www.cgimunich.com/ ) steht, dass man für Indien auch Touristenvisa bis 12 Monate beantragen kann.
Geht das auch tatsächlich ohne weiteres oder werden da spezielle Nachweise verlangt?
Bisher kannte ich indische Touristenvisa nur bis 6 Monaten Gültigkeit.



[Edit: Link zur indischen Botschaft München ergänzt, um Nachfolgenden die Suche danach zu ersparen. MArtin]
onurb
WRF-Spezialist
Beiträge: 435
Registriert: 15 Sep 10 0:48
Wohnort: Schweiz, Thalwil

Fragen zum Visum für Indien... (in D)

Ungelesener Beitrag von onurb »

Da würde ich aber noch heute beim Konsulat anrufen (oder dem Visaservice) und mich erkundigen.
Wenn es längere Visa-Dauer gibt, dann hat das oft zeitliche Verzögerungen zur Folge. Indien hat ja die normale Visaerteilung an eine Firma ausgelagert. Wenn dann etwas Spezielles verlangt wird, müssen die oft Rücksprache nehmen oder sind nicht mehr zuständig. Wenn Du z.B. in 'restricted areas' reisen willst, dann braucht das spezielle Bewilligungen.
Teilweise sind auch die Informationen auf den Homepages der einzelnen Konsulate nicht mehr aktuell.

Falls Du das Visa in Nepal einholst, suche / siehe:
-> Visum für Indien in Nepal, Kathmandu beantragen.

Gruss und schöne Reise
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Fragen zum Visum für Indien... (in D)

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Hallo Laine,
Laine7 hat geschrieben:... ob die indische Botschaft in München das so gerne sieht, wenn man das Visum so früh beantragt und man erst in andere Länder reist?...
Besonders für diese Situationen hat ein Visum üblicherweise eine Einlösedauer / Gültigkeitsdauer von 3 Monaten ab Ausstellungsdatum, suche / siehe
-> Gültigkeitsdauer Visa - wann späteste Einreise? oder
-> Workshop Einreise & Visa
Nein, die Inder haben nichts dagegen, dass Du außer Indien noch andere Länder bereist.
Laine7 hat geschrieben:Lt. Homepage der indischen Botschaft München ( http://www.cgimunich.com/ ) kann man für Indien auch Touristenvisa bis 12 Monate beantragen.
Geht das auch tatsächlich ohne weiteres oder werden da spezielle Nachweise verlangt?
Das geht und ist teurer als ein Touristenvisum über 6 Monate. Allerdings darf man auch mit einem 1-Jahr-Touristenvisum für Indien jeweils nur max. 180 Tage "am Stück" in Indien bleiben.


LG :)
Laine7
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 24 Aug 09 13:06

Fragen zum Visum für Indien... (in D)

Ungelesener Beitrag von Laine7 »

onurb hat geschrieben:Da würde ich aber noch heute beim Konsulat anrufen (oder dem Visaservice) und mich erkundigen. Wenn es längere Visa-Dauer gibt, dann hat das oft zeitliche Verzögerungen zur Folge.
Also ich habe angerufen, es gibt bei einem 12 Monatsvisum für Indien keine besonderen Voraussetzungen oder Verzögerungen, allerdings werden diese nicht immer erteilt. Ziemlich sicher sei aber, dass man das 6 Monatsvisum bekommt. Mehr wollte mir die Frau von Cox and Kings nicht sagen.

Ich werde am Montag nach München fahren und das mit dem 12 Monatsvisum probieren.
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“