Ohne Arzt den Selbstheilungskräften des Körpers trauen?

Worüber man in der Welt-Reise-Community sonst noch spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" Bitte keine OFFENEN email-Adressen im WRF - Bitte lies die WRF-Regeln JETZT!Bitte keine OFFENEN email-Adressen im WRF - Bitte lies die WRF-Regeln JETZT!Bitte keine OFFENEN email-Adressen im WRF - Bitte lies die WRF-Regeln JETZT! (Keine Reise-Infos hier!)

Moderatoren: Der_Felix, der Bär, WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

Antworten
round
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 22 Jan 09 12:59

Ohne Arzt den Selbstheilungskräften des Körpers trauen?

Ungelesener Beitrag von round » 24 Mär 12 12:17

Ohne Geld zu Leben muss auch nicht umbendingt Schmarotzen oder sonstwas heißen, und auch eine ärztliche Behandlung ist nicht wegen jeder Kleinigkeit nötig. Ich bin jetzt 21 und war seit der Grundschule nur einmal bei einem Arzt, und das war die Ärztin bei der Musterung zu der man ja gezwungen wird. (Beim Zanharzt war ich vor einem Monat wieder mal nach 5 jähriger Pause und es war alles in Ordnung.) Auch sonst brauch ich eigentlich keine Hilfe. Ich war seit Beginn meiner Arbeit vor 4 Jahren keinen einzigen Tag im Krankenstand und ich nehme aus tiefster Überzeugung keine Medikamente. Ich musste noch keine Krankheit und keinen Schmerz erleben, der mich zu einem Arzt getrieben hätte. Manche mögen es vielleicht als unverantwortlich bezeichnen, aber ich vertraue auf die Selbstheilungsfähigkeit meines Körpers. Zugegeben was Schmerzen und Krankheit angeht bin ich auch sehr unempfindlich und meine extreme Sturheit kommt mir dabei vielleicht auch entgegen.


[Diesen und den folgenden Beitrag einzelthematisiert aus dem Thema: Auswandern in unsere Wälder - Astrid :)]

fbert
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 09 Okt 11 18:51

Ohne Arzt den Selbstheilungskräften des Körpers trauen?

Ungelesener Beitrag von fbert » 24 Mär 12 14:49

Hi!
Ich finde es sehr witzig, dass du ähnliche Pläne und Vorstellungen hast wie ich. Ich plane folgende Reise. Naja.

Ich würde mich bei der Reise dennoch nicht so sehr auf die Selbstheilungskräfte meines Körpers verlassen ^^, denn die können bei diversen Krankheiten/Verletzungen ziemlich versagen oder einfach nicht ausreichen.
Andererseits werden auch nur Selbstheilungskräfte benötigt, wenn dem Körper solche Krankheiten/Verletzungen widerfallen. Bei der Prävention hast du jedoch die Möglichkeit intensiv einzuwirken(wie du auch schon erwähnt hast). Ich muss etwas schmunzeln, denn die Sache mit dem Zahnarzt ist bei mir sehr ähnlich ^^. Es ist einfach eine sehr gute Reisevorbereitung, wenn man in einem guten gesundheitlichen Zustand ist und vorgesorgt hat.
Ich bereite mich darauf vor, indem ich mich um meinen Körper wie um eine besondere Pflanze (oder so in der Art) kümmere. Immerhin gibt es uns Menschen erst seit hunderttausenden von Jahren und in diesen Jahren hatten wir immer Bedürfnisse, die wir heute so ähnlich auch noch haben (auch wenn durch Entwicklung unter anderem diverse Nebenbedürfnisse dazugekommen sind)! Um genau zu sein, meine ich damit eine Naturbezogene Ernährung und viel Bewegung und körperliche Aktivität. Ich finde das ist soeine Art Energieaustausch mit der Natur, die, unter anderem, zu einer gesunden Lebensweise verhilft und sich körperlich als auch geistig belohnt macht.
Trotzdem ist garantiert kein Körper unbesiegbar! Jeden Organismus kann eine schlimme Krankheit treffen und schwächen. Das sollte man sich immer vor Augen halten. Je stärker man jedoch ist, umso wesentlich geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass einem etwas schlimmes passiert.

Ansonsten viel Glück bei deiner Reise und deiner Vorbereitung! Der Wille ist alles vorauf es ankommt und mit einer guten Portion Bildung wird man zum Ziel finden!

lg todesbreit ^^

Gast

Ohne Arzt den Selbstheilungskräften des Körpers trauen?

Ungelesener Beitrag von Gast » 26 Mär 12 10:43

Also meine gesamte Familie besteht aus Ärzten, Chemikern, Leichenuntersuchern und so weiter. Die sagen sehr oft verschiedene Dinge bei Familienfesten, wenn man sich mit denen unterhält:

Der Körper heilt sich IN JEDEM FALL selber, bzw er versucht das.
Kannst du das nicht, dann hast du Immunschwäche oder Krebs, das Versagen der Zellerrinerung.

Die Kopfschmerzen gehen bei den meisten Menschen auch ohne Medizin vorbei, man muss halt Geduld haben.

Genau so wie Erkältungen. Die Medizin dient meist nur dazu, uns leichter schlafen zu lassen, leichter atmen, etc. wirkt also unterstützend.

Dein gebrochenes Bein wächst auch von selber wieder zusammen, allerdings ist es natürlich besser, wenn du es fachmännisch richten lässt.

Übrigens sind die meisten Krankheiten psychisch bedingt, angeblich. Ich bekomme zb immer wenn ich Stress hab so eurodermitische Stellen an den Händen. Geht die Sorge vorbei, verschwinden die Stellen auch wieder.

Vieles findet also im Kopf statt. Die meisten gehen halt zum Arzt, weil sie sich da geborgen fühlen, und das trägt einiges zur Heilung bei.

Aber echt: krank biste auch MIT Arzt, und zwar genauso lange.

Ob man Medizin verdammen muss, weiß ich nicht. Zb sind manche depressive Leute dermaßen im Argen mit ihrer Körperchemie, das Medizin da regulierend eingreifen kann, bis der Körper wieder zb genügend Melatonin ausschättet oder was weiß ich.

Aber sooooo toll ist das was du denkst das du machst echt nicht. Ist eher normal und von der Natur so eingerichtet.

Du ich würd aber trotzdem ne A uslandskrankenversicherung abschliessen. die kostet nur en zwanni für drei monate und dann biste sicher nicht 20000 Euro zu schulden, weil dich wer mit Hubschrauber ausm Berg holen muss [s.a.: -> Auslandskrankenversicherung überhaupt notwendig?].

Antworten

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“