Alleinreisende Frau: Tips, Mittel gegen Grabschen?

Alle einzelthematischen Sachfragen zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung: Tipps und Fragen zu Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Elektronikfragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)

Moderator: Astrid

LittleMango
WRF-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 24 Aug 10 13:16

Alleinreisende Frau: Tips, Mittel gegen Grabschen?

Ungelesener Beitrag von LittleMango » 28 Apr 12 1:16

Hallo,

ich war 6 Monate mit meinem Freund in I ndien. Obwohl ich mich immer anständig gekleidet habe (lange weite Hose, weites Oberteil, evtl. Tuch drüber), wurde ich begrabscht, s.a.: http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... 636#104636 .

Auf zukünftigen Reisen habe ich allerdings wenig Lust wieder von irgendeinem Wiederling angegrabscht zu werden. Deshalb überlege ich mir die ganze Zeit, wie ich mich effizienter dagegen schützen kann.

Ich habe mir überlegt ob man nicht irgendetwas unter der weiten Kleidung tragen kann, das zumindets den Intimbereich und den Hintern vor unangenehmen Berührungen schützt. Hat sich darüber noch niemand Gedanken gemacht? Oder gibts da schon etwas?



[editiert und einzelthematisiert - Astrid]

Benutzeravatar
Stefan09
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: 16 Dez 07 20:23
Wohnort: Da wo ich Parke
Kontaktdaten:

Alleinreisende Frau: Tips, Mittel gegen Grabschen?

Ungelesener Beitrag von Stefan09 » 29 Apr 12 16:17

Also ich bin jetzt keine Frau und kann von daher nicht wirklich mitreden. ich frage mich aber wie bequem es ist wenn du dein Gesäß durch eine in die Hose eingearbeitet Aluminiumplatte schützt?
Als nicht ganz ernst gemeinter Tipp würde mir einfallen: Täglich MC Dreck und das 6 Monate lang. Danach dürftest du so ausschauen das keienr mehr Lust hat zu grabschen.
Ich bin schon einmal Opfer eines Homosexuellen Grabschers geworden. Wie ich reagiert habe, das hab ich in meinem Reisebericht niedergeschrieben und würde es hier gerne mal Zitieren. Vieleicht hilft es dir:
... Es dämmerte bereits und ich beschloss mir den Taxim Park anzuschauen. Vereinzelt waren noch einige Klebstoffschnüffler unterwegs als ich mich auf einer Bank niederließ. Ich war nicht lange alleine. Neben mich setzte sich ein Mann, rein optisch gehörte auch er der Gattung Klebstoffschnüffler an. Er schaute mich an und begann genussvoll seine Intimteile durchzukneten. Wortlos stand ich auf und ging davon. Mein Verehrer folgte mir. Jetzt griff er nicht mehr in seinen Schritt, sondern in den Meinigen. "Dont´ touch me." forderte ich ihn auf. Selbstverständlich recht laut. Erschrocken wich er zurück. Aber nicht für lange. Schon nach wenigen Sekunden hatte er sich von seinem Schreck erholt und griff mir erneut zwischen meine Beine. Anstatt seine Zärtlichkeiten zu erwidern rammte ich ihm mit voller Wucht mein Knie in die Stelle die er sich noch vor wenigen Minuten genussvoll durchknetete. Er krümmte sich vor Schmerzen und ich war ihn los. ...

Quelle: Mein Reisebericht Kriminalität in I stanbul

Mich persöhnlich hat das Erlebniss dann nicht weiter verfolgt. Es war zwar kein schönes Erlebniss, aber im Grunde ist je nix passiert und der Typ hat mich nur mal berührt. Aber da Tickt sicher jeder anders.
Zur prävention, das es erst gar nicht passiert hilf wahrscheinlich nur MC Dreck. Aber wenn es dann passiert, dann hilft sebstbewustes Auftreten, Lautstärke und wenn es nicht anders geht und diese Mittel nicht wirken auch übberraschend angewendete Gewalt. Ein Pfefferspray in der Tasche gibt ein gutes Gefühl und kann sich als sehr nützlich erweisen -> s.a.: Pfefferspray vs. Pfefferschaum vs. Pfeffergel.

Bei mir auch sehr hilfreich gegen ungebetene Gäste: Mein Hund!
Mehr über mich in meinen Wohnmobil Reiseberichten.
Non Stopp unterwegs seit 2007!

sphaera
WRF-MENTOR
Beiträge: 222
Registriert: 03 Jun 09 2:17

Alleinreisende Frau: Tips, Mittel gegen Grabschen?

Ungelesener Beitrag von sphaera » 30 Jul 13 1:55

Bevor ich mir anfange zu überlegen wie man Metallfäden in Kleidung einwebt, mit deren Hilfe ein kleiner fieser Impulsgeber nicht dem Träger (z.B. dank isolierender Schuhe oder so?), dafür aber einem passend geerdeten Grabscher eine schöne Ladung seiner Kapazität abgibt... ähm, also... wie wärs mit einwenig Maskerade?

Die Frage ist die, ob es in Indien heilige Menschen (möglichst Frauen) gibt, die durch besondere Kleidung erkennbar sind und, weil heilig, unantastbar? Sich als Kuh zu verkleiden ist vielleicht kein Konzept, aber vielleicht ein mit Kühen gemusterter Sari? Na, was immer den Indern heilig (aber gesellschaftlich/öffentlich tragbar) ist und was sie nicht besudeln wollen würden mit ihren Grapschgreifern? Oder Shirts mit passendem Spruch (eine sozialverträgliche Form von "you touch me - you die"), natürlich in Landessprache?

Generell halte ich resolutes Auftreten für das Mittel der Wahl und würde bei Bedarf brüllen, treten, spucken und Inderweitwurf praktizieren. Aber das liegt nicht jeder Frau, das weiß ich auch. Bei Dauerglotzen im Bus hilft vielleicht ein großes, deutliches Schild "guck woandershin, sonst erlebst du wie wütend Westfrauen werden können".. oder wie auch immer... hochhalten. Schön auf A3 gedruckt und auf A5 gefaltet.

Was würde eigentlich passieren, wenn Frau sich statt Baseball-Mütze einen Niqab aufsetzt im Bus, um quasi "allein" zu sein?

Bin gespannt auf eure Ideen.

sphaera

Chester
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 198
Registriert: 24 Apr 12 8:29
Wohnort: Berlin

Alleinreisende Frau: Tips, Mittel gegen Grabschen?

Ungelesener Beitrag von Chester » 30 Jul 13 14:53

Habe irgendwo gelesen, dass indische Frauen Nadeln in der Tasche haben als Mittel gegen Eve Teasing.

Michael80
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 31 Aug 13 22:04

Alleinreisende Frau: Tips, Mittel gegen Grabschen?

Ungelesener Beitrag von Michael80 » 01 Sep 13 12:07

WOW! Echt so heftig?

Hört sich ja richtig schlimm an..

Extra Nägel in der Tasche? Wahnsinn..

Viel Erfolg!

dantan
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 02 Sep 13 11:17

Alleinreisende Frau: Tips, Mittel gegen Grabschen?

Ungelesener Beitrag von dantan » 02 Sep 13 11:29

Alleine als Frau auf Weltreise? Würde ich mich gar nicht trauen! Viel Erfolg. Pfefferspray zur Not immer dabei haben ;)
Meine kleine Seite über Natursteine

Needle
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 02 Sep 13 12:38

Alleinreisende Frau: Tips, Mittel gegen Grabschen?

Ungelesener Beitrag von Needle » 02 Sep 13 13:20

Warum geht denn der Freund nicht mit um dich zu beschützen? 8)

Wenn man da so heftig befummelt wird, kann man schwer jedem Pfefferspray in die Augen knallen, in manchen Ländern hast du als Frau einfach weniger Rechte und machst damit evtl. noch alles schlimmer.

Einfach die Zielregion vorher gut aussuchen und auch recherchieren (sollte man eh immer machen), damit das nicht passiert.

Watcher
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 03 Sep 13 23:48

Alleinreisende Frau: Tips, Mittel gegen Grabschen?

Ungelesener Beitrag von Watcher » 07 Aug 14 9:26

sowas ist mir Gott sei dank noch nie passiert. Aber ich würde dann wirklich auch nur noch mit meinem Freund los gehen. Das wäre mir nichts. Grabschen können sie doch auch wenn du anders gekleidet bist. Das ändert doch nichts an der Situation oder?

Chester
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 198
Registriert: 24 Apr 12 8:29
Wohnort: Berlin

Alleinreisende Frau: Tips, Mittel gegen Grabschen?

Ungelesener Beitrag von Chester » 07 Aug 14 12:59

Mit Freund ist sicher besser als alleine, aber, soweit ich das gehört habe, auch keine Garantie dafür, nicht angegrabscht zu werden.

Ich war im Juli wieder in Indien und hatte das Gefühl, dass es ein klein wenig besser ist. Vielleicht gibt es ein etwas größeres Bewusstsein für das Problem. Allerdings bin ich auch trotz äusserster Vorsicht wieder versucht worden anzugrapschen.

Wie gesagt, man fällt etwas weniger auf in traditionell indischen Kleidern, aber das muss jeder selber wissen. Man kann sich ja auch einer Gruppe anschliessen.
Ich habe allerdings auch wieder haufenweise Touristinnen gesehen in kurzen Röcken und Spaghettiträgern, es war auch heiss, aber das zieht natürlich die Blicke auf sich.

Ich wollte allerdings nicht sagen, dass die Inder ein Sittenproblem haben, das kann man so nicht verallgemeinern.

LG
Chester

Antworten

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“