Warum Weltreise?

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Forumsregeln
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!
Benutzeravatar
Ralph
WRF-Moderator
Beiträge: 531
Registriert: 03 Dez 02 21:25
Wohnort: Reichelsheim / Wetterau

Warum Weltreise?

Ungelesener Beitrag von Ralph »

Hallo Leute,

mich interessiert, warum jemand den Entschluß fasst, eine Weltreise zu machen bzw. eine längere Auszeit zu nehmen oder sogar auf unbestimmte Zeit aufzubrechen. Also loß, ihr Reisewütigen, laßt uns ein bisschen philosophieren!

Happy Trails,

Ralph
Benutzeravatar
Petra
WRF-Spezialist
Beiträge: 622
Registriert: 16 Jan 03 15:54
Wohnort: Berlin

Fernweh

Ungelesener Beitrag von Petra »

Hallo,

na, da werde ich mal meinen Senf dazugeben:
Ich glaube es gibt ganz einfach einen Virus, der Fernweh heisst, den manche haben und manche nicht.
Wenn man einmal auf den Geschmack gekommen ist und es genossen hat, dann geht es immer wieder los.

Warum auch gerne mal auf unbestimmte Zeit?
Für mich ist das tägliche arbeiten und ab und zu mal ein paar Wochen in Urlaub fahren nicht genug. Gerade wenn man mal eine zeitlang in einer anderen Kultur gereist ist und gesehen hat wie andere Gesellschaften leben, dann wird das sehr deutlich, dass viele Leute sich hier einfach nur tot schuften. Darauf habe ich keine Lust!!
Arbeiten macht Spass, aber ist nicht alles im Leben und es gibt genügend andere Dinge, die noch mehr Spass machen. Aber natürlich ist es für mich auch klar, dass ich mein eigenes Geld verdienen und sparen muss, von daher muss ich arbeiten gehen.

Aber vor allem bin ich mit dem Virus infiziert und dafür kann ich ja nichts...Also schnell wieder los in die weite Welt.

Grüsse
Petra
Benutzeravatar
Ralph
WRF-Moderator
Beiträge: 531
Registriert: 03 Dez 02 21:25
Wohnort: Reichelsheim / Wetterau

Fernweh-Virus

Ungelesener Beitrag von Ralph »

Hallo Petra,

lieben Dank für den ersten Beitrag. Ich glaube, daß viele Leute eine Infektion mit dem Fernweh-Virus für sich in Anspruch nehmen - das lässt sich ja recht einfach so dahersagen. Seine Zelte allerdings komplett abzubrechen und gegen die "Norm unserer Gesellschaft" zu verstoßen, ist doch schon etwas anderes. Ich habe es an mir selbst erlebt: Nach jahrelanger Planung an einer Weltreise habe ich diesen Traum zu Gunsten eines fantastischen Jobangebotes erst einmal auf Eis gelegt. Der einzige Trost für mich ist, dass ich durch meinen Beruf viel reise, und dass schon seit über 11 Jahren. Aber letztendlich hat mein Beruf mich mehr oder weniger auf das Projekt Weltreise gebracht: Es ist halt nicht das selbe für einige Tage in schicken Hotels zu Wohnen und in vornehmen Restaurants zu speisen, als für längere Zeit mit dem Rucksack durch die Welt zu ziehen.

Happy Trails,

Ralph
Benutzeravatar
Petra
WRF-Spezialist
Beiträge: 622
Registriert: 16 Jan 03 15:54
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von Petra »

Hallo,
da muss ich jetzt auch nochmal antworten.
Es ist nun mal so, dass das Reisen mit Rucksack auch nicht für alle Leute geeignet ist. Es gibt doch genügend Menschen, die mit verschiedenen Dingen nicht klar kommen.
Um nur ein paar Beispiele zu nennen:

-Hygiene
-Insekten
-Ungewissheit, wo man die nächste Nacht schläft
-Armut in vielen Ländern
-Sprachschwierigkeiten
-Schwierigkeiten des Transports

Man muss ja auch klar sagen, dass es nicht immer ein Zuckerschlecken ist, mit dem Rucksack unterwegs zu sein. Besonders, wenn man z.B. stundenlang im Regen auf einem offenen Truck fährt und die Strassen nicht mehr als solche bezeichnet werden können. Für manche ist es Abenteuer und man ist stolz es durchgestanden zu haben und andere könnten es nicht ertragen.

Für mich ist ein grosser Punkt, warum ich das mache, dass ich den Leuten näher bin, als in einem schicken Hotel. Man ist unabhängig von allem, man kann sich jeden Tag neu entscheiden, bleibe ich noch oder fahre ich weiter......
Für mich alles Gründe, mein bequemes, "luxuriöses" Leben mit einem sicheren Job bald mal wieder aufzugeben und in die weite Welt zu starten.

Grüsse
Petra
Birgit
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 16 Apr 03 21:47
Wohnort: Düsseldorf

Warum Weltreise

Ungelesener Beitrag von Birgit »

Hallo,
hm, bei mir war es eigentlich auch schon immer ein Kindheitstraum, möglichste viel von der Welt zu sehen oder auch auszuwandern...
Einen ganz kleinen Teil davon habe ich mir während des Studiums verwirklicht, ein Jahr an einer Uni in den USA. Wieder zurück, hiess es Abschluss machen und Job suchen. Irgendwann war ich dann so "eingefahren" (das ging rasend schnell), dass ich auf einmal dachte, die Welt kannst Du jetzt nur noch in Deinem Jahresurlaub sehen.
Inzwischen hab ich meinen Traum wiederentdeckt, weil mir meine Komfortzone (war auch grad im vorherigen Forum...) z.Zt. auch gar nicht mehr ausreicht oder es in ihr auch nicht so richtig stimmt... Man könnte es also Frust nennen. :( Aber das würde Aspekte wie Horizonterweiterung/über den Tellerrand schauen ignorieren, und die sind nun mal auch seit der Kindheit unbewußt da, denke ich. :wink: Also heisst es jetzt erstmal sparen und hoffen, dass ich die Komfortzone auch verlasse, wenn sie wieder ganz komfort ist.
Ob das Ganze irgendetwas mit einem Virus zu tun hat? Keine Ahnung.
Gruß
Birgit
Benutzeravatar
Feuereule
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 27 Aug 03 15:45
Wohnort: Berlin

mein Beitrag

Ungelesener Beitrag von Feuereule »

So, auch mal wieder meinem Senf zu diesem Thema:

Am 01.11.03 geht es los für mindestens ein Jahr. Warum mache ich dass?

1) wie Petra schon sagte, es gibt Menschen die haben den Virus, andere nicht. Ist mein einmal infiziert, gibt es kein zurück mehr.....das ist wie mit dem Höhlengleichnis in der griechischen Sagenwelt, wenn die angeketten Leute erstmal wüssten, wie geil die Welt ist.... :o

2) Rucksackreisen deshalb, weil man in der Regel ökolögischer reist (nicht in Megahotels reingepflanzt in irgendeine Traumlandschaft--->alles kaputt danach), man leichter Leute kennenlernt, man unabhängiger ist als im Hotel...es ist mehr so eine Philosophie :?

3) Ich träume von einer Weltreise seit ich 14 Jahre alt bin. Was zählt im Leben sind die Eindrücke, die Bilder und die Farben die man in sich hat. Ein Job kann niemals so eine Befriedigung verschaffen, man hat nicht genügend Zeit um auszuspannen, nachzudenken und ist im Tretrad gefangen. Man kann Dir alles nehmen, Du kannst alles verlieren, aber nicht die Bilder in Deinem Kopf. :lol:

4) lese mal "Der Alchemist" von Coelho :!:

5) man hat immer einen Grund, es nicht zu machen..... :roll:

Gruß, Axel
Benutzeravatar
Gast

Reise in die Welt

Ungelesener Beitrag von Gast »

Hallo

Hier mal ein Auszug aus meinem Bericht Berlin-Nordkap-Berlin mit dem Fahrrad:

"....Was ist es, was uns alle in die Ferne zieht? Ist es das Gefühl des Heimweh. Der Schmerz der fehlenden Freunde. Oder einfach nur die Suche nach etwas Neuem und Unbekannten . Nein es ist viel mehr die Mischung von beidem. Der Drang nach neuen fernen Ländern entsteht bei mir, wenn mir der monotone Alltag über den Weg läuft. Wenn ich an den Sinn des Lebens denke. Die Zukunft erscheint mir trostlos und gleichbleibend. Es ist schwer diese scheinbar sichere Welt hinter sich zulassen und in die neue unbekannte Welt einzusteigen. ...."

Das sind meine Gründe auf eine Reise in diese Welt zu gehen. Im nächsten Jahr will ich dann mit dem Liegerad los. Auf ds ich einige von Euch auf dieser Welt irgendwo mal wiedertreffe.

Mit Plattfuß und Kettenriß

Mike
Benutzeravatar
Gast

Ungelesener Beitrag von Gast »

hallo zusammen.
warum weltreise?
weil du so viel erlebst, dass es nicht zu beschreiben ist... :)
bin gerade in vietnam
ich reise alleine auf der route: indien-thailand-kambodscha-vietnam-australien-fidschi-jamaika-england

benni (21)
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

warum weltreise?

Ungelesener Beitrag von MArtin »

benni hat geschrieben: warum weltreise?
weil du so viel erlebst, dass es nicht zu beschreiben ist... :)
Ja, einfach nicht zu beschreiben - es wäre zuviel. Und wenn man es versuchte, würde man das nächste Erlebnis verpassen.
Wir denken (und schreiben) in diesen Fällen oft: "Das glaubt einem ja doch niemand"

Liebe Grüße aus Puerto Rico

Astrid &
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“