anmelden bei papa geht das?

Von der Reise-Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Trip-Planung. Vom Chaos zur Reiseorganisation und von der Reisebuchung über Airport-Check-In bis zum Abflug in den Urlaub:
Einzelthematische Sachfragen zu Reisezeit, Bürokratie zu Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung, s.u.), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)
Forumsregeln
Info-Pool: VOR der Reise:
Während Deine Reisepläne gerne detailliert in Deinem Vorstellungsstrang stehen dürfen, sollen konkrete Reisefragen hier im Info-Pool als einzelne, vom individuellen Reiseplan losgelöste einzelthematische Sachfragen unter aussagekräftigem Betreff und passender Kategorie gestellt- und beantwortet werden. Unbedingt erst WRF-Suchen, denn die meisten Reisevorbereitungsfragen wurden hier schon wiederfindbar beantwortet und brauchen ggf. nur wieder aktualisierend angeschubst zu werden.
Existiert zu einer Deiner Fragen noch kein Thema, dann eröffne bitte ein neues Thema, speziell für Deine genaue Frage, die dann im Betreff stehen sollte. Innerhalb eines Themas bitte nur zum Betreff antworten und statt eines Themenwechsels gleich ein neues Thema aufmachen.
Jede Frage also bitte in ihrem eigenen (einzigen!) Thema behandeln, wie unter 1F-1T in der WRF-Anleitung erklärt. Bitte vor erstem Beitrag lesen!
Danke! :)
mikelvirginia
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 20 Feb 05 18:52

anmelden bei papa geht das?

Ungelesener Beitrag von mikelvirginia »

da wir uns ab august auf weltreise befinden kündigen wir unsere wohnung
stimmt das das man in deutschland aber trotdem gemeldet sein muss? wenn ja können wir uns dann bei meim papa anmelden? geht das?
Benutzeravatar
Hildegard Grünthaler
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 225
Registriert: 14 Jan 05 21:25
Wohnort: Eckental

Re: anmelden bei papa geht das?

Ungelesener Beitrag von Hildegard Grünthaler »

Hallo,
wirklich gemeldet sein, muss man wohl nicht, aber es ist doch sinnvoll eine offizielle Adresse zu haben, weil auch auf Reisen Bürokratie anfällt. (Krankenversicherung, Steuerrückvergütung usw.) Warum also nicht bei Papa anmelden. Das geht durchaus. Vergesst auch nicht, dem Papa eine Vollmacht zu geben, damit er für Euch bürokratische Dinge erledigen kann. (Carnet) Was alles noch so kommt, merkt man ja immer erst hinterher. Eine Vollmacht fürs Bankkonto wäre auch sinnvoll.
Wir selbst hatten uns für unsere mehrjährige Reise bei unserem Sohn angemeldet und beiden Söhnen Vollmachten ausgestellt.
Eine erlebnisreiche Reise wünscht
Hildegard
www.wohnmobil-weltreise.de

Verschiebe nicht auf morgen, was du heute tun kannst; denn wenn es dir heute Spaß macht, kannst du es morgen wieder tun.
Herzog von Wellington
Benutzeravatar
Rainer Backpack
Mitglied im WRF
Beiträge: 560
Registriert: 08 Feb 05 11:24
Wohnort: Saskatoon,Saskatchewan/Canada

Re: anmelden bei papa geht das?

Ungelesener Beitrag von Rainer Backpack »

Wenn Du zu Papa ziehst, brauchst Du dich nur Ummelden aber wenn Du mehr als 185 Tage aus Deutschland raus bist musst Du dich normalerweise abmelden. Du kannst auch angeben das Du dich im aussereuropäischen Ausland aufhälst.Dadurch hast Du keine Nachteile und auch keine Vorteile. Ein ehemaliger Arbeitskollege hat sogar angegeben das er auf einer Allgemeinen Eignungsübung im Ausland ist. Keiner wollte wissen was das bedeuten sollte. Auf den Ämtern ist es den Mitarbeitern egal gewesen.
Benutzeravatar
Matthes
WRF-Spezialist
Beiträge: 564
Registriert: 22 Sep 04 20:22
Wohnort: back in AB

Re: anmelden bei papa geht das?

Ungelesener Beitrag von Matthes »

Also wir werden uns sicher bei meinen Eltern anmelden.
Alleine schon, um diverse Schreiben (Banken, Versicherungen, ...) eine Anschrift zu geben.
Ich weiß noch nicht genau, ob wir uns als "Auslandsaufenthaltler" abmelden werden, aber wer will denn nachweisen, wielange man unterwegs ist.
Und solange ich keine staatlichen Leistungen beziehe, kann es denen doch auch egal sein.
Oder?
bye, Matthes :wink:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wer Sicherheit über Freiheit stellt,
hat BEIDES nicht verdient !
mikelvirginia
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 20 Feb 05 18:52

Re: anmelden bei papa geht das?

Ungelesener Beitrag von mikelvirginia »

auslandsaufenthalter?
Was bedeutet denn das nun wieder?
Und wo kann man sich als solcher anmelden?
Benutzeravatar
Matthes
WRF-Spezialist
Beiträge: 564
Registriert: 22 Sep 04 20:22
Wohnort: back in AB

Re: anmelden bei papa geht das?

Ungelesener Beitrag von Matthes »

Eigentlich geht es eher darum, dass Du Dich ABmeldest.
Rainer schrieb von 185 Tagen.
Wenn Du mindestens diese Zeit geschlossen im Ausland verbringst, dann müsstest Du Dich wohl abmelden.
Was dann in Deinem Ausweis steht, weiß ich allerdings nicht. Vielleicht "ohne festen Wohnsitz" oder so etwas.
Um dem zu entgehen melde ich mich einfach bei meinen Eltern und gut ist.
Ist sicher der komplikationsloseste Weg.
bye, Matthes :wink:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wer Sicherheit über Freiheit stellt,
hat BEIDES nicht verdient !
Benutzeravatar
sushi-suse
WRF-Förderer
Beiträge: 55
Registriert: 09 Nov 04 16:12
Wohnort: Berlin

Re: anmelden bei papa geht das?

Ungelesener Beitrag von sushi-suse »

Ich bin der Frage mal beim hiesigen Einwohnermeldeamt nachgegangen und habe von einer sehr netten Mitarbeiterin auch ein paar vernünftige Antworten bekommen:
Ab einem Aufenthalt von mehr als diesen besagten +\- 180 Tagen muss man sich abmelden, damit das Amt die Lohnsteuerkarte nicht erfolglos versucht an deine alte Adresse zu schicken. man ist ausserdem zu statistischen Zwecken gemeldet, und um bei anstehende Wahlen benachichtigt werden zu können.
Wenn man noch auf der alten Adresse gemeldet ist zählt man also auch als Wähler in diesem Bezirk.

Im Personalausweis wird keinerlei Vermerk gemacht, aber wenn er in der Zeit de Auslandsaufenthaltes abläuft bekommt man keinen neuen, sondern nur noch den Reisepass. Ist aber kein Nachteil, denn wenn man irgendwann wieder nach Dtl. zurück kommen will, muss man sich dann nur wieder anmelden, (um die Bürokratie ein wenig zu erleichtern die alte Adresse angeben) und alle sind fröhlich. :)

wenn man abgemeldet ist, bekommt man einen grünen Schein, auf dem steht im Prinzip, dass man sich aus Dtl. verabschiedet hat. Den Schein sollte man nicht verlieren, weil er bei einem möglichen Verlust des Reisepasses sehr hilfreich ist um einen neuen Pass bei der dt. Botschaft zu beantragen. Also auch getrennt aufbewahren!

dieser Schein hilft auch dabei lästige Abos und diverse andere Verträge aus denen man sonst nicht rauskommt loszuwerden


Komplett unabhängig von dieser ganzen "melderei" kann man sich bei der Post einfach einen Nachsendeauftragt einrichten, der dann die ganze Post von der alten Adresse zu Papa, Mama, oder (wie bei mir ) zu guten Bekannten weiterleitet. Bei der post innteressiert es keinen ob ich im Briefkasten meiner Freunde wohne, oder wer die Post da für mich rausholt :wink:

Ich hoffe das nimmt euch allen ein bisschen die Angst vor`m "abgemeldet" sein, mich haben diese Informationen extrem beruhigt. Viele Spass noch bei den Vorbereitungen, und nicht vergessen, Beamte sind auch Menschen mit Träumen :D

Liebe Grüsse, suse
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“