Rucksack-Größe? Erbitte Entscheidungshilfe

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Hier:
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
Lando
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 23 Feb 05 22:41

Rucksack-Größe? Erbitte Entscheidungshilfe

Ungelesener Beitrag von Lando » 23 Feb 05 22:52

Hallo Weltreiseforum!

Nachdem ich jetzt schon sehr lange im WRF lese und mich von der Informationsflut begeistern lassen konnte, muss ich auch mal eine Frage loswerden:

Zuerst einmal tut es mir leid, schon wieder einen (lästigen) Rucksackthread zu eröffnen, aber es ist halt eine spezielle Frage:

Ich habe vor, mir einen neuen Rucksack für meine kleine Weltreise (ca. 4,5 Monate, Details folgen bald) anzuschaffen, habe mich schon fast entschieden.
Zur Auswahl stehen der 65+10 und der 75+10 Deuter Aircontact.
Der größere wiegt 200 g mehr. Preislich gibt es zwischen beiden Ruksäcken eigentlich keinen wirklichen Unterschied, meistens beträgt die Differenz höchstens 5-10 Euro.

Kann ich irgendetwas falsch machen, wenn ich den größeren Rucksack nehme? Ist das so ein Klotz mehr am Bein? Ich habe schon vor, während meiner Reise auch ein paar kleinere Touren zu unternehmen, aber ist das wirklich ein Unterschied mit den beiden?

Ich denke mir nur, ich bin mit dem größeren Rucksack flexibler, den 65+10 hab ich im Laden auch schon ordentlich gestestet und war sehr zufrieden. Jetzt habe ich gesehen, dass die große Version nur geringfügig teurer ist...

Was meinen die Rucksack-Experten?

Vielen Dank für jede Antwort.

Lando

Pablito
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 01 Feb 05 11:46
Wohnort: Wien

Rucksack- Größe - Entscheidung

Ungelesener Beitrag von Pablito » 24 Feb 05 0:40

Hi Lando,

klär doch im Laden, wo du den Rucksack kaufen willst ob du den 65+10 gegen Kaution für einen Tag heimnehmen kannst und packe mal alles rein, was du mitnehmen willst, dann schau ob noch Platz bleibt für ein bisserl Essen, wenn nicht nimmst den größeren. 10 liter ist sowenig mehr und bei einer Reise wie deiner ist es immer besser den größeren Rucksack zu nehmen, sage ich mal nach rund 25 Jahren Globetrotter-Erfahrung.

LGr. Pablito

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Re: Rucksack-Größe? Erbitte Entscheidungshilfe

Ungelesener Beitrag von MArtin » 24 Feb 05 7:04

Hi :)

Genau:
Am Besten: Testen!

Ansonsten würde ich ab einer Körperlänge ca. 175cm immer den größeren Rucksack empfehlen.
Verkleinern kann man das Rucksackvolumen leicht, vergrößern nicht.

Liebe Grüße :)

Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Rucksack-Größe? Erbitte Entscheidungshilfe

Ungelesener Beitrag von Der_Felix » 25 Feb 05 6:15

Hallo!

Bin selber stolzer 1,77m grosser (und sehr zufriedener) Besitzer des Deuter Air Contact 65+10 und moechte einfach mal ein wenig kontraer argumentieren: nimm den Kleineren! Zwar hat MArtin zweifelsohne Recht - verkleinern kann man immer, andererseits: tut man das?
Ich meine, je groesser der Rucksack desto groesser die Verlockung, sich mit unnuetzem Zeug zu belasten ... (Ausnahme: Du willst ein Zelt o.ae. mitnehmen, dann macht die groessere Version vielleicht Sinn).

Grundsaetzlich ist der Deuter Rucksack allerdings klasse und ich kann ihn Dir nur empfehlen!
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt

Pablo
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 30 Okt 04 19:06
Wohnort: Freising

Re: Rucksack-Größe? Erbitte Entscheidungshilfe

Ungelesener Beitrag von Pablo » 26 Feb 05 17:28

Tach auch,

also ich hab nen 60+10l rucksack von haglöfs super ding kann ich nur empfelen.
Und ich wandere fuer mein leben gern, bin gerade in B olivien und P eru unterwegs, und ausser kocher, zelt, schlafsack habe ich alle meine klamotten in diesem rucksack! ok nen kleinen tagesrucksack mit kamera und papieren ist auch noch dabei, aber der passt auch in den grossen, wenn ich durch die stadt laufen muss.
Aus meiner persöhnlichen erfahrung kann ich nur sagen, wenn ich den platz hab nutze ich ihn auch. früher hatte ich nen grösseren rucksack, und der war auch immer voll. nun mit dem kleinen, hab ich komischer weise auch immer alles dabei.
Da gehen soger klamotten, trekkingausrüsstung+ lebensmittel fuer eine ganze woche rein, und 3l wasser!

lg und Gut Pfad Pablo

Benutzeravatar
Gast

Re: Rucksack-Größe? Erbitte Entscheidungshilfe

Ungelesener Beitrag von Gast » 04 Mär 05 10:31

Der_Felix hat geschrieben: Zwar hat MArtin zweifelsohne Recht - verkleinern kann man immer, andererseits: tut man das?
Ich meine, je groesser der Rucksack desto groesser die Verlockung, sich mit unnuetzem Zeug zu belasten ...
So, dazu melde ich mich jetzt auch mal, weil ich ja vor kurzem das gleiche Problem hatte.

Ich gebe zwar Felix mit der Verlockung durchaus recht. Man wird definitiv dazu verfuehrt zu viel mitzunehmen. Mir ist das dummerweise passiert, und nu Platz mein Rucksack so langsam aus allen naehten. Aber man lernt ja nie aus.

Ich habe uebrigens den Deuter Quantum 70+10 und bin absolut zufrieden damit.
Es geht auf jeden fall schon fast ZU VIEL rein, aber er ist bequem und sehr praktisch. Ausserdem hat der Rucksack nen Daypack den ich nicht missen moechte. Allerdings ist der Daypack etwas klein geraten.

Noch was zu der Rucksack-Groesse:
Im Nachhinein bin ich sehr froh das ich den grossen genommen habe. Zwar schleppe ich hier in N euseeland gerade viel zu viel und dazu noch das falsche Gepaeck mit mir rum, aber ich durfte festestellen das diese Art zu reisen mir viel Spass macht, und falls ich auf einer zukuenftigen Reise mal mehr brauche habe ich nu die Option NOCH MEHR einzupacken.

Ich zitiere hier nochmal MArtin

"verkleinern kann man immer" und deshalb wuerde ich auch zu dem grossen Rucksack raten.

albatross02
WRF-Spezialist
Beiträge: 498
Registriert: 20 Sep 04 13:08

Re: Rucksack-Größe? Erbitte Entscheidungshilfe

Ungelesener Beitrag von albatross02 » 07 Mär 05 10:33

Hallo,

ich habe zum Reiserucksack ( Fährmann 75 Liter ) immer noch ein Tagesrucksatz mit.
Für 1 - 2 Tagestouren reicht der kleine Rucksack.
Die größe des reiserucksack richtig sich danach was mitgenommen wird.
Bei mir Zelt, Kocher usw., das nimmt schon einiges an Platz weg.
Den Rucksack habe ich mir ursprünglich für alpine Reisen und Expeditionen gekauft.

Lando
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 23 Feb 05 22:41

Rucksackgröße? Erbitte Entscheidungshilfe!

Ungelesener Beitrag von Lando » 10 Mär 05 16:11

Ich habe mir jetzt den Deuter Airkontakt 75+10 gekauft, vielen Dank für die guten Rucksack-Ratschläge!

Ich werde einfach versuchen, mich etwas im Griff zu halten und nicht alles vollzustopfen, irgendwann gibt's ja auch mit dem Tragen Probleme :D

Modschiedler
WRF-Moderator
Beiträge: 368
Registriert: 13 Sep 04 12:32
Wohnort: Hamburg

Re: Rucksack-Größe? Erbitte Entscheidungshilfe

Ungelesener Beitrag von Modschiedler » 10 Mär 05 16:39

Da bin ich a nun gespannt, ob Du zuviel einpackst!

Ich persönlich würde auch immer eher einen grösseren Rucksack mitnehmen. Und wenn DU einmal mit Rucksack unterwegs warst, dann passiert Dir der "Zuviel-Mitnehm-Fehler" bestimmt nicht.
Ich habe zum Beisspiel immer einen gewissen "Grundstock" an Sachen die ich mitnehme und ergänze das ganze dann halt der Gegend entsprechend.
Bei Abfahrt ist wirklich immer massig Luft und bei der Wiederkehr bin ich froh,w enn die Nähte halten :D

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“