Bill Bryson: Picknick mit Bären

Welches Buch mit auf die Insel? Reiseführer, Bücher zur Reisevorbereitung, Belletristik und Meisterwerke. Fernweh und Reisen in der Literatur, Bücher und Filme zu und über fremde Länder, Schmökertipps und Videoempfehlungen von Reisenden für Traveler...
Forumsregeln
Die Plauderecke der multimedialen Reiseleseratten mit Empfehlungen zu Reiseliteratur, Reisevideos, Reiseführern und anderen reiserelevanten Veröffentlichungen.
Benutzeravatar
Claus
WRF-Moderator
Beiträge: 616
Registriert: 03 Feb 04 1:56
Wohnort: D-Partenstein

Bill Bryson: Picknick mit Bären

Ungelesener Beitrag von Claus »

Hallo!

Bill Bryson: Picknick mit Bären

Ein äußerst lustiges und auch teilweise ironisches Buch für alle Trecking-Begeisterten!
Dieses Buch handelt vom "Appalachian Trail" in den USA, der mit ca. 3300 km - beginnend im Bundestaat Georgia und in Maine endend - einen der längsten Wanderwege der Welt darstellt..

Aus dem Klappentext:

"Bill Bryson will es seinen "gehfaulen" amerikanischen Landsleuten zeigen. Gemeinsam mit seinem Freund Katz plant er, den längsten Fußweg der Welt, den Appalachian Trail", zu bezwingen. Durch 14 Bundesstaaten der USA soll die Reise gehen und den Wanderern die großartigsten Naturschönheiten des Landes bescheren. Doch überall lauern Gefahren .... , und die beiden können sich auf manche Überraschung gefasst machen"

weiter: "Der Leser wird sich dabei ertappen, wie er die Seiten mit wachsender Begeisterung verschlingt, denn er befindet sich in der Hand eines Satirikers ersten Ranges!"

Obigem kann ich voll und ganz zustimmen! Spassig zu lesen, wenn man am Thema Wandern interessiert ist. Die Ironie am "Ausrüstungswahn" und anderer Klischees ist einfach klasse!

Originaltitel in Englisch:
Bill Bryson: A walk in the woods
Benutzeravatar
Caveman
WRF-Spezialist
Beiträge: 688
Registriert: 31 Jan 05 6:36
Wohnort: Provinz Mukdahan, Thailand

Re: Bill Bryson: Picknick mit Bären

Ungelesener Beitrag von Caveman »

Oh, Bill Bryson hat auch zu einigen anderen Ecken dieser Welt recht spaßige Werke geschrieben.
Z.B.:

"Frühstück mit Kängurus" (natürlich Australien),
"Reif für die Insel" (England),
"Streifzüge durch das Abendland" (Europa).

Imho allesamt recht lesenswert und unterhaltsam, wie übrigens auch seine entlarvenden Betrachtungen US-amerikanischer Eigenheiten in
"Streiflichter aus Amerika".

Gruss
Caveman
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5684
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Bill Bryson: Picknick mit Bären

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo :)

Vor einigen Tagen bin ich ebenfalls über die englische Version des von Claus empfohlenen Buches gestolpert und habe lange nicht mehr so gelacht :lol:.

Der Apalachian Trail von Süd bis Nord umfasst ca. 2000 Meilen, nur ca. 10% laufen ihn komplett. Das Buch nimmt einen mit auf den Weg, verdeutlicht, warum es einige schaffen und andere nicht, vor allem aber erzählt es, wie ihn sich die beiden Protagonisten des Buches - Menschen wie Du und ich - erlaufen...

Vor allem der erste Teil des Buches lebt von seinen Dialogen und den Situationen, die die menschlichen Eigenschafen und Verhaltensweisen, die jeder von uns überall hin mitnimmt, schonungslos porträtieren ;).

Dagegen ist der zweite Teil eher mit Informationen zur Geschichte des Apalachian-Trails selbst, seiner wechselnden Flora und Fauna, seinen Besonderheiten in den verschiedenen Staaten der USA, ökologischen und soziogischen Betrachtungen interessant, aber eher trocken...

Trotzdem ein empfehlenswertes Buch für alle, die mehrtätiges Hiken in der Natur, den Apalachian Trail selbst oder gar einen Survival-Trip planen...

Viel Spaß beim Schmökern und laufen :)

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseführer, Bücher & Filme zum und über's Reisen - rundherum“