Robuste externe Festplatte mit USB 3.0 zur Reise - welche?

"Hardware": Praxiserprobte Computer - und Speicherlösungen für unterwegs: Erfahrungsaustausch mit Infos, Links, Fragen und Anregungen rund ums Reisen mit Laptop, Notebook, externen Festplatten, USB-Stix, Imagetanks, Speicherkarten, CD, DVD sowie anderen Datenspeichergeräten.

Moderator: Thorsten

WernerC
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 30 Mai 13 16:50

Robuste externe Festplatte mit USB 3.0 zur Reise - welche?

Ungelesener Beitrag von WernerC » 30 Mai 13 17:27

Hallo zusammen,

ich breche bald auf eine erste achtwöchige Fotoreise nach Neuseeland auf *juhu* :) Für das Sichern der Bilder benötige ich einige Gigabyte Speicherplatz. Da Gewicht bei dieser Reise nicht die große Rolle spielt, wollte ich zwei externe Festplatten mit je 500 GB mitnehmen. Diese sollten USB 3 unterstützen.
Habt ihr Erfahrungen und könnt etwas über die Robustheit solcher Platten sagen?

Bisher habe ich zwei Modelle, die mir gefallen und zu denen ich positives gelesen habe.

Toshiba Store Basic
Die Toshiba gefällt mir recht gut. Angeblich soll sie robust sein:
Alles in allem ist die Toshiba Store Basic eine sehr gute, robuste und kompakte Festplatte. Mit USB 3 ist sie für schnelle Datenübertragungen gerüstet. Quelle
Seagate Slim Portable
Die Segate wurde von chip getestet. Sieht auf den Produktbildern aber etwas filigran aus.

Das sind die Modelle, die ich bis jetzt gefunden habe.
Habt ihr andere Ideen oder Vorschläge?
Wie gesagt Gewicht spielt nicht so die große Rolle, aber die Festplatten sollten robust sein, d.h. Flug, Autofahrten (Off Road), unterschiedliche Klimazonen und sonstige Erschütterungen aushalten. Wäre sonst schade um die Bilder.

Danke und viele Grüße
Werner Christ

Westbahexpress
WRF-Spezialist
Beiträge: 433
Registriert: 17 Jul 09 15:26

Robuste externe Festplatte mit USB 3

Ungelesener Beitrag von Westbahexpress » 30 Mai 13 19:47

SSD oder USB Stick weil eine HDD kann leicht eingehen glaube mir ich habe böse Erfahrungen mit gemacht...
Sonst wenn es nur Fotos sind am besten über das Internet auf den eigenen Server hochladen ist immer noch das beste mit.

Westbahexpress
WRF-Spezialist
Beiträge: 433
Registriert: 17 Jul 09 15:26

Robuste externe Festplatte mit USB 3

Ungelesener Beitrag von Westbahexpress » 30 Mai 13 19:48

oke da man nicht mehr Editieren kann...

Diese teile sind extrem robust:
http://www.tandbergdata.com/de/index.cf ... -quikstor/

WernerC
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 30 Mai 13 16:50

Robuste externe Festplatte mit USB 3

Ungelesener Beitrag von WernerC » 30 Mai 13 20:20

Schon mal danke für die Antwort. USB-Sticks habe ich mir auch schon überlegt, oder eben SD-Karten. Aber das müssten dann schon eine ganze Menge sein. Aber wenn ich mir die Preise der Tandberg-Platten so anschaue, dann wären dutzende SD-Karten immer noch günstiger :)

Viele Grüße
Werner

Westbahexpress
WRF-Spezialist
Beiträge: 433
Registriert: 17 Jul 09 15:26

Robuste externe Festplatte mit USB 3

Ungelesener Beitrag von Westbahexpress » 30 Mai 13 20:22

Das RDX Quikstor ist eher für den Server oder hiend Homeuser weil die HDD wirklich extremes aushält.
Ich habe selber bei Schulungen gesehen was es aushaltet dagegen ist eine normale HDD mit einen EI zu vergleichen.

WernerC
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 30 Mai 13 16:50

Robuste externe Festplatte mit USB 3

Ungelesener Beitrag von WernerC » 30 Mai 13 20:32

Ja, ich denke auch das diese Festplatten das richtige wäre, wenn ich im Dschungel übernachten würde ;)

Westbahexpress
WRF-Spezialist
Beiträge: 433
Registriert: 17 Jul 09 15:26

Robuste externe Festplatte mit USB 3

Ungelesener Beitrag von Westbahexpress » 30 Mai 13 20:50

Naja wenn dir eine normale externe HDD herunterfällt aus 1,5m höhe sind die Daten meistens nur mehr Salat. :roll:

rechnomaniac
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 23 Dez 10 11:29
Wohnort: Die Erde
Kontaktdaten:

Robuste externe Festplatte mit USB 3

Ungelesener Beitrag von rechnomaniac » 31 Mai 13 4:19

@Werner
Die beiden von dir gezeigten Platten sind wohl recht gut.
Eine Stoßsichere brauchst du nicht wirklich, es sei denn du bist off Road drei Wochen in der Pampa unterwegs.

Meine erste Festplattte ist mir nach einem Jahr einen Meter vom Tisch runtergefallen und war danach nur noch reif für die Tonne.
Die zweite, eine 500 GB von Hitachi habe ich seid nunmehr zwei Jahren im Rucksack und diese hat zusammen mit meinem Rechner einen Flug vom Motorrad bei 90 Sachen in Vietnam überlebt.
Diverse Busfahrten auf Schotterpisten und einige Flüge und die Platte läuft noch wie am ersten Tag.
Der Rechner läuft auch noch recht gut dafür das ich ihn schon zwei Jahre im Dauereinsatz habe...

Also da ich vermute das du auch einen Rechner dabei haben wirst sichere deine Bilder auf dem Rechner und deiner Platte und schmeisse beide Sachen möglichst nicht gleichzeitig auf die Erde :twisted:
Die Festplatten vor dem Transport immer mit dem Hardware sicher entfernen Knopf zu trennen ist sicher auch von Vorteil da du dann sicher sein kannst das sich deine Festplatte in Nullposition bzw in Endstellung befindet!

Ich habe mir auch noch eine zweite Platte von Toshiba vor acht Monaten mit USB 3.0 zugelegt und bei dieser Wackelt der USB Anschluss.
Meiner Meinung nach haben sie nen gewaltigen Rückschritt mit den Anschlüssen gemacht.
Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört daran zu glauben. -Philip K. Dick-

Schau doch mal rein! Mein Reisblog...

WernerC
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 30 Mai 13 16:50

Robuste externe Festplatte mit USB 3

Ungelesener Beitrag von WernerC » 31 Mai 13 8:42

Hallo Rechnomaniac,

danke für deine Ausführungen. Das mit dem Sicheren entfernen habe ich noch nciht gewusst. Um ehrlich zu sein, habe ich mir darüber bisher nie Gedanken gemacht und einfach das Kabel aus dem Rechner gezogen. Werde ich aber jetzt nicht mehr machen. Man lernt nie aus :)

Ich werde es einfach mit den beiden Toshiba versuchen und die Festplatten pfleglich behandeln. Mit der Kamera und den Objektiven gehe ich ja auch vorsichtig um.

Vielen Dank für eure Hilfe :)
Werner

Antworten

Zurück zu „Reise-Computer & Datenspeicher: Reisen mit Notebook, Laptop, USB-Sticks, Festplatten, Speicherchips...“