Japan: MasterCard und MaestroCard eingeschränkte Akzeptanz

Russland, Belarus, Ukraine, Moldawien, Georgien, Aserbaidschan, Armenien, Kasachstan, Usbekistan, Turkmenistan, Kirgistan, Tadschikistan, Mongolei - China, Korea, Japan, Taiwan (grenzüberschreitende Fragen zur Transsibirischen Eisenbahn bitte in den Transport-Pool)
Hier:
Info-Pool zu Russland, Ost- und Zentralasien Hier soll bitte streng einzelthematisch gefragt und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen). Dafür einzeln neue Themen aufmachen.
Danke
Livie81
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 227
Registriert: 22 Aug 12 14:30
Wohnort: Wien

Japan: MasterCard und MaestroCard eingeschränkte Akzeptanz

Ungelesener Beitrag von Livie81 » 12 Nov 13 14:56

Der liebe flymaniac hat mich im Zuge meiner Vorbereitungen für meine kleine Japanreise 31.10.-10.11. netterweise auf folgendes aufmerksam gemacht:

http://www.jnto.de/ueber-japan/geld.html

Zur Zeit nehmen japanische ATMs keine MasterCards bzw. MaestroCards (EC Karten) aus dem Ausland (Ausnahme: Niederlande und Kanada) an, was man bei der Bargeldversorgung dringend bedenken sollte.

Abgesehen davon sollte man auch beachten, dass man bei den meisten Bankomaten in Japan generell mit ausländischen Karten kein Geld abheben kann. Die Ausnahmen, die ich getestet habe, sind: 7Eleven, Postämter und CitiBank.

Ausserdem gibt es in Japan weniger Wechselstuben / Foreign Exchange, als man annehmen würde und viele (besonders die Banken) schliessen oft schon um 15/16 Uhr und haben Samstag/Sonntag geschlossen.

Somit wäre ich letzten Freitag fast zum ersten Mal in meiner Reiselaufbahn ohne Geld gestrandet, als meine DKB Visa überzogen war, meine beiden MCs nicht gingen und ich nur durch ein bisschen Glück um kurz vor Geschäftsschluss in einer grossen Bank in Osaka-Namba Euro in Yen umtauschen konnte :lol:

flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 956
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Japan: MasterCard und MaestroCard eingeschränkte Akzeptanz

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 13 Nov 13 0:58

Danke fuer die Bestaetigung. Angeblich gibt es wohl noch eine andere ungewoehnliche Einschraenkung. Nachts geben die Automaten angeblich nicht so viel Geld raus wie tagsueber. Ich versuche das ausfindig zu machen. Oder hat jemand mehr Infos ?
Don't leave for tomorrow what you can fly today

Livie81
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 227
Registriert: 22 Aug 12 14:30
Wohnort: Wien

Japan: MasterCard und MaestroCard eingeschränkte Akzeptanz

Ungelesener Beitrag von Livie81 » 13 Nov 13 9:42

Hm, ob die ATMs in Japan nachts weniger Geld geben weiss ich leider nicht - das wäre ja eh nur für 7Eleven relevant, da die Banken und Postämter ja nachts zu haben.

flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 956
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Japan: MasterCard und MaestroCard eingeschränkte Akzeptanz

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 24 Nov 13 12:45

Livie81 hat geschrieben:da die Banken und Postämter ja nachts zu haben.
Die Erfahrung habe ich eben bei der Post gemacht. Man muss halt wissen das die Automaten im Schalterraum sind und nur während der Öffungszeiten zugänglich sind.

Konni & Matt
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 11 Sep 11 5:15
Wohnort: Ontario
Kontaktdaten:

Japan: MasterCard und MaestroCard eingeschränkte Akzeptanz

Ungelesener Beitrag von Konni & Matt » 04 Dez 13 10:00

Hello livie81, flymaniac et al.:
Ich war im Sommer 2013 in Kyoto und Nara.
(i) Meine Maestro Debit Card funktionierte nirgendwo. In einer Bank wurde mir gesagt, dass Debitkarten in Japan nicht verwendet werden. Spaeter, nach meiner Rueckkehr, habe ich gehoert, dass die Post angeblich Maestro-Debitkarten bedient, kann das aber aus eigener Erfahrung weder bestaetigen noch verneinen. Siehe auch: http://www.kyotoguide.com/ver2/useful/useful-money.htm .
(ii) Meine Schweizer (Viseca) Master Card funktionierte problemlos an einer der ATMs im Takashimaya Department Store in Kyoto, ich glaube, es war die ATM der Citibank. Es ist wichtig, in Japan stets nach “internationalen ATMs” zu fragen.
Fazit: Beim naechsten Japanbesuch mit Cash anreisen.
Safe travels, Matt.
Konni & Matt, Perpetual Travellers
http://konniandmatt.blogspot.com
Warnhinweis:
Alle empfohlenen Links fuehren zu unseren persoenlichen Illusionen, Reduzierungen und Irrungen, nicht zur Wirklichkeit!

flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 956
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Japan: MasterCard und MaestroCard eingeschränkte Akzeptanz

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 04 Dez 13 15:17

Konni & Matt hat geschrieben:Spaeter, nach meiner Rueckkehr, habe ich gehoert, dass die Post angeblich Maestro-Debitkarten bedient, kann das aber aus eigener Erfahrung weder bestaetigen noch verneinen.
Ich habe es im November 2013 probiert. Das Maestro Logo klebt auf den Post ATM, nur gaben die auf meine Maestro/Cirrus Debitkarte kein Geld.

Mit meiner Cortalconsors VISA Card, die genau genommen eine Debitcard ist gab es keine Probleme.

Der Vorteil der Post in Japan ist sie ist häufiger vetreten als die Citibank. (meine Erfahrung) Die nächste Post kennt auch jeder. Wenn nicht, dann nach der nächsten Police-Box fragen. Die haben auch einen richtig guten Stadtplan (nur zum anschauen)
Don't leave for tomorrow what you can fly today

Markus-1969
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: 03 Feb 09 20:55

Japan: MasterCard und MaestroCard eingeschränkte Akzeptanz

Ungelesener Beitrag von Markus-1969 » 04 Feb 14 22:12

In -> Ostafrika hab ich versucht, mit MC Bargeld abzugeben.

An den Automaten mit MC Logo drauf (und ohne VISA Logo) ging die MC nicht, VISA aber sehr wohl.

Anscheinend ist das in Japan auch nicht anders, als ich dort war, war VISA aber verbreiteter als MC

Ifm
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 14 Feb 14 10:30

Japan: MasterCard und MaestroCard eingeschränkte Akzeptanz

Ungelesener Beitrag von Ifm » 14 Feb 14 11:06

Hallo,

ich war im August im Japan und bin von der Nicht-Akzeptanz überrascht worden. Das "Tolle" ist, dass ich - obwohl das mein fünfter Japanaufenthalt war - sowohl bei dem kreditkartenherausgebenden Institut wie auch bei meiner Hausbank wegen der giro-card angefragt, ob ich bezüglich der Karten irgendetwas bedenken muss. Während sich meine Hausbank gewohnheitsgemäß sehr zurückhaltend geäußert hat ("bevor ich was falsches sage, sage ich lieber nichts"), wurde mir vom Kreditkarteninstitut ganz selbstsicher gesagt, dass die Karten natürlich weltweit problemlos eingesetzt werden können. Beides nicht wirklich hilfreich ... aber das nur nebenbei.

Wie auch immer ... nachdem ich die Ursache kannte hatte mich daran erinnert, dass wir in 2010 ja ein ähnliches Problem in D eutschland mit den giro-cards hatten. Damals gab es eine neue - fehlerhafte - Version des EMV-Chips. Man konnte sich zunutze machen, dass die Automaten auf die Magnetstreifen-Informationen zurückgreifen, wenn diese kein EMV-Chip erkennen. Um das zu erreichen reicht es Tesafilm über den Chip zu kleben.

Mit so präparierten Mastercard und giro-card habe ich dann in Japan die Automaten der verschiedenen Banken abgeklappert.

- 114-Bank --> geht nicht
- Credit Saision --> geht nicht
- Postbank --> Mastercard klappt

Allerdings funktioniert das bezahlen in den Geschäften nur via EMV-Chip. Und mit jedem entfernen des Tesafilms steigt das Risiko den EMV-Chip zu zerstören. In meinem Fall kein Problem, denn meine Frau hatte eine Partner-Karte und somit haben wir meine zum Geldabheben benutzt und die meiner Frau zum bezahlen im geschäft.

Inzwischen habe ich irgendwo im WWW gelesen, dass die giro-card schon hier in D eutschland geblockt wird. Daher hat man damit in Japan keine Chance.

AngelA07
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 19 Sep 12 13:12
Wohnort: United Kingdom

Japan: MasterCard und MaestroCard eingeschränkte Akzeptanz

Ungelesener Beitrag von AngelA07 » 15 Feb 14 23:31

Ich habe eine Bank Austrie Maestro Card, die hat diesen Sommer in Tokyo auch nicht funktionniert! Zum Glück hatte ich genug Bargeld umgewechselt, im Falle eines Falles! Wie man am wenisgten Geld verliert ist mir aber immer noch ein Rätsel :/

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 2: Russland, Kaukasus, China, Zentralasien & Ostasien“