Beitrag ARD: "Abiturienten als Entwicklungshelfer"

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Hier:
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!
Keksi
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 29 Mär 10 18:02

Beitrag ARD: "Abiturienten als Entwicklungshelfer"

Ungelesener Beitrag von Keksi » 11 Nov 14 12:34

Wie ich mich jedes Mal darüber aufregen könnte, dass so viele Leute wirklich glauben sie würden mit 2 Wochen Kinder unterrichten wirklich helfen.

Genau deshalb habe ich 2 Prinzipien wenn ich als Volunteer unterwegs bin

1. Ich arbeite nicht mit Kindern (trotzdem habe ich z.B "meine" Kinder in Kamerun, die jeden Tag vor meiner Tür auf mich gewartet haben bis ich nach Hause komme und die mich, als ich nach einem Jahr wieder da war, sofort erkannt haben und sich noch genau erinnert haben, was ich letztes Jahr alles mit ihnen gemacht hab :))

2. Ich zahle nicht dafür, dass ich irgendwo arbeiten darf.

Damit habe ich bis jetzt super Erfahrungen gemacht und vor allem in Kamerun für eine Organisation gearbeitet, die wirklich etwas bewirkt und dem ganzen Dorf (und anderen Dörfern) zu einer besseren Lebensqualität verhilft.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“