Route in 4 Wochen möglich? Geld? Zeit?

Australien im Weltreiseforum: In oder kurz vor Down Under? New South Wales, Queensland, Victoria, West-Australien, Northern Territory, Süd-Australien, Tasmanien ...
Forumsregeln
Australien-InfoPool Bitte streng einzelthematisch zu Australien fragen und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Bitte helft, die Suche im Australienforum allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Äni
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 21 Sep 04 11:08
Wohnort: Schweiz

Route in 4 Wochen möglich? Geld? Zeit?

Ungelesener Beitrag von Äni »

Hi zusammen

Nun wird es endlich wahr... wir rauschen dieses Jahr noch ab nach Australien. Dazu habe ich noch einige Fragen... :-)

Wir haben 1 Monat Zeit... oder sogar 5 Wochen wen wir im Dezember gehen weil da 1 Woche Weihnachtsferien noch dazu kommt :-)
Ich habe aber schon mehrfach gelesen, dass im Dezember in Queensland eher Regenzeit und Quallenzeit ist. Was meint Ihr dazu? Sonst hätten wir einfach 1 Monat Zeit und würden so im Oktober gehen? Das wäre besser oder?

Wir haben uns so in etwa mal Gedanken über unsere Route gemacht...
Cairns-Brisbane-Sydney-Melbourne-Adelaide-Alice Springs (Uluru)-Darwin
Was meint Ihr überschätzen wir uns da? Wir haben nur in Reiseprospekten gesehen, dass Sie diese Route in 28 Tagen vorschlagen. Oder sollten wir eventuell den Süden weglassen und nur Cairns-Sydney und dann von Adelaide-Darwin? Wir wollen vorallem das Great Barrier Reaf, Regenwald/Wasserfälle, Tiere, Ayers Rock, also mehr Natur sehen... liegen wir da richtig mit unserer Route?

Und dann noch eine Frage... wir haben keine Ahnung was das ganze in etwa Kosten wird... wir wollen für die ganze Reise immer ein Auto haben, sonst sind wir eher anspruchslos... Backpacker genügen uns da... aber diverse Ausflüge müssen schon drinliegen damit wir ja auch was zu sehen bekommen. Was denkt Ihr?

Vielen Dank für eure Tips.

Grüsse Äni
albatross02
WRF-Spezialist
Beiträge: 498
Registriert: 20 Sep 04 13:08

Re: Route in 4 Wochen möglich? Geld? Zeit?

Ungelesener Beitrag von albatross02 »

Hallo,

rechne mal aus wieveil Kilometer das sind.
Vor ein paar Jahren war ich 5 Wochen im Januar in Victoria.
Ich bin 5.000 km gefahren und fand es zu stressig.
Ein Jahr später war ich 4 Wochen in Queensland ( September, 2.000 km waren ok ). Die ersten 2 Wochen waren nur Sonne, dann regnete es auch mal.
Die Highlights in Queensland liegen hauptsächlich nördlich und westlich von Cairns ( Atherthons Tabeland, Daintree NP ).
Im Juli war ich mal in Northern Terretories + Queensland.
Da war es absolut trocken ( nicht immer sonnig in Queensland ).
Es gibt viel interessante Natur abseits der Hauptstraßen. Manchmal sind es Gravelroads ( Sandpisten ), auf denen man nur langsam fahren kann.
Ein gute Übersicht gibt "Trekking Guide" vom Bruckmann Verlag, herausgegeben von Bruno Baumann.

Gruss
Dieter
glueckskind
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 05 Jan 05 11:35
Wohnort: Nürnberg

Re: Route in 4 Wochen möglich? Geld? Zeit?

Ungelesener Beitrag von glueckskind »

Hi!

Ich war vergangenes Jahr für 5 Wochen in Australien.

Wir waren ein paar Tage in Sydney und sind dann über Melbourne nach Adelaide gefahren. Für die Strecke haben wir uns ca. 2 Wochen Zeit gelassen. Dann waren wir für 5 Tage in Alice Springs, Uluru, Olgas, etc.
Anschließend waren wir noch ca. 10 Tage im Norden (Darwin, Kakatu NP, etc.)
Von der Zeit her war unsere Strecke o.k.
Natürlich hätte ich über all länger bleiben können. :wink:

Wollt ihr die gesamte Strecke fahren?
Das wären wirklich einige km.
Um uns die ewige Fahrerei zu ersparen, haben wir zwei Inlandsflüge gemacht (Adelaide --> Alice Springs --> Darwin). Die Strecke kann man auch mit dem Auto fahren, aber das zieht sich und es gibt angeblich auch nicht so viel zu sehen.

Zu den Kosten:

Für die 5 Wochen haben wir alles in allem ca. 4.000 Euro pro Person bezahlt.
Darin waren enthalten:
Flüge, geführte 3-tägige Camingtour zum Uluru, 2 Wochen Mietwagen, 10 Tage Camper, Übernachtungen in Jugendherbergen und auf Campingplätzen, etc.

Vielleicht hilft das ein wenig als Anhaltswert.

Weiterhin viel Spaß bei der Planung und falls es noch Fragen gibt...nur zu.

Viele Grüße

Katja
NewBushi
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 02 Mär 05 10:08
Wohnort: Unterwegs

Re: Route in 4 Wochen möglich? Geld? Zeit?

Ungelesener Beitrag von NewBushi »

Hallo Äni!

Wir (meine Freundin und ich) waren vom 1.August bis 1.Dezember 2000 in Australien. Daher glaube ich ein paar Fragen beantworten zu können:
Äni hat geschrieben: Ich habe aber schon mehrfach gelesen, dass im Dezember in Queensland eher Regenzeit und Quallenzeit ist. Was meint Ihr dazu? Sonst hätten wir einfach 1 Monat Zeit und würden so im Oktober gehen? Das wäre besser oder?
Die Quallen kommen so ungefähr mit der Regenzeit (Grobgesagt Ende Oktober, Anfangs November). Allerdings sind die eher im tropischen Wendekreis. Dieser verläuft nördlich von Bundaberg.
Äni hat geschrieben: Wir wollen vorallem das Great Barrier Reaf, Regenwald/Wasserfälle, Tiere, Ayers Rock, also mehr Natur sehen... liegen wir da richtig mit unserer Route?
Einfach ausgedrückt:
Queensland=Great Barrier Reef, Nord Queensland=Regenwald, Tiere=Nationalparks, Ayers Rock=Ayers Rock :D
Wir empfanden Australien ganz grob gesagt wie folgt:
Ost Australien (Queensland) war für uns Party (weil so "dicht" besiedelt).
Nord Australien (Norther Territory) war viel Natur (Wasser und Wasserfälle)
West Australien (Western Australia) waren die typischen Australientiere

Uns hat es im Westen am besten gefallen. Denn im Süden von WA konnten wir baden, ab der Mitte waren wir fasziniert von der tollen Natur. (Ich weiss, das stand gar nicht zur Diskussion)

Primär bin ich immer der Meinung: Weniger ist mehr... Aber Du kannst natürlich durchaus einmal 1-2 Tage Kilometer "vernichten" mit dem Auto und dann wieder ein paar Tage in einer Region bleiben.
Ich persönlich würde definitiv die fünf Wochen Variante wählen.

Kleiner Tipp:
Wir haben vor Ort einen Bushcamper gemietet - die Ersparnis gegenüber von der Schweiz aus buchen war riesengross.

Viele Grüsse

Walti
SebastianRaus
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 06 Mär 05 20:53

Re: Route in 4 Wochen möglich? Geld? Zeit?

Ungelesener Beitrag von SebastianRaus »

Hi Äni,

5 Wochen wären für die Strecke, die ihr euch vorgenommen habt natürlich besser, aber ich würde trotzdem eher im Oktober nach Australien fliegen, auch wenn ihr dann nur 4 Wochen Zeit habt.

Außerdem sollte ihr ein paar Dinge von eurer Wunschstrecke streichen.
Denn sonst sitzt ihr den ganzen Tag nur im Auto/Camper und das wollt ihr mit Sicherheit auch nicht. Und wenn ihr dort seit werdet ihr bestimmt den einen oder anderen Platz finden, an dem ihr etwas länger verweilen wollt.

Ich würde die Strecke von Cairns nach Brisbane mit dem Camper fahren.
Wobei ich finde das die Gegend um Cairns und Port Douglas am schönsten und das meiste zu bieten hat. Im Norden von Port Douglas liegen Cape Tribulation, der Daintree NP. und Mossman Gorge mittlerweile schon ziemlich touristisch ausgebaut, aber noch immer ein Abstecherwert. Im Westen von Cairns liegt das Atherton Tableland mit vieln schönen Wasserfällen und den berühmten Fig Tree´s.
Ich war schon zweimal dort und will im September diesen Jahres wieder hin. :D
Richtung Süden geht es dann weiter mit den Whitesunday Island, Eungella Np, Bundaberg (Rum, Zuckerrohr) und Fraser Island.
Man sollte sich für die Strecke zwei Wochen nehmen. Es sind von Cairns bis Brisbane immerhin 1700 km und da ihr zu mindestens für eine Fahrt zum Reef, Fraser Isand und die Gegend um Port Douglas und Cairns jeweils einen Tag einplanen solltet habt ihr dann noch genug Zeit für all die anderen Dingen auf der Strecke.

Von Brisbane würde ich nach Sydney fliegen. Die Strecke soll nicht sehr attraktiv sein.
Und dann könntet ihr natürlich entweder nach Melbourne fliegen und die Great Ocean Road entlang war. Soll traumhaft schön sein, kann aber sein das es zu der Zeit dort unten noch kalt ist. Kann euch leider nicht mehr sagen, war selbst noch nie dort. Hat von meinen Urlaubszeit nie so geklappt. :cry:

Oder ihr fliegt nach Alice Springs und Besucht den Ayers Rock und könntet dann nach noch weiter nach Darwin fliegen und dort in der Umgebung die Nationalparks besuchen.(zb. Kakadu NP.: schöne Wandmalereien, Twin Falls,JinJin Falls nur 4WD; Litchfield NP, Katherine: heiße Quellen, Katherine Gorge) Dafür solltet ihr allerdings mindestens 6 Tage einplanen und das ist wahrscheinlich dann schon ziemlich stressig. Die einfache Strecke von Darwin in den Kakadu NP 250km beträgt, nach Katherine sind es 300 Km. Ihr könntet es zwar zu Teil abkürzen, braucht dann so weit ich weiß aber auf alle fälle ein 4WD Fahrzeug.

Hoffe ich konnt euch etwas weiterhelfen und wünsch euch viel Spaß beim weiteren Planen.

Grüße Sebastian.
Äni
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 21 Sep 04 11:08
Wohnort: Schweiz

Re: Route in 4 Wochen möglich? Geld? Zeit?

Ungelesener Beitrag von Äni »

Hallo zusammen

Herzlichen Dank für eure Antworten... Ihr habt mir schon einiges geholfen.
Ich denke mal wir werden einige Strecken fliegen müssen... wir wollen ja auch keinen Stress. :) und wir müssen uns wohl oder übel auf einiges beschränken...

Welcher Monat wäre dann für ungefähr diese Strecke der idealste???
Da sind wir uns nämlich immer noch sehr unschlüssig. Wir haben es gern warm aber nicht all zu heiss :-)

Ansonsten denke ich wirklich es wäre zum Beispiel ideal...

Cairns-Brisbaine dann von Brisbaine nach Sydney fliegen und dann ein weiterer Flug nach Adelaide... oder direkt nach Alice Springs und dann noch nach Darwin mit dem Auto. Was meint Ihr? Ist Adelaide lohnenswert? Ist da nicht noch diese bekannte Kangoroo Island? Ist die Strecke Alice Springs nach Darwin lohnenswert oder sollen wir lieber die Strecke Sydney nach Adelaide mit dem Auto fahren?

Ausserdem habe ich schon von vielen gehört, dass Ihnen der Westen besser gefällt... Was habt Ihr für Meinungen? Die ganze Reiseplanung nochmals umkrempeln und doch lieber in den Westen???

Herzlichen Dank jetzt schon für eure Antworten!!!

Gruss Äni
albatross02
WRF-Spezialist
Beiträge: 498
Registriert: 20 Sep 04 13:08

Re: Route in 4 Wochen möglich? Geld? Zeit?

Ungelesener Beitrag von albatross02 »

Hallo,

noch mal.
Um Cairns ist Juni - September optimal. Es ist selten wirklich heiss, kommen aber etwa 10 Kälteeinbrüche ( dort wo kein Regenwald vorhanden ist ) von 12 - 15 Grad pro Jahr vor. Sonst sind es eher so um die 20 Grad nachts in der Trockenzeit.
Um Darwin ist es wärmer. An der Küste hatte ich im Juli gegen 21:00 Uhr immer noch 27 Grad bei hoher Luftfeuchtigkeit. Weiter von der Küste weg ( z.B. Katherines Gorge ) ist es angenehmer.
In Victoria ( z.B. Melbourne ) wird es im Sommer bis 45 Grad warm oder es sind nur 18 Grad Höchsttemperatur. Je nach dem ob der Wind aus der Wüste oder der Arktis um. Es ist selten länger als eine Woche warm.
Sydney ist wesentlich gemäßigter, kann aber im Februar feuchtwarm sein.
Meiner Meinung nach ist Queensland das absolute Hightlight für Naturfreunde. Es gibt zwar Wege die ziemlich überlaufen sind, aber nur ein paar Kilometer weg, hat man seine Ruhe.
Unbedingt geführte Nachtwanderung mitmachen ( hier gilt viele Augen sehen viel, also kann ruhig eine Gruppe von 10 - 12 Leuten sein ).
Südlich von Cairns ist Mission Beach. Der Strand ist nicht schön und touristisch. Die Wälder sehr schön und recht leer. Hier habe ich im Juli mehrfach Kasuare gesehen ( im September keine ).
Auf Hinchinbrook ist die Besucherzahl begrenzt ( Permit erforderlich ).
250 - 300 km nördlich von Sydney ist Hawks Nest. Dort kann man Manta Rochen sehen ( war im Februar dort ).
Benutzeravatar
Gast

Re: Route in 4 Wochen möglich? Geld? Zeit?

Ungelesener Beitrag von Gast »

Hi Äni,

Soweit ich es weiß (war bis jetzt immer im September da), wird es im Oktober in Cairns zwar schon heiß sein, aber noch so das man´s aushalten kann. Im Süden wird es dagegen erst langsam Frühling. (18 Grad wie es Albatross02 geschrieben hat) Die Frage ob ihr besser an die Ostküste oder an die Westküste geht, kommt ganz darauf an was ihr sehen wollt.

An der Ostküste ist wesentlich mehr los. Es gibt mehr Orte und Städte und ist wesentlich dichter bevölkert als WA (http://www.australien-info.de/daten-bevoelkerung.html). Hier gibt es die großen Obst- und Zuckerrohrplantagen.

Die Westküste ist wesentlich weniger bevölkert und man muss schon ziemlich große Distanzen zurücklegen. Es gibt aber auch hier will zu sehen und zu erleben. Aber man muß immer wieder größere Distanzen zurücklegen, um das nächste Highlight zu sehen. Ich will damit nicht sagen, dass die Strecke nicht schön sind. Aber als Europäer ist man an diese Distanzen nicht so gewohnt. Und ich fand es des wegen teilweise ziemlich öde. Dafür wird man aber auch wirklich belohnt, die Delphin in Monkey Mia, das Ningaloo Reef, man kann dort direkt vom Strand zum Reef schnorcheln, aber Touren sind möglich bei denen man Manta Rochen sieht und naturlich die Gibb River Road, mit von vielen Wasserfällen und wunderschönen Möglichkeiten zum schwimmen und noch einiges mehr.
Ihr solltet für die Strecke Darwin - Perth (4200km) aber 3 Wochen als Minimum einplanen und vor allem im Oktober reisen. (www.australien-info.de --> Fakten --> Beste Reisezeit http://www.australien-info.de/reisezeit.html)

MfG

Sebastian
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Australien-Forum“