Kann/darf/sollte Mann Sarong weltweit tragen?

Nach längerem Reiseleben ist nichts mehr, wie es vorher war: Die Heimat nicht und man selbst schon gar nicht. Und dann trotzdem: Business as usual?
Du bist nicht allein mit dieser Erfahrung - tausche Dich aus!

Moderatoren: Der_Felix, der Bär

Antworten
Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 349
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

Kann/darf/sollte Mann Sarong weltweit tragen?

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 18 Jul 14 23:25

Moin,

bei diesem herrlichen Wetter heute in D war es wirklich toll, mir zuhause die teure 3/4 Hose vom Leib zu reißen, und durch einen Sarong zu ersetzen. Luftig und bequem, und fast immer noch zu warm...

Ich persönlich habe den Sarong auf Bali 99 kennen gelernt, und seitdem auch immer wieder benutzt, im asiatischen Ausland als auch zu Hause. Meine ersten waren unglaublich schlechte Touri-Sarongs, aber durch meine Perle habe ich einen echt guten bekommen, gekauft bei Spinnrad in WÜ... Mein Lieblingswickler. Es gibt ja kaum etwas praktischeres als ein großes Stück fest gewebten Stoffs. 8)

Heute habe ich die Rosen vor dem Haus mittels Wasserschlauch (selbstverständlich Regenwasser) gegossen, im Hemd und Sarong. 100% der vorbeifahrenden Autos haben geglotzt, die meisten Frauen. Das fand ich sehr erstaunlich. Ist das Bild eines Garten gießenden Mannes so aussergewöhnlich? Oder war es doch der Sarong?

Hmmm.

Wer der hier anwesenden Männer benutzt denn einen Sarong ausserhalb des angestammten Kulturkreises? Welche Erfahrungen habt ihr so gemacht? Und habt ihr eine Erklärung, warum eine Langnase im Rock komisch ist, während ein eingewickelter asiatisch oder indisch aussehender Mann auch im Westen quasi nicht beachtet wird?

Ich finde es auf jeden Fall klasse, so ein Ding zu tragen. Zwar nur zuhause, oder im sehr nahen Umfeld, im Urlaub oder auf dem Weg zum/vom Wellness, aber immerhin. Öfter wäre wahrscheinlich schwierig, aber ich sollte das mal probieren. Am besten wo mich keiner kennt... ;-)

Ciao
Monkey
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

Melun
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 23 Jul 14 13:02

Kann/darf/sollte Mann Sarong weltweit tragen?

Ungelesener Beitrag von Melun » 24 Jul 14 9:55

Hallo,

Ich finde man kann das schon tragen - was sich die Leute eigentlich denken wäre mir relativ egal ;)

Benutzeravatar
Mirjam
WRF-Förderer
Beiträge: 241
Registriert: 12 Feb 07 13:30

Kann/darf/sollte Mann Sarong weltweit tragen?

Ungelesener Beitrag von Mirjam » 14 Aug 14 19:21

Warum denn nicht? Ich finde das vollkommen in Ordnung, nur mit den Blicken muss man wahrscheinlich leben können 8) Aber vor allem wenn es vor deinem eigenen Haus/in deinem eigenen Garten ist, geht es doch wirklich niemanden etwas an!

Ockel_3
Mitglied im WRF
Beiträge: 382
Registriert: 08 Mai 13 11:10
Wohnort: Kolumbien

Kann/darf/sollte Mann Sarong weltweit tragen?

Ungelesener Beitrag von Ockel_3 » 14 Aug 14 19:48

Wenn du arm bist, kannst du natuerlich einen unpraktischen Sarong tragen. Zitat:

"Sarongs sind relativ preiswerte Kleidungsstücke und werden deshalb oft eher von ärmeren Männern auch in der Öffentlichkeit getragen, während die reicheren ihren Wohlstand gerne dadurch zeigen, dass sie die viel teureren Hosen tragen und den Sarong nur zu Hause anziehen."
http://de.wikipedia.org/wiki/Sarong

Da du nach anderen gefragt hast: ich trage keinen Sarong; ich bin so wohlhabend, dass ich mir eine praktischere Hose leisten kann.

Aber du: nur zu, du ziehst ja alle Blicke auf dich. Ob es dir wohl in wahrheit nur darum geht? :roll:

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Kann/darf/sollte Mann Sarong weltweit tragen?

Ungelesener Beitrag von jot » 14 Aug 14 20:19

Jeder kann tragen was er will, aber ich denke es geht Monkeyinme gerade darum keine Aufmerksamkeit zu erregen. Mit Sarong ist man natürlich schon ein bunter Hund, eher ungewöhnlich in unseren Breiten. Ich glaub für arm wird man damit bei uns nicht gehalten (und wenn schon?), eher für sehr exotisch/etwas alternativ ;)
Ich würde das mit einem Schottenrock vergleichen, den trägt hier halt auch kaum einer... aber hab ich auch schon in der U-Bahn gesehen.

Das muss glaub ich jeder selber entscheiden wie sehr man mit der Aufmerksamkeit zurechtkommt. In meinem Fall trage ich z.b. keine Sarongs, aber im Sommer oft eine dünne Seidenschlafanzughose im Garten/Haus (schön bunt kariert ;)) - einfach weil sie sau bequem und nicht so heiss ist. Wenn das jemand von außerhalb des Grundstücks sieht ist mir das egal, ich kann in meinem Garten auch mit rosa Plüschkostüm rumlaufen wenn ich das will, aber ich würde sie z.B. nicht zum Einkaufen anziehen. Ähnlich würde ich es auch mit Sarongs handhaben (hab kein Sarong, darum kam ich nie in Versuchung einen im Garten zu tragen ^^).

oneway
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 258
Registriert: 21 Nov 07 12:47

Kann/darf/sollte Mann Sarong weltweit tragen?

Ungelesener Beitrag von oneway » 15 Aug 14 11:37

:roll:
Max Cartagena ähm Ockel wie man ihn kennt - einzig darauf aus zu provozieren... Wieder mal Langeweile?
Ockel_3 hat geschrieben:Wenn du arm bist, kannst du natuerlich einen unpraktischen Sarong tragen.
Wenn Du den Sarong, obwohl Du scheinbar noch keinen getragen hast, unpraktisch findest ist das Deine Sache - aber sicher nicht allgemein gültig.

"Sarongs sind relativ preiswerte Kleidungsstücke und werden deshalb oft eher von ärmeren Männern auch in der Öffentlichkeit getragen, während die reicheren ihren Wohlstand gerne dadurch zeigen, dass sie die viel teureren Hosen tragen und den Sarong nur zu Hause anziehen."
http://de.wikipedia.org/wiki/Sarong

Daran sieht man mal wieder was teilweise für ein Mist auf Wikipedia veröffentlicht wird und dass der Sarong wohl doch sehr praktisch ist.

Wenn vermehrt Hosen getragen werden, hat das was mit Mode zu tun - sicher nicht damit, dass der Sarong unpraktisch wäre. Es hat auch nix mit arm und reich zu tun. Ein guter Sarong kostet mehr als ne normale Hose.

Ockel_3 hat geschrieben:ich bin so wohlhabend, dass ich mir eine praktischere Hose leisten kann.
Aber du: nur zu, du ziehst ja alle Blicke auf dich. Ob es dir wohl in wahrheit nur darum geht? :roll:
Danach hat keiner gefragt...

Btw - bei hohen Temperaturen trage ich auch gern einen - da gibt es mMn nichts bequemeres.

Ockel_3
Mitglied im WRF
Beiträge: 382
Registriert: 08 Mai 13 11:10
Wohnort: Kolumbien

Kann/darf/sollte Mann Sarong weltweit tragen?

Ungelesener Beitrag von Ockel_3 » 15 Aug 14 13:42

oneway hat geschrieben: Wenn Du den Sarong, obwohl Du scheinbar noch keinen getragen hast, unpraktisch findest ist das Deine Sache
Naja, meine ja gerade nicht, da ich ja - richtig! - keinen trage. Andere - wie du - die einen tragen, die muessen sich das Ding folgendermassen um den Bauch wickeln.

Bild

Praktisch? Das Um-den-Bauch-Wickeln: ja. Das Tragen danach: nein. Aber arme Leute haben halt oft keine andere Wahl. :shock:

Ockel_3
Mitglied im WRF
Beiträge: 382
Registriert: 08 Mai 13 11:10
Wohnort: Kolumbien

Kann/darf/sollte Mann Sarong weltweit tragen?

Ungelesener Beitrag von Ockel_3 » 15 Aug 14 14:10

oneway hat geschrieben: Btw - bei hohen Temperaturen trage ich auch gern einen - da gibt es mMn nichts bequemeres.
bei hohen Temperaturen, wie in Cartagena, empfehle ich folgendes Kleidungsstueck: ja, Verzeihung, eine Hose.

Stoff: Lino natural (Naturleinen), teuer, aber soooo was von luftdurchlaessig. Vom Schneider massgefertigt. Zusaetzliche Taschen an den Seiten, mit Reissverschluessen. Gesaesstaschen ebenfalls mit Reissverschluessen. Taschen vorne extra tief.

Und bequem, naja, @Oneway, wenn, wie du sagst, dein Sarong bequemer ist, dann wirst du das ja sicher nicht zuruecknehmen, seufz..:roll:

Bild

Benutzeravatar
Laurenz
WRF-Förderer
Beiträge: 82
Registriert: 31 Mär 10 20:20

Kann/darf/sollte Mann Sarong weltweit tragen?

Ungelesener Beitrag von Laurenz » 19 Aug 14 1:27

Hi monkey :)

Ein Bekannter von mir ist Kanadier, beruflich sehr erfolgreich und tagsüber fast nur im Anzug zu sehn. Sobald er mit der Arbeit fertig ud geduscht ist, wechselt er im Sommer in seinen Sarong - ganz egal, wer ihn damit sieht. Interessanterweise lernt er so immer wieder neue Leute in seiner Heimatumgebung kennen, die versuchen, mit ihm über seinen Sarong ins Gespräch zu kommen.
Probier das Tragen Deines Sarongs doch einfach mal bei verschiedenen Gelegenheiten aus, wenn Du mit den "Blicken" leben kannst. Wer weiß, vielleicht machst Du ja positivere Erfahrungen als Du Dir vorstellen kannst. Oder Du wirst Trendsetter und wenn wir in ein paar Jahren dieses Thema lesen, können uns gar nicht mehr vorstellen, dass Du jemals ein Exot warst. :lol:

Gruß

Antworten

Zurück zu „Nach der Langzeit-Reise oder Weltreise“