Visaruns und Langzeitaufenthalt in Thailand

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Forumsregeln
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Benutzeravatar
cyber
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 20 Sep 04 7:47
Wohnort: Bangkok

Visaruns und Langzeitaufenthalt in Thailand

Ungelesener Beitrag von cyber »

laomedea hat geschrieben:In diesem und anderen Threads wurde geschrieben, dass man auf dem Landweg keinen Weiterreisenachweis vorzeigen muss...
verlangt werden kann ein Weiter- oder Ausreiseticket AUCH bei Einreise auf dem Landweg - nicht üblich, aber theoretisch möglich...
laomedea hat geschrieben:Würde denn auch die Botschaft oder das Konsulat im Nachbarland mir ein Thailand-Visum erstellen können?
ja, jede thailändische botschaft bzw. Konsulat stellt tourist visas aus, siehe
-> Workshop Einreise & Visa
allerdings wird es gerade in der region immer öfter abgelehnt ein tourist visa auszustellen, wenn der antragsteller schon seit jahren mit tourist visas in thailand zu leben scheint
aber das wird dich kaum betreffen da dein pass ja kaum schon voll mit thai tourist visas ist die mehr oder weniger direkt anschliessend an das vorhergehende ausgestellt wurden...
für wen das zutreffen könnte, der kann eventuell einmal bei den immigration checkpoints direkt per mail anfragen die er nutzen will -
die auflistung der thailändischen immigration- checkpoints gibt es hier (inkl email address - wird auch auf anragen geantwortet):
-> http://www.immigration.go.th/nov2004/en/base.php
- einfach oben "Checkpoints" wählen und dann die entsprechende region
laomedea hat geschrieben:... Besonders wenn sie sehen, dass ich ein Jahresticket habe? :roll:
das hat caveman weiter oben schon beantwortet:
Caveman weiter oben hat geschrieben:Allerdings wird bei der Visabeantragung regelmäßig auch nach dem Ausreiseticket gefragt. Wenn du dann aber deine Reiseabsichten glaubhaft und nachvollziehbar darstellen kannst, bekommst du das Visum fast immer auch mit späterem oder ohne Ausreiseticket völlig problemlos.



lg
cyber


[ Wiederholung des Updates vom Eingansposting Stand II/2013:
Bei Überlandeinreisen nach Thailand wird nur noch eine Thailand-Aufenthaltsgenehmigung für 15 Tage gewährt, zusätzlich wird die Einreise über Land auf viermal hintereinander beschränkt.
Deshalb muss für Iaomedeas Plan mind. jedes 5. Mal eine Flugeinreise stattfinden.
Die neuesten Visabestimmungen für Deutsche und für alle Länder stehen nach wie vor am verbindlichsten hier beim www.auswaertiges-amt.de .MArtin
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Visaruns und Langzeitaufenthalt in Thailand

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Update:
Ab / seit 1.10.06 gelten neue Einreisebstimmungen für Thailand, die gerade Re-Entries und Langzeitreisende betreffen, z.B. weil es bei Überland-Einreise nach Thailand nur noch eine 15-tägige Aufenthaltserlaubnis erteilt wird (bei Einreise per Flug unverändert 30 Tage): http://reise-forum.weltreiseforum.de/vi ... php?t=7961

Seit 2008 scheint sich zudem eingebürgert zu haben, nur noch 4 visaruns über Land (zur Erlangung einer 15-tägigen Aufenthaltserlaubnis für Thailand zuzulassen.

Ich habe sämtliche Thread-Beiträge entsprechend aktualisiert, nicht mehr Zutreffedes korrrigiert, z.T, gelöscht.

Das WRF-Team wird alle Beiträge dieses Thread auch weiterhin auf Aktualität prüfen -

spätestens, sobald dieser Strang zukünftig durch neue Beiträge / Fragen wieder angeschubst wird.

Deshalb bitte vor neuen Fragen erst die älteren Beiträge oben lesen!
Sie enthalten weiterhin richtige & wichtige Infos zum Ttelthema, die nicht wiedergekäut zu werden brauchen. :idea:


LG :)
MoneP
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 22 Okt 06 16:03

Visaruns und Langzeitaufenthalt in Thailand

Ungelesener Beitrag von MoneP »

Ich glaube ich habe die Antwort auf unsere Frage schon gefunden, aber nur nochmal um ganz sicher zu gehen:
Wir reisen am mit 3-Monatsticket am 18.02 nach Thailand ein, wollen dann in den Norden und von dort über <snip> <snip> <snip> <snip> [mehrere für die Frage irrelevante Orte in SOA] wieder nach Thailand und weiter runter nach <snip> - alles overland.

Brauchen wir dann ein Visa? Wir halten uns ja alles in allem nicht länger als 3 Monate in Thailand auf (höchstens 1 Monat alles zusammen).
Könnt ihr mir hier weiterhelfen?
Vielen Dank!


Über die Schädlichkeit unnötiger themenirrelevanter Suchworte (z.B. ein persönlicher Reiseplan) innerhalb des Info-Pools lies bitte vor Deinem nächsten Beitrag hier.
Wirst auch Du sehr zu schätzen wissen wenn Du erstmal, wie vereinbahrt, vor dem Fragen die WRF-Suche benutzt. ;)
Danke :)
Benutzeravatar
Caveman
WRF-Spezialist
Beiträge: 688
Registriert: 31 Jan 05 6:36
Wohnort: Provinz Mukdahan, Thailand

Visaruns und Langzeitaufenthalt in Thailand

Ungelesener Beitrag von Caveman »

Habe keine Lust, die ganzen 5 Seiten dieses Threads noch einmal durchzugehen. Sicher steht's da irgendwo schon einmal. Da aber noch einmal aktuell danach gefragt wurde:

Fuer die visumfreie Einreise auf dem Luftweg ist in Thailand ein Ausreiseticket innerhalb von 30 Tagen vorgeschrieben. Hast du keins, brauchst du ein Visum.

Gruss
Caveman
maoex
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 30 Apr 10 16:24

Beliebig oft Touristenvisa aus Nachbarl. für Thailand?

Ungelesener Beitrag von maoex »

Hallo,

ich bin trotz Suche nicht zum gewünschten Ergebnis gekommen. Die jetzige Rechtslage 2010 sieht ja wohl so aus: wenn ich solange wie möglich in Thailand bleiben möchte, beantrage ich vorab in Deutschland ein triple entry visa für Thailand für 90€.
Wenn ich es theoretisch ausreize, habe ich

•1. Einreise 60 Tage
•dann Verlängerung bei der Immigration um 30 Tage
•Visarun und 2. Einreise = weitere 60 Tage
•Visarun und 3. Einreise = weitere 60 Tage
•macht zusammen 210 Tage in Thailand

Aber was ist danach?
Anscheinend kann ich in den angrenzenden Ländern wie M alaysia danach noch ein neues Tourist-Visa mit einer! Einreise bekommen, das ich bei der Immigration nochmal für 1900 Baht um 30 Tage verlängern kann.


Ich hoffe, dass das so stimmt, was ich geschrieben habe; aber kann ich das z.B. mit M alaysia und 1 Einreise + Verlängerung = 90 Tage beliebig oft wiederholen?


Bedankt für Antworten

P.S. Ein Non Imigrant Visum für Thailand werde ich wohl nicht bekommen, da ich eine Eintragung im Führungszeugnis habe...

gruss

maoex
Crossos
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 27 Mai 10 4:26
Wohnort: Sisaket, Thailand

Visaruns und Langzeitaufenthalt in Thailand

Ungelesener Beitrag von Crossos »

Da ich hier passende Tips gefunden habe, hier ein paar Ergaenzungen von mir.

Ich war wegen einem NON-Immigration "O-B"-Visa fuer mit Thai Verheiratete in Savannaketh, L aos.

Dazu muss ich vorweg sagen: Ich lebe seit 2 1/2 Jahren schon in Thailand.
Bin verheiratet, und hatte vorher schon 2 mal das Jahresvisum, auf Grund von gemeinsamen Einkommen, bekommen.
Da sich in Thailand die Regeln zur Erteilung von Jahresvisa kurzfristig geaendert hatten, habe ich es beim letzten mal nicht bekommen.

Seit neuestem muss man ein eigenes Einkommen von 40.000 Baht / Monat nachweisen. Oder, wie in meinem Fall, 400.000 Baht 2 Monate auf einem thailaendischen Konto, mit Bankgarantie, nachweisen, vgl. http://joachim-lange.blogspot.com/2010/ ... unter.html .

Dazu hat mir aber die Zeit gefehlt. Deshalb musste ich ein neues NON-Immigration-Visa machen.

Es stimmt nicht, das man ein NON-Immigration-Visa "o" nur im Heimatland bekommen kann. Es steht nur nirgends, dass es auch im Ausland geht.
Ich habe für das Jahresvisum auch kein polizeiliches Fuehrungszeugnis oder Gesundheitszeugnis gebraucht.

Man muss bzw. kann auch nicht um ein Visum betteln. So wie in anderen Foren behauptet.
Dazu waere auch keine Zeit... -> L AOS: Visum fuer Thailand in L aos erhältlich?

Fuer das Thailand NON-Immigration"O-B" habe ich gebraucht:
- 2 Passfotos
- Kopie Familienbuch mit mindestens englischer Uebersetzung
(ich hatte schon die bestaetigte thailaendiche Ueberstezung)
- Nachweis der Wohnanschrift in Thailand
- Nachweis der Finanziellen Lage
- Kopien der Identitaetskarte der Ehefrau (nicht dringend erforderlich, aber sicherer)
- Antrag (der ist aber sehr einfach gehalten)

So, ich hoffe es ist hilfreich.

Crossos


[einzelthematisiert - Vielen Dank für die Info Crossos - Astrid :)
Spananier
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 14 Jul 11 16:29

Visaruns und Langzeitaufenthalt in Thailand

Ungelesener Beitrag von Spananier »

Hallo,

ich habe mal eine Visumfrage speziell für den Langzeitaufenthalt von Rentnern in Thailand, siehe
-> Thailand: Langzeitaufenthalt als Rentner - Visum oder wie?
Benutzeravatar
Caveman
WRF-Spezialist
Beiträge: 688
Registriert: 31 Jan 05 6:36
Wohnort: Provinz Mukdahan, Thailand

Thailand: Visaruns und Langzeitaufenthalt in Thailand

Ungelesener Beitrag von Caveman »

Sog. "Visaruns" per Flug sind in Thailand zur Zeit unbegrenzt moeglich.
Auf dem Landweg darf man ohne Visum allerdings nur max. 3-4 Mal hintereinander einreisen (Aufenthaltsgenehmigung nur fuer jeweils 14 Tage), auf dem Luftweg (Aufenthaltsgenehmigung 30 Tage) geht es zur Zeit aber unbegrenzt oft.

Ohne Thailandvisum kann man also nach den derzeitigen Bestimmungen alle 14 Tage auf dem Landweg kurz ausreisen, muss danach dann aber 1 x mit dem Flugzeug wieder einreisen, um anschliessend wieder 3 x fuer je 14 Tage auf dem Landweg einreisen zu duerfen.
Diese visarun- Reisen alle 2 bis 4 Wochen gehen auch ganz schoen ins Geld (sofern man nicht in unmitelbarer Naehe der Grenze zu M alaysia lebt, für allen anderen an Thailand grenzende Laender braucht man zur Einreise ja ein Visum).

Allerdings kann man sie sich nicht darauf verlassen, dass die aktuelle thailändische visarun- Regelung ewig Bestand haben wird...

Man muss also somit damit rechnen, dass die Anzahl der visumfreien Aufenthalte irgendwann wieder begrenzt wird (wie das vor ein paar Jahren ja schon einmal der Fall war) und man dann immer wieder mal ein Visum benoetigen wird. Ob die thailaendischen Konsulate in den Nachbarlaendern dann aber auch immer eins ausstellen werden, erscheint auch fraglich.

Beschraenkungen bei der Anzahl der Touristenvisa gibt es ja faktisch schon seit vielen Jahren und alle paar Jahre gibt es aufgrund der Bestrebungen zur Einschraenkung des Missbrauchs der eigentlich nur "echten" Touristen zustehenden Privilegien irgendwelche Aenderungen bei den entsprechenden Bestimmungen.
Man kann sich also nicht darauf verlassen, sich in aller Zukunft mit sog. "Visaruns" jahrelang durchmauscheln zu koennen.

Gruss
Caveman
Benutzeravatar
Offliner
WRF-Spezialist
Beiträge: 576
Registriert: 30 Nov 07 21:21
Wohnort: Mannheim

Visaruns und Langzeitaufenthalt in Thailand

Ungelesener Beitrag von Offliner »

@Caveman, gibt es eigentlich echt noch viele in Thailand lebende Ausländer, die dauerhaft auf Visa-Runs setzen? Wie du schon schreibst, geht das ja ganz schön ins Geld, vom Zeitverlust mal ganz zu schweigen. Könnte mir auch vorstellen, dass irgendwann die Nachbarländer anfangen, sich querzustellen. Bei S ingapur hab ich das von Visaruns aus M alaysia schon mitbekommen.
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“