Chromebook für die Welt-/Fernreise?

"Hardware": Praxiserprobte Computer - und Speicherlösungen für unterwegs: Erfahrungsaustausch mit Infos, Links, Fragen und Anregungen rund ums Reisen mit Laptop, Notebook, externen Festplatten, USB-Stix, Imagetanks, Speicherkarten, CD, DVD sowie anderen Datenspeichergeräten.

Moderator: Thorsten

Sannik
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 09 Okt 14 15:41

Chromebook für die Welt-/Fernreise?

Ungelesener Beitrag von Sannik » 09 Okt 14 22:49

Hat jemand bereits Erfahrungen mit einem Chromebook auf seiner Welt- oder Fernreise gemacht?

Chromebooks führen bei uns ja noch ein Nischen-Dasein, in anderen Ländern jedoch haben sie einen bereits ernstzunehmende Stellung bei den Verkaufszahlen erreicht.

Speziell für das Thema Reise gibt es dabei ein paar Vor- und Nachteile die mir spontan einfallen:

Vorteile:
+ relativ günstig
+ kleine und leichte Geräte
+ Verlust (Diebstahl, Defekt) vergleichsweise wenig tragisch, da alle Daten in der Cloud liegen

Nachteile:
- funktioniert eigentlich nur mit Internet-Zugang in vollem Umfang (egal ob Kabel, WLAN oder Mobilfunk) - ohne Internet nur Grundfunktionen vorhanden

Gibt es jemanden, der konkrete Erfahrungen gemacht hat?

Ockel_3
Mitglied im WRF
Beiträge: 382
Registriert: 08 Mai 13 11:10
Wohnort: Kolumbien

Chromebook für die Welt-/Fernreise?

Ungelesener Beitrag von Ockel_3 » 09 Okt 14 23:18

Sannik hat geschrieben: Nachteile:
- funktioniert eigentlich nur mit Internet-Zugang in vollem Umfang
eben - und daher schlicht "reise - UN - tauglich"

Sannik
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 09 Okt 14 15:41

Chromebook für die Welt-/Fernreise?

Ungelesener Beitrag von Sannik » 09 Okt 14 23:34

Ockel_3 hat geschrieben: eben - und daher schlicht "reise - UN - tauglich"
Ganz so extrem sehe ich das nicht: zumindest für mich wären die wichtigsten Einsatzzwecke des Notebooks Email und Surfen - und dazu braucht man nunmal so oder so Internet.

Zudem muss man vielleicht unterscheiden, ob man dort unterwegs ist, wo man in der Regel eine gute Versorgung mit Internet hat oder ob es große Probleme dabei gibt.

Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 349
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

Chromebook für die Welt-/Fernreise?

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 09 Okt 14 23:55

Moin,

was sind denn die Grundfunktionen?
Text?
Foto?
Musik?
Video?
Daten?

Ich bin ja ab und an unterwegs, und Netzverbindung hat man nicht so oft, wie man es sich wünschen würde. Unter anderem deswegen halte ich ein solches Gerät nicht tauglich zum reisen.

Ciao
Monkey
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 349
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

Chromebook für die Welt-/Fernreise?

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 09 Okt 14 23:55

Moin,

was sind denn die Grundfunktionen?
Text?
Foto?
Musik?
Video?
Daten?

Ich bin ja ab und an unterwegs, und Netzverbindung hat man nicht so oft, wie man es sich wünschen würde. Unter anderem deswegen halte ich ein solches Gerät nicht tauglich zum reisen.

Ciao
Monkey
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

Ockel_3
Mitglied im WRF
Beiträge: 382
Registriert: 08 Mai 13 11:10
Wohnort: Kolumbien

Chromebook für die Welt-/Fernreise?

Ungelesener Beitrag von Ockel_3 » 10 Okt 14 0:06

@Sannik, ich gebe ja zu, dass ich voreingenommen bin. dennoch:

deine positiven Kriterien...

+ relativ günstig
+ kleine und leichte Geräte

...erfuellen doch auch viele, viele "normale" Laptops. Und mit denen kannst du halt auch arbeiten OHNE Internetverbindung.

und...

+ alle Daten in der Cloud -

...das kannst du doch bei jedem Computer haben. Das haengt doch alleine von dir ab. Schiebst halt einfach alles in einen der vielen kostenlosen Onlinespeicher. Ich schiebe grundsaetzlich immer alle daten in die cloud (ausser, wenn ich in K uba bin; da wuerde das ein Vermoegen kosten, alles fuer 8 Dollar die Stunde in die Cloud "troepfeln" zu lassen. Da schieb ich die Daten aber dafuer auf kleine Speicherstifte)

Aber ok, warten wir doch mal ab, ob sich jemand meldet, der sich so ein ding angeschafft hat, um damit zu reisen. mal sehen, was der dann zu den Vor- und Nachteilen sagt.

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Chromebook für die Welt-/Fernreise?

Ungelesener Beitrag von jot » 10 Okt 14 12:08

Der günstige Preis mag attraktiv erscheinen (ein richtiges Notebook in ähnlichen Abmessungen kostet meines Wissens etwas mehr), aber wie ihr alle richtig festgestellt habt ist die Cloud zwangsweise aktiv und nicht mehr optional. Ohne Internet geht da nicht viel - und es gibt viele Orte in der Welt, wo es kein Internet hat, die Nutzung verdammt teuer ist und/oder das Netz sehr langsam. Daher mache ich es oft so dass ich meine Fotos und Texte alle offline bearbeite und nur für den eigentlichen Uploadvorgang mir ein Internetcafe suche. Auch E-Mails rufe ich dann nur kurz im Cafe ab, bearbeite sie offline und lade die Antworten bei einem weiteren Besuch wieder hoch. Angesichts knapper Bandbreite in Hostels lade ich grundsätzlich nur das hoch was sofort im Blog online gehen soll, die restlichen Fotos bleiben erstmal auf dem Laptop zwischengespeichert. Mit einem Chromebook geht das alles mangels Speicherplatz/Onlinezwang meines Wissens nicht.

Wenn Du dir ganz sicher bist dass Du es wirklich nur zum Surfen verwenden möchtest, dann kannst Du auch das Chromebook kaufen. Aber bedenke dass ein richtiges Netbook (das auch offline funktioniert und genug Speicher besitzt um Fotos/Filme auch mal ohne Internet zwischenzuspeichern) auch nur ca. 50 Euro mehr kostet.

Es ist IMHO sowieso fraglich ob die Chromebooks eine Zukunft haben. Es taucht immer mal wieder das Gerücht auf dass ChromeOS (bisher unabhängig) mit Android verschwistert wird, zukünftig sollen beispielsweise Android-Apps auch auf Chromebooks laufen. Das setzt dann allerdings genügend Speicher (für die App) voraus und meiner Meinung wäre dann auch ein Touchscreen empfehlenswert (da die meisten Android-Apps einfach auf Touch- und nicht Mausbedienung ausgelegt sind).

Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 349
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

Chromebook für die Welt-/Fernreise?

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 10 Okt 14 19:24

Moin,
ich habe eben nochmal etwas mehr Info gesucht, um besser mitreden zu können.

Mein Fazit zu "Chromebook auf Reisen": Ein klares NoGo. Pure Geldverschwendung.

Warum? Zum normalen Arbeiten ist es immer nötig, einen IN Zugang zu haben. Das ist auf Reisen meist nicht der Fall: Selten offene Netze, Verbindung mies, Verbindungskosten evtl. hoch. Offline gibt es "spezielle Versionen" der Apps, aber eben nicht von allen. Um zB. Bildbearbeitung zu machen, muß das Bild erst hochgeladen werden. Das kostet Traffic.
Ausserdem ...
Und dann noch ...
Zu guter Letzt ...
Taugt nur für zuhause, wenn man in seinem Umfeld eine stabile Netzwerkstruktur hat.

Wer hauptsächlich surfen will: Ein Android Tablet, mit SDcard Lesegerät, dann geht auch Bilder von der Kamera in die Cloud schieben. Nach dem Auswählen. Nach dem Bearbeiten. Zudem laufen offline Apps, wie zB ein Navi.

Oder machst du keine Bilder auf der Reise? :shock:

Ciao
Monkey
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 349
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

Chromebook für die Welt-/Fernreise?

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 10 Okt 14 19:24

Moin,
ich habe eben nochmal etwas mehr Info gesucht, um besser mitreden zu können.

Mein Fazit zu "Chromebook auf Reisen": Ein klares NoGo. Pure Geldverschwendung.

Warum? Zum normalen Arbeiten ist es immer nötig, einen IN Zugang zu haben. Das ist auf Reisen meist nicht der Fall: Selten offene Netze, Verbindung mies, Verbindungskosten evtl. hoch. Offline gibt es "spezielle Versionen" der Apps, aber eben nicht von allen. Um zB. Bildbearbeitung zu machen, muß das Bild erst hochgeladen werden. Das kostet Traffic.
Ausserdem ...
Und dann noch ...
Zu guter Letzt ...
Taugt nur für zuhause, wenn man in seinem Umfeld eine stabile Netzwerkstruktur hat.

Wer hauptsächlich surfen will: Ein Android Tablet, mit SDcard Lesegerät, dann geht auch Bilder von der Kamera in die Cloud schieben. Nach dem Auswählen. Nach dem Bearbeiten. Zudem laufen offline Apps, wie zB ein Navi.

Oder machst du keine Bilder auf der Reise? :shock:

Ciao
Monkey
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

Antworten

Zurück zu „Reise-Computer & Datenspeicher: Reisen mit Notebook, Laptop, USB-Sticks, Festplatten, Speicherchips...“