Visa on arrival für Indien?

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven

Moderatoren: Astrid, pukalani, Modschiedler

flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 956
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Visa on arrival für Indien?

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 09 Okt 13 22:36

Es tut sich was. Bald gibt es vielleicht "Visa on arrival" für Indien. Mal sehen wie schnell die Buerokratie das auf die Reihe bekommt.
http://www.ndtv.com/article/india/india ... ons-429228 .
Don't leave for tomorrow what you can fly today

Schwerti
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 25 Sep 14 19:39
Wohnort: Köln/Bonn

Visa on arrival für Indien?

Ungelesener Beitrag von Schwerti » 27 Sep 14 10:02

Hat sich eigentlich inzwischen etwas getan in Sachen "Visa on arrival" für Indien ?
Oder muss man sich Indien Visa nach wie vor hier in D besorgen ?
[s.a.: -> Fragen zum Visum für Indien... (in D)]
Ich frage für meinen Bruder, der im Dezember nach Mumbai fliegt. Er will sich sein Visum hier beantragen (lassen): indo-german-services com <- praktisch, weil die quasi um die Ecke sind.

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Visa on arrival für Indien?

Ungelesener Beitrag von jot » 27 Sep 14 11:47

Ich habe die Tage gerade erst wieder nachgeschaut, weil mich die Frage auch interessiert. Es gibt leider keinen verlässlichen Stand, das eigentlich schon angekündigte deutsche Visa on arrival wurde zunächst unbestimmt verschoben - zwischenzeitlich plante die indische Einwanderungsbehörde das Visa-on-arrival bis Oktober 2014 für stolze 180 Nationen (mit Website-Vorregistrierung). Da sich die Umsetzung allerdings ins nächste Jahr verzögert, versucht man (Stand August 2014) vorab 15 Nationen (vermutlich einschließlich D eutschland) in das bestehende VoA-System zu integrieren und zum Start der Touristensaison Anfang Oktober umzusetzen.

Siehe http://en.wikipedia.org/wiki/Visa_polic ... dia#Reform

Ich habe jedoch gerade noch einen aktuellen Zeitungsartikel von dieser Woche gefunden, der davon spricht dass die erste Phase (mit ca. drei Dutzend Nationen) erst innerhalb der nächsten 2 Monate startet ("vor Jahresende").
http://www.hindustantimes.com/india-new ... 68385.aspx

Verlässliche/eindeutige Angaben dazu gibt es also leider nicht - insofern ist es bei festgelegten Reiseplänen derzeit sinnvoll ein reguläres Touristenvisum vorab zu beantragen (selbst wenn das Visa-on-arrival tatsächlich bis Dezember umgesetzt wurde kann man damit ja trotzdem noch einreisen).

Benutzeravatar
Astrid
WRF-Moderator
Beiträge: 5567
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Indien: Visa on arrival (TVOA) vorab online zu beantragen

Ungelesener Beitrag von Astrid » 19 Dez 14 22:32

Hallo :)

Laut indischer Botschaft in B erlin ist es tatsächlich mittlerweile u.a. für Deutsche möglich, mittels visa on arrival in Indien einzureisen. :D

Allerdings ist der Begriff in diesem Fall irreführend, weil man das Visum zwar bei Einreise erhält, jedoch vorab online beantragen und bezahlen muss (spätestens 4, maximal 30 Tage vor geplanter Einreise).

Das indische Visa on arrival ist maximal 30 Tage ab Einreise gültig.
Ein- und Ausreise müssen über einen der folgenden Flughäfen erfolgen:
Bengaluru, Chennai, Delhi, Goa, Hyderabad, Kochi, Kolkata, Mumbai, Thiruvananthapuram. Bei der Einreise sollte ein Weiterreisenachweis vorgelegt werden können.
[Quelle]

Infos über den genauen Preis und die Möglichkeit einer Verlängerung eines Tourist visa on arrival (TVOA) habe ich in den o.g. Links leider nicht finden können, vermute aber, dass die Bedingungen vergleichbar sind mit den für andere Staaten Geltendem, die bislang schon in den Genuss eines Visa on arrival für Indien gekommen sind:
Kosten ~ 60 US$ / keine Verlängerung oder Umwandlung in ein anderes Visum möglich / höchstens 2 x pro Jahr beantragbar mit zwischenzeitlichem Mindestaufenthalt von 2 Monaten ausserhalb Indiens.
[Quelle]

Wenn der zuvor genannte Preis stimmt, ist das Visa on arrival für Indien genauso teuer wie ein reguläres 6 Monate gültiges, in D erhältliches Touristenvisum .

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Benutzeravatar
Sino
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 253
Registriert: 17 Jun 13 17:43
Wohnort: Wien, Österreich

Visa on arrival für Indien?

Ungelesener Beitrag von Sino » 20 Dez 14 0:08

Gilt aber nicht für Österreicher und man darf auch nicht mit Etihad direkt nach Jaipur fliegen, so wie wir das nächste Woche machen wollen.

gluecksritter
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 26 Feb 15 4:29
Wohnort: Duffel-Bag 42L
Kontaktdaten:

Visa on arrival für Indien?

Ungelesener Beitrag von gluecksritter » 26 Feb 15 5:38

Hallo zusammen, wir haben das Visa on Arrival für Indien im Januar 2015 gemacht.
Website: www.indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html
Für das ausfüllen des Online-Antrags, kann man verschieden Anleitungen googeln.

Nach dem Ausfüllen, sind die Gebühren mit Kreditkarte zu zahlen.
Wir haben die Bestätigungs-Mail, dass unsere Anträge genehmigt wurden,nach ca. 3 Stunden erhalten.

Mit anzugeben ist die erste Unterkunft in Indien (Ihr braucht bei der Einreise auch die Telefonnummer der Unterkunft!). Der Ausreiseflughafen muss angegeben werden.

Wir sind über Cochin eingereist. Für VoA gibt es eine extra Abfertigung dort. Wir waren die Einzigen die dort abgefertigt wurden. Es war sehr hilfreich einen Ausdruck von der Buchung der ersten Unterkunft dabei zu haben.
Wir wurden allerdings nicht nach keinem Rückflugticket gefragt, welches aber prinzipiell verlangt wird.

Bei dem Antrag war uns bis zu dem Schluß nicht klar, ob man auch noch echte Fotos mitbringen muss. Nein mussten wir nicht.

Liebe Grüße
Johannes

Markus-1969
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: 03 Feb 09 20:55

Visa on arrival für Indien?

Ungelesener Beitrag von Markus-1969 » 15 Mär 15 23:04

Es war unproblematisch das Visum für Indien vorab in München zu bekommen - mußte nur den Pass vorbei bringen ... warum also den Aufwand mit visum on arrival für Indien ?

gluecksritter
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 26 Feb 15 4:29
Wohnort: Duffel-Bag 42L
Kontaktdaten:

Visa on arrival für Indien?

Ungelesener Beitrag von gluecksritter » 16 Mär 15 1:26

Wenn Du ein reguläres Visum für Indien beantragen kannst (z.B. in D eutschland oder T hailand) dann macht ein VoA für Indien tatsächlich keinen Sinn (preislich und von der Dauer).

Wir waren in K uala L umpur als wir uns kurzfristig entschlossen hatten Indien vorzuziehen. Dort werden meines Wissens keine Visa für Nicht-Malaisier ausgestellt [s.a.: -> Visum für Indien in M alaysia] und wir wollten nicht für das Indien-Visum extra nach -> T hailand.
Für so einen Fall war das Visa on Arrival für Indien dann praktisch.

Johannes

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Visa on arrival für Indien?

Ungelesener Beitrag von jot » 18 Mär 15 10:55

Markus-1969 hat geschrieben:Es war unproblematisch das Visum für Indien vorab in München zu bekommen - mußte nur den Pass vorbei bringen ... warum also den Aufwand mit visum on arrival für Indien ?
Vielleicht weil nicht jeder direkt neben einer Botschaft/Konsulat wohnt? :P

Antworten

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“