KLM - Kosten für Gepäck bei inner-europäischem Flug?

Zu Land, durch Luft, zur See: Info-Austausch zu grenzüberschreitenden internationalen Transport: Tickets, internationale Flugpläne, Schiffsrouten, Bahntransport, Fluggesellschaften, Reedereien, Transsibirische Eisenbahn, int. Verschiffung und Versand... (Nicht: Eigenes KFZ, nationaler Transport, s.u.) Bitte keine kommerziell motivierte Auflistung günstiger Reisebüros, Reiseanbieter und Links!
Hier:
Info-Pool- Internationaler Transport und Versand
Einzelthematische Fragen zu internationalem, grenzüberschreitenden Transport zu Land, See & Luft.
Nicht: Eigenes KFZ oder nationaler Transport, letzterer wird pro Land im ortsbezogenen Info-Pool behandelt.
Benutzeravatar
SpaniTheCreator
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 21 Jul 14 14:09

KLM - Kosten für Gepäck bei inner-europäischem Flug?

Ungelesener Beitrag von SpaniTheCreator » 01 Jan 15 17:18

Hallo Leute,

ich hoffe ich hab bei der WRF Suche nichts übersehen...
folgendes Problem:

Wir fliegen am 01.01.2015 mit KLM von Amsterdam nach Edinburgh. Bei Bravo Fly, dem Anbieter hab ich exklusive Gepäck gebucht.
Welche Gepäckstücke muss ich bezahlen ?
Was für Kosten können auf mich zukommen ?

Bin total uninformiert und kann weder auf dessen Internetpräsenz noch via Google Informationen finden.


[einzelthematisiert - Astrid :)]

Benutzeravatar
SpaniTheCreator
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 21 Jul 14 14:09

KLM - Kosten für Gepäck bei inner-europäischem Flug?

Ungelesener Beitrag von SpaniTheCreator » 01 Jan 15 17:20

Wie erwartet hat es ein 15 Minuten Warteschleifengespräch gebraucht und 30 Euro Aufpreis, aber das hätte mich am Flughafen auch erwartet.

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5639
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

KLM - Kosten für Gepäck bei inner-europäischem Flug?

Ungelesener Beitrag von Astrid » 01 Jan 15 17:39

Hallo SpaniTheCreator :)

Vermutlich kommt meine Antwort für Dich zu spät und Du bist schon unterwegs...

Die seit knapp 2 Jahren auf innereuropäischen Flügen mit KLM (Economy Class) zu berappende Gepäckgebühr beträgt nur am Flughafen 30 EURO für ein Gepäckstück (max. 23 kg).

Wer Zeit und Möglichkeit hat, die Gebühren für die Gepäckbeförderung vorab online zu bezahlen, den kostet jedes Gepäckstück nur 15 EURO.

Jedes weitere Gepäckstück kostet 70 EURO am Flughafen, 45 EURO vorab.
Quelle: KLM-Baggage-Calculator

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Benutzeravatar
Mirjam
WRF-Förderer
Beiträge: 241
Registriert: 12 Feb 07 13:30

KLM - Kosten für Gepäck bei inner-europäischem Flug?

Ungelesener Beitrag von Mirjam » 01 Jan 15 18:32

Astrid hat geschrieben: Wer Zeit und Möglichkeit hat, die Gebühren für die Gepäckbeförderung vorab online zu bezahlen, den kostet jedes Gepäckstück nur 15 EURO.

Aber dabei kommt es auch darauf an, welche Art von Ticket man hat und wo man genau gebucht hat. Ich hatte z.B gerade einen innereuropäischen KLM-Flug, der über AirFrance lief (sind ja fusioniert) und ein etwas flexibleres Ticket (also nicht das allergünstigste), und da war das Gepäck inklusive. Also am besten immer alles vorher checken!

Ansonsten (für Direktbuchungen der günstigsten Tickets bei KLM) kann ich das mit den 30€ am Flughafen und 15€ online aber bestätigen. Wobei es bei meiner vorletzten Buchung gar nicht möglich war, das Gepäck vorher zu bezahlen, das ging nur direkt am Flughafen. Keine Ahnung warum, vielleicht weil ich erst einen Tag vorher gebucht habe. Jedenfalls musste ich dann die 30€ bezahlen und hatte gar nicht die Möglichkeit, die 15€ einzusparen.
Bisschen komisch das ganze manchmal :lol:

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Transport-Info-Pool: Alles über int. Flugtickets, RTW, Schifftickets, Bahntickets, Reisen ohne Tickets“