Mit Fahrrad Tunesien -> Kamerun ?

Das Afrikaforum im Weltreiseforum: Gerade irgendwo in Afrika unterwegs? Infos und Reisefragen speziell zu afrikanischen Ländern inkl. Azoren, kanarische Inseln Madeira, Las Palmas, Madagaskar, Kap Verden, Mauritius, Seychellen ...
Forumsregeln
Afrika-Infopool mit einzelthematischem Reisewissen zum schwarzen Kontinent Hier bitte streng einzelthematisch fragen und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Benutzeravatar
Gast

Re: tunesien bis senegal

Ungelesener Beitrag von Gast »

@ Gast
Sie? hat trotzdem keine Chance, das allein zu machen. Der "Jaulus" hat schon recht.
@ Paulchenmarie
Is kein Spaß die Route, ehrlich.
BikeAfrica
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 251
Registriert: 14 Mai 03 20:37
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: tunesien bis senegal

Ungelesener Beitrag von BikeAfrica »

Anonymous hat geschrieben:was mich noch interessiern würde ,wäre
hast du die visa für die länder die du bereist hast schon im vorhinein besorgt oder erst bei der einreise oder hast du garkeine gebraucht,
... für Gambia und Senegal benötigt man kein Visum. Da bekommt man bei der Einreise einen Stempel in den Paß und darf dann 3 oder 4 Wochen im Land bleiben. Die Gültigkeit kann aber verlängert werden.
Für Guinea-Bissau benötigt man an der Grenze eiin Visum. Man kann es in Deutschland besorgen oder unterwegs in Banjul/Gambia oder in Ziguinchor/Senegal (Casamance). Ich habe letztere Variante gewählt und das hat ca. 5 Minuten gedauert.
Für Kamerun sollte man das Visum ebenfalls vorher besorgen. Es kann sein, daß man ohne Visum für zwei Tage eine Aufenthaltsgenehmigung bekommt und dann in Yaounde ein Visum erhält, aber das wäre mir zu stressig und aufgrund der Strecke selbst mit dem Auto kaum zu schaffen.
Für die anderen Länder mußt Du mal auf die Homepage des Auswärtigen Amtes schauen - dort ist für jedes Land alles aufgeführt.
für die zeit die du unterwegs warst, wie viel geld hast du zirka gebraucht, ohne den hin und rückflug, denke mir die lebenskosten können nicht so teuer sein,und hast du dein unterwegs mit einer creditkarte behoben
... da ich unterwegs sehr selten Geld für eine Übernachtung benötigt habe, waren die Kosten entsprechend niedrig. Keine 5 Euro pro Tag, um mal eine Größenordnung zur Orientierung zu nennen.
Kreditkarten kannst Du weitgehend vergessen. Außer den großen Hotels nimmt die eh keiner. Falls Du als Reserve auch Reiseschecks mitnehmen solltest, nimm auch unbedingt die Kaufbelege mit. Andernfalls tauscht die in manchen Ländern keine Bank ein.
wie war es mit der wasserversorgung in den wüsten gegenden und den zuständen der reisesicherheit( im internet steht viel aber tatsachenschilderungen sind besser),
... ich hatte einen Anhänger am Rad und konnte 40 Liter Wasser transportieren. Allerdings sind 40 Liter auch 40 Kilo plus das Gewicht des Anhängers. Benötigt habe ich bis zu 13,5 Liter am Tag zum Trinken. Wo Du zuverlässig Wasser bekommst, muß Du zuvor je nach Strecke in Erfahrung bringen und nicht einfach drauflos fahren. Das Wasser habe ich (außer in Namibia) gefiltert.
Auch zum Thema Sicherheit wirst Du Dich unterwegs informieren müssen. Es gibt immer wieder mal Unruhen in bestimmten Regionen und die Lage ändert sich gelegentlich schnell.
Was die Sicherheit als Radler in Afrika angeht, hatte ich nie irgendwelche Probleme mit der Bevölkerung. Man räumt halt nicht in der Öffentlichkeit tief in seinen Packtaschen und kramt eine Sensation nach der anderen hervor (gemessen am Standard der Bevölkerung). Sowas macht man dann abends im Zelt. Am gefährlichsten ist der Autoverkehr.
Manche Länder würde ich natürlich lieber meiden oder sehr zügig durchqueren. Sierra Leone, Elfenbeinküste, Nigeria ...

und noch eine kleine frage , die verständigung ,englisch wird nicht ausreichend sein denke ich.
... möglich ist alles, aber Französischkenntnisse vereinfachen die Sache doch schon sehr. Und wenn Du wenigstens auf Französisch sagen kannst, woher Du kommst und daß Du nur Englisch sprichst. Irgendwie kennt dann meist jemand irgendeinen, der ein wenig Englisch kann.
Begrüßungsformeln oder ein "Danke" in der jeweiligen Landessprache sind natürlich hilfreich. Da ist dann wenigstens Dein Wille erkennbar, die Sprache der Menschen dort zu sprechen.

Gruß
Wolfgang
Benutzeravatar
Mafratours

Re: tunesien bis senegal

Ungelesener Beitrag von Mafratours »

Kann dem Jaulus nur in vollem Umfang zustimmen.
Klingt hart, aber vergess es !!!
Übrigens die neue Straße ist lange noch nicht fertig.
Es gibt noch viele Kilometer Sand und derbes Wellblech.
Den aktuellen Zustand (vor 2 Wochen) könnt Ihr unter
dakar@mafratours.com erfragen.

Gruß Mafra
pushbike
Ex-Mitglied
Beiträge: 323
Registriert: 23 Jul 04 12:50
Wohnort: bayreuth

Re: tunesien bis senegal

Ungelesener Beitrag von pushbike »

Mafratours hat geschrieben:Kann dem Jaulus nur in vollem Umfang zustimmen.
Klingt hart, aber vergess es !!!
Übrigens die neue Straße ist lange noch nicht fertig.
Es gibt noch viele Kilometer Sand und derbes Wellblech.
Den aktuellen Zustand (vor 2 Wochen) könnt Ihr unter
dakar@mafratours.com erfragen.

Gruß Mafra
Komisch, hab da was ganz anderes gehört.
www.afrika-by-bike.com
Ist recht aktuell. Die beiden haben übrigens wegen Krankheit die Tour in Ghana abgebrochen. Meiner Meinung nach war das aber nicht der einzige Grund.
Gruß pushbike
Let`s roll and see. Natürlich mit Beinkraft.
paulchenmarie
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 05 Mai 05 12:15
Wohnort: st.pölten

Re: tunesien bis senegal

Ungelesener Beitrag von paulchenmarie »

hallo miteinander,

danke schön wolfgang für die beantwortung meiner fragen, hast mir wiedermal viel geholfen.

@jaulus, um klarzustellen bin keine frau (nur das ende des nicks marie und hat nicht mit maria zu tun sonder etwas ganz anderes aber ist eigentlich ja auch egal) also ein mann, und habe daher mit der schahria keine probleme und denke mir das es so wie du es schreibst nicht sein kann. natürlich ist es nicht wie in europa und natürlich ist man als frau vielleicht schwerer dran (nicht immer) aber in der türkei ist der koran in indien in indonesien und in so vielen anderen ländern und die zeiten ändern sich und nicht alles wird immer böser und beängstigender, nur das zu dem. zum anderen hab ich mir sehr lange zeit genommen und nehme mir noch welche, für die planung und daher ist es möglich, ich wer da nicht der erste.
es wird vielleicht schwierig hart oder gefährlich aber wo nicht (außer all-inclusiv). i hoffe jedoch wir treffen uns auf dem weg von dakar nach fes und haben ein paar gute tage.

gibt eine super zug verbindung durch algerien und die werd ich nutztn, da ich gern süd italien und tunesien im vorbei fahrn mitnehmen will.
aber vielleicht gehts wirklich nicht ,durch polizei und minen, (möglicherweise mit einem kleinen österreich-fähnchen als neutrales immunitätszeichen)
und dann hm, schau ma mal

ciao
paulchenmarie
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 05 Mai 05 12:15
Wohnort: st.pölten

tunesien bis senegal

Ungelesener Beitrag von paulchenmarie »

sie er hat die chance gehabt und genützt, nachdem das rad in spanien mit allem equitment gestohlen wurde bin ich getrampt bis nach ghana und es hat sich ausgezahlt, bin nur froh das is gmacht hab und mich nicht verunsichern oder davon abbringen hab lassen,
also an alle die reisen wollen und sich nicht ganz traunen TUT ES!!! :lol:
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Mit Fahrrad Tunesien -> Camerun ?

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Gratulation, Herr Paulchenmarie! :D

Es geht immer irgendwie weiter - (besonders ohne Zeitlimit).
Das mochte ich vorher aber hier nicht schreiben, weil nicht gerade hilfreich im speziellen Fall. Aber es ist elementare (Reise-) Erkenntnis).

Würdest Du rückblickend den Eintrag von Gast Mafra als hilfreich oder als Spam betrachten - soll ich ihn löschen?

LG :)
paulchenmarie
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 05 Mai 05 12:15
Wohnort: st.pölten

Mit Fahrrad Tunesien -> Kamerun ?

Ungelesener Beitrag von paulchenmarie »

na, brauchst nicht löschen is nicht nötig.
danke
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Afrika - inkl. Kanaren, Azoren, Madagaskar, Mauritius, Seychellen, Madeira ...“