Mit Mietwagen von Israel in palästinensiche Gebiete?

Israel & Palästina, Syrien, Libanon, Irak, Jordanien, Iran, Kuwait, Bahrain, Katar, UAE - Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Jemen, Saudi Arabien, Afghanistan, Pakistan - etwas vergessen?
Hier:
Infopool Naher Osten Einzelthematisch befragte und beantwortete nah-östliche Reisethemen.
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).Bitte helft, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten. Danke
Benutzeravatar
SpaniTheCreator
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 21 Jul 14 14:09

Mit Mietwagen von Israel in palästinensiche Gebiete?

Ungelesener Beitrag von SpaniTheCreator » 11 Jun 15 11:14

Hallo! :)

Wir wollen im Dezember ebenfalls für 2 Wochen mit dem Mietwagen das Land bereisen.
Wir sind uns nur nicht sicher ob es eine gute Idee ist mit israelischen Kennzeichen durch die Palästinenser Gebiete zu fahren.
Bzw wie groß die Gefahr fürs Vehikel ist wenn ich mal für ein paar Stunden irgendwo parke.

Vielleicht kann mich jemand aufklären.

schmechi
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 03 Dez 12 10:43

Mit Mietwagen von Israel in palästinensiche Gebiete?

Ungelesener Beitrag von schmechi » 12 Jun 15 10:35

Das Problem ist, dass du mit einem israelischen Mietwagen gar nicht in die Zone A und B (nach Oslo II) fahren darfst (bzw bist du dort nicht versichert wärst).

Das israelische Kennzeichen an sich wäre überhaupt kein Problem: Sehr viele Autos in der Zone A und B haben israelische Kennzeichen und gehören zB Arabern, die in Israel wohnen. Zudem sind die Mietwagen aufgrund der Aufkleber der Mietwagenfirmen ja als solche erkennbar, niemand wird dich für einen Einheimischen halten... ;)

Israelische Mietwagen sind nur in Israel und in der Zone C der besetzten Gebiete versichert, de facto ist das die Route Nr. 1 (Jerusalem zum Toten Meer) und die Route Nr. 90 (entlang des Toten Meeres, also Bet She'an-En Geddi)...

Meine Aussage gilt für die großen Mietwagenfirmen á la Hertz, Eldan, SchlomoSixt, etc... Angeblich gibt es mittlerweile auch (kleinere) israelische Mietwagenfirmen, die sowohl in Israel als auch Palästina versichert bzw versicherbar sind... Ansonsten würde ich dir raten, ein palästinensisches Mietauto zu mieten, die sind in beiden Ländern versichert sind (aber dafür deutlich teurer).

Benutzeravatar
SpaniTheCreator
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 21 Jul 14 14:09

Mit Mietwagen von Israel in palästinensiche Gebiete?

Ungelesener Beitrag von SpaniTheCreator » 14 Jun 15 11:56

Erstmal vielen Dank für deine Hilfe!
Israelische Mietwagen sind nur in Israel und in der Zone C der besetzten Gebiete versichert, de facto ist das die Route Nr. 1 (Jerusalem zum Toten Meer) und die Route Nr. 90 (entlang des Toten Meeres, also Bet She'an-En Geddi)...
Also gibt es auf den entsprechenden Highways auch keine Parkmöglichkeiten, wo man das Auto abstellt und zu Fuß das Westjordanland erkunden kann?
Mir geht es vor allem darum keine dieser geführten Touren machen zu müssen um einen Blick auf die andere Seite zu werfen.
Ansonsten würde ich dir raten, ein palästinensisches Mietauto zu mieten, die sind in beiden Ländern versichert sind (aber dafür deutlich teurer).
Im Eifer des Gefechts haben wir bereits ein Auto von Europcar am Ben Gurion angemietet.
Der Flug startet aber auch erst im Dezember.

Eine Frage, etwas abseits vom Thema. Astrid wird es verzeihen...
Ist ein ein bis zwei tägiger Ausflug von Eilat nach A qaba ( J ordanien ) lohnenswert bzw ratsam ?
[ Siehe dazu bitte auch meine Frage unter: -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=34936 ]


Gruß Vincent :D

schmechi
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 03 Dez 12 10:43

Mit Mietwagen von Israel in palästinensiche Gebiete?

Ungelesener Beitrag von schmechi » 14 Jun 15 20:34

Die Westbank ist über 6000 m² groß, ich wüsch euch also viel Spaß beim Auto abstellen und zu Fuß erkunden.... ;)

Nö ganz im Ernst: Natürlich gibts Parkplätze, aber von den oben erwähnten Straßen gibt es keine Sehenswürdigkeiten, die zu Fuß erreichbar wären... Außerdem würdet ihr natürlich Checkpoints passieren müssen...

Also wenn ihr keine geführetn Touren wollt, dann erkundigt euch über Öffis bzw Taxis....

Und @ Eilat/Aqaba: Wenn ihr Badeurlaub wollt, ganz ok, aber deshalb fährt man mE nicht nach Israel oder Jordanien...

schmechi
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 03 Dez 12 10:43

Mit Mietwagen von Israel in palästinensiche Gebiete?

Ungelesener Beitrag von schmechi » 14 Jun 15 20:38

Ach ja, wegen des Mietautos: Storniert es, falls irgendwie möglich! Egal was ihr vorhabt, ihr werdet entweder zuerst nach Tel Aviv oder nach Jeruslaem fahren... Und dort werdet ihr keine Karre brauchen... Ihr zahlt nur unnötig für die Miete und den Parkpaltz...

Meine persönliche Empfehlung ist, mit Nesher nach Jeruslaem zu fahren (billiger als jedes Mietauto od. Taxi), dort 3-4 Tage zu bleiben (falls die Westbank dabei sein soll 5 und für einen Tag eine Tour od. ein palästinensisches Auto zu mieten) und erst dann ein Auto zu mieten und den Rest von Israel ansehen....

Benutzeravatar
muger
WRF-Spezialist
Beiträge: 541
Registriert: 28 Nov 11 18:58
Kontaktdaten:

Mit Mietwagen von Israel in palästinensiche Gebiete?

Ungelesener Beitrag von muger » 14 Jun 15 21:17

schmechi hat geschrieben:Die Westbank ist über 6000 m² groß, ich wüsch euch also viel Spaß beim Auto abstellen und zu Fuß erkunden ...
6'000 km2 :!:

liebe Grüsse vom Muger
.

schmechi
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 03 Dez 12 10:43

Mit Mietwagen von Israel in palästinensiche Gebiete?

Ungelesener Beitrag von schmechi » 14 Jun 15 22:24

Richtig, ja... ;)

luckas
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 08 Jun 15 9:35

Mit Mietwagen von Israel in palästinensiche Gebiete?

Ungelesener Beitrag von luckas » 14 Jun 15 23:32

muger hat geschrieben: 6'000 km2 :!:
Da SpaniTheCreator das Gebiet ja erkunden will, sind wahrscheinlich auch diese Groessenangaben hilfreich:

- Das Westjordanland hat eine Grenze von 404 Kilometern, davon 307 Kilometer mit Israel und 97 Kilometer mit Jordanien.

- Das Westjordanland besitzt ein Straßennetz von rund 4500 Kilometern :roll:

de . wikipedia . org/wiki/Westjordanland

Benutzeravatar
SpaniTheCreator
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 21 Jul 14 14:09

Mit Mietwagen von Israel in palästinensiche Gebiete?

Ungelesener Beitrag von SpaniTheCreator » 15 Jun 15 18:46

Da SpaniTheCreator das Gebiet ja erkunden will, sind wahrscheinlich auch diese Groessenangaben hilfreich:
... Da die Beiträge vom ungeliebten Forentroll Ockel doch recht einfach zu erkennen sind, erspar ich mir auch jeden Kommentar dazu.
Danke für deine Beteiligung.


@schmechi

Unsere derzeitige Planung sieht wie folgt aus...

2 Tage in Tel Aviv und Jerusalem
3 Tage in B eilat und der N egev ( Timna Park, Red Canyon etc )
2 Tage für W adi Rum und P etra bzw A qaba
1 Tag T otes M eer ( M asada Festung )
und die restlichen 4 Tage wollte ich für das Westjordanland und die G olanhöhen nutzen.

Ich weiß, es gibt um Jerusalem viele einzigartige Sachen zu sehen und 2 Tage sind viel zu wenig, aber aus den selben Gründen warum wir lieber mit dem Mietwagen reisen, planen wir für die enge Stadt auch nur 2 Tage ein.
Die Westbank ist über 6000 m² groß, ich wüsch euch also viel Spaß beim Auto abstellen und zu Fuß erkunden.... Wink
Vor allem wollte ich wissen ob diese Routen durch bewohntes Gebiet führen. Mal abgesehen von diesen elendigen Checkpoints die mich persönlich noch am wenigsten stören.
Für jemanden der noch nie dort war ist es nicht einfach sich die Lage vor Ort vorzustellen.
Da ich allgemein etwas naiv Fragen in den Raum werfe kann ich allerdings verstehen warum ich darauf die Flächenzahlen und Streckenkilometer aus Wikipedia kopiert bekomme.

Besten Dank und schönen Tag noch. :wink:

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 3: Naher Osten (Mittlerer Osten)“