Von München nach Kathmandu!

Von der Reise-Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Trip-Planung. Vom Chaos zur Reiseorganisation und von der Reisebuchung über Airport-Check-In bis zum Abflug in den Urlaub:
Einzelthematische Sachfragen zu Reisezeit, Bürokratie zu Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung, s.u.), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)
Forumsregeln
Info-Pool: VOR der Reise:
Während Deine Reisepläne gerne detailliert in Deinem Vorstellungsstrang stehen dürfen, sollen konkrete Reisefragen hier im Info-Pool als einzelne, vom individuellen Reiseplan losgelöste einzelthematische Sachfragen unter aussagekräftigem Betreff und passender Kategorie gestellt- und beantwortet werden. Unbedingt erst WRF-Suchen, denn die meisten Reisevorbereitungsfragen wurden hier schon wiederfindbar beantwortet und brauchen ggf. nur wieder aktualisierend angeschubst zu werden.
Existiert zu einer Deiner Fragen noch kein Thema, dann eröffne bitte ein neues Thema, speziell für Deine genaue Frage, die dann im Betreff stehen sollte. Innerhalb eines Themas bitte nur zum Betreff antworten und statt eines Themenwechsels gleich ein neues Thema aufmachen.
Jede Frage also bitte in ihrem eigenen (einzigen!) Thema behandeln, wie unter 1F-1T in der WRF-Anleitung erklärt. Bitte vor erstem Beitrag lesen!
Danke! :)
Benutzeravatar
Gast

Re: Von München nach Kathmandu!

Ungelesener Beitrag von Gast »

Hallo in die Runde,
wer hatte nicht schon mal den romantischen Traum, mit wenig Geld und kleinem Gepäck auf große Reisen zu gehen. Ich verstehe das nur zu gut und ich habe selbst einige ausgedehnte Touren durch alle Kontinente (okay, die Antarktis fehlt mir noch) hinter mir.
Aber eines weiß ich heute sicher: Je mehr Geld Du hast, je mehr Spaß macht die Tour! Und ganz ohne Geld würde ich noch nicht mal eine Wanderung durch die Eifel antreten.
Es mag vielleicht den einen oder anderen Schnorrer geben, der glaubt, die Gastfreundschaft der Menschen unterwegs ausnutzen zu können, aber ich glaube nicht, dass er damit allzuweit kommt. Schon der normale Reisealltag erfordert Geld; von Krankheit, Unfall und geldgierigen Beamten ganz zu schweigen.
Und niemand sollte ohne vernünftigen Versicherungsschutz auf Reisen gehen, der ihm nicht nur die Heilbehandlung vor Ort garantiert, sondern im Notfall auch den Heimtransport im Rettungsflieger. Ich habe schon so manches Häufchen Elend in der dritten Welt rumhängen sehen, das mit den o.a. Träumen losgezogen und ganz schnell in der beinharten Realität angekommen war.
Schöne Grüße aus dem sonnigen Rheinland
Heinz
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wo in München sicher parken?
    von Bronzer » » in Europa
    12 Antworten
    18854 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mex14

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“