Sprachkurse / Sprachschule in Mittelamerika / Südamerika

Ins Forum Südamerika gehören Infos und Fragen zu Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Guyana, Kolumbien, Paraguay, Peru, Surinam, Uruguay, Venezuela und, nur falls nicht einzelthematisch möglich, Fragen, die neben o.g. Ländern auch ein mittelamerik. Land mit einbeziehen.
Forumsregeln
Südamerika-Infopool: Fragen und Infos zu Südamerika hier streng einzelthematisch posten, nur direkt auf den Thementitel bezogen informativ antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen außerhalb Südamerikas oder themenfremde Zusatzfragen).
Bitte hilf, die Suche im Südamerikaforum allen effektiv zu erhalten. Danke
Bridget.Jones
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 12 Nov 03 13:19

Sprachkurse / Sprachschule in Mittelamerika / Südamerika

Ungelesener Beitrag von Bridget.Jones »

Hallo,

ich suche hier Leute, die auf ihrer Weltreise schon mal einen Sprachkurs in Zentralamerika oder Südamerika gemacht haben. Speziell interessieren mich SPANISCH oder FRANZÖSISCH.

Kann jemand gute Sprachschulen empfehlen, an einem tollen Standort, die qualitativ gute Kurse anbieten, womöglich noch billig...?

Würde mich freuen, wenn mir hierzu jemand ein paar Infos geben kann.

Danke,
Bridget.Jones
Thomas
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 31 Okt 03 10:49

Ungelesener Beitrag von Thomas »

Carpe diem (http://www.carpe.de/) bietet interessante Sprachreisen an. Für Spanisch zum Beispiel auch in Mittelamerika. Eine andere Alternative läge in einer Kombination aus Sprache lernen, leben und arbeiten. Das bietet zum Beispiel Travelworks (http://www.travelworks.de/).

Konkrete Erfahrungen habe ich mit beiden noch nicht gesamelt. Bin noch in der Planungsphase.

-th.
Benutzeravatar
mgiclinda

Empfehlenswerte Sprachschule Costa Rica

Ungelesener Beitrag von mgiclinda »

HI, war letztes Jahr in Zentralamerika zum Spanisch lernen. Travelworks bedeutet, neben der Schule im Nationalpark z.B. zu arbeiten. Da habe ich viele verschiedene Storys gehört. Muss einem halt gefallen, Waldwege zu säubern und mit Moskitos zu Abend zu essen. Ist halt Drecksarbeit zur Horizonterweiterung.
Schule kann ich schon die meinige empfehlen in Costa Rica/San Jose. Mit Salsatanzkurs. Aber: Billig ist das nicht unbedingt.
Empfehlung für Preisbewusste: Guatemala oder Nicaragua, supergünstig und nicht so amerikanisiert, wie Costa R. Am besten hinfliegen und dort anschauen, damit du weißt, was du kaufst und dort dann einbuchen. Wennst Angst hast, so ohne allen Halt in eine fremde Kultur zu fliegen geht das auch bequem übers Internet. Dann hast du auch schon eine Familie zum wohnen und wirst vom Flughafen abgeholt. Die andere Version ist nix für Anfänger! Viel Glück
Thomas
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 31 Okt 03 10:49

Re: spanish in central america

Ungelesener Beitrag von Thomas »

mgiclinda hat geschrieben:Empfehlung: Guatemala oder Nicaragua, supergünstig und nicht so amerikanisiert, wie Costa R.
Vom Preis her auf jeden Fall auch besser als Mexiko. Wir wollen im Wesentlichen dort anfangen und kommen auf dem Weg nach Süden durch Guatemala, wo wir den Sprachkurs absolvieren wollen.
mgiclinda hat geschrieben:Die andere Version ist nix für Anfänger! Viel Glück
Die travelworks-Version meinst Du? Danke für den doch sehr deutlichen Hinweis. Vielleicht habe ich es aus dem Katalog bisher ein wenig verklärt wahrgenommen.

Vielen Dank für die Tipps. Damit bin ich doch schon mal ein ganzes Ende weiter.

-th.
Benutzeravatar
Ralph
WRF-Moderator
Beiträge: 531
Registriert: 03 Dez 02 21:25
Wohnort: Reichelsheim / Wetterau

Guatemala Spanisch Sprachschule

Ungelesener Beitrag von Ralph »

Bekannte von mir waren in der Sprachschule "Casa Rosario" in der Nähe vom Lago Atitlán, Guatemala und waren echt begeistert. 95 US$ pro Woche für 20 Stunden One-To-One, Unterkunft und Verpflegung ist außerdem noch ein echtes Schnäppchen. Mehr hier: www.casarosario.com

Happy Trails,

Ralph
Thomas
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 31 Okt 03 10:49

Ungelesener Beitrag von Thomas »

Danke Ralph,

die Schule steht jetzt mit auf der Liste möglicher Alternativen. Der Preis ist in etwa vergleichbar mit anderen Angeboten in Guatemala und eine »persönliche Empfehlung« ist jederzeit ein klarer Pluspunkt.

-th.
Beppo
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 31 Aug 03 20:54
Wohnort: Lenggries

Sprachschule Quito Ecuador

Ungelesener Beitrag von Beppo »

Hallo,
ich war 2002 in Ecuador und habe dort für eine Woche eine Sprachschule besucht. Ich habe mir in Quito ohne Voranmeldung eine Schule gesucht und bin links vom Plaza San Francisco fündig geworden. Eine sehr nette kleine Sprachschule mit familiären Verhältnis und dazu sehr günstig (1Std. Einzelunterricht 2$). Leider weiß ich den Namen nicht mehr, aber wenn es Dich interessiert versuche ich Dir eine bessere Beschreibung zu geben. Auf Wunsch kannst Du auch in einer Gastfamilie untergebracht werden. Quito ist übrigens voll von Sprachschulen in allen Preisklassen und immer eine Reise wert.
Ich freue mich wenn ich Dir helfen konnte.
Servus
Beppo
Thomas
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 31 Okt 03 10:49

Ungelesener Beitrag von Thomas »

Danke Beppo für den weiteren Tipp. Ja, Quito scheint mir rein rechtes Spanischschulen-Paradies zu sein. In unserem konkreten Fall werden wir wohl trotzdem eine Schule in Guatemala wählen. Das ist keine Wahl contra Quito sondern pro »möglichst früh auf der Reise Spanisch lernen, wenn auch vielleicht nicht gleich in Mexiko.« :wink:
Sandra/Chris
WRF-Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 02 Aug 06 15:30
Wohnort: Stuttgart

Sprachkurse / Sprachschule in Mittelamerika / Südamerika

Ungelesener Beitrag von Sandra/Chris »

Hallo zusammen,

da die Beiträge hier schon älter sind wollte ich einmal nach aktuellen Erfahrungen zu Sprachkursen in Südamerika fragen. Unsere Situation ist folgende: Wir kommen Mitte März in Buenos Aires an und haben dann knapp vier Monate Zeit in Südamerika bis wir von Santiago aus weiterfliegen. In dieser Zeit wollen wir (möglichst zu Anfang) unseren VHS-Einsteigerkurs Spanisch vertiefen, da wir bisher lediglich hallo sagen können...

Ein Freund von uns meinte nun, dass er in Argentinien und/oder Chile keinen Sprachkurs machen würde, da es dort sicher am teuersten ist. Ein anderer Bekannter hat in Quito (vor 10 Jahren...) One-to-One Unterricht genommen über Studenten für 1$/Tag, was ja wirklich unglaublich billig ist.

Kann jemand konkret One-to-One Unterricht in Argentinien/gern auch Feuerland empfehlen? Oder empfiehlt es sich, zuerst hoch nach Ecuador zu reisen, ins Mekka der Sprachschulen wie es scheint? Ebenfalls sind wir dankbar zu Erfahrungen bezüglich Art des Kurses:
Vorteil in der Gruppe: Man lernt andere Leute kennen, Vorteil bei One-to-One. man lernt intensiver. Oder? ...
Schön wäre, wenn jemand von seinen persönlichen Erfahrungen schreibt zu Argentinien, da das Land ja wirtschaftlich vor 3 oder 4 Jahren noch ein wenig anders ausgesehen hat...

Vielen Dank für alle Infos!
Sandra
*Optimists always jump as high as they can!*
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Südamerika Forum“