Frauen: Regel-Hygiene auf Reisen - Menstruations-Cup?

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Forumsregeln
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Cathleen K.
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 04 Mai 09 17:47

Frauen: Regel-Hygiene auf Reisen > Cap?

Ungelesener Beitrag von Cathleen K. »

hey simone,
vielen dank für die schnelle antwort :)
zum thema festsaugen: der cup saugt sich fest und sitzt auch fest, nichts läuft heraus. genau weil er sich beim einführen relativ schnell entfaltet und festsaugt, bekomme ich ihn danach nicht höher bzw. tiefer. und mit zwei fingern dann noch darin zu hantieren fällt mir doch schwer (noch keine geburt, sehr schmal und schlank gebaut :) ) vielleicht gehört einfach noch etwas übung dazu um die handhabung zu perfektionieren. ich gebe auf keinen fall auf ;)
astrid meint zu diesem thema ja, das der cup viel tiefer sitzend noch "praktischer" wäre...aber tiefer geht momentan echt überhaupt nicht.
ich hab bezüglich der richtigen position noch eine intimere frage:
ist es richtig, dass man den cup noch erfühlen kann (mit dem finger) ohne eindringen zu müssen? oder sitzt er dann zu weit unten? vielen lieben dank für die sehr private hilfe ;)
SimONNE
WRF-MENTOR
Beiträge: 63
Registriert: 22 Jun 09 22:43
Wohnort: Portugal

Frauen: Regel-Hygiene auf Reisen > Cap?

Ungelesener Beitrag von SimONNE »

Hi Cathleen,
also wenn er sich schon festsaugt, bevor er in Position ist, dann wird es echt anstrengend... Einfacher ist es, den Cup so lange gefaltet zu lassen, bis Du die richtige Position hast und dann erst zum Öffnen bringen ;-) Vielleicht läßt zu früh los. Oder die Faltung ist nicht optimal.

Der Cup sitzt erst dann richtig, wenn er verschwunden ist, so wie beim Tampon auch, falls Du sowas mal hattest. Solange Du da noch was fühlen kannst, sitzt er tatsächlich zu weit am Ausgang. Wegen der richtigen Position: Vielleicht stimmt die Richtung noch nicht in die Du schiebst? Oder die Größe vom Cup stimmt nicht?

Also ich hab inzwischen zwei Cups, von unterschiedlichen Firmen in unterschiedlichen Größen. Ich war ganz erstaunt wie groß die Unterschiede sind. Was beim einen Größe M ist, ist beim anderen grad mal "S" und auch das Material ist unterschiedlich weich... tja... Probier einfach weiter oder leg noch einen zweiten an ;-)

Lieben Gruß
Simone
Nicht die Wirklichkeit begrenzt uns, sondern unsere Vorstellung von ihr.

meine Vorstellung & meine Vision: http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=16634

mein blog: www.rohkostnomade.blogspot.com
Cathleen K.
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 04 Mai 09 17:47

Frauen: Regel-Hygiene auf Reisen > Cap?

Ungelesener Beitrag von Cathleen K. »

hallöchen simone,

bezüglich der position : ich denke schon, dass ich in die richtige richtung "schiebe" :) ...ich kann den cup aber leider nicht in die richtigen position bekommen, denn ich halte den cup schon so weit unten wie möglich fest, so dass er sich so spät wie möglich öffnet doch es gelingt mir nicht so recht. er pfloppt immer schon so nah am ausgang auf und wie du schon sagst, den cup danach zu bewegen ist schier unmöglich. ich hab auch schon versucht, das vakuum mit hilfe des zusammendrückens zu beseitigen und den cup dann weiter hoch zu drehen aber auch das ist ziemlich zwecklos.
also hab ich ja schonmal dank dir die info, dass die position so nicht richtig sein kann. dann versuche ich es in 3 wochen einfach weiter ;)
vorher habe ich immer tampons benutzt (bin nunmehr 30 jahre alt) und versuche so lange wie möglich mein glück mit dem cup. wenns mit diesem gar nichts wird, versuche ich wirklich noch einen anderen. ich danke dir auf jeden fall ganz doll für deine hilfe!
ganz liebe grüße
cathleen
SimONNE
WRF-MENTOR
Beiträge: 63
Registriert: 22 Jun 09 22:43
Wohnort: Portugal

Frauen: Regel-Hygiene auf Reisen > Cap?

Ungelesener Beitrag von SimONNE »

Hi Cathleen,
freut mich, wenn ich ein bißchen helfen konnte ;-) Gib nicht auf, Du schaffst es schon... und wie gesagt, es gibt Cups, die sind weicher und andere die sind härter und das ist grad wegen dem gefaltet lassen schon ein Unterschied.

Viel Erfolg und Alles Liebe
Simone
Nicht die Wirklichkeit begrenzt uns, sondern unsere Vorstellung von ihr.

meine Vorstellung & meine Vision: http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=16634

mein blog: www.rohkostnomade.blogspot.com
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5660
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Frauen: Regel-Hygiene auf Reisen > Cap?

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo Cathleen :)
SimONNE hat geschrieben:es gibt Cups, die sind weicher und andere die sind härter und das ist grad wegen dem gefaltet lassen schon ein Unterschied.
Ich weiß nicht, welchen Cup Du hast, Cathleen, aber gerade die Flexibilität der Cups halte ich wie auch SimONNE für ein wesentliches Kriterium bei der Handhabung.

Wenn ich mir z.B. die Einführungsbeschreibung der Mondtasse ansehe, kann ich nur sagen, dass ich meine Diva-Cup nicht mehrfach falten brauche / kann, weil sie gerade fürs Einführen vorteilshaft starrer ist.

Dennoch ist mir die Situation des Aufpoppens unmittelbar nach dem Einführen nicht unbekannt - vor allem, wenns schnell gehn muss oder man aus irgendeinem Grund unter Druck steht ;).
Vielleicht versuchst Du es mal mit Spucke oder Gleitmittel - "schlüpfrig" lassen sich die Tassen nämlich leichter positionieren.

Auch die Stellung ist für das Einführen nicht unerheblich.
Für mich hat sich die Hock-Position bei gleichzeitigem Pressen bewährt - dadurch senkt sich die Gebährmutter dem Cup entgegen und lupft ihn - einmal angesaugt - quasi von alleine hoch in die richtige Position...

Viel Spaß beim Üben :) .

Schwesterliche Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]
Benutzeravatar
stitch
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 11 Mär 08 21:17
Wohnort: in meinem Herzen liegt der Weg

Frauen: Regel-Hygiene auf Reisen - Menstruations-Cup?

Ungelesener Beitrag von stitch »

meine Damen.... :)

Endlich hab ich auch einen :)
ich gebs zu, ich muss noch etwas üben, aber ich freu mich schon jetzt darauf, zum ich-weiß-noch-nicht-wie-lang-ich-weg-bin-und-wo nur _ein Teil_ statt 3 kilo Tampons mitzuschleppen!!! Und die Vorstellung, meine Tampons irgendwo im Wald zu vergraben behagt mir auch nicht so richtig.

Jetzt aber mal zu meinen noch offenen Fragen, ich nehm mal an, eine von euch kann mir weiterhelfen :D

1. Beim Rausnehmen finde ich es ziemlich hilfreich, auf einer Toilette zu sein, wo direkt ein Waschbecken nebendran ist, so kann ich die Mooncup da direkt reinwerfen und später saubermachen und wieder rein tun. Wenn das nicht so ist pinkel ich immer drüber, so dass sie ein bisschen ausgewaschen ist und nicht vollständig alles vollschmiert - meint ihr das ist schädlich? Ich dachte, man pinkelt ja auch auf Wunden und trinkt das und was weiß ich, also kanns ja eigentlich nur gut sein, oder?
Und wenn nicht - wie verhindert ihr, Hände und Oberschenkel beim Wechseln vollzuschmieren?

2. Ich hab weiter oben mal gelesen, Astrid, ich glaub, du hattest das geschrieben, dass man mit der Cup auch Sex haben kann. Ich habs noch nicht probiert, aber kann es mir auch nicht wirklich vorstellen, dazu sitzt sie doch etwa weit unten. Bei Tampons weiß ich, dass sie sich beim Sex an die Seite schieben, die wissen schon wohin, aber die Cup ist ja viel größer und dann auch noch festgesaugt...
Also bitte berichtet mal von euren Erfahrungen!!
Bin gespannt!

Lena
Charlymelon
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 23 Jun 09 20:00

Frauen: Regel-Hygiene auf Reisen - Menstruations-Cup?

Ungelesener Beitrag von Charlymelon »

Habe jetzt endlich auch einen cup, lunette heisst das ding glaub ich. ganz schoen teuer, aber ich hoffe, es wird sich lohnen.

Ich habe den Nachteil, das ich schon unterwegs bin.... Die Lern-Phase ist also nicht im sicheren zuhause, sondern in Singapore (wo viele Klos nicht mal Papier haben, sondern einen Schlauch....).

naja, Dank Eueren Kommentaren, der Gebrauchsanweisung und einem anderen Internet-Forum habe ich mich glaub ich nicht allzu schlecht angestellt. Trotzdem ist es einmal "schiefgelaufen". Nunja, zumindest gelaufen. In meine nun befleckte Unterwaesche^^

Habt ihr es alle hinbekommen mit etwas Uebung? Oder sollte ich mir Binden zulegen und davon ausgehen, dass ich das "leak" nicht verhindern kann?

Und ja, auch ich wuesste gerne, wie das mit dem Cup und Geschlechtsverkehr praktisch umzusetzen sein koennte :-D


Danke fuers "entaengstigen", ohne dieses Forum haette mich der Cup vermutlich um einiges mehr beaengstigt!
<a><img></a>
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5660
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Frauen: Regel-Hygiene auf Reisen - Menstruations-Cup?

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo sisters :)

Zum Thema Sex und Diva-Cup:
Das war keine Empfehlung meinerseits, sondern der Hinweis, dass es möglich ist ;).
Silicon hat "hautähnliche" Eigenschaften und ist "vor Ort" weich warm und biegsam.... - also einfach versuchen. Zur Geburtenkontrolle ist es allerdings trotz seiner Position nicht geeignet!

@ Charlymelon:
Wenn Du zusätzlich Binden brauchen solltest, wäre die Diva eigentlich überflüssig :roll:. Ich gehe davon aus, dass es sich um Anfängerpech gehandelt hat und dass es bei dem einen Malheur bleibt.

@ Lena:
"Drüber pinkeln" scheint mir bei Wassermangel eine probate Alternative, ansonsten hilft ein Taschentuch zum ausputzen und Du reinigst die Diva gründlich, wenn Du die Gelegenheit dazu hast.

Liebe Grüße :)
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]
AndreaNord
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 25 Aug 09 15:41

Frauen: Regel-Hygiene auf Reisen - Menstruations-Cup?

Ungelesener Beitrag von AndreaNord »

Ich hab inzwischen auch zwei Menstruationstassen in verschiedenen Größen. Bei mir ist es so, dass das mit der größeren sogar besser funktioniert. Dabei fand ich die schon echt ganzschön groß. Aber die kann ich besser handeln. Komm ich besser dran.
Zum einsetzen falt ich die auch und die Methode mit dem Sauberpinkeln hat sich bei mir als die praktischste erwiesen. Das funktioniert halt auch, wenn kein Wasser in Reichweite ist. Im Ausland hatte ich immer feuchte Pflegetücher dabei.
Und zu den Kosten kann ich nur sagen, das hat sich ganz schnell relativiert und ausgezahlt...
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“