Nicht-Erstattung von Behandlungskosten gefährdet Reisejahr

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Hier:
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Mari33
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 05 Jan 17 15:58

Nicht-Erstattung von Behandlungskosten gefährdet Reisejahr

Ungelesener Beitrag von Mari33 » 05 Jan 17 16:00

Hallo ihr Lieben,

Leider hat sich bei mir ein finanzielles Problem ergeben, weshalb meine gesamte Reise (Indien, Sri Lanka, Australien - 12 Monate) auf der Kippe steht.

Und zwar werde ich am 1. Februar ein zweites Mal an der Niere operiert. Danach wird mir eine Harnleiterschiene eingesetzt, die 8 Wochen später entfernt werden muss. Die Reise soll am 21. Februar losgehen, alle Flüge sind schon gebucht. Da ich die Nachwirkungen der OP schon kenne, traue ich mir zu, die Reise weiterhin am 21. Februar zu starten. Der Arzt sagt ebenfalls, dass ich reisetauglich sein würde, falls keine Komplikationen auftreten.
Die Entfernung der Schiene steht also zu Anfang April an. Zu dieser Zeit plane ich in Sydney zu sein. Leider übernimmt meine Auslandskrankenversicherung der Hansemerkur "geplante Behandlungen" nicht. Meine gesetzliche Krankenkasse in Deutschland möchte diese Kosten ebenfalls nicht übernehmen.

Habt ihr vielleicht noch Ideen, wie ich das Problem lösen könnte?

Liebe Grüße von einer verzweifelten,
Maria

MichaC
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 205
Registriert: 06 Apr 15 14:21

Erstattung Behandlungskosten - Reise steht vor dem Aus

Ungelesener Beitrag von MichaC » 05 Jan 17 17:12

Was für Lösung soll es da geben ?
Buche die Flüge um !
Ich bin kein Arzt aber die op scheint ja recht kompliziert zu sein.
Sollten irgend welche Probleme wegen deiner Vorerkrankungen auftreten im Ausland auftreten bezahlt deine Hanse Merkur kein Pfennig. !! Da würde ich echt aufpassen. Sonst wird es teuer.
Wird gesund und flieg dann.

lostinspace369
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 07 Jun 11 15:53

Nicht-Erstattung von Behandlungskosten gefährdet Reisejahr

Ungelesener Beitrag von lostinspace369 » 05 Jan 17 19:06

Du hast vier Möglichkeiten, ist blöd, aber ist so

1. Zurückfliegen, machen lassen und Urlaub fortsetzen
2. In Australien machen lassen und selbst zahlen (aber die Ärzte dort müssen die Methode aus Deutschland schon genau kennen !!)
3. Fragen, ob die Schiene länger drin bleiben kann (bei einer 12 Moante dauernden Reise wohl eher schlecht)
4. Gar nicht auf Reise gehen oder erst später

Hast Du eine Reise-Rücktritt-Versicherung ? Wenn nein, frag trotzdem mal bei der Airline an. Ich hatte auch so ein Erlebnis und konnte wegen einer Krankheit nicht fliegen. Als ich den Flug storniert habe, hat die nette Dame von Singapore Airlines von selbst angeboten, dass ich den Flugpreis erstattet bekomme, wenn ich ein Attest vorlegen kann. So ist es auch gekommen.

Im Zweifel verkürzt Du also Deine Reise von 12 auf 10 Monate. Das ist immer noch länger, als die meisten jemals weg können.

Viel Erfolg !

Jürgen

Mari33
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 05 Jan 17 15:58

Nicht-Erstattung von Behandlungskosten gefährdet Reisejahr

Ungelesener Beitrag von Mari33 » 23 Jan 17 19:05

Danke für eure Hilfe, auch wenn mich eure Nachrichten nicht gerade gefreut haben ;)

Es gibt ein paar Neuigkeiten: Die Operation wird nun zum Glück doch nicht mehr nötig sein und Folgeuntersuchungen sind vorerst ebenfalls nicht geplant. Nach den Vertragsbedingungen meiner Auslandskrankenversicherung schließt diese nur für "geplante Behandlungen" Leistungen aus. Wenn ich also während der Reise wider Erwarten Probleme mit meiner Niere bekommen sollte, müsste mein Versicherer anfallende Kosten übernehmen, richtig?

Hat von euch jemand damit schon Erfahrungen machen müssen?

Bin über jede Hilfe dankbar,
Mary

lostinspace369
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 07 Jun 11 15:53

Nicht-Erstattung von Behandlungskosten gefährdet Reisejahr

Ungelesener Beitrag von lostinspace369 » 23 Jan 17 19:11

Die Antwort ist: Jein :evil:

Im Ernst: Wenn es so ist, wie Du schreibst, muss die Versicherung zahlen. Sie wird sich vielleicht sträuben. Hast Du einen Arztbrief, der Deine Angaben bestätigt ? Dann bist Du auf der sicheren Seite.

Gut, dass es jetzt doch noch klappt. Viel Spaß und Gute Gesundheit !!

Jürgen

MichaC
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 205
Registriert: 06 Apr 15 14:21

Nicht-Erstattung von Behandlungskosten gefährdet Reisejahr

Ungelesener Beitrag von MichaC » 23 Jan 17 19:25

Wieso sollen die dir das bezahlen?
Du hast eine Vorerkrankungen die du kennst fliegst weg und erwartest das sie bezahlen ?! Das glaub ich nicht.
Ich hatte das selbe Problem. Ich glaube die haben mir geantwortet das alle Krankheiten die sechs Monate vor Abflug bekannt waren nicht bezahlt werden.
Ich schaue mal in meinen Mails

lostinspace369
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 07 Jun 11 15:53

Nicht-Erstattung von Behandlungskosten gefährdet Reisejahr

Ungelesener Beitrag von lostinspace369 » 23 Jan 17 20:03

Im Zweifel würde ich Mal einen Anwalt fragen, z.B. im Internet auf einer der Plattformen gegen eine überschaubare Gebühr.

So wie ich das verstehe, ist bei Mary keine medizinische Behandlung nötig, aktuell. Deshalb ist jeder medizinische Vorfall unvorhersehbar und müsste bezahlt werden.

Aber wie gesagt, sicher wäre es, Mal jemanden vom Fach zu fragen.

Jürgen

Mari33
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 05 Jan 17 15:58

Nicht-Erstattung von Behandlungskosten gefährdet Reisejahr

Ungelesener Beitrag von Mari33 » 23 Jan 17 20:36

MichaC hat geschrieben:Wieso sollen die dir das bezahlen?
Du hast eine Vorerkrankungen die du kennst fliegst weg und erwartest das sie bezahlen ?! Das glaub ich nicht.
Ich hatte das selbe Problem. Ich glaube die haben mir geantwortet das alle Krankheiten die sechs Monate vor Abflug bekannt waren nicht bezahlt werden.
Ich schaue mal in meinen Mails
Eine ähnliche Aussage habe ich telefonisch auch erhalten.. Allerdings entspricht das nicht den Vertragsbedingungen. Dort ist nur von "geplanten Behandlungen" die Rede, nichts von einer 6-Monatigen beschwerdefreien Zeit oder ähnlichem.

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5633
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Nicht-Erstattung von Behandlungskosten gefährdet Reisejahr

Ungelesener Beitrag von Astrid » 26 Jan 17 2:23

Hallo Mari :)
Nach den Vertragsbedingungen meiner Auslandskrankenversicherung schließt diese nur für "geplante Behandlungen" Leistungen aus. Wenn ich also während der Reise wider Erwarten Probleme mit meiner Niere bekommen sollte, müsste mein Versicherer anfallende Kosten übernehmen, richtig?
Diese Frage wird Dir letztendlich nur Deine Versicherung beantworten können, auch weil nicht bekannt ist, weshalb Du an der Niere operiert worden bist. Da weitere Eingriffe erforderlich sein können (auch wenn sie ggw. anscheinend doch nicht nötig sind), vermute ich, dass die Auslandkskrankenversicherung Deine "Nierengeschichte" als Vorerkrankung klassifiziert und anfallende Therapiekosten wegen erneuter Nierenprobleme NICHT übernehmen wird.
Allerdings entspricht das nicht den Vertragsbedingungen. Dort ist nur von "geplanten Behandlungen" die Rede, nichts von einer 6-Monatigen beschwerdefreien Zeit oder ähnlichem.
Sorry, aber das kann ich kaum glauben, da die HanseMerkur in ihren Vertragsbedingungen zumindestens in der für bis zu einem Jahr geltenden Auslandskrankenversicherung unter dem Punkt "Einschränkungen des Versicherungsschutzes" ausdrücklich auf Vorerkrankungen hinweist.

Siehe dazu bitte auch die Themen:
-> Auslandskrankenversicherung: Definition Vorerkrankung?
-> Auslandskrankenversicherung ohne Vorerkrankungen-Ausschluß?

Bzw. lies auch noch mal genau die Versicherungsbedingungen Deiner Auslandskrankenversicherung.

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“