Digitalfotos komprimieren

Was man (außer Computern und Datenspeichern, s.u.) an Reise-Elektronik mitnehmen kann: Fotoapparate, Smartphones, Videokameras, Akku-Ladegeräte, weltweite Mobiltelefone, GPS, Solarpanels, usw.
Hier:
Info-Pool Reise-Elektronik:
Neue Themen bitte auf eine Frage / ein Gerät / eine spezifische Einzelthematik beschränken und diese bitte im Betreff benennen. Beim Antworten bitte beim vorgegebenen Thema bleiben und für Themenwechsel ein neues Thema aufmachen und ggf, verlinken.
Danke! :)
Benutzeravatar
Jorge
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 05 Feb 03 16:31
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Digitalfotos komprimieren

Ungelesener Beitrag von Jorge » 13 Nov 03 9:13

Liebe Silke, lieber Andy

Ist zwar schon eine Weile her, und unterdessen sind wir in unserer Vorbeireitung recht fortgeschritten. Kamera haben wir gekauft, Notebook und CD-Brenner ebenfalls - da steht also nichts mehr im Weg.
ABER - ihr habt geschrieben, dass ihr die Fotos fürs Internet jeweils komprimiert. Da ich ein Laie und Neuling auf diesem Gebiet bin, wäre ich froh, wenn ihr mir kurz sagen könntet, wie ihr diese Bilder komprimiert und wie die ideale Grösse für Bilder fürs Internet sind.

Vielen Dank und liebe Grüsse

Jorge und Siby
Ein Schiff ist im Hafen sicher, dafür wurde es aber nicht gebaut!
www.tauchcenter.ch

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Digitalfotos für Webseite komprimieren

Ungelesener Beitrag von MArtin » 13 Nov 03 12:18

Lieber Jorge,
je nach Auflösung liefert eine Digitalkamera sehr große Fotos, deren Datengröße im Bereich mehrerer Hundert KB bzw. einiger MB liegt. Auch die Abmessungen (in Pixeln) der Originalfotos sind meist größer als ein Bildschirmfenster.
Um die Fotos in Fläche und Datengröße anzupassen, gibt es viele Fotobearbeitungsprogramme in jeder Preisklasse (google: Fotokompressoren, Fotoforum). Diese komprimieren Fotos meist wahlweise im .jpg oder .gif- Format. Dabei findet ein Informations- und Qualitätsverlust statt.
Auch Windows XP hat irgendwo eine Funktion, die bei E-Mail-Versand eines Fotos nachfragt und das Foto auf Wunsch verkleinert.

Die ideale Größe für's Internet:
Grundsätzlich gilt: Je größer das Format eines Fotos, desto mehr KB hat auch die Fotodatei. Je kleiner die Dateigröße (in KB) bei akzeptabler Fotoqualität, umso besser. Richtwerte liegen ca. zwischen 10 und 40 KB.

Wie Du ein Gefühl für die Fotogrößen bekommst:
Auf unserer Website sind ja tausende von Fotos und alle sind komprimiert.
Die größten Fotos sind in der Diashow und am Anfang eines Kapitels (Beispiel), in den Reiseberichten (Beispiel) sind rechts und links am Textrand wesentlich kleinere, die winzigsten Bilder findest Du im Kapitel Partner.
Wenn Du nun mit der rechten Maustaste auf ein Foto klickst, zeigt Dir das Kontextmenu-> Eigenschaften sowohl die Größe (KB) als auch die Abmessungen (Pixel) an.
So dürftest Du schnell einen guten Überblick bekommen.

Mit den verschiedenen Komprimierungsprogrammen kenne ich mich nicht so aus. Wahrscheinlich hast Du sogar eines mit der Kamera geliefert bekommen?

Wenn es Dich tröstet: Ich stand nach unserer Abreise - wie der Ochs vor'm Berg - vor den gleichen Fragen... :)

Liebe Grüße

P.S. Ich habe aus Deiner Frage einen selbständigen Beitrag gemacht, hoffe das ist ok.

Brainticket
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 02 Feb 05 15:20
Wohnort: südliches NRW

Re: Digitalfotos komprimieren

Ungelesener Beitrag von Brainticket » 24 Jul 05 15:04

Hi
Ein kostenloses und einfach zu bediendendes Bildbearbeitungsprogramm ist Irfan View.
http://www.irfanview.com/
Ein Bild zu verkleinern geht ganz einfach über
Image->Resize/Resample Image ;)

Da ich mich selber leider mit Bildbearbeitungsprogrammen nicht wirklich auskenne, hat jemand eine Lösung dafür, wie man mehrere bilder auf einmal verkleinern kann?

Das man z.B. die gewünschten Bilder markiert, gewünschte skalierung eingiebt and go for it....

Geht das vielleicht sogar auch irgendwie mit Irfan View?

Benutzeravatar
flix
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 07 Dez 04 15:49
Kontaktdaten:

Re: Digitalfotos komprimieren

Ungelesener Beitrag von flix » 24 Jul 05 15:38

Soweit ich weiss unterstützt IrfanView Batchkonvertierung, mit der ganze Ordner resized/resampled werden können. Nutze das Programm allerdings nicht (Nur Photoshop) und kann es daher grade nicht selbst ausprobieren.

Benutzeravatar
flix
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 07 Dez 04 15:49
Kontaktdaten:

Re: Digitalfotos komprimieren

Ungelesener Beitrag von flix » 24 Jul 05 15:41

Ansonsten kann ich noch EasyThumbnails empfehlen. Hat den Vorteil, dass man es nicht installieren muss, sondern einfach vom USB Stick aus starten kann. Unterstützt ebenfalls die Resize/Resamplefunktion für mehrere Bilder auf einmal.

Das kompakte Freeware Programm ist hier zu bekommen:
http://www.zdnet.de/downloads/prg/t/t/de0DTT-wc.html

(Zdnet.de/downloads ist auch sonst eine gute Anlaufstelle für kleine Freeware/Shareware Tools)

Brainticket
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 02 Feb 05 15:20
Wohnort: südliches NRW

Re: Digitalfotos komprimieren

Ungelesener Beitrag von Brainticket » 24 Jul 05 17:04

Hi
Hab nun Dank deiner Nennung des Begriffs "Batchkonvertierung" rausgefunden wie man mit IrfanView mehrere Bilder auf einmel skalieren und auch umbenennen kann. Man muss nur wissen nach was man suchen soll :)

Falls es wen interesiert, ist ganz einfach.
IrfanView starten->'B' drücken, bzw. über File->Batch Conversion/Rename

Input Files wählen->Output Ordner angeben

Die Einstellungen zum skalieren des Bildes findet man unter den "advanced Options"

Der Rest ist eigentlich selbsterklärend.

Benutzeravatar
TropicHeat
Mitglied im WRF
Beiträge: 418
Registriert: 18 Apr 05 7:08
Wohnort: back home: Australia
Kontaktdaten:

Re: Digitalfotos komprimieren

Ungelesener Beitrag von TropicHeat » 25 Jul 05 4:38

Ein anderer technischer Aspekt in Bild-Kompremierung:

Computer-Bildschirme können nur 72 DPI (Digital Pixels per Inch) darstellen, Digitalkameras speichern Fotos in 300 bis zu 600 DPI (die Auflösung notwendig für Papier-Drucke).

Eine "vernünftige" Optimierung für Internet-Seiten sollte ungefähr so ausfallen:
maximale File-Grösse zwischen 50 Kb (optimal) und 90 Kb (maximal)
72 dpi Auflösung
Bilder um die 540x720 bis zu 600x800 Pixel (und kleiner)
gespeichert als .jpg mit ca. 15 - 20 % Komprimierung
GIF Format eignet sich nicht für Fotografien
Im Camper unterwegs durch Amerika von 03/06 bis 05/09: http://dare2go.com

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Reise-Elektronik: Reisekamera, Videocam, Handy, GPS, Ebook-Reader, Solarpanel...“