Französisch lernen in Afrika

Das Afrikaforum im Weltreiseforum: Gerade irgendwo in Afrika unterwegs oder Vorbereitungsfragen speziell zu afrikanischen Ländern inkl. Azoren, kanarische Inseln Madeira, Las Palmas, Madagaskar, Kap Verden, Mauritius, Seychellen ...

Moderator: mzungu-daudi

routard
WRF-Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 11 Jun 17 20:25

Französisch lernen in Afrika

Ungelesener Beitrag von routard » 11 Jun 17 20:42

Hallo,bin neu hier und spiele mit dem Gedanken nächstes Jahr in ein afrikanisches Land zu reisen ,um die Basis der französischen Sprache zu lernen.

Da ich zurzeit Student bin sollten in dieser Region die Preise für Unterkunft und Essen halbwegs günstig sein.

Wo seid Ihr schon gewesen und was könnt ihr empfehlen?

Reisefee95
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 09 Mai 17 12:30

Französisch lernen in Afrika

Ungelesener Beitrag von Reisefee95 » 13 Jun 17 11:27

Hallo routard,

zum Französisch lernen in Frankreich würde ich dir den Senegal oder die Elfenbeinküste empfehlen!

Viele Spaß
Meine Vorstellung: reise-forum.weltreiseforum.de/viewtopic.php?p=141222

Reisefee95
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 09 Mai 17 12:30

Französisch lernen in Afrika

Ungelesener Beitrag von Reisefee95 » 13 Jun 17 11:32

Reisefee95 hat geschrieben:Hallo routard,

zum Französisch lernen in Frankreich würde ich dir den Senegal oder die Elfenbeinküste empfehlen!

Viele Spaß
Entschuldigung, das sollte natürlich "zum Französisch lernen in Afrika" heißen :D
Meine Vorstellung: reise-forum.weltreiseforum.de/viewtopic.php?p=141222

routard
WRF-Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 11 Jun 17 20:25

Französisch lernen in Afrika

Ungelesener Beitrag von routard » 13 Jun 17 19:04

Danke für die rasche Antwort,
darf man fragen, warum du diese beiden Länder vorschlägst?
Warst du dort schon dort?

BikeAfrica
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 251
Registriert: 14 Mai 03 20:37
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Französisch lernen in Afrika

Ungelesener Beitrag von BikeAfrica » 13 Jun 17 22:32

... wenn Du in den kleinen Lokalen isst, die die Einheimischen auch aufsuchen, bist Du in vielen Ländern bei 50 Cents bis ein Euro für ein Essen pappsatt.
Einige französischsprachige Länder haben sehr ausgeprägte Regenzeiten. Da solltest Du zusehen, dass Du die richtige Jahreszeit erwischst.

Gruß
Wolfgang
Es gibt vierzig Arten von Wahnsinn, aber nur eine Art von gesundem Menschenverstand (Ghana)

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 750
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Französisch lernen in Afrika

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 13 Jun 17 23:23

BikeAfrica hat geschrieben:... wenn Du in den kleinen Lokalen isst, die die Einheimischen auch aufsuchen, bist Du in vielen Ländern bei 50 Cents bis ein Euro für ein Essen pappsatt.
Die Frage ist ob du da Essen willst. ist halt keine schöne asiatische Garküche.

Reisefee95
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 09 Mai 17 12:30

Französisch lernen in Afrika

Ungelesener Beitrag von Reisefee95 » 14 Jun 17 10:09

routard hat geschrieben:Danke für die rasche Antwort,
darf man fragen, warum du diese beiden Länder vorschlägst?
Warst du dort schon dort?
Meine Familie väterlicherseits stammt aus dem Senegal. Ich war dort zwei Mal in meinem Leben. Einmal als kleines Kind und dann nochmal vor 8 Jahren (seitdem aber nicht mehr). Mir hat es dort sehr gut gefallen und ich habe mich nie unsicher gefühlt. Es spielt aber natürlich eine große Rolle, dass ich nur mit Einheimischen unterwegs war, die dort die Leute, die Gegebenheiten und die "kritischen Orte" kennen, die man eher meiden sollte.
:wink: Erwähnenswert ist auch, dass ich nur die Gegend rund um Dakar kenne - das Hinterland und die Grenzregionen zu Mali und Mauretanien sagen mir nichts. Gerne kannst du mich bei Rückfragen nochmal kontaktieren. :)

In der Elfenbeinküste war ich noch nie, aber sie gilt im regionalen Vergleich als vergleichsweise sicher. Somit würde ich, wenn du nicht unbedingt die "Mainstream-Urlaubsregionen" wie Tunesien oder Marokko zum Französisch lernen besuchen willst, die beiden o.g. Länder empfehlen. :wink:
Meine Vorstellung: reise-forum.weltreiseforum.de/viewtopic.php?p=141222

BikeAfrica
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 251
Registriert: 14 Mai 03 20:37
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Französisch lernen in Afrika

Ungelesener Beitrag von BikeAfrica » 14 Jun 17 20:05

Tobilein hat geschrieben:
BikeAfrica hat geschrieben:... wenn Du in den kleinen Lokalen isst, die die Einheimischen auch aufsuchen, bist Du in vielen Ländern bei 50 Cents bis ein Euro für ein Essen pappsatt.
Die Frage ist ob du da Essen willst. ist halt keine schöne asiatische Garküche.
... ich habe mit den einfachen Garküchen in Afrika in etlichen Ländern gute Erfahrungen gemacht. Evtl. sollte man sich zeitweise vegetarisch ernähren. Das mache ich in Asien aber häufig auch lieber.

Gruß
Wolfgang
Es gibt vierzig Arten von Wahnsinn, aber nur eine Art von gesundem Menschenverstand (Ghana)

Benutzeravatar
muger
WRF-Spezialist
Beiträge: 533
Registriert: 28 Nov 11 18:58
Kontaktdaten:

Französisch lernen in Afrika

Ungelesener Beitrag von muger » 14 Jun 17 20:29

Hallo

Ich würde vielleicht eher in Marokko oder Tunesien in die Sprachschule gehen. Die sprechen eher ein brauchbares Französisch als in Westafrika.
Wenns aber der Senegal sein soll, dann würde ich die Casamance wählen. Die Landschaft und das Leben sind da sehr angenehm - wie in T hailand...

liebe Grüsse vom Muger
.

Antworten

Zurück zu „Afrika - inkl. Kanaren, Azoren, Madagaskar & Mauritius“