Kolumbien: Carpurgana nach Panama

Ins Forum Südamerika gehören Infos und Fragen zu Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Guyana, Kolumbien, Paraguay, Peru, Surinam, Uruguay, Venezuela und, nur falls nicht einzelthematisch möglich, Fragen, die neben o.g. Ländern auch ein mittelamerik. Land mit einbeziehen.
Hier:
Südamerika-Infopool: Fragen und Infos zu Südamerika hier streng einzelthematisch posten, nur direkt auf den Thementitel bezogen informativ antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen außerhalb Südamerikas oder themenfremde Zusatzfragen).
Bitte hilf, die Suche im Südamerikaforum allen effektiv zu erhalten. Danke
ohlme
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 30 Aug 14 20:33

Kolumbien: Carpurgana nach Panama

Ungelesener Beitrag von ohlme » 30 Aug 14 20:36

Hallo ihr da draussen,

ich bin derzeit in Kolumbien und werde demnaechst nach Panama reisen.
Lange Zeit hat man ja gehoert,dass es keine Landweg gibt, bzw. dieser zu gefaehrlich sei.

Jetzt habe ich aber gehoert,dass man ueber Carpurgana, Sapzurro ohne Probleme nach panama reisen kann.

Hat jemand von euch Erfahrung damit?
(Ich werd wahrscheinlich mit einem Boot ueber San Blas von Carpurgana nach Carti fahren)

Danke schonmal!!!
Kerstin

Ockel_3
Mitglied im WRF
Beiträge: 382
Registriert: 08 Mai 13 11:10
Wohnort: Kolumbien

Kolumbien: Carpurgana nach Panama

Ungelesener Beitrag von Ockel_3 » 30 Aug 14 23:43

ohlme hat geschrieben: Jetzt habe ich aber gehoert,dass man ueber Carpurgana, Sapzurro ohne Probleme nach panama reisen kann.
@Ohlme, nur um deine Frage/dein Problem ueberhaupt mal ein bisschen zu verstehen:

du willst also bereits von da, wo du derzeit in Kolumbien bist, auf dem Landweg nach Capurgana, das ja immer noch in Kolumbien ist?

Falls ja: wo bist du und wie auf dem Landweg soll das "problemlos" gehen?

Falls nein: warum, wenn du mit dem Boot/mit dem Flugzeug nach Capurgana willst, soll es dann von da dann ausgerechnet auf dem Landweg weitergehen?

Benutzeravatar
Ohlne1

Kolumbien: Carpurgana nach Panama

Ungelesener Beitrag von Ohlne1 » 31 Aug 14 1:43

Sorry das war zu ungenau.

Also ich bin derzeit in Taganga und möchte per Bus nach Carpurgana, über Monteria und dann mit dem Boot von Turbo aus.
Es sei denn, ihr schreibt mir hier, dass Carpurgana und die Grenze zu Panama total gefährlich sind und ich sie besser meiden sollte.

Gruß
Ohlme

Ockel_3
Mitglied im WRF
Beiträge: 382
Registriert: 08 Mai 13 11:10
Wohnort: Kolumbien

Kolumbien: Carpurgana nach Panama

Ungelesener Beitrag von Ockel_3 » 31 Aug 14 2:09

[OT: Ohlme, hast du dein Passwort verschusselt, oder warum jetzt Ohlne mit N?]

Also, da muesstest du ja durch Cartagena, da lebe ich uebrigens, und ich weiss nur, dass "die" Reise von Kolumbien nach Panama, wenn man nicht dahin fliegen will, von Cartagena aus mit dem Boot geht. Boote von Cartagena aus gehen staendig und werden auch gern gebucht, weil die Reise ein Abenteuer fuer sich ist und man auch in San Blas Pause macht und so weiter.

Klar, mit dem Bus bis nach Turbo ist bestimmt billiger, das geht auch, ich habe eine Freundin, die pendelt immer mit dem Bus zwischen Cartagena und Turbo: problemlos. Aber dann bist du in Turbo und nicht in Capurgana. Ich weiss nur, dass die Regierung die Fluege nach Capurgana gesperrt hat, weil das da alles zu unsicher ist.

Klar, wenn du einen findest, der dich mit dem Boot von Turbo nach Capurgana schippert, dann unterlaeufst du das Verbot. Aber dann bist du in Capurgana, also im hochgefaehrlichen Chocó (sagt man; ich kann es nicht bestaetigen, weil ich da nie hinwollte) und damit immer noch in Kolumbien.

Und wie dann weiter von Capurgana aus? Zu Fuss durch den Urwald oder wie? Was sagen denn da deine Informanten? Welche Indianerpfade kennen die denn da?

Benutzeravatar
ohlme 1

Kolumbien: Carpurgana nach Panama

Ungelesener Beitrag von ohlme 1 » 01 Sep 14 1:34

Es gibt neben den Anbietern, die von Cartagena über San Blas nach Panama schuppen auch einen Anbieter, der das von Carpurgana aus macht. -> sanblasadventures.

Auf deren Website schreiben sie, dass man von Turbo aus das tägliche Boot nach Carpurgana nimmt. Dort trifft man dann die Tourverantalter.
Die Tour selbst startet dann in Sapzurro, wo das Boot ablegt.

Aber danke für deine Antwort. Von dem Flugverbot wusste ich nicht und das klingt ja dann doch eher nach unsicherem Gebiet.

Viele Grüße

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5636
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Darien Gap - Übergang Panama nach Kolumbien

Ungelesener Beitrag von Astrid » 01 Sep 14 19:31

Hallo :)

Gut, dass Ockel mit seinen Nachfragen nicht locker gelassen hat. ;)
ohlme hier hat geschrieben:Also ich bin derzeit in Taganga und möchte per Bus nach Carpurgana, über Monteria und dann mit dem Boot von Turbo aus.
Nur um die Route innerhalb Kolumbiens noch mal für alle verständlich darzustellen:
Carpurgana liegt nödlich von Turbo. Bis Turbo kann man mit dem Bus fahren, von dort aus nach Carpurgana gelangt man nur mit dem Boot
(s.a.: Google-Maps).
ohlme hier hat geschrieben:Ich werd wahrscheinlich mit einem Boot ueber San Blas von Carpurgana nach Carti fahren

Den Trip in umgekehrter Richtung hat schon jemand im WRF gemacht und darüber im passenden Thema geschrieben: -> Mit dem Schiff von Panama nach Cartagena, Kolumbien?. :)

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Ockel_3
Mitglied im WRF
Beiträge: 382
Registriert: 08 Mai 13 11:10
Wohnort: Kolumbien

Darien Gap - Übergang Panama nach Kolumbien

Ungelesener Beitrag von Ockel_3 » 01 Sep 14 19:49

Ja, @Astrid, Ohlme ist in Taganga, im Norden Kolumbiens an der Kueste, dann will sie mit dem Bus an der Kueste entlang nach "unten" und kommt nach Cartagena. Da muesste sie dann - wenn sie sich von der vernunft leiten liesse - entweder mit dem Boot oder mit dem Flugzeug auf direktem Wege nach "links", also nach Westen, nach Panama eben.

Aber nein, Ohlme will weiter nach "unten" mit dem Bus, bis sie in Turbo ankommt. Von da will sie dann mit dem Boot wieder "nach oben", bis Capurgana eben.

Und in Capurgana kommt sie natuerlich dann schon auch nach Panama, denn Indianer Trampelpfade durch den Urwald wird es da schon geben. Und nach ein paar Wochen duerfte man dann die panamesische Grenze unbemerkt ueberschritten haben, unbemerkt, weil im Urwald halt keine Zollhaeuschen stehen.

Nein, im Ernst: es waere voellig verrueckt, auf dem Landweg nach Panama zu wollen.

Und das was du, @Astrid, als umgekehrten Weg angegeben hat, das war eben der NORMALE Weg, denn der dortige User Goldi ist eben mit dem Schiff - und nur mit dem Schiff - von Panama nach Kolumbien (Cartagena).

Und genau so sollte es Ohlme auch machen, MIT DEM SCHIFF, nur halt von Cartagena NACH Panama. (Man erinnere sich, Ohlme hatte sich nach einem "Landweg", also nach einem Weg durch den Urwald, erkundigt).


[Bei allem Respekt - aber lies bitte noch mal den von mir verlinkten Beitrag, dann wirst Du sehen, dass Goldi sehr wohl den "umgekehrten" Weg per Boot gewählt hat und genau NICHT nach Cartagena geschippert ist, weil dorthin kein Boot ging... - Astrid :)]

flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 956
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Darien Gap - Übergang Panama nach Kolumbien

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 01 Sep 14 23:23

Ockel_3 hat geschrieben: Und in Capurgana kommt sie natuerlich dann schon auch nach Panama, denn Indianer Trampelpfade durch den Urwald wird es da schon geben. Und nach ein paar Wochen duerfte man dann die panamesische Grenze unbemerkt ueberschritten haben, unbemerkt, weil im Urwald halt keine Zollhaeuschen stehen.
Ich frage mich ob die den Dschungel schon mal von unten gesehen hat ausser im Tropenhaus im Zoo. Und da auch nur 1 Woche durchlaufen ? :roll: Schon mal gemacht?

Hitze, Feuchtigkeit das die Klamotten nicht trocknen können. Tausende von Viecher, also die kleinen, wobei Mücken noch das kleinste Problem sind, Blutegel, Stechfliegen, bissige Ameisen und vieles was erst siehst wenn es Dir aus dem Arm, Gesicht oder Schuh ziehst zum Beispiel 15cm lange und 1cm breite Tausendfüssler die Dir von in die Hose kriechen . Spinnen die auf Kopf und Augenhöhe über dem Pfad hängen. Den Krach nachts im Dschungel von Tieren und Vögeln. Mal ganz abgesehen von Schlangen und anderem giftigen Getier.

Schon mal gegessen was die Indianer Essen ? Maden, Schlangen usw. oder willst alles selber mitschleppen. ?

Nur mal so als Gedankenanregung.
Don't leave for tomorrow what you can fly today

Ockel_3
Mitglied im WRF
Beiträge: 382
Registriert: 08 Mai 13 11:10
Wohnort: Kolumbien

Darien Gap - Übergang Panama nach Kolumbien

Ungelesener Beitrag von Ockel_3 » 03 Sep 14 9:38

@Ohlme, moeglicherweise ist es dir ja bei deiner Anfrage, ob und wie man auf dem Landweg (also durch den Dschungel) von Taganga nach Panama kommt, auch oder nur um die Moeglichkeit gegangen, moeglichst billig zu reisen (gesagt hast du es allerdings nicht).

Falls dem so ist, hab ich noch einen ganz speziellen Tipp fuer dich:

Es gibt in Kolumbien neuerdings eine Billig Airline, die innnerkolumbianische Fluege anbietet - ALLERDINGS auch einen Flug nach ausserhalb, naemlich BOGOTA - PANAMA.

Ich habe mal den One Way Preis gegoogelt: sage und schreibe bloss 139,54 US Dollar, also gerade mal 107 Euro.

http://www.vivacolombia.co/Pages/FlightHandler.aspx

Also @Ohlme: schlag dich gegegebenfalls mit dem Bus durch von Taganga nach Bogota - oder flieg von Santa Marta mit eben dieser Fluggesellschaft nach Bogota; vielleicht geht das ja - und dann machst du den genannten Billigflug nach Panama.

Mit dem Boot von Cartagena nach Panama ist jedenfalls teurer.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Südamerika Forum“