Russland: Region Kabardino-Balkarien - Sicherheit?

Russland, Belarus, Ukraine, Moldawien, Georgien, Aserbaidschan, Armenien, Kasachstan, Usbekistan, Turkmenistan, Kirgistan, Tadschikistan, Mongolei - China, Korea, Japan, Taiwan (grenzüberschreitende Fragen zur Transsibirischen Eisenbahn bitte in den Transport-Pool)

Moderator: Eliane

Antworten
RalphSCH
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 02 Jul 18 12:58

Russland: Region Kabardino-Balkarien - Sicherheit?

Ungelesener Beitrag von RalphSCH » 02 Jul 18 14:54

Hallo Zusammen,

ich möchte gerne auf meiner Rundreise (Motorrad) um das Schwarze Meer gerne von Georgien über die Heeresstraße M3 nach Russland einreisen (Hoher Lars).

Um nach Rostow am Don zu kommen, reist man durch die Region Kabardino - Balkarien - vor dieser wird auf der Seite des Auswärtigen Amt ausdrücklich gewarnt. Es liegt aktuell keine Reisewarnung vor, aber es wird (im Gespräch mit einem Mitarbeiter des AA) darauf hingewiesen, dass es keinerlei konsularischen Schutz im Falle eines Falles gibt.

Wie sind eure Erfahrungen dort? Gibt es dort Probleme? Wie ist die Sicherheitslage tatsächlich?

Freue mich auf Antworten....vielen Dank.

Grüsse,

Ralph

Panjko
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 08 Dez 16 23:16

Russland: Region Kabardino-Balkarien - Sicherheit?

Ungelesener Beitrag von Panjko » 11 Jul 18 1:05

Hallo !

Du wirst mit übergroßer Sicherheit keine Probleme in der Region Kabardino-Balkarian haben. Selbst einem Besuch des Elbrus steht nichts im Weg.
Absolute Sicherheit gibt es nirgends.

MfG Panjko

Benutzeravatar
Tonicek
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 26 Sep 16 11:39
Wohnort: Mélnik - Böhmen - CZ

Russland: Region Kabardino-Balkarien - Sicherheit?

Ungelesener Beitrag von Tonicek » 14 Jul 18 17:20

Hi, Ralph, bin vor 2 Mon diese GEORGISCHE HEERSTRAßE von Tiflis kommend nach Nord-Ossetien gefahren, dann weiter, nicht, wie Du planst, Richtung Rostow n. D., sondern von Vladikavkas scharf rechts abgebogen nach Inguschetien, weiter nach Tschetschenien + Dagestan - absolut keine Probleme, selbst die Straßen waren, von einigen Baustellen abgesehen, zu 95 % einwandfrei. Bin alles mit dem WoMo gefahren.
Wollte dann eigentlich noch weiter Richtung Adler / Sochi / Krim, hat aber nicht ganz so geklappt, wie ich es mir vorstellte - unverhofft kommt oft.


Und, was das AA betrifft, da höre ich schon lange nicht mehr hin, eher mal unterwegs die Einheimischen fragen.

Viel Spaß.

Und "keinen konsularischen Schutz" hatte ich auch in Nordz ypern [türkisch besetztes C ypern], in A bchasien und und und . . .

Antworten

Zurück zu „Asien-Forum 2: Russland, Kaukasus, China, Zentralasien & Ostasien“